{Rezension} Meine Freundin Conni
Connis großer Adventskalender
24 Tage bis Weihnachten

Meine Freundin Conni
Connis großer Adventskalender
24 Tage bis Weihnachten
von Karoline Sander

Silberfisch
2 CDs
ungekürzte Lesung
Gesamtspielzeit: ca. 154 Min.
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-7456-0228-9
Ersterscheinung: 01.10.2020

Inhalt:
Es ist die schönste Zeit im Jahr: die Vorweihnachtszeit! Doch irgendwie läuft im Hause Klawitter nichts nach Plan. Der Adventskranz brennt, Oma und Opa fahren über die Feiertage weg und Connis Eltern werden krank. Und was wird nun aus dem Weihnachtsfest? Conni und ihr kleiner Bruder Jakob wollen unbedingt Weihnachten retten, doch es gibt noch so viel zu tun. Das Weihnachtsessen muss vorbereitet werden, ein Tannenbaum muss her und außerdem sollten Mama und Papa versorgt werden.

Meinung:
Dieses Abenteuer führt uns diesmal durch Connis aufregende Vorweihnachtszeit. Die turbulenten Weihnachtsvorbereitungen werden stimmungsvoll von Mia Diekow gelesen, deren Stimme ich schon seit Jahren einfach toll finde. Sie spricht eine der drei Detektivinnen in der Hörspielserie „Die drei !!!“ und ich habe mich riesig gefreut, ihre Stimme zu hören. Die Geschichte wurde so schön erzählt, dass ich gar nicht aufhören konnte, weiterzuhören.

Fazit:
Das Hörbuch „Connis großer Adventskalender: 24 Tage bis Weihnachten“ ist eine liebevoll umgesetzte Geschichte, die ich Kindern ab 6 Jahren empfehle. Meine Erwartungen wurden vollständig erfüllt und ich wurde bestens unterhalten. Daher vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Hörbuch Hamburg Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Mein Weihnachtswunsch für dich

Mein Weihnachtswunsch für dich
von Michael Morpurgo
mit Illustrationen von Jim Field
übersetzt von Susan Niessen

LOEWE Verlag
Hardcover
Vorlesebuch
48 Seiten
Altersempfehlung: ab 3 Jahren
Meine persönliche Altersempfehlung: ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-7432-0878-0
Ersterscheinung: 08.10.2020

Inhalt:
Familientraditionen sind schön – vor allem an Weihnachten. In Mias Familie wird jedes Jahr ein Brief vorgelesen, den ihr Opa einst geschrieben hat. In diesem Brief wünscht er sich für Mia eine bessere Welt. Eine Welt, in der wir Menschen alles dafür tun, die Natur, unsere Erde und das Wohl der Menschheit zu bewahren.

Meinung:
Mir gefällt die Idee hinter dieser Tradition. Vor allem gefallen mir aber die wunderschönen Illustrationen von Jim Field. Die farbenfrohen und liebevollen Illustrationen aus Farben auf Pflanzenölbasis sind ein Traum. Außerdem sind die Bücher mit dem Naturkind-Label von Loewe nachhaltig produziert und mit jedem Naturkind-Buch machen wir die Welt ein Stückchen besser, denn wir unterstützen damit regionale Projekte im Bereich Klima- und Umweltschutz. Gerade in der Adventszeit sollte man sich etwas Zeit füreinander nehmen, sich gemütlich am Abend in die Decke kuscheln und dieses ganz besondere Buch gemeinsam lesen.

