{Rezension} Leonie Looping
Die Waldolympiade (Bd. 8)

Leonie Looping
Die Waldolympiade (Bd. 8)
von Cally Stronk
mit Illustrationen von Constanze von Kitzing

Ravensburger Buchverlag
Hardcover
Kinderbuch
100 Seiten
Altersempfehlung: ab 7 Jahren
ISBN: 978-3-473-36583-8
Ersterscheinung: 18.02.2020

Inhalt:
Leonie Looping und ihre Freunde passen auf Picasso, den Dackel des Hausmeisters, auf, der über den Winter etwas runder geworden ist. Während des Spaziergangs begegnen alle der Mülltonnen-Meute, die aus einem Fuchs und mehreren Dachsen besteht. Sie fordern Picasso, den sie „Presswurst“ nennen, zu einem Wettkampf auf. Picasso will dies nicht auf sich sitzen lassen und nimmt die Herausforderung an. Doch werden die Freunde es schaffen, Picasso für die große Waldolympiade fit zu machen? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Das erste, was mir an dieser fabelhaften Reihe natürlich aufgefallen ist, war der Titel. Einfach zauberhaft, denn meine Namensvetterin, die von allen auch einfach nur Leo genannt wird, ist ein sympathisches und aufgewecktes Mädchen. Die Bücher fangen alle mit einer Vorstellung der Hauptcharaktere an. Dabei erfährt man, dass Leonie die Ferien bei ihrer Oma verbringen muss, während die anderen in den Urlaub fahren. Leo ist aber nicht lange sauer, denn sie entdeckt die zwei Schmetterlingselfen Mücke und Luna auf dem Balkon. Die beiden zeigen Leo und Flo, einem Jungen aus der Nachbarschaft, bei dem der Schmetterlingself Kim-Chi wohnt, wie sie sich mithilfe von Schrumpferbsen selbst in eine Elfe verwandeln können. Gemeinsam erleben sie zahlreiche spannende Abenteuer, die alle unter einem bestimmten Motto stehen. In diesem Buch geht es diesmal um das Thema Wald. Der Schreibstil der Autorin ist leicht zu lesen und dennoch fesselnd. Die Schrift ist angenehm groß und auch der Wortschatz wurde entsprechend dem Lesealter gewählt. Neben aktuellen Umweltthemen, die in spannende Abenteuer verpackt werden, enthalten die Bücher dieser Reihe wunderschöne Illustrationen von Constanze von Kitzing.

Fazit:
Die „Leonie Looping“-Reihe von Cally Stronk ist vor allem für Leseanfänger gut geeignet. Die Abenteuer der sympathischen Leo sind liebevoll erzählt und ein echtes Highlight für umweltbewusste Erstleser ab 7 Jahren. Der Textfluss wird durch die zauberhaften Illustrationen von Constanze von Kitzing aufgelockert und deshalb kann es einfach nur 5 von 5 Sternchen geben.

Herzlichen Dank an den Ravensburger Buchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Gregs Tagebuch Doppelband (Bd. 3 und 4)

Gregs Tagebuch
Doppelband (Bd. 3 und 4)
von Jeff Kinney

Baumhaus Verlag
Broschiert mit Klappe
Erzählendes Kinderbuch
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-8432-0072-1
Ersterscheinung: 28.02.2020

Inhalt Band 3:
Gregs Vater ist immer noch davon überzeugt, dass er ihn besser erziehen könnte. Also schickt er ihn zum Fußballtraining, doch dort pflückt Greg nur Blumen. Auch mit dem Pfadfindern wird es nichts. Als Mr. Heffley seinem Sohn Greg droht, ihn auf die Militärschule zu schicken, muss sich Greg aber doch etwas einfallen lassen. Witzige Geschichten aus dem Leben eines Jungen, der es täglich mit seinen lästigen Brüdern und anderen aufnehmen muss.

Inhalt Band 4:
Die Sommerferien haben begonnen und Greg ist froh, dass er nun doch nicht auf die Militärschule gehen muss. Seine Pläne für die Ferien: hinter zugezogenen Vorhängen den ganzen Tag lang Videospiele spielen. Aber seine Mutter hat andere Pläne. Sie möchte gemeinsam mit ihrem Mann und ihren drei Kindern Manni, Greg und Rodrick unvergessliche Sommerferien verbringen, da der Sommerurlaub ausfallen muss. Doch Greg hat darauf gar keine Lust! Trotzdem muss er mit seiner Familie Ausflüge unternehmen, in die „Lesen macht Spaß“-Bande seiner Mutter, in eine Wasserwelt und ins Schwimmbad gehen.

