{Rezension} Die drei !!!
Der Graffiti-Code (Bd. 64)

Die drei !!!
Der Graffiti-Code (Bd. 64)
von Kirsten Vogel

KOSMOS Verlag
Hardcover
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung: 10 – 13 Jahre
ISBN: 978-3-440-17020-5
Ersterscheinung: 12.03.2020

Inhalt:
Im neuen Supermarkt werden Graffiti-Drohungen an die Wand geschmiert, doch schon bald merken die drei !!!, dass es richtig Ernst wird, denn nicht nur eine Vogelspinne wird ausgesetzt, auch verdorbenes Fleisch und viele andere Gemeinheiten werden dem Supermarkt untergejubelt. Es haben ziemlich viele ein Motiv, doch werden die drei Jungdetektivinnen Kim, Franzi und Marie herausfinden, wer der wahre Täter ist? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Ich bin schon sehr lange ein ganz großer Fan der drei Detektivinnen. Deshalb ist es eigentlich auch nicht verwunderlich, dass mich auch dieser Fall wieder gefesselt hat. Die drei Mädchen sind nicht nur beste Freundinnen, sondern auch clevere Jung-Detektivinnen, die mutig und mit viel Girlpower jedem Fall gewachsen sind. Dank des umwerfenden Schreibstils der Autorin kann man sich jedes einzelne kleine Detail dieser Geschichte genau vorstellen.

Fazit:
Mit „Der Graffiti-Code“ ist der Autorin Kirsten Vogel ein traumhafter Fall gelungen. Diesen 64. Band der erfolgreichen „Die drei !!!“-Reihe empfehle ich allen Mädchen im Alter zwischen 10 und 13 Jahren, die spannende Abenteuer und Freundschaftsgeschichten genauso gerne lesen wie ich. Von mir gibt es verdientermaßen 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die drei !!!
Rätselhafter Raub (Bd. 86)

Die drei !!!
Rätselhafter Raub (Bd. 86)
von Mira Sol

KOSMOS Verlag
Hardcover
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung: 10 – 13 Jahre
ISBN: 978-3-440-16811-0
Ersterscheinung: 13.08.2020

Inhalt:
Nach einem rätselhaften Einbruch im alten Wasserschloss, bei dem fünf wertvolle alte Porzellanpuppen gestohlen wurden, stehen die drei !!! vor einem Rätsel, denn die Diebe haben ein blutiges Zeichen und ziemlich großes Chaos hinterlassen. Zudem wurden nur Puppen einer bestimmten Puppenausstellerin gestohlen – was hat es damit auf sich? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Ich finde, dass schon allein das Cover sehr mystisch aussieht und viel Spannung ausstrahlt. Ich war ziemlich überrascht, wer die Puppen gestohlen hat, denn ich hatte eigentlich jemand anderen unter Verdacht. Außerdem fand ich es toll, dass in diesem Buch jemand Leonie heißt, auch wenn es eigentlich nur eine Nebenrolle ist. Was ich auch richtig cool fand, war, dass Kim gleich zu Beginn des Buchs eine Lesung aus ihrem eigenen Fantasy-Roman hält, denn ich lese die Reihe rund um die drei Detektivinnen schon sehr lange, hätte dies aber ehrlich gesagt nicht erwartet.

Fazit:
„Rätselhafter Raub“ ist bereits der 86. Band der „Die drei !!!“-Reihe und ich habe beim Lesen wieder total mitgefiebert. Der Schreibstil der Autorin ist sehr spannend und die Geschichte hat mich mal wieder vollkommen mitgerissen. Ich empfehle das Buch Mädchen ab 10 Jahren und vergebe liebend gerne 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die drei !!!
Eingeschneit im Märchenwald
Adventskalender (2020)

Die drei !!!
Eingeschneit im Märchenwald
Adventskalender (2020)
von Jule Ambach und Kirsten Vogel

KOSMOS Verlag
Hardcover
Kinderbuch
208 Seiten
Altersempfehlung: 10 – 13 Jahre
ISBN: 978-3-440-16228-6
Ersterscheinung: 17.09.2020

Inhalt:
Der Weihnachtsmarkt im Hof des alten Wasserschlosses Schloss Sterntal ist gut besucht und märchenhaft schön, doch es passieren merkwürdige Dinge. Plötzlich sind die Plätzchen versalzen, Bratäpfel vergiftet und Wasser auf der Bühne, sodass keine Auftritte stattfinden können. Doch wer steckt dahinter? Nach einem Schneesturm müssen Kim, Franzi und Marie die Nacht auf Schloss Sterntal verbringen. Die Zeit drängt, als die drei Freundinnen dem Verbrechen auf die Spur kommen…

Meinung:
Ich liebe ja eigentlich alle Geschichten der drei !!!, doch in Kombination mit einem märchenhaften Weihnachtsfall sind die Bücher einfach unschlagbar und total genial! Ich konnte mir den Sterntaler Weihnachtsmarkt bildlich vorstellen, denn der Schreibstil der beiden Autorinnen war sehr detailliert – mitunter ein Grund, weshalb ich selbst gerne einmal über den Weihnachtsmarkt geschlendert wäre. Wie üblich gibt es auch in diesem Adventskalenderbuch der drei !!! nach jedem der 24 Kapitel DIY-Anleitungen, Rezepte oder Geschenkideen. Einiges davon habe ich tatsächlich auch selbst ausprobiert und ich bin absolut begeistert. Außerdem gibt es ganz hinten im Buch auch noch ziemlich coole Geschenkanhänger zum Aufkleben.

