{Rezension} Das Springende Haus
Einmal Hollywood und zurück (Bd. 1)

Das Springende Haus
Einmal Hollywood und zurück (Bd. 1)
von Marikka Pfeiffer
mit Illustrationen von Cathy Ionescu

Rowohlt Verlag
Hardcover
Kinderbuch
128 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-499-21819-4
Ersterscheinung: 25.09.2018

Inhalt:
Durch Zufall bemerkt Lonni, dass ihre Nachbarn ein ganz besonderes Haus haben: Es kann von einem Ort zum anderen springen. Ihr neuer bester Freund Nick Wendelin findet das, im Gegenteil zu Lonni, aber überhaupt nicht toll, denn das Haus scheint irgendeinen Defekt zu haben. Das Haus springt, wann und wohin es will. Durch Zufall geraten die beiden Freunde an einen Brief, der ihnen vielleicht zur Lösung des Problems verhilft. Doch die einzigen, die den Defekt des Hauses beheben könnten, sind Nicks Großeltern, die allerdings verschwunden sind. Ob es ihnen gelingt, Nicks Großeltern Henni und Widu zu finden? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Die zahlreichen Illustrationen von Cathy Ionescu sind äußerst liebevoll gestaltet und lockern den fließenden Schreibstil der Autorin auf, sodass man von einer Seite zur nächsten durch das Buch gleitet. Der Text ist kindgerecht und leicht verständlich, die Kapitel sind übersichtlich und die Schrift ist angenehm groß. Die Geschichte rund um die mutige und einfallsreiche Protagonistin Lonni, die sich sofort mit Nick anfreundet, ist spannend und unterhaltsam zugleich und ich freue mich auf weitere Bände.

Fazit:
Mit „Einmal Hollywood und zurück“ ist der Autorin Marikka Pfeiffer ein lustiger und fantasiereicher Reihenauftakt gelungen. Die Buchreihe „Das Springende Haus“ empfehle ich Kindern ab 8 Jahren, die gerne spannende und humorvolle Geschichten lesen. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.