{Rezension} Chilli, ich und andere Katastrophen

Chilli, ich und andere Katastrophen
von Antje Szillat
mit Illustrationen von Zapf

Egmont Schneiderbuch
Hardcover
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung: ab 9 Jahren
ISBN: 978-3-505-14234-5
Ersterscheinung: 04.10.2019

Inhalt:
Das Leben des 11-jährigen Jelko Pudelund ist ziemlich chaotisch: Streit mit der besten Freundin Lotte, eine überfürsorgliche Mutter und dann auch noch Bert Branco, einen fiesen Mitschüler. Als ob das nicht reichen würde, springt ihm eines Tages Chilli entgegen, den Jelko nicht so leicht los wird – denn Chilli, das Feuerfrettchen, ist gekommen, um zu bleiben.

Meinung:
Das Cover ist der Hit. Die Illustrationen von Zapf sind herrlich lustig und mega schräg, sie bereichern die Geschichte und erwecken diese zum Leben. Viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Es wird mit verschiedenen Schriftarten gespielt, die sich zudem noch in Größe und Intensität unterscheiden. Der Schreibstil ist humorvoll und locker, der Text ist kindgerecht und leicht verständlich, die Kapitel sind übersichtlich und die Schrift ist angenehm groß. Eine lustig-turbulente Geschichte über Mut, Zusammenhalt und Freundschaft.

Fazit:
„Chilli, ich und andere Katastrophen“ von Antje Szillat ist eine witzige Mischung aus Kinderbuch und Comic und sorgt für einen kurzweiligen Lesespaß. Dieses lebendige Abenteuer empfehle ich Kindern ab 9 Jahren, die gerne lustige und turbulente Geschichten lesen. Jelko und Chilli erhalten liebenswerte 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an BUCH CONTACT für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Bayala
Das magische Elfenabenteuer
(Das Buch zum Film)

Bayala – Das magische Elfenabenteuer
Das Buch zum Film
von Mark Stichler

Egmont Schneiderbuch
Hardcover
Kinderbuch
128 Seiten
Meine Altersempfehlung: 9-11 Jahre
ISBN: 978-3-505-14282-6
Ersterscheinung: 04.10.2019

Inhalt:
Im Elfenland Bayala leben viele Elfen verschiedener Elfenstämme gemeinsam im Einklang mit der Natur. Doch es gibt auch böse unter ihnen: die Königin der Schattenelfen. Ihr Name lautet Ophira. Elf Jahre lang hat Ophira eine der Prinzessinnen der Sonnenelfen gefangen gehalten. Deren Zwillingsschwester Sera sowie deren ältere Schwester Eyela haben sich elf Jahre lang Sorgen um sie gemacht, doch seit fünf Jahren ist sie wieder da. Nun wird Eyela zur Königin gekrönt, doch die Krönung fällt in eine schwere Zeit, denn die Elfenmagie schwindet langsam. Damit die Elfen weiterhin ihre Magie behalten können, müssen die Anführer aller Elfenstämme ein Drachenfest feiern. Aber Ophira hat dafür gesorgt, dass es kaum noch Drachen gibt. Doch Elfe Marween findet gemeinsam mit ihrem Waschbären Piuh ein Drachenei. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Meinung:
Wie auch beim Erstlesebuch beinhaltet dieses Buch zahlreiche Illustrationen aus dem Film, die alle in der Mitte zu finden sind. Im Erstlesebuch wurden die Illustrationen über das ganze Buch passend zur jeweiligen Szene verteilt, was mir persönlich viel besser gefallen hat. Rein inhaltlich unterscheidet sich dieses Buch nicht besonders im Vergleich zum Erstlesebuch. Der Schreibstil des Autors ist leicht und flüssig zu lesen, der Text ist kindgerecht und gut verständlich. Die Schriftgröße ist etwas kleiner und die Kapitellänge etwas länger als im Erstlesebuch, daher empfehle ich das Buch Kindern im Alter zwischen 9 und 10 Jahren. Wie auch bei meiner Rezension zum Erstlesebuch bin ich der Meinung, dass dieses Buch nur für eingefleischte Bayala-Fans geeignet ist und dass man ein sehr gutes Namensgedächtnis besitzen sollte, denn mit den komplizierten Namen der zahlreichen Elfen habe ich echt Schwierigkeiten gehabt.

