{Rezension}
Glöckchen, das Weihnachtspony
Das Wunder vom Nordpol

Glöckchen, das Weihnachtspony
Das Wunder vom Nordpol
von Annette Moser

LOEWE Verlag
Hardcover
Kinderbuch
136 Seiten
Altersempfehlung: 8-10 Jahre
ISBN: 978-3-7432-0340-2
Ersterscheinung: 18.09.2019

Inhalt:
Glöckchen lebt glücklich mit seiner Familie am Nordpol. Als kurz vor Weihnachten die Schneeeule Burga, die Botin des Weihnachtsmanns, verkündet, dass Glöckchens Rentierfamilie dieses Weihnachten den Schlitten ziehen darf, ist die Freude darüber groß. Doch dann erfährt Glöckchen, dass er eigentlich gar kein Rentier ist, sondern ein Pony. Und da Ponys bekanntlich nicht fliegen können, hilft jetzt nur noch ein kleines Wunder vom Nordpol…

Meinung:
Das Cover dieses Buches hat mich förmlich angestrahlt und ich habe mich sofort in das kleine Pony Glöckchen verliebt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und leicht verständlich. Die Geschichte vom Pony, das dachte, es wäre ein Rentier, ist nicht nur liebenswert und herzerwärmend, sondern auch auf kindliche Art und Weise lehrreich. Gerade in der Weihnachtszeit wird uns allen wieder bewusst wie wichtig der familiäre Zusammenhalt und die gegenseitige Liebe ist.

Fazit:
„Glöckchen, das Weihnachtspony – Das Wunder vom Nordpol“ von Annette Moser ist eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte, die für Kinder von 8 – 10 Jahren geeignet ist. Die Geschichte ist herzallerliebst und die Illustrationen sind einfach zauberhaft. Deshalb gibt es von mir weihnachtliche 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Emmi & Einschwein
Einhorn kann jeder! (Bd. 4)

Emmi & Einschwein
Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe! (Bd. 4)
von Anna Böhm
mit Illustrationen von Susanne Göhlich

Oetinger Verlag
Hardcover
Kinderbuch
208 Seiten
Altersempfehlung: 8-10 Jahre
ISBN: 978-3-7891-1375-8
Ersterscheinung: 23.09.2019

Inhalt:
Weihnachten steht vor der Tür. Endlich! Dieses Weihnachten ist ein ganz besonderes Fest, denn es ist Einschweins erstes Weihnachtfest. Keine Frage, dass sich also alle bemühen, dass es dieses Mal absolut wunderwonnig wird. Doch was ist das? Emmi und Einschwein erhalten auf ihren Wunschzettel eine merkwürdige Antwort des zuständigen Wunschwichtels Wuschel – und alle anderen Kinder auch. Klar, dass Emmi und Einschwein sich sofort Sorgen um den Wunschwichtel machen und Nachforschungen anstellen.

Meinung:
„Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe!“ ist bereits der 4. Band der zauberhaften „Emmi & Einschwein“-Reihe von Anna Böhm und da ich nicht nur Weihnachten liebe, sondern auch Emmi und Einschwein in mein Herz geschlossen habe, konnte ich es kaum erwarten, endlich diese weihnachtliche Geschichte zu lesen. Da jeder Band eine in sich abgeschlossene Geschichte beinhaltet, kann man auch gut ohne Vorkenntnisse in dieses 4. Abenteuer eintauchen. Allerdings wird jeder, der einmal vom „Emmi & Einschwein“-Fieber gepackt wurde, sicherlich auch die anderen Bücher lesen wollen. Der Schreibstil der Autorin ist einfach fantastisch, kindgerecht und lustig. Auch die Illustrationen von Susanne Göhlich, die den Text auflockern, sind einfach zauberhaft. Diese Geschichte ist nicht nur spannend, sondern wieder äußerst unterhaltsam. Passenderweise wurde das Buch in 24 Kapitel aufgeteilt, sodass man es auch wie einen Adventskalender lesen bzw. vorlesen kann. Am Ende dieser warmherzigen Freundschaftsgeschichte befindet sich übrigens noch ein leckeres Keksrezept, das ich demnächst sicher auch noch ausprobieren werde. Abschließend kann ich eigentlich nur eines sagen: „Lasst uns gemeinsam mit Emmi und Einschwein die wunderwonnige Weihnachtszeit genießen!“

