{Rezension} Girl Stuff
Beste Freundinnen halten zusammen (Bd. 1)

Girl Stuff
Beste Freundinnen halten zusammen (Bd. 1)
von Lisi Harrison

Egmont Schneiderbuch
Broschiert mit Klappe
Jugendbuch
240 Seiten
Altersempfehlung: 12 – 14 Jahre
ISBN: 978-3-505-14380-9
Ersterscheinung: 22.06.2021

Inhalt:
Zum allerersten Mal gehen die drei besten Freundinnen Fonda, Drew und Ruthie an die gleiche Schule, doch sie haben alle ihre eigenen Pläne geschmiedet. Drew hofft, dass der süße Skateboarder, den sie im Urlaub kennengelernt hat, sie endlich küsst. Fonda hingegen will unbedingt in die Fußstapfen ihrer großen Schwestern treten, die die It-Girls der Schule waren, weshalb sie versucht, ihr Trio zur beliebtesten Clique der Schule zu machen. Und Ruthie versucht einfach nur, ihre Freundinnen, die sich immer weiter voneinander entfernen, zusammenzuhalten. Doch werden die Pläne der Mädchen aufgehen? Oder kommt vielleicht doch alles ganz anders…

Meinung:
Dieser Jugendroman ist humorvoll und daher sehr unterhaltsam. Ruthie, Fonda und Drew sind drei sympathische Charaktere, ihre Welten verändern sich allerdngs gerade und sie versuchen alle, ihre Plätze darin zu finden. Themen wie die erste Liebe und Jungs, die pubertäre Selbstfindung und das Erwachsenwerden sowie auch Freundschaft wurden von der Autorin authentisch und realistisch umgesetzt. Der Schreibstil ist jugendlich frisch und leicht lesbar. So ganz perfekt war die Story leider nicht, denn ich hatte zwar wunderschöne Lesestunden, aber an manchen Stellen hat sich die Geschichte echt ein wenig in die Länge gezogen, was man wirklich hätte kürzen können. Dennoch wurde ich sehr gut unterhalten, weshalb ich schon sehr gespannt auf die Fortsetzung bin.

Fazit:
„Girl Stuff – Beste Freundinnen halten zusammen“ von Lisi Harrison ist eine humorvolle Geschichte aus dem Leben von Teenagern für Mädchen ab 11 Jahren. Gnadenlos ehrlich und absolut hinreißend erleben wir das Gefühlschaos der Freundinnen hautnah mit. Ich wurde bestens unterhalten und vergebe daher sehr gerne 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Harper Collins für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die Seepferdchen-Bande
Gomi tanzt aus der Reihe (Bd. 1)

Die Seepferdchen-Bande
Gomi tanzt aus der Reihe (Bd. 1)
von Kerstin Kropac
mit Illustrationen von Tatjana Beimler

Egmont Schneiderbuch
Hardcover
96 Seiten
Altersempfehlung: 5 – 7 Jahre
ISBN: 978-3-505-14425-7
Ersterscheinung: 16.02.2021

Inhalt:
Die drei Seepferdchen Gomi, Schnebbi und Plicki tanzen in ihrem ersten Unterwasserabenteuer aus der Reihe und machen sich auf die Suche nach dem Meeresgott Neptun.

Meinung:
Versehen mit kleinen Glitzerdetails ist dieses knallbunte Cover ein echter Hingucker. Die farbigen Illustrationen, die auf jeder Seite zu finden sind, bereichern die Geschichte, die mich allerdings leider nicht richtig begeistern konnte. Die kleinen Seepferdchen sind zwar putzig und liebenswürdig und auch die zahlreichen Fakten über die Unterwasserwelt und deren Bewohner sind toll recherchiert, jedoch konnte ich mich inhaltlich nicht ganz mit der Geschichte anfreunden.

