{Rezension}
Lara und die freche Elfe
im Winterwald (Bd. 6)

Lara und die freche Elfe
im Winterwald (Bd. 6)
von Anja Kiel
mit Bildern von Elke Broska

Ravensburger Buchverlag
Hardcover
Kinderbuch
43 Seiten
Altersempfehlung: 1. Lesestufe
ISBN: 978-3-473-36143-4
Ersterscheinung: 14.05.2019

Inhalt:
Lara und ihre Mutter machen einen Spaziergang durch den verschneiten Wald, denn Lara möchte unbedingt zu den Mufflons und zu den Wildschweinen. Nach kurzer Zeit bemerkt Laras Mutter, dass sie ihren Handschuh bei den Mufflons verloren haben muss. Sie möchte mit Lara nochmals kurz zurück, um nachzuschauen, doch Lara möchte lieber bei den Wildschweinen bleiben. Kaum ist die Mama weg, erscheint die kleine Elfe Fritzi. Laras kleine Freundin hat auch etwas verloren. Ihre Mütze ist weg. Vielleicht hat sie diese aber gar nicht verloren, vielleicht hat die jemand geklaut? Lara und Fritzi beschließen, den Spuren im Schnee nachzugehen, um den Mützen-Dieb zu finden. War es das Eichhörnchen oder vielleicht doch die diebische Elster?

Meinung:
Das Cover des Buches ist zuckersüß und wurde passend zur Geschichte gewählt. Aber auch die restlichen Illustrationen von Elke Broska, die den Leser großflächig durch das ganze Buch begleiten, sind einfach zauberhaft. Die Sätze sind schön kurz und die Schrift ist angenehm groß. Die Kapitellänge ist gerade für Leseanfänger der 1. Lesestufe perfekt gewählt. Als Belohnung können nach jedem Kapitel kleine Sticker ins Buch eingeklebt werden. So macht das Weiterlesen natürlich Spaß. Mit den vier Rätseln am Ende des Buches kann man außerdem das Leseverständnis abfragen. Eine wunderschöne Geschichte, die uns auf die winterliche Jahreszeit einstimmt.

Fazit:
„Lara und die freche Elfe im Winterwald“ aus der Leserabe-Reihe ist eine spannende und unterhaltsame Geschichte für Kinder der 1. Lesestufe. Die Mischung aus tollen Texten und wunderschönen Illustrationen fördert den Lesespaß. Lara und Fritzi sind absolut sympathisch und man muss die beiden einfach ins Herz schließen. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Anja Kiel für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.