Fazit:
Mit „Emmi & Einschwein – Kein Weihnachten ohne Puddingschuhe!“ ist Anna Böhm wieder eine liebenswerte und fantasievolle Fortsetzung der zauberhaften Reihe gelungen. Diese spannende und lustige Weihnachtsgeschichte, die für Kinder im Alter von 8-10 Jahren geeignet ist, konnte mich vollkommen begeistern und bekommt daher einschweihnachtliche 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Anna Böhm für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Die Geschichte vom traurigen Weihnachtsbaum

Die Geschichte vom traurigen Weihnachtsbaum
von Gerlinde Jänicke
nach einer Idee von Sebastian Fitzek
mit Illustrationen von Stolli

Pattloch Verlag
Hardcover
Kinderbuch
48 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-629-14257-3
Ersterscheinung: 23.09.2019

Inhalt:
Für die meisten ist die Vorweihnachtszeit die schönste Zeit im Jahr – auch für den kleinen Weihnachtsbaum auf dem Weihnachtsbaummarkt. Es wäre so schön, Weihnachten mit einer Familie zu verbringen, mit Menschen, die singen und backen. Doch die anderen Weihnachtsbäume lachen ihn aus. Solch ein Krummbäumchen will doch kein Mensch haben! Die Menschen wollen prächtige und große Weihnachtsbäume kaufen. Und tatsächlich wird ein Weihnachtsbaum nach dem anderen verkauft, nur den kleinen Weihnachtsbaum will keiner haben. Doch Weihnachten wäre nicht Weihnachten, wenn es nicht ab und zu kleine Wunder gäbe…

Meinung:
Als ich das Cover zu diesem wunderschönen Weihnachtsbuch zum ersten Mal erblickt habe, wusste ich es sofort: dieses Buch muss ich haben! Der traurige Blick des Weihnachtsbaums hat sofort mein Herz erweicht. Von der ersten Seite an war ich entzückt und verzaubert. Der Schreibstil der Autorin ist einfach liebenswert und warmherzig und die Illustrationen von Stolli sind wunderschön und herzerwärmend. Dies ist ein ganz besonderes Buch, das teilweise lustig, größtenteils aber berührend und einfühlsam ist. Es spiegelt genau das wieder, was vielen Menschen (nicht nur an Weihnachten) abhandengekommen zu sein scheint. Die Moral hinter dieser Geschichte werden sicherlich auch kleine Zuhörer ab 4 Jahren verstehen, aber selbst die größeren Leser dürfen sich gerne ein klein wenig Zeit nehmen, um darüber nachzudenken, was im Leben wirklich zählt.

Fazit:
„Die Geschichte vom traurigen Weihnachtsbaum“ von Gerlinde Jänicke nach einer Idee von Sebastian Fitzek ist eine liebevoll geschriebene Weihnachtsgeschichte, die ein klein wenig Magie versprüht. Auch die zauberhaft gestalteten Bilder von Stolli sind herzallerliebst. Ein schönes Vorlesebuch für Kinder ab 4 Jahren, das tatsächlich Potenzial hat, mein Lieblingsweihnachtsbuch zu werden. Voller Begeisterung vergebe ich daher weihnachtliche 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Droemer Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Vom Himmel hoch, da bellt es sehr
Eine Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln

Vom Himmel hoch, da bellt es sehr
Eine Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln
von Sabine Zett
mit Illustrationen von Elli Bruder

LOEWE Verlag
Hardcover
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung: 8-10 Jahre
ISBN: 978-3-7432-0379-2
Ersterscheinung: 18.09.2019

Inhalt:
Herr Kleemann eröffnet seiner Klasse, dass er gerne ein kleines Krippenspiel am letzten Tag vor den Weihnachtsferien aufführen möchte. Da Herr Kleemann ein moderner und supernetter Lehrer ist, hat er auch kein Problem damit, als die Schüler ihm vorschlagen, ein lebendiges Krippenspiel zu inszenieren – also mit echten Tieren. Jeder darf also sein Haustier mitbringen, muss dann aber ganz besonders darauf aufpassen. Ob das wirklich so eine gute Idee ist?

