{Rezension}
Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company

Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company
von Corinna Gieseler

Hummelburg Verlag
Hardcover
Kinderbuch
288 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7478-0003-4
Ersterscheinung: 31.08.2019

Inhalt:
Freda ist erstaunt, als am 6. Dezember das Telefon klingelt und der Anrufer ihren Kater Mr Livingston sprechen möchte. Noch erstaunlicher ist aber, dass ihr Kater tatsächlich reden kann. Gemeinsam begeben die beiden sich an den Nordpol zur Christmas Company, dem Großunternehmen des Weihnachtsmanns. Weihnachten ist in Gefahr! Freda, Mr Livingstone, Engel Serafin und Kobold Jonker geraten auf ihrer gefährlichen Reise ins ewige Eis in so manches Abenteuer. Aber können die vier Weihnachten tatsächlich retten?

Meinung:
Bereits das Cover hat mich magisch in seinen Bann gezogen. Dieses Blau ist einfach himmlisch. Der lockere und flüssige Schreibstil der Autorin lässt den Leser nur so durch die Seiten gleiten. Die Schrift ist angenehm groß und die Kapitel haben eine angenehme Länge. Irgendwie hatte ich mit weihnachtlichen 24 Kapiteln gerechnet, aber es sind dann doch nur 22 gewesen. Die Geschichte ist eine schöne Mischung aus Abenteuer und Weihnachtsgeschichte. Mir persönlich waren es dann aber doch zu viele fantastische Wesen, sodass ich mich nicht vollständig auf dieses Weihnachtsabenteuer einlassen konnte.

Hinweis:
Wer sich nicht ganz so gut mit Winterfiguren und Weihnachtsbräuchen auskennt, darf gerne mal ans Ende des Buches spicken. Auf 8 Seiten kann man nachschlagen und erhält dabei hilfreiche Informationen.

Fazit:
„Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company“ ist ein spannendes Weihnachtsabenteuer, eine fantastische Reise zum Nordpol und eine unterhaltsame vorweihnachtliche Lektüre für Leser ab 10 Jahren. Von mir erhält das Buch 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Die kleine Patisserie in Paris
(Romantic Escapes, Bd. 3)

Die kleine Patisserie in Paris
Romantic Escapes, Bd. 3
von Julie Caplin

Rowohlt Verlag
Taschenbuch
400 Seiten
ISBN: 978-3-499-27554-8
Ersterscheinung: 23.07.2019

Inhalt:
Um dem Einfluss ihrer Familie zu entkommen, zögert Nina nicht lange und nutzt die Gelegenheit, um für 2 Monate in einer Patisserie in Paris auszuhelfen. Sebastian, der Chef dieser Patisserie, ist der beste Freund ihres älteren Bruders Nick und Ninas heimliche Jugendliebe. Sebastian ist ihr gegenüber ziemlich nörgelig, aber leider ist er durch ein gebrochenes Bein sehr eingeschränkt und braucht dringend Ninas Hilfe.

Meinung:
Auch Band 3 der wunderschönen „Romantic Escape“-Reihe lässt sich flüssig lesen, denn die Autorin schreibt in einem lockeren und leicht lesbaren Stil. Diesmal entführt Julie Caplin den Leser nach Paris – in meine Lieblingsstadt. „Die kleine Patisserie in Paris“ ist ein unterhaltsamer Roman mit einer wunderschönen Geschichte, die mir großes Vergnügen bereitet hat. Die leckeren Köstlichkeiten konnte man förmlich riechen und schmecken, am liebsten hätte ich Ninas Éclairs direkt durchs Buch probiert. Die Protagonistinnen Nina und vor allem die lebenserfahrene Maguerite waren zauberhaft und äußerst sympathisch. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung dieser traumhaften Reihe, denn in Band 4 soll es nach Island gehen.

Fazit:
Band 3 der „Romantic Escape“-Reihe ist eine charmante Liebesgeschichte für alle, die Paris lieben. Kleine Leckermäulchen werden ihre wahre Freude an dieser Lektüre haben, denn „Die kleine Patisserie in Paris“ lässt einem beim Lesen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Magische Momente und eine wunderbare Liebesgeschichte machen diesen Roman zu einem Lesegenuss, der absolut empfehlenswert ist und 5 von 5 Sternchen verdient hat.

