{Rezension} Ostwind
Aris Ankunft
(Ostwind – Die Filmhörspiele Bd. 4)

Ostwind
Aris Ankunft
(Ostwind – Die Filmhörspiele Bd. 4)

der Hörverlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Hörspiel-CD
2 CDs
Laufzeit: ca. 1 Std. 55 Min.
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-8445-3297-5
Ersterscheinung: 18.03.2019

Inhalt:
Ostwind und Mika gehören zusammen, auch wenn ihre Beziehung gerade ziemlich belastet wird. Mika spürt, dass etwas nicht in Ordnung ist, allerdings kann sie nichts tun. Doch als Ari auf den Pferdehof von Mikas Großmutter Maria Kaltenbach kommt, gibt es eine neue Chance für die besondere Verbindung zwischen dem Pferd Ostwind und dem Mädchen Mika. Wird sie es schaffen, Ostwind und Mika wieder zusammenzubringen und dabei auch noch Gut Kaltenbach zu retten, das kurz davor steht, an die hinterhältige Pferdewirtin Isabell Herburg und den üblen, listigen und gemeinen Pferdetrainer Thordur Thorvaldsen übergeben zu werden? Eine wichtige Aufgabe, die dem Mädchen aufgetragen wird.

Meinung:
Ich bin schon sehr lange ein ganz großer Fan von Ostwind. Lea Schmidbauers Buchreihe habe ich verschlungen, auch von den Filmen war ich natürlich gleich fasziniert, sodass eigentlich nur noch das Hörspiel gefehlt hat. Deshalb ist es eigentlich auch nicht verwunderlich, dass mich auch dieses Abenteuer wieder gefesselt hat. Die wundervollen Stimmen, die die Figuren lebendig werden lassen, begeistern mich. Ich konnte mir die Geschichte bildlich vorstellen.

Fazit:
Das Pferdeabenteuer um den außergewöhnlichen Hengst Ostwind geht mit „Aris Ankunft“ in die 4. Runde und begeistert kleine und große Fans mit den Originalstimmen aus dem Film. Die „Ostwind“-Reihe ist nicht nur für Pferdeliebhaber und Mädchen ab 8 Jahren, sondern für alle geeignet, die gerne gute Geschichten lesen oder hören. Meine Erwartungen wurden vollständig erfüllt und ich wurde bestens unterhalten. Daher vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Random House GmbH für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Ponyhof Mühlental
Fass dir ein Herz, Anna (Bd. 2)

Ponyhof Mühlental
Fass dir ein Herz, Anna (Bd. 2)
von Sarah Bosse
mit Illustrationen von Cathy Ionescu

Coppenrath Verlag
Hardcover
128 Seiten
Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-649-62458-5
Ersterscheinung: 07.06.2019

Inhalt:
Nach einem Autounfall kommt Annas kleine Cousine Nora auf den Ponyhof Mühlental, denn ihre Eltern liegen auf der Intensivstation. Annas Mutter erklärt ihr, dass Nora zwar unverletzt, aber traumatisiert sei, denn normalerweise redet Nora wie ein Wasserfall, aber nun spricht sie mit niemandem ein Wort. Wie ein kleines Klammeräffchen hängt sie die ganze Zeit an Annas Mutter. Als auch noch ein neues Pferd zum Voltigieren ankommt, ist Anna enttäuscht, weil Nora die ganze Zeit voltigieren darf. Doch zum Glück hat Anna Luisa, ihre beste Freundin, mit der sie über alles reden kann, denn sie hat das Gefühl, dass sich gerade alles nur noch um ihre Cousine Nora dreht. Als Anna auch nicht zu ihrem Reitturnier gehen darf und ihr Pony Fee mit Nora teilen muss, ist sie stinkwütend. Doch was kann sie tun? Wird Nora ihr Trauma überwinden? Und kann sich Anna mit Nora aussprechen?

Meinung:
„Fass dir ein Herz, Anna“ ist bereits das 2. Abenteuer der „Ponyhof Mühlental“-Reihe, aber jede einzelne Folge ist in sich abgeschlossen, sodass man auch ohne Vorkenntnisse gut in die Geschichte findet. Die zahlreichen Illustrationen von Cathy Ionescu sind äußerst liebevoll gestaltet und lockern den fließenden Schreibstil der Autorin auf, sodass man von einer Seite zur nächsten durch das Buch gleitet. Der Text ist kindgerecht und leicht verständlich, die Kapitel sind übersichtlich und die Schrift ist angenehm groß. Die bunte Mischung aus Themen wie Freundschaft, Mut und Vertrauen, aber auch Neid machen das Buch zu einem Leseerlebnis.