Fazit:
„Mein Weihnachtswunsch für dich“ von Michael Morpurgo ist eine schöne Geschichte mit einer wichtigen Botschaft. Dieses liebevoll gestaltete und nachhaltig produzierte Buch eignet sich hervorragend zum gemeinsamen Lesen mit Kindern ab 5 Jahren. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Cold Day in the Sun

Cold Day in the Sun
von Sara Biren

cbt
Taschenbuch
Jugendbuch
352 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-570-31373-2
Ersterscheinung: 12.10.2020

Inhalt:
Holland Delviss ist das einzige Mädchen in ihrem Eishockeyteam und sie hat es  nicht immer leicht. Sie muss gegen Vorurteile kämpfen und immerzu jedem beweisen, dass sie gut ist. Doch als ihre Mannschaft gerade deswegen, weil sie eben ein Mädchen im Team haben, für eine nationale Live-Übertragung ausgewählt wird, steht Holland plötzlich im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit. Das gefällt natürlich nicht jedem. Aber gerade in dieser Situation gibt es einen, der sie unterstützt.

Meinung:
Ich gebe zu, dass ich das Cover schon irgendwie süß fand. Als ich dann auch noch den Klappentext gelesen hatte, war ich vollkommen entzückt. Das einzige Mädchen in einer reinen Jungenmannschaft zu sein, kommt mir sehr bekannt vor. Als ich mit dem Fußball spielen angefangen habe, war ich nämlich das einzige Mädchen. Ich weiß also, wie hart es ist, gegen Vorurteile anzukämpfen – selbst gegen die der eigenen Teamkameraden. Bei mir war das im zarten Alter von 5 Jahren und es hat mich charakterlich stark geprägt. Ich bin daran gewachsen und heute froh darüber, dass ich durchgehalten habe. Der Anfang war sehr schwer, aber als ich in einem wichtigen Spiel zwei Tore geschossen hatte, war ich endlich ein „richtiges“ Teammitglied. Die Ausdauer hatte sich gelohnt und ich hatte es endlich geschafft. Ich konnte mich dementsprechend sehr gut mit der Protagonistin Holland Delviss identifizieren. Ich konnte sehr gut nachvollziehen, wie es sich für Holland anfühlen musste, immer das Beste geben zu müssen, um Anerkennung zu finden. Ich vermute mal, dass es viele Menschen gibt, die sich über dieses Thema gar keine Gedanken machen oder sich nicht vorstellen können, wie hart es tatsächlich ist, sich als Mädchen unter so vielen Jungs durchzusetzen. Hätte ich es nicht selbst erlebt, würde ich wahrscheinlich auch denken: „Ach, halb so schlimm!“. Wenn man aber von den eigenen Teamkameraden mies behandelt wird, dann hat man von den Gegnern kaum was Besseres zu erwarten. Und von den Zuschauern am Spielfeldrand erst recht nicht. Ich war teilweise fassungslos über das Benehmen und die Wortwahl einiger Erwachsener gegenüber mir, denn ich war doch nur ein kleines Mädchen, dass einfach nur Fußball spielen wollte. Menschen können manchmal gemein und ungerecht sein. Wenn du das als kleines Mädchen erkennen musst, weißt du ganz genau, was dich in deinem zukünftigen Leben noch alles erwartet. Die Autorin beschreibt genau diesen Umstand, dass ein Mädchen diesen Platz im Team nicht verdient hätte, authentisch und realistisch, allerdings sehr ausführlich, was manch einer Leserin, die sich mit diesem Thema bisher nie auseinandersetzen musste, vielleicht etwas zäh und lang erscheinen könnte. Holland Delviss ist eine mutige und starke Frau, aber Wes ist mein absoluter Lieblingscharakter. Ich liebe sein großes Herz. Für mich war dieser Roman eine willkommene Abwechslung und perfekt für ein paar gemütliche Lesestunden.

Fazit:
„Cold Day in the Sun“ von Sara Biren empfehle ich Leserinnen ab 14 Jahren, die Geschichten mit starken Charakteren lieben. Vor allem die Thematik konnte mich überzeugen und deshalb vergebe ich liebend gerne sehr gute 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Englisch lernen mit dem kleinen Drachen Kokosnuss
Die große Box für kleine Englisch-Einsteiger (Band 1-3)

Englisch lernen mit dem kleinen Drachen Kokosnuss
Die große Box für kleine Englisch-Einsteiger (Band 1-3)
von Ingo Siegner
gesprochen von Philipp Schepmann und Robert Metcalf

cbj Audio
3 CDs
Gesamtspielzeit: ca. 3 Std. 25 Min.
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-8371-5419-1
Ersterscheinung: 26.10.2020

Inhalt:
Robert Metcalf und Philipp Schepmann vermitteln mit drei Geschichten des kleinen Drachen Kokosnuss jungen Zuhörern einen ersten Einstieg in die englische Sprache.