Herzlichen Dank an den Rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Die kleine Bäckerei in Brooklyn
(Romantic Escapes, Bd. 2)

Die kleine Bäckerei in Brooklyn
Romantic Escapes, Bd. 2
von Julie Caplin

Rowohlt Verlag
Taschenbuch
352 Seiten
ISBN: 978-3-499-27552-4
Ersterscheinung: 21.05.2019

Inhalt:
Food-Journalistin Sophie reist nach der schmerzhaften Trennung von James für ein halbes Jahr nach New York. Jeden Morgen wird Sophie vom köstlichen Duft der Cupcakes und Bagels aus der Bäckerei unter ihrem neuen Appartement in Brooklyn geweckt. Sophie freundet sich mit Bella, der Besitzerin der Bäckerei an. Zufällig ist Bella die Cousine von Sophies Arbeitskollegen Todd. Obwohl Bella sie vor ihm warnt, muss Sophie sich eingestehen, dass sie Gefühle für Todd entwickelt. Auch Todd empfindet etwas für Sophie, allerdings glaubt er nicht an die große Liebe. Oder vielleicht doch?

Meinung:
Ich war mir nicht ganz sicher, ob mich Band 2 dieser Reihe auch so überzeugen könnte wie der Reihenauftakt. Könnte Brooklyn wirklich mit Kopenhagen mithalten? Kopenhagen war so hyggelig, so entspannt und warm. Brooklyn ist eher ein Ort voll von Kraft und Energie. Aber auch hier hat es die Autorin wieder geschafft, mich mit auf die Reise durch den Roman zu nehmen. Julie Caplin schreibt in einem lockeren und leicht lesbaren Stil und entführt den Leser an traumhafte Orte. Die Charaktere dieser Geschichte unterscheiden sich deutlich von denen aus dem kleinen Café in Kopenhagen. Dennoch habe ich die Protagonistin Sophie, die wir aus Band 1 bereits kennen, sofort in mein Herz geschlossen. Auch Bella ist eine tolle Persönlichkeit, die ich selbst gerne zur Freundin hätte. Bellas Bäckerei ist liebevoll beschrieben und man bekommt direkt ein Verlangen nach den süßen Backwaren. Übrigens befindet sich wie auch beim ersten Band auf der Innenseite des Umschlags eine Karte. Hier sind die Schauplätze der Geschichte gekennzeichnet, sodass man sich New York bildlich vorstellen kann. Das Buch ist eine wahre Liebeserklärung an New York und dieser Liebe kann man sich als Leser nicht entziehen. Ich mag diese Reihe und freue mich schon auf Frankreich, denn Band 3 entführt uns in „Die kleine Patisserie in Paris“.

Fazit:
Leider ist der 2. Band der „Romantic Escape“-Reihe kein Vergleich zum Reihenauftakt, dennoch wurde ich bestens unterhalten. „Die kleine Bäckerei in Brooklyn“ ist ein rundum toller Roman über das Leben und die Liebe und verdient 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Das kleine Café in Kopenhagen
(Romantic Escapes, Bd. 1)

Das kleine Café in Kopenhagen
Romantic Escapes, Bd. 1
von Julie Caplin

Rowohlt Verlag
Taschenbuch
416 Seiten
ISBN: 978-3-499-27553-1
Ersterscheinung: 18.12.2018

Inhalt:
Kate arbeitet für eine PR-Agentur und soll eine Pressereise nach Kopenhagen organisieren. Sie soll in kürzester Zeit sechs Journalisten für das Lebensgefühl der Dänen begeistern und ihnen den Hygge-Trend vermitteln. Es ist nicht gerade einfach, diese Gruppe an gemischten Charakteren zusammenzuhalten. Vor allem Ben reagiert genervt und kann dem Hygge-Hype nichts abgewinnen.

