{Rezension} Miss Elli und die verschwundene Uhr (Bd. 3)

Miss Elli
und die verschwundene Uhr (Bd. 3)
von Susanne Fülscher
mit Bildern von Kristina Nowothnig

Carlsen Verlag
Hardcover
Kinderbuch / Erstleser
64 Seiten
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-551-06813-2
Ersterscheinung: 30.04.2020

Inhalt:
Die schicke blaue Armbanduhr von Bens Freund Tim ist verschwunden. Dabei ist die doch von seinem Opa! Natürlich machen sich Ben und Mieke gemeinsam mit ihrer magischen Babysitterin Miss Elli auf die Suche. Werden sie Tims Uhr wiederfinden? Ein magisches Abenteuer beginnt…

Meinung:
Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch, kindgerecht und leicht zu lesen. Die Sätze sind schön kurz und die Schrift ist angenehm groß. Die Kapitellänge ist gerade für Erstleser perfekt gewählt. Auch die Illustrationen von Kristina Nowothnig, die den Leser auf jeder Seite durch das Buch begleiten, sind farbenfroh und kunterbunt. Miss Ellis magische Kräfte sind einfach fantastisch. Gerne hätte ich auch einen magischen Stift oder Zeichenblock, Fliemo das Flugmobil wäre aber auch ziemlich praktisch. Diese Geschichte der verschwundenen Uhr ist spannend und auch die Einbindung der englischen Worte ist gut gelungen. Lesenlernen mit Miss Elli macht einfach ganz großen Spaß!

Fazit:
„Miss Elli und die verschwundene Uhr” von Susanne Fülscher ist eine spannende und fantasievolle Geschichte mit großartigen Charakteren, die für Leseanfänger ab 6 Jahren bestens geeignet ist. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an LovelyBooks für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die drei !!!
Chaos, Currywurst und ganz viel Berlin

Die drei !!!
Chaos, Currywurst und ganz viel Berlin
von Kirsten Vogel

Kosmos Verlag
Taschenbuch
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-440-16531-7
Ersterscheinung: 12.03.2020

Inhalt:
Eigentlich wollen Kim, Franzi und Marie nur ein bisschen Sightseeing in Berlin machen, denn sie wurden von Maries Vater Helmut Grevenbroich, einem berühmten Schauspieler, Eigentlich wollen Kim, Franzi und Marie nur ein bisschen Sightseeing in Berlin machen, denn sie wurden von Maries Vater Helmut Grevenbroich, einem berühmten Schauspieler, eingeladen, ihn bei einem Dreh dort zu besuchen. Doch plötzlich verschwinden wichtige Requisiten und der Dreh kann nicht mehr fortgesetzt werden. Der Regisseur Tom Becker erhält außerdem einen Brief, in dem steht, dass er eine Schnitzeljagd durch Berlin machen muss, um die Requisiten zurückzubekommen. Das übernehmen allerdings die drei Freundinnen, denn sie sind schließlich die drei !!! und sehr gute Detektivinnen. Werden sie den Täter finden? Und werden sie die Requisiten wieder zurückbekommen? Eine spannende und auch knifflige Rätseljagd durch Berlin beginnt…

Meinung:
Meine drei Lieblingsdetektivinnen ermitteln diesmal in Berlin. Das Cover passt hervorragend zu den drei weiteren Büchern dieser kleinen Sonderreihe, denn die drei Freundinnen ermitteln nicht nur in der deutschen Hauptstadt, sondern auch in Frankreich, Spanien und England. Diesen Fall fand ich äußerst spannend und natürlich sind auch die Sightseeing-Tipps, die man ganz nebenbei beim Lesen erhält, einfach genial. Mit diesem Buch ist man hervorragend für die nächste Reise nach Berlin vorbereitet, denn vorne im Umschlag ist ein kleiner Stadtplan zu finden und hinten sogar ein nützlicher Sprachführer. Die mitreißende und auch knifflige Rätseljagd durch Berlin gefällt mir richtig gut oder wie man in Berlin sagen würde: „Dit war jut!“ Die Schriftgröße ist sehr gut lesbar und auch der Schreibstil ist angenehm locker und jugendlich. Alles in allem ist es die perfekte Kombination aus Krimi, Freundschaft und einer rasanten Schnitzeljagd quer durch den Großstadtdschungel von Berlin.

