{Rezension}
Kati & Azuro
Der Geisterreiter (Folge 22)

Kati & Azuro
Der Geisterreiter
Folge 22

Europa (Sony Music Entertainment Germany GmbH)
Hörspiel-CD
Altersempfehlung: 8-12 Jahre
Ersterscheinung: 22.02.2019

Inhalt:
Endlich sind Ferien! Und endlich kommt Katis Cousine Cleo wieder zu Besuch auf den Fasanenhof. In ganz Flintrup wird mittlerweile über den geheimnisvollen Geisterreiter geredet, der bereits mehrfach im Klosterwald gesehen wurde. Einzig und allein die alte Liesel, die dort lebt, weiß noch nichts davon. Auf dem Gnadenhof der alten Liesel belauschen Kati und Cleo den Bürgermeister Moser und den jungen Journalisten Alex Swadi. Moser versucht zu verhindern, dass der Journalist einen Artikel über den angeblichen Geisterreiter schreibt. Als Kati und Cleo den Geisterreiter schließlich mit eigenen Augen sehen, müssen sie eingreifen und ermitteln. Wer steckt hinter den nächtlichen Ausflügen des Reiters? Werden die beiden herausfinden, wer der Übeltäter ist, bevor die alte Liesel mitbekommt, dass es in ihrem Wald spukt?

Meinung:
Auch diese Geschichte wurde wieder schön erzählt und mit passenden Geräuschen und Klängen umgesetzt. Die wundervollen Stimmen, die die Figuren lebendig werden lassen, begeistern mich immer wieder aufs Neue. Diese Folge hat mir zwar sehr gut gefallen, jedoch empfinde ich das Ende etwas zu holprig. Wer die CD zum ersten Mal hört, kann dem Geschehen möglicherweise nicht ganz folgen. Außerdem ist die Einführung der Personen in dieser Geschichte nicht ganz gelungen.

Fazit:
„Der Geisterreiter“ ist eine gut umgesetzte Folge der spannenden „Kati & Azuro“-Reihe. Zuhörerinnen im Alter von 8-12 Jahren, die Pferde und Detektivgeschichten lieben, werden sehr schnell begeistert sein von diesem Hörspiel. Auch wenn mich diese Folge nicht vollständig überzeugt hat, vergebe ich dennoch sehr gute 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Sony Music Entertainment Germany GmbH für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.