Hinweis:
Auch diesmal ist wieder eine herausnehmbare Pferdesträhne, die man als Lesezeichen oder aber auch als Haarschmuck verwenden kann, dabei. Eine tolle Idee für pferdebegeisterte Mädchen.

Fazit:
„Fass dir ein Herz, Anna“ von Sarah Bosse ist eine gelungene Fortsetzung der „Ponyhof Mühlental“-Reihe, die ich pferdebegeisterten Mädchen zwischen 8 und 10 Jahren empfehle. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Coppenrath Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Ponyhof Mühlental
Du schaffst das, Anna (Bd. 1)

Ponyhof Mühlental
Du schaffst das, Anna (Bd. 1)
von Sarah Bosse
mit Illustrationen von Cathy Ionescu

Coppenrath Verlag
Hardcover
128 Seiten
Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-649-62721-0
Ersterscheinung: 07.06.2019

Inhalt:
Seit zwei Wochen wohnt Anna mit ihren Eltern und ihrem Bruder Robert auf dem Ponyhof Mühlental. Und ab heute ist sie endlich nicht mehr allein. Die Tierärztin Adelheid möchte auf dem Hof eine Praxis eröffnen und zieht gemeinsam mit ihrer Tochter Luisa auf den Hof. Anna und Luisa sind schon nach kurzer Zeit beste Freundinnen und kümmern sich um die Pferde. Doch bald fängt die Schule wieder an und Anna bekommt mit, wie sich die Schülerinnen über die Reitmethoden ihrer Mutter, die auf dem Ponyhof Mühlental Reitunterricht gibt, lustig machen. Ausgerechnet jetzt verbringt Luisa nicht mehr so viel Zeit mit ihr und Anna muss alleine eine Lösung finden. Wird sie sich wieder mit Luisa anfreunden? Kann sie den Reiterhof retten, bevor sich alle darüber lustig gemacht haben und niemand mehr zum Reitunterricht kommt? Ein nicht ganz ungefährliches, spannendes Reiter-Pferde-Abenteuer beginnt…

Meinung:
Das liebevoll gestaltete Cover zum Auftakt der „Ponyhof Mühlental“-Reihe hat mich auf den ersten Blick verzaubert. Die Illustrationen von Cathy Ionescu sind einfach zuckersüß, allerdings sind die Illustrationen im Buch leider nur schwarz-weiß. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, der Text ist kindgerecht und leicht verständlich und die Schrift ist groß und lesefreundlich. Die bunte Mischung aus Themen wie Freundschaft und Vertrauen machen das Buch zu einem Leseerlebnis. Mal lustig und fröhlich, mal spannend und aufregend macht dieser äußerst gelungene Reihenauftakt einfach große Lust aufs Lesen. Die Protagonistin Anna ist ein tolles Mädchen, so lieb und sympathisch. Ihre Ängste und Sorgen werden so gefühlvoll beschrieben, dass man unbedingt noch mehr vom Ponyhof Mühlental lesen möchte.

Hinweis:
Die herausnehmbare Pferdesträhne, die man als Lesezeichen oder aber auch als Haarschmuck verwenden kann, ist eine tolle Idee. Für dieses Extra müsste es eigentlich noch einen zusätzlichen Bewertungspunkt geben – aber das geht leider nicht, denn das Buch erhält sowieso schon die volle Punktzahl. Hier stimmt auf jeden Fall das Gesamtpaket.