Fazit:
„Die drei !!!: Chaos, Currywurst und ganz viel Berlin“ von Kirsten Vogel ist ein spannendes Abenteuer, das uns quer durch die deutsche Hauptstadt mitnimmt. Witzige Fun-Facts, Sightseeing-Tipps, ein Stadtplan und ein nützlicher Sprachführer sind die ideale Vorbereitung für einen Städtetrip und machen Lust auf einen Kurzurlaub in Berlin. Mit voller Begeisterung empfehle ich dieses Buch allen Krimiliebhaberinnen ab 10 Jahren und vergebe daher auch liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Conni und das Baumhaus
(Conni-Erzählbände 35)

Conni und das Baumhaus
(Conni-Erzählbände 35)
von Julia Boehme
mit Bildern von Herdis Albrecht

Carlsen Verlag
Hardcover
Kinderbuch
112 Seiten
Altersempfehlung: ab 7 Jahren
ISBN: 978-3-551-55625-7
Ersterscheinung: 01.04.2020

Inhalt:
Conni, Anna, Billi und Paul reisen übers Wochenende mit Anna und ihren Eltern zum neuen Wochenendhaus der Brunsbergs. Dort erkunden sie die Gegend und finden einen Baum, der perfekt für ein Baumhaus erscheint. Die vier Freunde machen sich sofort daran, das Baumhaus zu bauen. Wenige Wochen später ist es fertig und die Freunde übernachten für ein Wochenende darin. Doch dann sehen sie im alten Herrenhaus nebenan ein Gespenst. Die Freunde gehen der Sache auf den Grund und lernen den alten Herrn Haferbrunn kennen. Aber dann soll ihr Baumhaus wieder abgebaut werden und die Freunde sind verzweifelt. Werden sie ihr Baumhaus behalten können? Und was hat es mit dem Gespenst auf sich? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Eine beste Freundin sollte eigentlich jeder haben und eine beste Buchfreundin natürlich auch. Conni Klawitter ist die zuverlässigste Freundin, die man sich wünschen kann. Mit ihr lernen wir die Welt, den Alltag und das Leben kennen. Mit Conni habe ich schon manches Abenteuer erlebt und deshalb habe ich mich riesig gefreut, in diesem Band endlich ein Baumhaus mit ihr zu bauen. Ich habe mir schon immer ein eigenes gewünscht, aber wenn schon kein eigenes, dann zumindest eins mit Conni und ihren Freunden. Dieses Abenteuer eignet sich hervorragend als Einstieg ins Lesenlernen. Der Schreibstil der Autorin ist kindgerecht und harmonisch. Die Kapitel sind übersichtlich, die Schrift ist angenehm groß und der Textfluss wird durch zahlreiche, liebevoll gestaltete Illustrationen aufgelockert. Themen wie Freundschaft, Tierliebe und Abenteuer werden in den gefühlsstarken Geschichten „meiner Freundin Conni“ spannend und unterhaltsam verpackt.

Fazit:
„Conni und das Baumhaus“ von Julia Boehme ist bereits der 35. Erzählband für Kinder ab 7 Jahren. Die Geschichten der abenteuerlustigen Conni Klawitter sind liebevoll erzählt und ein echtes Leseerlebnis. Mit kindgerechten Texten, wunderschönen Illustrationen und spannenden Erlebnissen macht der Einstieg ins Lesen lernen sehr viel Spaß. Ich bin begeistert und vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die drei !!!
Luftballon-Küsse (Bd. 84)

Die drei !!!
Luftballon-Küsse (Bd. 84)
von Ann-Katrin Heger

KOSMOS Verlag
Hardcover
Kinderbuch
176 Seiten
Altersempfehlung: 10 – 13 Jahre
ISBN: 978-3-440-16809-7
Ersterscheinung: 12.03.2020