Fazit:
„Bayala  – Das magische Elfenabenteuer“ von Mark Stichler empfehle ich Bayala-Fans im Alter zwischen 9 und 10 Jahren. Vom mir gibt es leider nur 3 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an BUCH CONTACT für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Bayala
Das magische Elfenabenteuer
(Das Erstlese-Buch zum Film)

Bayala – Das magische Elfenabenteuer
Das Erstlese-Buch zum Film
von Mark Stichler

Egmont Schneiderbuch
Hardcover
Kinderbuch
80 Seiten
Meine Altersempfehlung: 8 – 9 Jahre
Altersempfehlung des Verlags: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-505-14283-3
Ersterscheinung: 04.10.2019

Inhalt:
Im Elfenland Bayala leben viele Elfen verschiedener Elfenstämme gemeinsam im Einklang mit der Natur. Doch es gibt auch böse unter ihnen: die Königin der Schattenelfen. Ihr Name lautet Ophira. Elf Jahre lang hat Ophira eine der Prinzessinnen der Sonnenelfen gefangen gehalten. Deren Zwillingsschwester Sera sowie deren ältere Schwester Eyela haben sich elf Jahre lang Sorgen um sie gemacht, doch seit fünf Jahren ist sie wieder da. Nun wird Eyela zur Königin gekrönt, doch die Krönung fällt in eine schwere Zeit, denn die Elfenmagie schwindet langsam. Damit die Elfen weiterhin ihre Magie behalten können, müssen die Anführer aller Elfenstämme ein Drachenfest feiern. Aber Ophira hat dafür gesorgt, dass es kaum noch Drachen gibt. Doch Elfe Marween findet gemeinsam mit ihrem Waschbären Piuh ein Drachenei. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt…

Meinung:
Dieses Erstlesebuch beinhaltet zahlreiche Illustrationen aus dem Film, die immer passend zur jeweiligen Stelle im ganzen Buch verteilt sind. Der Schreibstil des Autors ist leicht und flüssig zu lesen, der Text ist kindgerecht und gut verständlich und die Kapitel sind übersichtlich. Allerdings ist es definitiv kein typisches Erstlesebuch für Leseanfänger. Wer dieses Buch eigenständig lesen möchte, sollte bereits etwas geübter sein. Der Verlag empfiehlt das Buch Kindern ab 6 Jahren, aber auf Grund der Schriftgröße und Kapitellänge empfehle ich es Kindern ab 8 Jahren. Außerdem sollte man ein sehr gutes Namensgedächtnis besitzen, denn mit den komplizierten Namen der zahlreichen Elfen habe ich echt Schwierigkeiten gehabt.

Fazit:
„Bayala  – Das magische Elfenabenteuer“ von Mark Stichler ist eher ein Buch für geübtere Leser. Die zahlreichen Bilder aus dem Film sind bezaubernd und lockern den Textfluss auf. Empfehlen würde ich das Buch Bayala-Fans im Alter zwischen 8 und 9 Jahren. Vom mir gibt es allerdings nur 3 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an BUCH CONTACT für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Morgen, Kinder, wird’s was geben
Die schönsten Gedichte, Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit

Morgen, Kinder, wird’s was geben
Die schönsten Gedichte, Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit
mit Illustrationen von Marina Rachner

Egmont Schneiderbuch
Hardcover
Familienbuch
256 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-505-14314-4
Ersterscheinung: 01.08.2019

Inhalt:
Dieses Buch beinhaltet die 150 bekanntesten und schönsten Gedichte, Lieder und Geschichten zum gemeinsamen Lesen und Singen in der Advents- und Weihnachtszeit.

