{Rezension} Mein Lotta-Leben
Eine Natter macht die Flatter (Bd. 12)

Mein Lotta-Leben
Eine Natter macht die Flatter (Bd. 12)
von Alice Pantermüller
mit Illustrationen von Daniela Kohl

Arena Verlag
Sonderausgabe im Schmuckschuber mit den Bänden 11 – 15
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung des Verlags: 9 – 12 Jahre
Meine Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-401-60517-3
Ersterscheinung: 13.10.2020

Inhalt:
Die Turnhalle soll demnächst eingeweiht werden und deshalb studiert Lottas Klasse ein Unterhaltungsprogramm ein. Während Lottas beste Freundin Cheyenne das Lämmer-Girl Liv-Grete zugelost bekommt, soll Lotta mit Benni, dem Rocker, eine Clowns-Nummer aufführen. Doch weder Lotta noch Benni haben Lust darauf. Und als Cheyenne sich nur noch mit Liv-Grete trifft und Lottas andere Freunde Paul und Rémi auch nur noch am Proben sind, fühlt sich Lotta ein wenig allein gelassen. Vielleicht hilft es ja, wenn Lotta ihre indische Blockflöte spielt?

Meinung:
Die lustige Reihe „Mein Lotta-Leben“ ist das beste Mittel gegen Langeweile und ideal für wenig geübte Leser, denn viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Kein Wunder, dass diese Reihe zum lustigsten und erfolgreichsten Mädchen-Tagebuch der Welt zählt. Die vielen Illustrationen, Doodles und Kritzeleien von Daniela Kohl sind einfach wunderbar. Ich habe mich mal wieder köstlich amüsiert und freue mich auf weitere Abenteuer.

Fazit:
„Eine Natter macht die Flatter“ von Alice Pantermüller ist der zwölfte Band der „Mein Lotta-Leben“-Reihe. Die witzigen Alltagsabenteuer von Lotta Petermann empfehle ich vor allem Comicliebhabern und Mädchen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren. Mich konnten die Charaktere und Illustrationen wieder vollkommen überzeugen und deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Arena Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.