{Rezension} #Find the Girl
Glanz & Glamour (Bd. 2)

#Find the Girl
Glanz & Glamour (Bd. 2)
von Lucy und Lydia Connell und Katy Birchall
übersetzt von Petra Koob-Pawis

cbj
Broschiert
Jugendbuch
400 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-570-16574-4
Ersterscheinung: 24.08.2020

Inhalt:
Seit Nina offiziell mit Popstar Chase Hunter zusammen ist, ist sie der „beliebte“ Zwilling, während sich für Nancy niemand mehr interessiert. Da kommt es ihr gerade recht, dass sie an einem Wettbewerb teilnimmt, bei dem es ein Praktikum bei Disney Channel zu gewinnen gibt. Doch auch Nina hat es nicht leicht, denn sie wurde in den Sommerkurs der Guildhall-Musikakademie aufgenommen – allerdings ist sie der Meinung, dass sie nicht gut genug ist. Als auch noch der Vater der Zwillinge auftaucht, ist das Chaos perfekt. Was will er denn jetzt, nachdem er sich Jahre lang nicht gemeldet hat? Und was fühlt Miles, der Drummer der Chasing Chords, wirklich für Nancy? Ein witziges Abenteuer beginnt…

Meinung:
Der erste Band dieser Reihe hat mich begeistert und mich richtig gut unterhalten. Da war es natürlich absehbar, dass ich sofort zur Fortsetzung greife. Die Story ist nicht sonderlich anspruchsvoll und eher eine Geschichte für zwischendurch, aber genau das will und brauche ich manchmal. Einfach mal ein Buch zum Abschalten, zum Lachen und zum Mitfühlen. Katy Birchall, die bereits grandiose Reihen wie „Plötzlich It-Girl“ und „Mein Leben im Hotel Royal“ geschrieben hat, bildet nun gemeinsam mit den Zwillingsschwestern Lucy und Lydia Connell, die bekannt für ihren erfolgreichen YouTube-Kanal mit Stylingtipps sind, das Autorentrio. Der Schreibstil der drei Autorinnen lässt sich leicht und flüssig lesen. Die Protagonistinnen Nancy und Nina, aus deren Sicht die Geschichte abwechselnd erzählt wird, sind authentisch und waren mir von Anfang an sehr sympathisch. Der zweite Band lässt sich übrigens auch ohne Kenntnis des ersten Bandes lesen, zum besseren Verständnis würde ich aber die Reihenfolge beibehalten.

Fazit:
Mit „Glanz & Glamour“ ist den Autorinnen Lucy und Lydia Connell und Katy Birchall eine wunderbare Fortsetzung der „#Find the Girl“-Reihe gelungen. Dieser unterhaltsame Jugendroman hat mich zum Lachen und zum Weinen gebracht und deshalb empfehle ich die Story rund um die Zwillinge Nancy und Nina jungen Leserinnen ab 12 Jahren. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Friends & Horses
Sommerwind und Herzgeflüster (Bd. 2)
{Neuauflage}

Friends & Horses
Sommerwind und Herzgeflüster (Bd. 2)
{Neuauflage}
von Chantal Schreiber

Egmont Schneiderbuch
Broschiert mit Klappe
Kinder- / Jugendbuch
224 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-505-14379-3
Ersterscheinung: 22.09.2020

Inhalt:
Das Reitturnier in den Ferien ist das einzige, an das Rosa momentan noch denken kann. Aber da ist noch etwas. Seit Ollie mit Rosas bestem Freund Daniel zusammen ist, hat sie immer so ein komisches Gefühl. Ist das etwa Eifersucht? Aber all das stellt sich für Rosa in den Hintergrund, als sie dem süßen Finn in ihrer Bucht begegnet. In Rosas und Daniels Bucht. Doch der Abenteurer Finn löst dieses eine Gefühl in Rosa aus… Was das wohl ist?

