{Rezension} Meat Market
Schöner Schein

Meat Market
Schöner Schein
von Juno Dawson
übersetzt von Christel Kröning

Carlsen Verlag
Broschiert
Jugendbuch
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Meine persönliche Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-551-58418-2
Ersterscheinung: 30.04.2020

Inhalt:
Die sechzehnjährige Jana Novak wird in einem Freizeitpark von einem Modelscout angesprochen. Janas Welt wird auf den Kopf gestellt, als quasi über Nacht der Erfolg des jungen Mädchens durch die Decke geht. Jana wird der Star der Modebranche. Zunächst ganz fasziniert vom Leben als erfolgreiches Model, muss sie schnell feststellen, dass das Modelbusiness auch Schattenseiten hat.

Meinung:
Diese fiktive, aber unglaublich authentische Geschichte über das Leben als Model, zeigt ungeschönt und gnadenlos ehrlich die negativen Seiten der Glitzer- und Scheinwelt. Janas Geschichte ist zwar mitreißend, jedoch konnte ich mich nicht sonderlich dafür begeistern. Mir hat der Schreibstil der Autorin überhaupt nicht gefallen, denn die Ausdrucksweise ist echt heftig, derb und vulgär. Mag sein, dass es die Realität der Modebranche widerspiegelt, jedoch ist das nicht der „normale“ Sprachgebrauch eines durchschnittlichen Jugendlichen – zumindest nicht in meinem Umfeld. Diese pseudo-jugendliche Fäkalsprache gehört meiner Meinung nach nicht in ein Jugendbuch, das vom Verlag ab 14 Jahren empfohlen wird. Was ich auch nicht verstanden habe, ist das Nichtvorhandensein der Eltern. Mag sein, dass ich da relativ naiv an die Sache rangehe, aber ich bin der Meinung, dass Eltern zumindest bis zum achtzehnten Lebensjahr für ihre Kinder Sorge tragen sollten. Janas Eltern scheinen in ihrem Leben aber keine tragende Rolle zu spielen. Wer sich mit Themen wie Essstörungen und sexueller Gewalt nicht gerne auseinandersetzen möchte, dem rate ich definitiv von diesem Roman ab.

Fazit:
„Meat Market – Schöner Schein“ von Juno Dawson ist ein Jugendroman mit einer starken Heldin. Die ungeschminkte Wahrheit über das Leben als Nachwuchsmodel empfehle ich Leserinnen ab 16 Jahren, die gerne einen Blick hinter die Kulissen der Modebranche werfen möchten. Von mir gibt es leider nur 3 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Beat it up
(Stars and Lovers, Bd. 1)

Beat it up
(Stars and Lovers, Bd. 1)
von Stella Tack

Knaur TB
Broschiert
384 Seiten
ISBN: 978-3-426-52524-1
Ersterscheinung: 03.08.2020

Inhalt:
Summer Price ist eine junge Studentin und steht kurz vor der Aufnahme ins New York-Orchestra. Sie ist nicht nur begabt, sondern aufgrund ihres absoluten Gehörs als Klavier-Wunderkind bekannt. Allerdings ist sie mit ihrem überempfindlichen Gehör in vielen Situationen überfordert und deswegen vermeidet sie Partys und zieht sich lieber mit ihrem Klavier vor der Öffentlichkeit zurück. Niemand ahnt, dass Summers Zwillingsbruder Xander seine Songs nicht selbst schreibt, sondern Summer immer wieder heimlich Melodien beisteuert. Eher unfreiwillig begleitet sie dann ihren Bruder auf das Beat it up-Festival, wo sie dem DJ-Rivalen ihres Bruders immer näher kommt…

Meinung:
Bei diesem Buch hat rein optisch alles gepasst: das Cover ist ein Traum, der Titel vielversprechend und der Klappentext humorvoll-prickelnd. Dieser verrückte Roadtrip quer durch Amerika ist ein wahnsinnig witziges, romantisches und auch ein wenig dramatisches Abenteuer. Gefühlsstark, tiefgründig und vor allem lustig geht es auf eine musikalische Reise. Der Schreibstil der Autorin ist leicht, flüssig und unkompliziert. Die Charaktere sind charmant und authentisch ausgearbeitet. Der Schluss gefiel mir allerdings nicht so gut, denn die Story wurde mir persönlich viel zu schnell und auch viel zu einfach beendet. Mein Highlight waren die Dialoge.