Fazit:
„Gomi tanzt aus der Reihe“ von Kerstin Kropac ist das erste Unterwasserabenteuer für Kinder zwischen 5 und 7 Jahren aus der neuen „Die Seepferdchen-Bande“. Die Geschichte punktet mit wissenswerten Informationen über die Meeresbewohner und vielen farbigen Illustrationen. Von mir gibt es sehr gute 3,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Harper Collins für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Paradise Pirates (Bd. 1)

Paradise Pirates (Bd. 1)
von Jay Spencer
mit Illustrationen von Max Meinzold

Egmont Schneiderbuch
Hardcover
160 Seiten
Altersempfehlung: ab 7 Jahren
ISBN: 978-3-505-14430-1
Ersterscheinung: 20.04.2021

Inhalt:
Eichhörnchen Salty träumt schon länger davon, den Schatz zu finden, der auf der Schatzkarte seiner verschwundenen Eltern eingezeichnet ist. Allerdings will auch eine andere Piratencrew, die Schatzkarte haben und entführt sogar Saltys beste Freundin Ozeane. Um Ozeane zu retten, muss er zu einer weit entfernten Insel schippern. Das Problem ist nur, dass Salty weder ein Schiff, noch eine Crew hat. Doch niemand will ihm sein Schiff leihen, bis er plötzlich auf den Dachs Captain Scratch trifft. Er und seine legendäre Crew sind zwar eigentlich schon in den Ruhestand gegangen, aber für ein letztes Abenteuer stechen sie mit Salty nochmals in See. Aber werden sie Ozeane retten können? Und werden sie vielleicht sogar den Schatz finden? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Dieser erste Band der „Paradise Pirates“ hat mich tatsächlich überrascht. Meist sind es die Geschichten, die man ganz zufällig zu lesen oder zu hören bekommt, die einen am meisten begeistern. Ich war vollkommen unvoreingenommen und begab mich ohne große Erwartungen in ein grandioses Piratenabenteuer. Gemeinsam mit den coolsten Tierpiraten aller Zeiten brach ich auf, um Ozeane zu befreien und den Schatz von Saltys Eltern zu finden. Das Cover und die Bilder im Buch sind Max Meinzold hervorragend gelungen. Die Geschichte selbst ist spannend und mitreißend, jedoch zum Selbstlesen ab 7 Jahren eher weniger geeignet. Ein gemeinsames Lesen mit der ganzen Familie macht aber eh viel mehr Spaß!

Fazit:
„Paradise Pirates“ von Jay Spencer ist ein cooles Piratenabenteuer für unerschrockene Seeräuber und mutige Piratenbräute ab 7 Jahren. Diese fantasievolle Geschichte ist ein grandioser Lesespaß und erhält deshalb 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Harper Collins für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Nordstern
Der Ruf der freien Pferde (Bd. 1)

Nordstern
Der Ruf der freien Pferde (Bd. 1)
von Karin Müller

Egmont Schneiderbuch
Taschenbuch
224 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-505-14355-3
Ersterscheinung: 26.01.2021

Inhalt:
Im Sommer 1949 wandert die vierzehnjährige Erla mit ihrer Mutter nach Island aus. Die beiden wollen dort ein neues Leben beginnen und fangen als Landarbeiterinnen an. Allerdings werden die beiden auf unterschiedlichen Höfen untergebracht und die Träume von einem neuen und einfacheren Leben zerbrechen jäh. Der Empfang ist alles andere als herzlich und auch die Sprache beherrscht Erla noch nicht. Vor allem haben die Einheimischen Angst vor ihrer Gabe, denn Erla kann unsichtbare Wesen sehen und mit ihnen reden. In ihrer Einsamkeit findet sie Trost bei der Islandstute Drifa.

Meinung:
Wer die „Nordlicht“-Reihe gelesen hat und von dieser genauso begeistert war wie ich, der kommt einfach nicht umhin, auch die „Nordstern“-Reihe zu lesen – denn schließlich handelt es sich um ein Prequel, also die Vorgeschichte. Der Schreibstil der Autorin ist äußerst erfrischend und jugendlich, mitunter ein Grund, weshalb ich die Bücher von Karin Müller immer wieder sehr gerne lese. Diese Geschichte bietet spannende Einblicke in eine andere Zeit und in eine andere Kultur, vor allem aber auch in eine mystische Welt. Tolle Charaktere, jede Menge Spannung und ganz viel Abenteuer enden in einem fiesen Cliffhanger – aber wie gut, dass die Fortsetzung demnächst erscheint, denn ich liebe es immer wieder aufs Neue, nach Island zurückzukehren. Meine einzige Kritik gilt dem Cover, denn es ist zwar hübsch anzusehen und passt hervorragend zu den Bänden der „Nordlicht“-Reihe, jedoch wird es der fantastischen Geschichte nicht ganz gerecht.