Meinung:
Bevor ich auch nur eine Seite gelesen hatte, begab ich mich beim Anblick des Covers gedanklich auf eine Reise in die Ferien und stellte mir vor, wie ich den Sommer auf dem Reiterhof verbringe. Der Schreibstil der Autorin ist so bildlich und detailliert, dass ich die traumhafte Idylle des Grillentals direkt vor mir sehe. In diesem Band weiß Rosa eigentlich gar nicht, wo ihr der Kopf steht. Zu viele Dinge passieren gleichzeitig und auf Rosa warten einige Überraschungen. Die „DreiBlumen“ sind nun „VierBlumen“ und jedes einzelne der vier Mädchen ist auf ihre Art bezaubernd, aber Rosa ist und bleibt meine Lieblingsprotagonistin. Ich mag sie sehr, denn sie ähnelt mir ein wenig. Selbstverständlich fand ich auch Finn sympathisch, den geheimnisvollen Zuhörer mit den wunderschönen Augen, der sich langsam in Rosas Herz schleicht. Neueinsteiger werden problemlos in die Geschichte finden, allerdings rate ich dennoch dazu, die Reihe in chronologischer Reihenfolge zu lesen. Ehrgeiz und Eifersucht, Vertrauen und Zusammenhalt, Schmetterlinge im Bauch und die Enthüllung eines großen Geheimnisses spielen in diesem Band eine große Rolle, aber auch das Thema Demenz und die Suche und die Sehnsucht nach dem unbekannten Vater. Für mich ist auf jeden Fall eines nun klar: diese Reihe ist ab sofort meine Lieblingsreihe!

Fazit:
Mit „Sommerwind und Herzgeflüster“ ist der Autorin Chantal Schreiber eine wunderbare Fortsetzung der „Friends & Horses“-Reihe gelungen. Mädchen ab 10 Jahren werden die Geschichte rund um Rosa und ihre Freundinnen lieben. Für mich ist dieses Buch ein wahres Lesehighlight, weshalb ich sehr gerne 5 von 5 Sternchen vergebe.

Herzlichen Dank an BUCH CONTACT und Harper Collins für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Kurt
EinHorn kommt selten allein (Bd. 2)

Kurt
EinHorn kommt selten allein (Bd. 2)
von Chantal Schreiber
mit Bildern von Staphan Pricken

Ellermann Verlag
Hardcover
Kinderbuch
112 Seiten
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-7707-0247-3
Ersterscheinung: 21.09.2020

Inhalt:
Kaum hat Kurt sich von seinem letzten Befreiungsabenteuer erholt, wartet auch schon das nächste auf ihn. Der böse Prinz hat ja immer noch Tüdelü, den kleinen Bruder von Vogel Trill, und ein kleines Ferkel verzaubert und eingesperrt. Um die beiden zu befreien, müssen die Freunde Floh, Trill, Fred und Kurt nun auch noch zwei weitere Einhörner finden. Ganz schön viel Arbeit für ein Einhorn, oder?

Meinung:
Endlich geht Kurt in die zweite Runde! Nachdem mich der erste Band dermaßen überwältigt hat, war ich der Meinung, dass man dies kaum toppen könnte. Aber ich gebe zu, ich habe mich geirrt. Wer Kurt noch nicht kennt, sollte dies unbedingt nachholen, denn Kurt ist einfach grandios. Die liebevollen Illustrationen von Stephan Pricken unterstreichen die humorvolle und originelle Story um Kurt, dem nach Rosen duftende Einhornpupse, ein schimmerndes Fell und rosa Glitzersterne äußerst peinlich sind. Kurt will nämlich gar kein Einhorn sein und ist dementsprechend leicht genervt, grummelig und mürrisch. Aber Kurt kann auch anders, vor allem dann, wenn es um seine Freunde geht. Diese spannende Geschichte über Freundschaft, Mut und Zusammenhalt ist nicht nur außergewöhnlich witzig und höchst amüsant, sondern tatsächlich mein absolutes Highlight dieses Jahr.

