{Rezension} Max und Mux und der Riesenwunschpilz

Max und Mux und der Riesenwunschpilz
von Sven Maria Schröder

Boje Verlag
Hardcover
Bilderbuch
64 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-414-82563-6
Ersterscheinung: 28.02.2020

Inhalt:
Die beiden Freunde Max und Mux leben im Fabelwald. Am allerliebsten verbringen sie die Zeit miteinander. Natürlich sind Max‘ Hund Hansi und Mux‘ Eichhörnchen Erika auch immer mit dabei – auch bei diesem aufregenden Abenteuer auf der Suche nach dem geheimnisvollen Wunschpilz.

Meinung:
Ich muss zugeben, dass es bei diesem Buch nicht gleich „Liebe auf den ersten Blick“ war, denn obwohl das Cover wunderschön gestaltet wurde, hat es mich nicht sofort gepackt. Das hat sich dann aber schlagartig geändert, als ich die erste Seite erblickt habe, denn Bücher mit Karten faszinieren mich. Auch die darauffolgenden Seiten haben dann ihr Übriges getan und mich verzaubert. Diese wunderschönen Bilder des Autors machen nicht nur Kindern Freude. Es gibt so viele Kleinigkeiten zu entdecken und es sind die zahlreichen Details, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Der Schreibstil des Autors ist kindgerecht und leicht verständlich. Die Geschichte ist spannend, aber dennoch lustig und liebevoll erzählt. Die Freunde Max und Mux sind einfach putzig und ja, ich würde mich riesig freuen, wenn ich die beiden bald wieder ins nächste Abenteuer begleiten dürfte – dann im Riesengebirge.

Fazit:
Mit dem Vorlesebuch „Max und Mux und der Riesenwunschpilz“ von Sven Maria Schröder werden nicht nur Kinder ab 4 Jahren ihre wahre Freude haben. Die Geschichte ist herzallerliebst und die Illustrationen sind einfach zauberhaft. Dieses Abenteuer aus dem großen Fabelwald ist mein bisheriges Highlight unter den Vorlesebüchern in diesem Jahr und deshalb gibt es fabelhafte 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.