Fazit:
Mir hat der Adventskalender „Eingeschneit im Märchenwald“ aus der beliebten Reihe „Die drei !!!“ richtig gut gefallen. Vor allem die tollen DIYs und die zahlreichen Rezepte finde ich mega. Diesen weihnachtliche Kriminalfall kann ich deshalb guten Gewissens allen Mädchen ab 10 Jahren empfehlen. Selbstverständlich erhält dieser Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Kopf hoch, kleiner Waschbär

Kopf hoch, kleiner Waschbär
(„Die Abenteuer des kleinen Waschbären“, Bd. 5)
von Lea Käßmann
mit Illustrationen von Jana Walczyk

bene! Verlag
Hardcover
Kinderbuch
20 Seiten
Altersempfehlung: 2 – 4 Jahre
ISBN: 978-3-96340-175-6
Ersterscheinung: 01.09.2021

Mein Lieblingszitat:
„Ich erzähl dir mal eine Geschichte“, sagte der Fink und flog neben dem kleinen Waschbären weiter durch den Wald: „Der liebe Gott hat allen Tieren eine Farbe gegeben: Die Füchse hat er orange angemalt, die Bären braun und euch Waschbären grau und weiß. Nur für uns Finken war keine Farbe mehr übrig. Da hat ein Distelfink gesagt: „Dann gib uns doch von allen Farben den letzten kleinen Klecks, der noch übrig ist. So haben wir wenigstens von allen Farben ein bisschen was.“ Das machte Gott dann auch. Und so sind wir die farbenfrohesten Vögel überhaupt geworden.“ (S. 10 f.)

Inhalt:
Der kleine Waschbär ist traurig, denn der kleine Fuchs, sein bester Freund, musste mit seiner Familie das Revier wechseln. Doch während der Waschbär Trübsal bläst, begegnet ihm der Distelfink. Dieser versucht, ihm Mut zu machen, sodass er gute Laune hat und nicht mehr so traurig ist. Doch wird der kleine Waschbär je wieder glücklich, ohne seinen besten Freund?

Meinung:
Endlich gibt es wieder eine Fortsetzung dieser zuckersüßen und putzigen Reihe. Die Botschaften, die hinter den Abenteuern des kleinen Waschbären stecken, kommen in diesem Buch ganz klar zum Vorschein, denn mit leicht verständlichen Texten wird auf kindgerechte Weise eine liebenswerte und herzerwärmende Geschichte erzählt. Gerade dann, wenn man einen guten Freund verliert, benötigen Kinder viel Kraft, um darüber zu reden. Mir gefiel vor allem, wie der Distelfink versucht hat, dem kleinen Waschbären wieder Mut zu machen und zu zeigen, dass er nicht alles verloren hat. Auch die großflächigen Illustrationen von Jana Walczyk sind traumhaft schön und laden zum gemeinsamen Erkunden ein.

Fazit:
„Kopf hoch, kleiner Waschbär“ von Lea Käßmann ist ein zauberhaft illustriertes Bilderbuch für Kinder ab 2 Jahren. Diese Geschichte kann ich allen Familien mit auf den Weg geben, die ihren Kindern vermitteln möchten, dass es auch okay ist, Freunde zu verlieren. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und somit auch 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Droemer Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Plötzlich Pony
Aufs falsche Pferd gesetzt (Bd. 3)

Plötzlich Pony
Aufs falsche Pferd gesetzt (Bd. 3)
von Patricia Schröder
mit Illustrationen von Sabine Rothmund

Coppenrath Verlag
Hardcover
144 Seiten
Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-649-62403-5
Ersterscheinung: 14.01.2019

Inhalt:
Pias Freundin Penny verwandelt sich in ein Pony, sobald sie ein Wiehern hört, allerdings unabhängig davon immer für eine Woche im Monat. Die verbringt sie im Reitstall Hopperweide und Pia darf mitkommen, indem sie ihren ersten Reitkurs dort verbringt – auf Penny. Wie cool ist das denn bitte! Aber dann gibt es ja auch noch den Schrankmann und einen gemeinen Pferdedieb, der gesucht wird. Schwebt Penny als Pony etwa in Gefahr? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Das Cover ist wie auch bei den beiden vorherigen Bänden genial, aber ich muss wirklich sagen, dass das Cover von Band 3 bisher mein Lieblings-Cover der Reihe ist. Die Geschichte rund um Pia, Penny und Pias beste Freundin Moppie ist echt toll und auch der Titel konnte mich wirklich begeistern. Der Schreibstil der Autorin ist so locker und leicht und die Texte so unterhaltsam und humorvoll, dass ich das Buch in einem Zug durchlesen musste. Selbst Lesemuffel werden ihre wahre Freude an diesem Comic-Roman haben. Viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Es wird mit verschiedenen Schriftarten gespielt, die sich zudem noch in Größe und Intensität unterscheiden. Die Illustrationen im Comicstil, die den Text zusätzlich auflockern, sind wahre Kunstwerke. Die Protagonistin Pia habe ich sofort in mein Herz geschlossen, denn sie ist sehr sympathisch. Aber auch die restlichen Charaktere sind herzallerliebst und deshalb bin ich schon sehr gespannt auf den nächsten, diesmal weihnachtlichen Band.

Fazit:
„Plötzlich Pony: Aufs falsche Pferd gesetzt“ von Patricia Schröder ist zum Wiehern komisch. Diesen schrägen Comic-Roman empfehle ich kleinen Ponymädchen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren und allen, die gerne lachen. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen. 

Herzlichen Dank an den Coppenrath Verlag für dieses Rezensionsexemplar.