Inhalt:
Kim hat sich ein wenig mit ihrem Freund David gezofft, doch als sein Opa Rainer in Verdacht gerät, einige Überfällen vor langer, langer Zeit begangen zu haben, nehmen die drei Detektivinnen Kim, Franzi und Marie natürlich sofort die Ermittlungen auf. Was die Sache noch erschwert, ist, dass Kim und ihre Freundinnen David und seiner Mutter versprochen haben, bei der Renovierung vor der Neueröffnung des Fotostudios, das einmal Opa Rainer gehört hat, zu helfen. Werden die drei !!! trotzdem den Fall lösen? Immerhin sind sie nicht nur beste Freundinnen, sondern auch die besten Detektivinnen. Ein spannendes Abenteuer, das die drei Mädchen direkt in alte Zeiten führt, beginnt…

Meinung:
Bereits beim Anblick des Covers, das aufklappbar ist, bekam ich schon große Augen. Zuerst sieht man nur Kim und ihren Freund David, klappt man jedoch das Cover auf, so erscheinen auch Franzi und Marie, die sich um die Dekoration der Eröffnungsfeier kümmern. Es ist einfach zauberhaft und wunderschön gestaltet. Dank des umwerfenden Schreibstils der Autorin kann man sich jedes einzelne kleine Detail dieser Geschichte genau vorstellen. Kim, Marie und Franzi sind nicht nur beste Freundinnen, sondern auch clevere Jung-Detektivinnen, die mutig und mit viel Girlpower jedem Fall gewachsen sind. Endlich ein Band, bei dem man auch mal Kims Freund und seine Familie etwas näher kennenlernen kann.

Fazit:
Mit „Luftballon-Küsse“ ist der Autorin Ann-Katrin Heger ein traumhafter Fall gelungen. Diesen Krimi empfehle ich allen Mädchen im Alter zwischen 10 und 13 Jahren, die spannende Abenteuer und Freundschaftsgeschichten genauso gerne lesen wie ich. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Fjelle und Emil
Monstermäßig wilde Abenteuer (Bd. 2)

Fjelle und Emil
Monstermäßig wilde Abenteuer (Bd. 2)
von Anne Scheller
mit Bildern von Nina Dulleck

Baumhaus Verlag
Hardcover
Kinderbuch
176 Seiten
Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-8339-0615-2
Ersterscheinung: 28.02.2020

Inhalt:
Seit jeder weiß, dass der Schuldirektor der Flusenbeker Grundschule, Rudolfus Unterberg, ein Monster ist, wird in den Mathe-Stunden von Herrn Unterberg nur noch gefaulenzt und die Noten werden ausgewürfelt. Emil und seinen Freunden gefällt das, doch immer mehr Eltern beschweren sich darüber. Als Herr Unterberg schließlich krank wird und immer mehr Buchstaben verschluckt, beschließt der Schulrat, den Direktor so lange zu entlassen, bis er seine übergroßen Gefühle im Griff hat. Denn wenn jemand traurig ist, dann werden die beiden Monster Rudolfus und Fjelle SUPER traurig. Wenn jemand fröhlich ist, sind sie SUPER fröhlich. Die Vertretung für den Direktor soll Frau Winter aus dem Schulrat übernehmen. Doch Prisca Winter ist ziemlich unfreundlich und sehr, sehr streng. Fjelle und Emil machen sich ziemlich große Sorgen um den Schulleiter, denn schließlich ist er ihr Freund. Was wird aus ihm werden? Und wird er wieder an die Schule zurückkommen können? Ein monstermäßig wildes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Die Illustrationen von Nina Dulleck sind einfach monstermäßig stark. Der Schreibstil der Autorin ist unterhaltsam und mitreißend, der Text ist kindgerecht und leicht verständlich und die Kapitel sind übersichtlich. Eine einfühlsame und ruhige Geschichte über den Zusammenhalt von besten Freunden. Themen wie Freundschaft, Ausgrenzung und Toleranz wurden von Anne Scheller in eine liebenswerte Geschichte verpackt – leicht, lustig, lebhaft und absolut lesenswert.

Fazit:
Der Autorin Anne Scheller ist mit „Monstermäßig wilde Abenteuer“ eine unterhaltsame Fortsetzung der „Fjelle & Emil“-Reihe gelungen. Junge Leser im Alter zwischen 8 und 10 Jahren erleben nicht nur ein lustiges, sondern auch ein spannendes Abenteuer. Diese fantasiereiche Geschichte erhält 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Bloggerjury für dieses Rezensionsexemplar.