Fazit:
„Ponyhof Mühlental: Du schaffst das, Anna“ von Sarah Bosse ist eine zuckersüße Geschichte, die man gelesen haben muss. Pferdebegeisterte Mädchen zwischen 8 und 10 Jahren werden ihre wahre Freude an dieser Reihe haben. Ich vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Coppenrath Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Plötzlich Pony
Eine Freundin zum Pferdestehlen (Bd. 1)

Plötzlich Pony
Eine Freundin zum Pferdestehlen (Bd. 1)
von Patricia Schröder
mit Illustrationen von Sabine Rothmund

Coppenrath Verlag
Hardcover
144 Seiten
Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-649-62401-1
Ersterscheinung: 05.02.2018

Inhalt:
„Was ist denn das?“, denkt sich Pia, als sie plötzlich ein Pony auf dem Flur entdeckt – ein Pony, das sogar sprechen kann. Da auch ihre beste Freundin Moppie das Pony sehen kann, ist es definitiv kein Traum. Aber seit wann können denn Ponys reden? Als Pia beschließt, der Sache auf den Grund zu gehen, stellt sie fest, dass das Nachbarsmädchen Penny mit dem tollen schwarzen Pferdeschwanz etwas damit zu tun hat.

Meinung:
Das Cover zum Auftakt der Kinderbuchreihe „Plötzlich Pony“ von Patricia Schröder ist einfach klasse. Schon beim ersten Anblick wusste ich, dass ich mit diesem Buch sehr viel Spaß haben könnte. Der Schreibstil der Autorin ist so locker und leicht und die Texte so unterhaltsam und humorvoll, dass ich das Buch in einem Zug durchlesen musste. Selbst Lesemuffel werden ihre wahre Freude an diesem Comic-Roman haben. Viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Es wird mit verschiedenen Schriftarten gespielt, die sich zudem noch in Größe und Intensität unterscheiden. Die Illustrationen im Comicstil, die den Text zusätzlich auflockern, sind wahre Kunstwerke. Die Protagonistin Pia habe ich sofort in mein Herz geschlossen, denn sie ist sehr sympathisch. Aber auch die restlichen Charaktere sind herzallerliebst und deshalb freue ich mich auf weitere Bände dieser entzückenden Reihe.

Fazit:
„Plötzlich Pony: Eine Freundin zum Pferdestehlen“ von Patricia Schröder ist zum Wiehern komisch. Diesen schrägen Comic-Roman empfehle ich kleinen Ponymädchen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren und allen, die gerne lachen. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Coppenrath Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Pferdeflüsterer-Academy
Zerbrechliche Träume (Bd. 5)

Pferdeflüsterer-Academy
Zerbrechliche Träume (Bd. 5)
von Gina Mayer

Ravensburger Buchverlag
Kinderbuch
224 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-473-40454-4
Ersterscheinung: 04.07.2019

Inhalt:
Zoe, die heimlich für Cyprian schwärmt, fällt auf, dass diesen etwas bedrückt. Cyprians Lieblingspferd Eclipse wurde verkauft und steht nun im Rennstall eines fiesen Jockey-Trainers. Zoe beschließt, Cyprian zu helfen, damit er sein Pferd wiederbekommt. Sie gibt sich als Turnierprofi aus, bewirbt sich um eine Stelle als Nachwuchsjockey und schleust sich so auf dem Gestüt ein. Dort macht sie eine erstaunliche Entdeckung.

Meinung:
Für mich gab es genau zwei Punkte, weshalb ich dieses Buch unbedingt lesen wollte: ich liebe Pferde und den Schreibstil von Gina Mayer finde ich einfach klasse. Deshalb habe ich mich entschlossen, dieses Buch zu lesen, auch wenn ich keine Vorkenntnisse der bisherigen 4 Bände hatte. Dieses 5. Pferdeabenteuer der „Pferdeflüsterer-Academy“ ist aber eine in sich abgeschlossene Geschichte, sodass ich keinerlei Probleme hatte, in die Grundhandlung zu finden. Die Bindung zwischen Mensch und Tier wird klar in den Vordergrund gestellt und der Leser erfährt viel Wissenswertes über unterschiedliche Pferderassen und über den Umgang mit Pferden. Ich werde definitiv nun Band 1-4 noch lesen und warte sehnsüchtig auf die Fortsetzung, die im kommenden Frühjahr erscheinen soll. Kurz erwähnen möchte ich noch das Preis-Leistungs-Verhältnis, denn man erhält tatsächlich sehr viel Buch für wenig Geld.

Fazit:
Ich bin beeindruckt und empfehle diese Reihe nicht nur pferdebegeisterten Mädchen ab 10 Jahren. Die Story ist authentisch und spannend und das Cover traumhaft schön. Liebend gerne vergebe ich daher 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar.