{Rezension} Der Bücherfresser

Der Bücherfresser
von Cornelia Funke
mit Illustrationen von Annette Swoboda

LOEWE Verlag
Hardcover
Bilderbuch
32 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-7432-0217-7
Ersterscheinung: 12.08.2020

Inhalt:
Stens Großvater ist verstorben und hat ihm neben dreiundzwanzig Bücherkisten auch eine Holzkiste vermacht, auf der „Nur für Sten! Unbedingt heimlich öffnen“ steht. Sten mag eigentlich gar keine Bücher, umso gespannter ist er, was sich in der geheimnisvollen Kiste befindet. Als er diese öffnet, erscheint ein kleines Wesen – ein Bücherfresser. Der Bücherfresser isst in Windeseile Bücher auf und kennt die Geschichten danach so gut, dass er sie nacherzählen kann. Sten hört ihm voller Begeisterung zu und begibt sich von nun an in eine Welt voller Abenteuer.

Meinung:
Der Schreibstil ist kindgerecht und leicht verständlich und die kurzen Texte eignen sich hervorragend zum Vorlesen. Leider fand ich die vielen großflächigen Illustrationen nicht besonders ansprechend. Diese sind zwar detailreich und es gibt viel zu entdecken, aber verzaubert haben sie mich nicht. Der Dachboden, wo sich Sten eine gemütliche Bücherhöhle einrichtet, ist zwar dunkel, aber mir persönlich waren die Bilder einfach viel zu düster und zu trist. Das Schönste an diesem Buch ist tatsächlich das Cover. Den Zauber von Büchern, den diese Geschichte vermitteln soll, konnte ich leider nicht verspüren. Schade, denn es gibt Bücher von Cornelia Funke, die mich gnadenlos begeistern. Wenn ich beispielsweise an „Herr der Diebe“ denke, gerate ich ins Schwärmen und Träumen.

Fazit:
„Der Bücherfresser“ von Cornelia Funke eignet sich hervorragend zum Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren. Leider konnte mich das Gesamtpaket nicht überzeugen und deshalb erhält dieses Bilderbuch nur 2,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.