{Rezension} Das Biest in ihm
Das Märchen von der Schönen und dem Prinzen
(Bd. 2 der „Disney Villains“-Reihe)

Das Biest in ihm
Das Märchen von der Schönen und dem Prinzen
(Bd. 2 der „Disney Villains“-Reihe)
von Walt Disney und Serena Valentino
übersetzt von Ellen Flath

Carlsen Verlag
Hardcover
224  Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-28021-3
Ersterscheinung: 22.03.2019

Inhalt:
In einer stürmischen Nacht kommt die schöne Belle ins Schloss des verzauberten Prinzen. Die drei verdrehten Schwestern haben den Prinzen aus Rache verflucht und ihn in ein abscheuliches Biest verwandelt. Um den Fluch zu brechen muss das Biest ein Mädchen küssen. Früher, als er noch allseits beliebt war, wäre das kein Problem gewesen, doch in seiner derzeitigen Situation und mit diesem Aussehen haben alle nur noch Angst vor dem Biest. Ein spannendes und auch sehr emotionales Abenteuer beginnt…

Meinung:
Das Biest ist ein abscheuliches Monster und jeder kennt seine dunkle Seite, doch was waren die Beweggründe des Biests, dass es so grausam wurde? Und inwiefern haben die drei verdrehten Schwestern wieder ihre Finger mit im Spiel? In der „Disney Villains“-Reihe werden die dunklen Seiten der Märchen in den Fokus gestellt. Zum Cover muss ich nicht sonderlich viel schreiben, denn da wird mir wohl jeder zustimmen, dass es wieder wunderbar gelungen ist und richtig gut zur Reihe passt. Leider gab es nicht gar so viel Neues zu entdecken, denn die Story weist doch ziemliche Parallelen zum Film auf. Dieses Buch ist definitiv kein Must-read, auch wenn ich kurzweilig recht gut unterhalten wurde – aber es ist definitiv ein Must-have für Liebhaber der Disney-Filme.

Fazit:
„Das Biest in ihm: Das Märchen von der Schönen und dem Prinzen“ ist ein spannender und magischer Fantasy-Roman für jugendliche Disney-Fans ab 14 Jahren. Von mir gibt es dieses Mal allerdings leider nur 4 von 5 Sternchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.