Meinung:
Das Cover ist schlicht und dennoch hat es mich sofort angesprochen. Auch der Schreibstil der Autorin hat mich von der ersten Seite an begeistert. Julie Caplin schreibt in einem lockeren und leicht lesbaren Stil und entführt uns nach Kopenhagen, wo wir nette Einblicke in das dänische Leben erhalten. Da ich Kopenhagen bereits kenne, konnte ich mir alles bildlich vorstellen und ich hatte das Gefühl, direkt vor Ort zu sein. Für alle, die noch nie in Kopenhagen waren, befindet sich auf der Innenseite des Umschlags eine Karte Kopenhagens, sodass der Leser gemeinsam mit Kate und ihrer Reisegruppe die traumhaft schönen Schauplätze bereisen kann. Ich fühlte mich vom ersten Moment an bestens unterhalten. Wunderbare Charaktere bereichern die ganze Geschichte und Kate, aus deren Perspektive die Geschichte erzählt wird, war mir von Anfang an sympathisch. Das Café Varme würde ich auch gerne besuchen, es ist ein Ort zum Seele baumeln lassen. Eva, die Besitzerin des Cafés ist einfach zauberhaft. Kein Wunder, dass Kate dort zu sich selbst findet. Jeder, der sich auf dieses Buch einlässt, wird seine wahre Freude daran haben und sich nichts sehnlicher wünschen, als nach Dänemark zu reisen.

Fazit:
Für mich ist der Auftakt der „Romantic Escape“-Reihe ein Lesevergnügen der ganz besonderen Art. „Das kleine Café in Kopenhagen“ ist ein unterhaltsamer Roman, der uns das Lebensgefühl der Dänen näher bringt. Es zeigt dem Leser, dass man durch eine bewusstere und achtsamere Lebensweise selbst mit kleinen Dingen glücklich sein kann. Deshalb vergebe ich liebend gerne hyggelige 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Leselauscher Wissen: Deutschland
(inkl. CD & Spielplan)

Siegessäule, Berlin

Leselauscher Wissen: Deutschland
(inkl. CD & Spielplan)
von Hans-Jürgen van der Gieth

Buch Verlag Kempen
Hardcover
Kinderbuch / Sachwissensbuch für Kinder
48 Seiten
Altersempfehlung: 7-9 Jahre
ISBN: 978-3-86740-810-3
Ersterscheinung: 28.03.2018

East Side Gallery, Berlin

Inhalt:
In dieser Ausgabe aus der „Leselauscher Wissen“-Reihe nimmt uns die 9-jährige Matilde mit auf eine spannende Reise durch Deutschland. Kinder ab 7 Jahren erhalten beim gleichzeitigen Lesen und Hören interessante Fakten über die 16 Bundesländer und die größten Städte Deutschlands. Aber auch Themen wie die Geschichte Deutschlands, berühmte Schriftsteller oder auch heimische Tiere werden vorgestellt. Als Extra liegen diesem Buch eine CD und ein Spielplan bei.

Meinung:
Ich muss gestehen, ich bin wahrscheinlich voreingenommen, was diese Reihe angeht. Denn ich habe bereits das Buch „Leselauscher Wissen: Sprache, Schrift und Medien“ von Janina Haselbach vor einiger Zeit gelesen und war vollkommen hin und weg. Ich wusste also schon ungefähr, was mich erwartet und ich wurde tatsächlich nicht enttäuscht. Das Konzept dieser Reihe ist einfach genial. Mit der beiliegenden CD kann man sich zuerst in Ruhe den Text anhören und dazu die Bilder anschauen. Dann kann man dazu übergehen, die Texte selbst zu lesen – so kann man die zahlreichen Informationen besser verstehen und verarbeiten. Die Themen werden kurz und knapp, aber dennoch äußerst lehrreich und informativ präsentiert. Leicht verständliche Texte und eine lesefreundliche Schrift erleichtern die Aufnahme und Verarbeitung der Informationen. In Kombination mit der CD und den tollen Fotos im Buch macht das Lernen wirklich Spaß. Jedes Kind sollte Fan der Reihe „Leselauscher Wissen“ sein. Ich bin es auf jeden Fall!

Tipp:
Auf der Internetseite http://www.leselauscher.com/deutschland.html gibt es spannendes Zusatzwissen. Dort erfahren wissbegierige Leselauscher wie man Sehenswürdigkeiten aus Salzteig formen, eine Stadtrallye erfinden und Brezeln backen kann.

Fazit:
Leicht verständliche Texte und eine lesefreundliche Schrift machen dieses Buch zu einem Lesehighlight für wissbegierige Kinder im Alter von 7 – 9 Jahren. Auf dem beiliegenden Hörbuch wird der Text deutlich und betont vorgelesen, sodass gerade Leseanfänger ihre Freude an dieser fabelhaften Reihe haben werden. Deshalb bekommt das Buch auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung von mir und somit auch 5 von 5 Sternchen.

Oberbaumbrücke, Berlin

Herzlichen Dank an den BVK (Buch Verlag Kempen) für dieses Rezensionsexemplar.