Meinung:
Dieses Buch ist wie ein Adventskalender aufgebaut und in 24 kurze Kapitel aufgeteilt. Der Schreibstil der Autorin ist äußerst lustig und locker, der Text kindgerecht und leicht verständlich. Es ist eine unterhaltsame Geschichte voll Unfug und Freundschaft, eine besondere Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln für die ganze Familie. Übrigens gibt es in diesem Buch keine „richtigen“ Kapitelüberschriften, denn jedes Kapitel heißt gleich. Na ja, nicht ganz gleich! Jedes Kapitel beginnt mit „Frohe Weihnachten“ in einer anderen Sprache und am Ende des Buches gibt es sogar noch eine Seite mit einer Zusammenfassung aller Sprachen.

Fazit:
„Vom Himmel hoch, da bellt es sehr“ von Sabine Zett ist eine äußerst humorvolle Geschichte, die Mädchen und Jungs im Alter von 8-10 Jahren gleichermaßen belustigen wird. Als Vorlesegeschichte ist dieses Buch sicherlich auch schon für jüngere Kinder geeignet. Ich wurde bestens unterhalten und vergebe daher sehr gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Ein Löwe unterm Tannenbaum
Eine Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln

Ein Löwe unterm Tannenbaum
von Irmgard Kramer
mit Illustrationen von Carola Sturm

LOEWE Verlag
Hardcover
Kinderbuch
144 Seiten
Altersempfehlung: 8-10 Jahre
ISBN: 978-3-7855-8365-4
Ersterscheinung: 17.09.2018

Inhalt:
Im „Laden für eh fast alles“ klettert um Mitternacht am 1. Dezember ein kleiner Stofflöwe aus einer Kiste und muss, um lebendig bleiben zu können, innerhalb von 24 Tagen jemanden finden, der ihn lieb hat. Tatsächlich kann der Weihnachtslöwe den griesgrämigen Rockmusiker Richie überreden, ihn zu kaufen. Allerdings möchte Richie den Löwen eigentlich schnell wieder loswerden. Wird es der Löwe schaffen, Richies Herz rechtzeitig zu gewinnen, um für immer ein lebendiges Stofftier bleiben zu können?

Meinung:
Als ich das Cover zum ersten Mal sah, musste ich an meinen Löwen Leo denken. Ich habe ein Stofftier, das dem Weihnachtslöwen dieser Geschichte gleicht und beim Gedanken daran, dass mein (bereits in Vergessenheit geratener) Löwe am 1. Dezember lebendig werden könnte, wusste ich, dass ich diese Geschichte unbedingt lesen muss. Dieses Buch ist wie ein Adventskalender aufgebaut und in 24 kurze Kapitel aufgeteilt. Gerade für Leseanfänger ist das ideal, da man das Ziel direkt vor Augen hat. Der Schreibstil der Autorin ist humorvoll und locker, der Text kindgerecht und leicht verständlich. Es ist eine wundervolle Geschichte voll Liebe und Freundschaft, eine besondere Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln für die ganze Familie.

Fazit:
„Ein Löwe unterm Tannenbaum“ von Irmgard Kramer ist ein überaus gelungener Leseadventskalender. Es ist eine wundervolle und herzerwärmende Geschichte, die ich Mädchen und Jungs im Alter von 8-10 Jahren empfehlen würde. Als Vorlesegeschichte ist dieses Buch aber sicherlich auch schon für jüngere Kinder geeignet. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.