{Rezension} #Instacat:
Meine Katze hat mehr Likes als ich

#Instacat
Meine Katze hat mehr Likes als ich
von Rae Earl

arsEdition
Softcover
Kinderbuch
256 Seiten
Altersempfehlung: ab 11 Jahren
ISBN: 978-3-8458-3138-1
Ersterscheinung: 24.02.2020

Inhalt:
Millie fühlt sich verfolgt – vom Putzroboter „McWishi“, der dem Freund ihrer Mutter gehört. Aber nicht nur deswegen beschließt Millie, zu ihrem Dad zu ziehen. Für andere hat Millie immer die besten Ratschläge parat, nur ihr eigenes Leben kriegt sie nicht auf die Reihe. Um ihre beste Freundin Lauren aufzuheitern, macht sie ein Video von sich als Pandabär und lädt es hoch. So beginnt Millies und Laurens Vlog #Help. Die beiden Freundinnen reden über alltägliche Dinge und geben Tipps und Ratschläge. Doch wieso bekommt Millie so viele Hass-Kommentare? Was mögen die Leute nicht an ihr? Und was ist mit der hinterhältigen Erin und den beiden Jungs Danny und Bradley?

Meinung:
Ich habe mich total darauf gefreut, das Buch zu lesen. Sowohl das witzige Cover, als auch der außergewöhnliche Titel, haben mein Interesse umgehend geweckt. Die Story, die aus der Sicht der Protagonistin Millie erzählt wird, hat mich von Anfang an gefesselt und begeistert. Hierbei geht es um sehr wichtige Themen wie Mobbing, getrennte Eltern und wie man mit der Trennung umgeht, der neue Freund der Mutter oder aber auch Eltern, die sich die ganze Zeit streiten, dem Kind zuliebe aber zusammenbleiben. „Doch geht es im Leben wirklich nur um Follower, Filter und den richtigen Hashtag? Kann man auf YouTube erfolgreich werden und sich dabei selbst treu bleiben?“ steht auf dem Klappentext und regt sofort zum Nachdenken an. Man stellt sich sofort selbst die Frage und versucht, eine Antwort darauf zu finden. Trendige Themen wie YouTube und Social Media, aber auch Familie, Freundschaft und Schule wurden in kurzen Kapiteln im Tagebuchstil humorvoll in die Geschichte eingearbeitet, sodass viele Leserinnen sich damit identifizieren können. Bis kurz vor Schluss hat mich das Buch völlig mitgenommen und gefesselt, der Schreibstil der Autorin ist so leicht und flüssig, einfach grandios. Aber das Ende… Ich mag nicht spoilern und ich mag auch nicht viel erzählen, denn es gibt zwar ein Happy End, aber nicht für alle. Übrigens war Millies verrückte Katze Dave mein Lieblingscharakter und der heimliche Star des Vlogs #Help. Das gesamte Buch war perfekt, auch die Verarbeitung der einzelnen Themen sind der Autorin wunderbar gelungen, doch das Ende hat mich dann leider sehr enttäuscht.

Fazit:
„#Instacat: Meine Katze hat mehr Likes als ich“ von Rae Earl ist ein humorvoller Roman. Meine Empfehlung richtet sich an Mädchen ab 11 Jahren, die sich für YouTube, Instagram & Co begeistern können. Die bunte Mischung aktueller Themen wie nervige Eltern, süße Katzen, YouTube, Instagram und wahre Freundschaft sorgt für lustige Lesestunden und erhält von mir 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an arsEdition für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.