{Rezension} Hey, Milla!
Mein geheimer Wünschesommer (Bd. 1)

Hey, Milla!
Mein geheimer Wünschesommer (Bd. 1)
von Katharina Schöde
mit Illustrationen von Lisa Hänsch

LOEWE Verlag
Hardcover
Kinderbuch
208 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-7432-0739-4
Ersterscheinung: 22.07.2020

Inhalt:
Milla, die eigentlich Emilia heißt, wird von ihrem Vater in die Ferienschule nach Bergaudorf, geschickt, um richtig Lesen und Schreiben zu lernen. Denn die Buchstaben und Wörter verwandeln sich immer in Ameisen, wenn Milla sie lesen will. Damit Millas Papa genug Zeit zum Verlieben hat, willigt Milla tatsächlich widerwillig ein, nach Bergaudorf zu gehen. Doch ihr Papa weiß ja nicht, dass Milla gar nicht in der Internatsschule ankommen wird. Sie möchte viel lieber die Ferien bei ihrem Onkel Charlie, dem Bruder ihrer verstorbenen Mutter, verbringen. Onkel Charlie lebt als oberbayrischer Indianer in den Bergen in der Nähe Bergaudorfs und wird auch „der Narrische“ genannt. Milla hatte wenig Kontakt zu ihrem Onkel und freut sich, Zeit mit ihm zu verbringen. Doch wenn sie nach den Ferien nicht Lesen und Schreiben kann, muss sie in die Idiotenklasse zu Frau von Teufel. Und da will sie mit Sicherheit nicht hin! Wird ihr Vater merken, dass sie eigentlich gar nicht in der Ferienschule ist? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Bei dem Titel dieser neuen Reihe war ich sofort angetan und das Cover ist einfach zauberhaft. Da der Klappentext auch noch recht ansprechend klang, war ich bereit für das erste Abenteuer mit der mutigen, kleinen Milla, die ich sofort richtig sympathisch fand, denn uns verbindet vor allem die Liebe zum Kaiserschmarrn. Ich fand es auch ziemlich interessant zu erfahren, wie es ist, wenn man große Schwierigkeiten beim Lesen und Schreiben hat. Milla überwindet nämlich ihre Lese-Rechtschreibschwäche und erzählt uns aus der Ich-Perspektive eine spannende und lustige Feriengeschichte. Vor allem die Sache mit der Lehrerin der Idiotenklasse, Frau von Teufel, fand ich amüsant. Aber auch Millas Onkel Charlie ist ein cooler Typ. Das ausgewogene Text-Bild-Verhältnis, die große Schrift und die kurzen Kapitel sind ideal für etwas geübtere Leseanfänger. Ich bin begeistert und hoffe, dass bald ein weiteres Abenteuer von Milla erscheint.

Fazit:
„Mein geheimer Wünschesommer“ von Katharina Schöde ist ein wunderschöner Auftakt der neuen „Hey, Milla!“-Reihe. Diese wundervolle Abenteuerreihe empfehle ich Mädchen ab 8 Jahren, die gerne spannende und lustige Geschichten lesen. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.