Meinung:
Basierend auf Ingo Siegners gleichnamigen Büchern ist nun diese große Box für kleine Englisch-Einsteiger erschienen. Enthalten sind die Geschichten „Der kleine Drache Kokosnuss kommt in die Schule“, „Hab keine Angst!“ und „Schulausflug ins Abenteuer“. Diese inszenierten Lesungen mit Musik sind in drei Sprach-Lektionen und eine Wiederholungslektion eingeteilt. Jeder CD liegt noch ein „Kokosnuss‘ Vokabelheft“ bei. Darin enthalten sind der Titelsong und weitere Lieder zum Nachlesen und Mitsingen mit jeweiliger Übersetzung. Selbstverständlich sind auch alle Vokabeln in dem bunten Booklet abgedruckt. Als „Testobjekt“ hat sich meine kleine Schwester zur Verfügung gestellt, die mittlerweile eine Hörbuchexpertin ist. Von den beiden Sprechern, dem Native Speaker Robert Metcalf und Kokosnuss-Synchronstimme Philipp Schepmann war sie begeistert. Vor allem aber fand sie die Lieder, die sie mithilfe der Texte im Booklet direkt mitsingen konnte, klasse. Für uns steht also eines fest: wir warten sehnsüchtig auf weitere Abenteuer!

Fazit:
„Englisch lernen mit dem kleinen Drachen Kokosnuss“ ist eine grandiose Box für kleine Englisch-Einsteiger. Mit diesen Abenteuern des kleinen Drachen Kokosnuss können Kinder ab 5 Jahren nicht nur tollen Abenteuer lauschen, sondern tatsächlich auch Englisch lernen. Hier passt das Gesamtpaket und deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte

Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte
von Yuval Zommer
mit Illustrationen des Autors
übersetzt von Cornelia Boese

arsEdition
Vorlesebuch
32 Seiten
Originaltitel : The Tree that’s meant to be
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-8458-3688-1
Ersterscheinung: 29.09.2020

Inhalt:
Dies ist die Geschichte einer Fichte. Leider etwas krumm gewachsen und viel kleiner als die anderen Bäume. Kurz vor Weihnachten werden all die schönen Bäume im Wald fürs Weihnachtsfest gefällt – nur die kleine, krumme Fichte, die zwischen all den anderen Bäumen steht, wird von niemandem abgeholt. Dabei will sie doch auch Weihnachten feiern. Wird sie beim Fest der Liebe etwa alleine sein?

Meinung:
Eine kleine, krumme Fichte ist einfach so, wie sie ist, und genau dafür wird sie geliebt. Ist das nicht schön? Diese Geschichte mit Texten in Reimform ging mir richtig ans Herz. Wichtige Themen wie Selbstakzeptanz, Freundschaft und Liebe werden kindgerecht dargestellt, sodass selbst die allerkleinsten Leser bereits erkennen können, dass man nicht perfekt sein muss, um geliebt zu werden. Irritierend fand ich allerdings einige Illustrationen, denn die Tiere und Menschen sehen einen teilweise komisch an. Die Augen sind echt creepy. Einmal entdeckt, kann man gar nicht mehr wegschauen und ich muss sagen, mich schaudert es ein wenig.

Fazit:
„Der Weihnachtsbaum, den niemand wollte“ von Yuval Zommer ist eine schöne Geschichte mit einer wichtigen Botschaft und eignet sich hervorragend zum Vorlesen für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an arsEdition für dieses Rezensionsexemplar.