Fazit:
„EinHorn kommt selten allein“ von Chantal Schreiber ist eine fantastische Fortsetzung der „Kurt“-Reihe. Diese Freundschaftsgeschichte ist ein Vorlesebuch für Kinder ab 5 Jahren, eignet sich aber hervorragend auch als amüsante Lektüre für ältere Einhorn-Fans. Mit Kurt bleibt kein Auge trocken und deshalb gibt es kurtige 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Schneckbert liebt die Ruhe

Schneckbert liebt die Ruhe
von Susanne von Halem

Deutsche Pappebuch Gesellschaft
Hardcover
Bilderbuch
24 Seiten
Altersempfehlung: 2 – 4 Jahre
ISBN: 978-3-947979-04-2
Ersterscheinung: 31.03.2020

Inhalt:
Schneckbert liebt es gerne ruhig, gemütlich und friedlich. Doch eines Tages wird diese Ruhe durch eine kleine Hand gestört, die nach Schneckbert greift…

Meinung:
Der kleine Schneckbert hat sich klammheimlich in mein Herz eingeschlichen, denn die liebevollen und herzerwärmenden Illustrationen sind einfach zauberhaft. Dieses Bilderbuch mit abgerundeten Kanten ist ideal für kleine Kinderhände. Die Pappseiten sind schön dick und griffig und der Schreibstil ist einfach und leicht verständlich. Außerdem ist das Format sehr handlich und somit die perfekte Lektüre für kuschelige Lesestunden am Abend. Diese Freundschaftsgeschichte zeigt bereits den ganz Kleinen, dass man nie alleine auf der Welt ist. Ganz unerwartet trifft man Freunde, die ähnlich denken und fühlen. Ich freue mich nun auf das nächste Abenteuer mit der kleinen Schnecke, denn dass Schneckbert schlechte Laune hat, kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. 😉

Fazit:
„Schneckbert liebt die Ruhe“ von Susanne von Halem ist eine liebevoll gestaltete Freundschaftsgeschichte mit zauberhaften und farbenfrohen Illustrationen. Das Pappbilderbuch für Kinder zwischen 2 und 4 Jahren bekommt 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Deutsche Pappebuch Gesellschaft für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Alles Jula
Hufeisen bringen Glück! (Bd. 3)

Alles Jula
Hufeisen bringen Glück! (Bd. 3)
von Sandra Grimm
mit Illustrationen von Vera Schmidt

LOEWE Verlag
Hardcover
Kinderbuch
80 Seiten
Altersempfehlung: ab 7 Jahren
ISBN: 978-3-7432-0222-1
Ersterscheinung: 16.09.2020

Inhalt:
Jula hat mit ihren Mitschülern Nele und Leon eine Wette abgeschlossen. Sie soll auf ihrem Pony Honigschnute durch den Park reiten, denn, wenn nicht, muss sie einen ganzen Tag lang einen Bärchenschlafanzug tragen. Das will Jula auf keinen Fall! Aber Jula und ihre beste Freundin Charlotte haben ein Problem: Julas Mama hat Reitverbot für Honigschnute verhängt, weil Jula und Charlotte weder Sattel noch Helm haben. Als sich auch noch Julas Papa verletzt und sich Jula um den Haushalt kümmern muss, wissen Jula und Charlotte nicht mehr weiter. Wird Jula die Wette gewinnen oder wird sie den Bärchenschlafanzug in der Schule tragen müssen? Ein witziges Pferde-Abenteuer beginnt…

Meinung:
Die „Alles Jula“-Reihe begeistert mich immer wieder aufs Neue. Die zahlreichen Illustrationen von Vera Schmidt sind äußerst liebevoll gestaltet und lockern den fließenden Schreibstil der Autorin auf, sodass man von einer Seite zur nächsten durch das Buch gleitet. Der Text ist kindgerecht und leicht verständlich, die Kapitel sind übersichtlich und die Schrift ist angenehm groß. Auch in diesem Band gibt es wieder ein Rezept zum Nachbacken.

Fazit:
„Hufeisen bringen Glück!“ von Sandra Grimm ist eine ponysüße Fortsetzung der „Alles Jula“-Reihe, die mich mit einem tollen Schreibstil und genialen Illustrationen überzeugen konnte. Ich empfehle das Buch Pony-Fans ab 7 Jahren und vergebe 5 von 5 Hufeisen.

Herzlichen Dank an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.