Meinung:
Offen und ehrlich gesagt, gibt es zu diesem Buch nicht besonders viel zu sagen, denn es ist nahezu perfekt. Ach was, es ist perfekt! Ich habe noch nie ein Buch gesehen, dass so eine wunderschöne Ansammlung an Gedichten und Liedern beinhaltet. Was habe ich mich letztes Jahr abgemüht, um nach passenden Gedichten für meine Weihnachtskarten zu suchen. Hier in diesem Buch findet man sie alle. Thematisch aufgeteilt gibt es Gedichte zur Adventszeit, zum Nikolaus und Knecht Ruprecht, zum Weihnachtsfest, zur Geburt Jesu und zur Winterzeit. Außerdem befinden sich noch bekannte und weniger bekannte Weihnachtslieder und zahlreiche Weihnachtsgeschichten in diesem zauberhaften Buch. Dies ist auf jeden Fall mein Weihnachtsbuchtipp für die gemeinsamen Stunden, wenn es draußen kalt wird und sich die ganze Familie zusammenkuschelt.

Fazit:
„Morgen, Kinder, wird’s was geben – Die schönsten Gedichte, Lieder und Geschichten zur Weihnachtszeit“ ist ein Buch, das eigentlich zur Grundausstattung aller Weihnachtselfen und -wichtel gehört. Von mir gibt es weihnachtliche 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an BUCH CONTACT für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Bibi Blocksberg
Der verhexte Wandertag (Bd. 2)

Bibi Blocksberg
Der verhexte Wandertag (Bd. 2)
von Mark Stichler

Egmont Schneiderbuch
Hardcover
Kinderbuch
96 Seiten
Altersempfehlung: 6-8 Jahre
ISBN: 978-3-505-14262-8
Ersterscheinung: 04.10.2019

Inhalt:
Der Wandertag steht vor der Tür und Bibi und ihre Klasse fahren an den Grünsee. Zur gleichen Zeit suchen ihr Vater Bernhard Blocksberg und der Sekretär des Bürgermeisters Herr Pichler für einen Fotowettbewerb der Neustädter Zeitung einen sehr seltenen Fisch am Grünsee. Doch in der Nähe des Sees soll einer alten Legende nach ein Runkelgroll wohnen. Sehr zum Unbehagen von Moni und einigen anderen, die Angst vor Geistern haben. Die Kinder scheinen den Berggeist gestört zu haben, denn plötzlich häufen sich komische Ereignisse. Ist vielleicht doch etwas an der alten Legende dran?

Meinung:
Bei dieser Geschichte ist Spannung pur angesagt. Der Schreibstil des Autors ist leicht zu lesen und dennoch fesselnd. Ich wurde regelrecht in einen Bann gezogen, sodass ich dieses Buch in einem Zug durchlesen musste. Diese Reihe ist besonders gut für Leseanfänger geeignet, denn die Schrift ist angenehm groß und die Kapitel kurz. Da die Geschichte nicht nur Spannung, sondern auch ausreichend viel Humor mit sich bringt, konnte mich auch dieses Abenteuer von Bibi und ihren Freunden wieder restlos begeistern.

Fazit:
Die „Bibi Blocksberg“-Reihe ist vor allem für Leseanfänger gut geeignet. Die Abenteuer der sympathischen kleinen Hexe sind liebevoll erzählt und ein echtes Highlight für Erstleser im Alter von 6-8 Jahren. Der Textfluss wird wieder durch die wunderbaren Illustrationen von Désirée Kunstmann aufgelockert und deshalb kann es einfach nur 5 von 5 Sternchen geben.

Herzlichen Dank an BUCH CONTACT für dieses Rezensionsexemplar.