{Rezension}
Schleich Horse Club
Das verschollene Pferd

Schleich Horse Club
Das verschollene Pferd
von Emma Walden

AMEET Verlag
Hardcover
Kinderbuch
128 Seiten
Altersempfehlung: 8-10 Jahre
ISBN: 978-3-96080-362-1
Ersterscheinung: 12.09.2019

Inhalt:
Lisas Freundin Alice ist derzeit Erstplatzierte der Meisterschaft und in ein paar Tagen findet das entscheidende Springreitturnier statt. Allerdings ist ihr Pferd Queenie verschwunden. Natürlich will Tori Michaels, die auf dem 2. Platz steht, um jeden Preis Erste werden, aber hat sie tatsächlich etwas mit dem Verschwinden des Pferdes zu tun?

Meinung:
Das Cover ist wieder ein Traum, so schön bunt und liebevoll gestaltet. Außerdem gibt es noch eine Karte von Lakeside, die am Anfang und am Ende des Buchs zu finden ist. Dort ist alles eingezeichnet – vom Horse Club-Wohnwagen bis zum Lakeside-Reiterhof. Die Geschichte ist spannend und ereignisreich, bietet aber zusätzlich noch sehr viel Humor und Emotionen. Leider gibt es in diesem Band keine Vorstellung der einzelnen Charaktere auf den hinteren Seiten. Für Leser, die mit diesem Band neu in die Reihe einsteigen, wäre solch eine Übersicht hilfreich gewesen. Aber auch ohne die Steckbriefe der vier Freundinnen, findet man sehr schnell in die jeweiligen Geschichten des Horse Clubs. Die vier Protagonistinnen sind sympathisch und irgendwie hat man beim Lesen das Gefühl, mit den Mädchen gemeinsam durch den Peppertree-Wald zu reiten. Der Schreibstil der Autorin ist kindgerecht und harmonisch. Die Kapitel sind übersichtlich, die Schrift ist angenehm groß und der Textfluss wird durch zahlreiche, liebevoll gestaltete Illustrationen aufgelockert. Themen wie Freundschaft, Tierliebe und Abenteuer werden in den gefühlsstarken Geschichten des Horse Clubs spannend und unterhaltsam verpackt.

Fazit:
Die „Schleich Horse Club“-Reihe ist vor allem für Leseanfänger gut geeignet. Die Abenteuer der vier Freundinnen sind liebevoll erzählt und ein echtes Leseerlebnis für alle pferdeverliebten Mädchen im Alter von 8-10 Jahren. Dieses Pferdeabenteuer erhält 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den AMEET Verlag und an LovelyBooks für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.