{Rezension} Die Haferhorde
Löschen im Galopp (Bd. 14)

Die Haferhorde
Löschen im Galopp (Bd. 14)
von Suza Kolb
mit Illustrationen von Nina Dulleck

Magellan Verlag
Hardcover mit Prägung und UV-Lack
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-7348-4037-1
Ersterscheinung: 21.01.2020

Inhalt:
Auf dem Nachbarsgestüt vom Blümchenhof, dem Gestüt Donnerbalken, brennt es und der Vater des Fohlens Finchen, der stolze Hengst Kavalier, verliert gemeinsam mit dem Pferd Donald sein Zuhause. Superpony Schoko und seine Freunde müssen natürlich herausfinden, wer der Brandstifter ist, doch das ist gar nicht so leicht! Als es dann auch noch auf dem Blümchenhof brennt und Wachtmeister Semmel ausgerechnet Oskar, den Stallburschen des Blümchenhofs, verdächtigt, ist guter Rat teuer. Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
In wildem Galopp habe ich mich auf das neue Abenteuer der Haferhorde gestürzt, denn diese Reihe ist einfach zum Wiehern komisch. Jeder Band beinhaltet eine in sich abgeschlossene Geschichte, sodass man auch ohne Blümchenhof-Vorkenntnisse gut in das Geschehen findet. Das Besondere an dieser Reihe ist, dass die Geschichten aus Sicht der Ponys Schoko, Keks und Toni erzählt werden. Humorvolle Unterhaltungen und lustige Illustrationen sorgen für einen gelungenen Lesespaß. Das Cover ist wie bereits bei den vorherigen Bänden traumhaft schön und herrlich bunt. Bis zum Schluss ist das Abenteuer spannend und lustig.

Fazit:
„Die Haferhorde – Löschen im Galopp“ von Suza Kolb ist bereits das 14. Abenteuer der Haferhorde vom Blümchenhof. Diese Reihe ist sowohl für Mädchen als auch Jungen ab 8 Jahren zum Selbstlesen geeignet. Die detailreichen und farbenfrohen Illustrationen ergänzen die Geschichte perfekt. Ich hatte jede Menge Spaß beim Lesen und vergebe daher liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Magellan Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.