Meinung:
Mit viel Humor schafft es Jeff Kinney immer wieder aufs Neue, selbst Lesemuffel fürs Lesen zu begeistern. Viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Chaos und unvorhersehbare Probleme sind bei dieser Comicroman-Buchreihe immer vorprogrammiert.

Fazit:
In diesem Doppelband wurden nun der dritte und der vierte Band der witzigen „Gregs Tagebuch“-Reihe von Jeff Kinney vereint. Diesen äußerst unterhaltsamen Comic empfehle ich Kindern im Alter zwischen 10 und 12 Jahren. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Pumuckl macht einen Ausflug
(Bücherhelden 1. Klasse)

Pumuckl
macht einen Ausflug
(Bücherhelden 1. Klasse)
von Ellis Kaut
erzählt von Uli Leistenschneider
mit Illustrationen von Nataša Kaiser

Kosmos Verlag
Hardcover
Kinderbuch / Erstlesebuch
48 Seiten
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-440-16752-6
Ersterscheinung: 16.01.2020

Inhalt:
Alle haben jetzt Ferien und Meister Eder macht gemeinsam mit Pumuckl, dem kleinen frechen Kobold mit den roten Haaren, einen Ausflug in den Wildpark. Wie immer fallen Pumuckl natürlich ein paar Streiche ein: Er verdreht alle Wegweiser, reitet auf einem Wildschwein, zieht die Ziegen am Schwanz. Doch dann brauchen Lili und ihre Mutter, die den Schreinermeister die ganze Zeit als „merkwürdig“ bezeichnet haben, weil er mit Pumuckl redet und Lili und ihre Mutter ihn nicht sehen können, Hilfe von Meister Eder. Die beiden haben sich verlaufen und können sich dank Pumuckls Wegweiserverdrehungen nicht mehr orientieren. Wird Meister Eder ihnen helfen, obwohl sie zuvor so gemein zu ihm waren? Ein witziger Ausflug mit dem kleinen Kobold und dem Schreinermeister nimmt seinen Lauf…

Meinung:
Den kleinen, frechen Kobold mit den roten Haaren muss man einfach gernhaben, obwohl er so manchen Streich auf Lager hat. Auch die vielen Illustrationen von Nataša Kaiser machen das Buch zu einem echten Lesehighlight. Von der ersten Seite an war ich entzückt und verzaubert. Der Schreibstil ist harmonisch, kindgerecht und leicht zu lesen. Die Sätze sind schön kurz und die Schrift ist angenehm groß. Die Kapitellänge ist gerade für Bücherhelden der 1. Klasse perfekt gewählt. Am Anfang des Buches werden der kleine Kobold Pumuckl und der Meister Eder kurz vorgestellt und nach jedem Kapitel gibt es viele Rätsel und Verständnisfragen, um das eben gelesene nochmals abzufragen. Mir hat die Geschichte vom kleinen Kobold eine tolle Lesezeit beschert, weshalb ich das Buch auf jeden Fall weiterempfehlen kann.

Fazit:
„Pumuckl macht einen Ausflug“ von Ellis Kaut ist ein tolles Erstlesebuch für Lesestarter der 1. Klasse. Die Geschichte, die in sich abgeschlossen ist, eignet sich gut für Leseanfänger ab 6 Jahren. Auch die zahlreichen Illustrationen von Nataša Kaiser machen das Buch zu einem echten Lesehighlight und deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Friends & Horses
Schritt, Trab, Kuss (Bd. 1)
{Neuauflage}

Friends & Horses
Schritt, Trab, Kuss (Bd. 1)
{Neuauflage}
von Chantal Schreiber

Egmont Schneiderbuch
Broschiert mit Klappe
Kinder- / Jugendbuch
224 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-505-14378-6
Ersterscheinung: 04.06.2020

Inhalt:
Die Sonne scheint, die Pferde sind gesattelt und die drei Freundinnen Daisy, Iris und Rosa genießen den schönen Sommer und die langen Ausritte auf den Pferden. Doch leider soll das nicht für immer so bleiben. Als die Mädchen erfahren, dass Iris umziehen wird, ist Rosa geschockt. Zu allem Überfluss taucht die Mexikanerin Ollie auf und Rosas bester Freund Daniel verliebt sich in sie. Was ist das nur für ein komisches Gefühl, das Rosa immer hat, wenn sie Daniel und Ollie zusammen sieht? Dann taucht auch noch plötzlich ein Brief von Rosas Vater auf, was das Chaos perfekt macht. Ein turbulentes Sommerabenteuer beginnt…