Fazit:
Mit „Der Ruf der freien Pferde“ ist der Autorin Karin Müller ein wunderschöner Reihenauftakt gelungen. Der erste Band der „Nordstern“-Reihe überzeugt nicht nur durch eine mystische und fesselnde Story mit Spannung bis zum Schluss, sondern auch mit einer bezaubernden Protagonistin. Pferde- und Islandfans ab 12 Jahren werden ihre wahre Freude an diesem Buch haben. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an LovelyBooks für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Friends & Horses
Pferdemädchen küssen besser (Bd. 3)
{Neuauflage}

Friends & Horses
Pferdemädchen küssen besser (Bd. 3)
{Neuauflage}
von Chantal Schreiber

Egmont Schneiderbuch
Broschiert mit Klappe
Kinder- / Jugendbuch
224 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-505-14380-9
Ersterscheinung: 22.12.2020

Inhalt:
Nun weiß Rosa endlich, wer ihr Vater ist. Sie lernt seine Familie kennen – er selbst ist leider verstorben. Mit ihrer Cousine Gitti versteht sich Rosa sehr gut und sie unternimmt einige Ausritte mit ihr, denn Gitti mag Pferde genauso sehr wie Rosa. Gitti zeigt Rosa das Reiten auf Islandpferden. Als sich Gitti bei einem Ausritt verletzt und Rosa als Ersatz für ihre Cousine beim Passrennen antreten muss, vergisst Rosa sogar die Eifersucht. Sie kommt noch immer nicht ganz klar damit, dass ihre Freundin Ollie nun mit Rosas bestem Kumpel Daniel zusammen ist. Aber da ist ja auch noch Finn, den sie neulich in der Bucht getroffen hat. Der Finn, mit dem sie ihren ersten Kuss erlebt hat. Der Finn, für den sie alles tut, um ihn wiederzusehen. Aber was ist das nur mit Rosas Gefühlschaos? Und wird Gitti wieder schnell gesund? Ein spannendes Pferde-Abenteuer mit einer Prise Liebe beginnt…

Meinung:
Die „Friends & Horses“-Reihe ist eine der wenigen Reihen, die ich immer und immer wieder lesen könnte. Ich liebe die idyllische Atmosphäre des Grillentals. Der dritte Band knüpft nahtlos an die Geschehnisse der beiden vorherigen Bände an, deshalb würde ich auch jedem raten, die chronologische Reihenfolge einzubehalten. Diesmal ist das Grillental allerdings nur kurz Schauplatz der Geschichte, denn Rosa besucht mit ihrer Mutter die Familie ihres verstorbenen Vaters in der Großstadt. Rosa und ihre Cousine Gitti verstehen sich auf Anhieb, was nicht verwunderlich ist, da beide Mädchen sehr sympathisch sind. Die Protagonistinnen sind alle so verschieden und dennoch jede auf ihre Weise einzigartig. Vor allem gefällt mir auch die charakterliche Weiterentwicklung von Rosa im Vergleich zum ersten Band. Dieses Pferdeabenteuer ist gefühlvoll, authentisch und lebensnah. Zauberhafte Lesemomente mit einer Mischung aus Sommer, Pferde, Familie, Freundschaft und Liebe begeistern mich immer wieder aufs Neue.

Fazit:
„Pferdemädchen küssen besser“ von Chantal Schreiber ist bereits der dritte Band der „Friends & Horses“-Reihe. Nicht nur pferdebegeisterte Mädchen ab 12 Jahren werden wundervolle Lesemomente erleben. Von mir gibt es für dieses sommerliche Pferdeabenteuer auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an BUCH CONTACT für dieses Rezensionsexemplar.