{Rezension}
Kiesel, die Elfe
Sommerfest im Veilchental (Bd. 1)

Kiesel, die Elfe
Sommerfest im Veilchental (Bd. 1)
von Nina Blazon
mit Illustrationen von Billy Bock

cbj Kinder- und Jugendbuchverlag
Hardcover
Kinderbuch mit Glitzer-Cover
144 Seiten
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-570-17610-8
Ersterscheinung: 18.03.2019

Inhalt:
Kiesel ist eine Steinelfe und lebt im Veilchental. An diesem zauberhaften Ort leben nicht nur die Steinelfen, sondern auch noch viele weitere Elfenarten. Aber die kleine Elfe Kiesel ist sehr betrübt und fühlt sich nicht dazugehörig, da sie so gar nicht wie die anderen Steinelfen aussieht. Als die neugierige Elfe ihren ersten Auftrag als Steinelfe erhält, ist sie aufgeregt. Aber glücklicherweise hat sie außergewöhnliche Freunde, die ihr zur Seite stehen.

Meinung:
Das von Billy Bock zauberhaft illustrierte Buch rund um die kleine Elfe Kiesel und ihre Freunde die Blumenelfe Lilana und das Mini-Monster Mino ist äußerst liebenswert und sehr fantasievoll gestaltet. Das Cover, das so herrlich bunt erstrahlt und glitzert, ist ein Traum. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, kindgerecht und leicht verständlich. Die Kapitel sind übersichtlich und haben eine angenehme Vorleselänge. Alles in allem ist es ein schönes Buch mit einer spannenden Geschichte über Mut, Freundschaft und Vorurteile und der Botschaft, dass es vollkommen in Ordnung ist, anders zu sein.

Fazit:
Nina Blazon hat mit „Kiesel, die Elfe – Sommerfest im Veilchental“ einen spannenden, witzigen und herzerwärmenden Reihenauftakt erschaffen. Dieses Vorlesebuch ist ein zauberhaft illustriertes Abenteuer und ein Lesespaß für die ganze Familie. Für die kleine Elfe Kiesel gibt es daher entzückende 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den cbj Kinder- und Jugendbuchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.