Meinung:
Die 13-jährigen Freundinnen Rosa, Daisy und Iris verbindet eine enge Freundschaft und um das Thema Freundschaft geht es auch größtenteils in diesem Buch. Die drei Mädchen lieben Pferde und träumen davon, eines Tages gemeinsam eine Pferderanch zu kaufen. Die Geschichte wird aus der Sicht der bezaubernden Rosa erzählt, die ich umgehend in mein Herz geschlossen habe. Rosa ist ein äußerst sympathisches Mädchen, sie ist authentisch und trägt ihr Herz auf dem rechten Fleck. Ich habe mit ihr gefühlt, gehofft und gelitten. Aber auch Daisy und Iris finde ich absolut liebenswert. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und jugendlich. Die bildlichen Beschreibungen der wunderschönen Natur und Landschaft haben mir sehr gut gefallen. Mädchen ab 10 Jahren werden dieses Buch lieben, denn es geht nicht nur um Pferde, was man wahrscheinlich beim Anblick des Covers denken mag. Es geht vielmehr um Freundschaft, die alltäglichen Probleme des Erwachsenwerdens und die erste Liebe.

Fazit:
„Schritt, Trab, Kuss“ von Chantal Schreiber ist der wunderbare Auftakt der „Friends & Horses“-Reihe, die ich nicht nur pferdebegeisterten Mädchen ab 10 Jahren empfehle, denn Pferde spielen nur eine untergeordnete Rolle. Dieses Buch ist so lebendig und gefühlvoll, ein Buch, das ab sofort eins meiner Lieblingsbücher ist. Deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an BUCH CONTACT und Harper Collins für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Gregs Tagebuch
Doppelband (Bd. 1 und 2)

Gregs Tagebuch
Doppelband (Bd. 1 und 2)
von Jeff Kinney

Baumhaus Verlag
Broschiert mit Klappe
Erzählendes Kinderbuch
448 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-8432-1108-6
Ersterscheinung: 28.02.2019

Inhalt Band 1:
Gar nicht so einfach, wenn man sich als zukünftiger Superstar momentan noch mit Rüpeln abgeben muss und von Idioten umzingelt ist, findet Greg, der fest davon überzeugt ist, einmal weltberühmt zu werden. Doch erstmal muss er zur Schule gehen. Und da lauern beinahe tödliche Gefahren auf ihn! All das möchte er für die Nachwelt und die Leute, die einmal seine Biografie schreiben werden, aufbewahren, weshalb er in das Tagebuch schreibt, das seine Mutter ihm geschenkt hat, obwohl Tagebuchschreiben doch nur etwas für Mädchen ist, oder? Witzige Geschichten aus dem Leben eines Jungen, der es täglich mit seinen lästigen Brüdern und anderen aufnehmen muss.

Inhalt Band 2:
Endlich sind die Ferien vorbei! Manch anderer würde sich wahrscheinlich nicht darüber freuen, doch Greg ist froh, dass nun ein neues Schuljahr beginnt. Sein großer Bruder Rodrick hat nämlich herausgefunden, dass er immer noch an seinem Tagebuch schreibt. Außerdem hat dieser in seinem alten Tagebuch gelesen – eine Katastrophe! Denn nun kennt Rodrick Gregs wohlgehütetes Geheimnis und erpresst ihn damit, es ans Licht kommen zu lassen. Also muss Greg sich wohl oder übel wie immer herablassen, seinem großen Bruder zu helfen, bis er irgendwann mal reich und berühmt wird. Witzige Geschichten aus dem Leben eines Jungen, der es täglich mit seinen lästigen Brüdern und anderen aufnehmen muss.

Meinung:
Mit viel Humor schafft es Jeff Kinney immer wieder aufs Neue, selbst Lesemuffel fürs Lesen zu begeistern. Viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Chaos und unvorhersehbare Probleme sind bei dieser Comicroman-Buchreihe immer vorprogrammiert.

Fazit:
Mit diesem Taschenbuch sind nun der erste und der zweite Band der witzigen „Gregs Tagebuch“-Reihe von Jeff Kinney als Doppelband erschienen. Diesen äußerst unterhaltsamen Comic empfehle ich Kindern im Alter zwischen 10 und 12 Jahren. Von mir gibt es daher eine absolute Leseempfehlung und 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für dieses Rezensionsexemplar.