Fazit:
„Beat it up” von Stella Tack ist ein humorvoller New-Adult-Roman mit Festivalfeeling. Prickelnde Romantik trifft auf freche Dialoge! Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Droemer Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} To Me and You.
Grace & Adam

To Me and You.
Grace & Adam
(Bd. 1 der „To Me and You“-Reihe)
von Mimi Heeger

Impress (Ein Imprint der CARLSEN Verlag GmbH)
eBook / Taschenbuch
New Adult
325 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-551-30330-1
Ersterscheinung eBook: 10.09.2020
Ersterscheinung TB: 01.12.2020

Inhalt:
Grace Handerson sitzt auf der Fähre von England nach Holland. Die Reise nach Rotterdam soll eigentlich eine Flucht vor der Familie sein, um endlich in Ruhe herauszufinden, was sie eigentlich vom Leben will. Allerdings hat Grace nicht damit gerechnet, dass Adam, der Adoptivsohn ihrer Tante Emily, sie begleiten soll. Einen Begleiter, der nicht mehr von ihrer Seite weicht, kann sie gerade nicht gebrauchen. Grace und Adam waren früher aufgrund der familiären Verhältnisse eng befreundet, doch in den letzten Jahren haben sie sich mehr und mehr voneinander entfernt. Sowohl Grace als auch Adam haben ihre Geheimnisse und so wird die Reise nach Rotterdam zur Reise ihres Lebens…

Meinung:
Rein zufällig kam ich Anfang des Jahres zur „Secret“-Reihe von Mimi Heeger und es war definitiv nicht Liebe auf den ersten Blick, denn das Cover zu „Secret Kiss“ fand ich einfach schrecklich. Aber glücklicherweise wagte ich doch noch den entscheidenden Blick auf den Klappentext. Ein bisschen Fußball gemischt mit einer Prise Liebe und verdammt guten Protagonisten. Ich habe Maggie und Sam vom ersten Moment an in mein Herz geschlossen. Maggie, die den Fußball und die Welt der Bücher liebt, und Sam, der unnahbare Sam, der Maggies Leidenschaften teilt und sie auf Händen trägt. Mimi Heegers Schreibstil ist frisch und jugendlich und vor allem fesselnd. Im Nu war das erste Buch gelesen, also mussten umgehend auch „Secret Crush“ und „Secret Match“ bei mir einziehen. An Maggie und Sam Handerson kamen Lauren & Scott und Emily & Greg leider nicht ran, denn ich hatte mein absolutes Traumpaar bereits gefunden. Als mich dann Mimi Heeger aber überraschenderweise in ihr Bloggerteam für ihr neues Buch eingeladen hatte, bin ich aus allen Wolken gefallen. Nicht nur, dass mich dieses traumhafte Cover förmlich umgehauen hat, war ich auch inhaltlich begeistert, denn diese neue Reihe ist sozusagen ein Spin-off der „Secret“-Romane. Diesmal geht es um die Kinder der „Secret“-Paare. Also stürzte ich mich Hals über Kopf in die erste Geschichte der zweiten Generation, in der wir Grace Handerson auf ihrem Weg zur Selbstfindung und Selbsterkenntnis begleiten dürfen. Grace, völlig planlos und ohne jegliches Ziel im Leben, macht eine wunderbare Entwicklung und lernt sehr viel über das Erwachsenwerden und die erste große Liebe. Die Wahl des Settings ist übrigens grandios durchdacht, denn „Rotterdam ist seinen eigenen Weg gegangen“, den Weg, den auch Grace und Adam gehen müssen, um festzustellen, dass es immer ein Morgen gibt. Für mich persönlich war es dann doch etwas zu dramatisch, dass Adam Grace genau in dem Moment von sich weist, als Grace erkennt, dass sie komplett ist, dass sie angekommen ist, dass sie da ist, wo sie sein sollte. Das reinste Gefühlschaos – und ich natürlich mittendrin! Ich war so gefesselt und wütend, dass ich kurz davor war, das Buch nicht mehr weiterzulesen, denn ich konnte Adams Entscheidung überhaupt nicht nachvollziehen. Ich war natürlich befangen, denn Grace ist eine Handerson und somit automatisch mein Lieblingscharakter, außerdem ist sie unfassbar planlos und ziellos, dass ich tatsächlich mit ihr mitfühlen konnte. Adam hingegen ist der ruhige Part, in sich gekehrt und verschlossen. Den steinigen Weg zu sich selbst mit den beiden zu gehen, fand ich absolut gefühlvoll und mitreißend.

Fazit:
Mit „Grace & Adam“ ist Mimi Heeger ein wunderschöner erster Band der romantischen Buchserie „To Me and You“ gelungen. Diesen fesselnden New Adult Roman über das Erwachsenwerden und die erste große Liebe empfehle ich Leserinnen ab 14 Jahren, die bereit für eine emotionale Geschichte mit authentischen Protagonisten sind. Von mir gibt es sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Mimi Heeger für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Keine Ahnung, was für immer ist (Lesung)

Keine Ahnung, was für immer ist
gesprochen von der Autorin Julia Engelmann

der Hörverlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
Vollständige Lesung
1 CD
Laufzeit: ca. 1 Std. 8 Min.
ISBN: 978-3-8445-3500-6
Ersterscheinung: 21.09.2020

Inhalt:
In diesem Werk der bekanntesten Poetry-Autorin Deutschlands erwarten uns wieder gefühlvolle Gedichte mit Tiefsinn. Die neuen Texte über die Liebe und das Leben berühren das Herz und regen zum Nachdenken an.

Meinung:
Julia Engelmanns Worte sind grandios. Die gefühlvollen Texte, die mitten ins Herz treffen, begeistern mich immer wieder aufs Neue. Aber es sind nicht nur die berührenden Gedichte, die mich faszinieren, sondern auch die zahlreichen kleinen Zeichnungen der Autorin, die mit viel Liebe zum Detail, diesen Gedichtband bereichern. Gedichte wie „10 Dinge, die ich am Leben hasse“ oder „Liebe für mich mit“ waren meine Highlights.

Fazit:
„Keine Ahnung, was für immer ist“ von Julia Engelmann ist ein Poetry-Band mit gefühlvollen Texten, die den Leser zum Nachdenken anregen, zum Lachen bringen und manchmal auch zu Tränen rühren. Auch wenn mich nicht jedes Gedicht vollkommen überzeugt hat, hat mich die Mehrzahl der wunderschönen Texte berührt und deshalb erhält dieses Büchlein sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Rupert präsentiert
Ein echt wildes Abenteuer

Rupert präsentiert
Ein echt wildes Abenteuer
von Jeff Kinney

Baumhaus Verlag
Hardcover
Erzählendes Kinderbuch
224 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0637-4
Ersterscheinung: 10.08.2020

Inhalt:
In diesem Comic-Roman schreibt Rupert seine eigene Abenteuergeschichte. Diese handelt von Roland und seinem besten Freund Garg, dem Barbaren. Als der Weiße Zauberer Rolands Mom entführt, muss Roland sie retten. Werden die beiden Freunde es schaffen, Rolands Mom aus den Fängen des Weißen Zauberers zu befreien? Ein sehr spannendes Abenteuer nimmt seinen Lauf…

Meinung:
Das Cover erscheint im bereits bekannten Design und lässt sofort die Zugehörigkeit zu Gregs Tagebüchern erkennen. Der lockere Schreibstil von Jeff Kinney hat mich auch bei diesem Buch wieder fasziniert. Lesemuffel werden ihre wahre Freude an diesem Comic-Roman haben. Viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und Lachmomente. Allerdings bin ich vom Gesamtpaket nicht ganz überzeugt, denn sowohl die Spannung, als auch der Humor haben im Vergleich zu Gregs Tagebüchern deutlich nachgelassen.

Fazit:
Für alle Greg-Fans ist „Rupert präsentiert: Ein echt wildes Abenteuer“ von Jeff Kinney ein absolutes Muss. Da die Texte kurz gehalten sind und es sehr viele Bilder gibt, haben bestimmt auch schon jüngere Bücherwürmer ihren Lesespaß an diesem Comic. Ansonsten empfehle ich das Buch Kindern ab 10 Jahren. Leider konnte mich dieser Band nicht ganz überzeugen, weshalb es diesmal nur 3,5 von 5 Sternchen gibt.

Herzlichen Dank an die Bloggerjury für dieses Rezensionsexemplar.