{Rezension} Weihnachtsfest bei der Eule

Weihnachtsfest bei der Eule
von Lara Anders
mit Illustrationen von Anja Grote

Edel Kids Books
Hardcover
Bilderbuch
32 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-96129-171-7
Ersterscheinung: 02.10.2020

Inhalt:
Die Eule lädt dieses Jahr alle ihre Freunde zu einem großen Weihnachtsfest bei sich ein. Sie verteilt an jeden Einladungen und alle ihre Freunde antworten ihr – allerdings erhält sie nur Absagen. Wird es trotzdem noch ein schönes Weihnachtsfest, auch wenn ihre Freunde nicht kommen können?

Meinung:
Ist sie nicht putzig, die kleine Eule? Ich bin einfach begeistert von den einfühlsamen und liebevollen Illustrationen von Anja Grote. Bei jedem einzelnen Bild bin ich dahingeschmolzen. Der Schreibstil der Autorin ist kindgerecht und leicht verständlich. Toll fand ich übrigens die fünf echten Briefe zum Herausnehmen – die waren mein persönliches Highlight.

Fazit:
„Weihnachtsfest bei der Eule“ von Lara Anders ist ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch mit fünf herausnehmbaren Briefen. Diese Weihnachtsgeschichte eignet sich hervorragend zum Vorlesen für Kinder zwischen 4 und 6 Jahren und erhält von mir 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Edel Kids Books für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Plötzlich Millionär!

Plötzlich Millionär!
von Rüdiger Bertram
mit Illustrationen von Heribert Schulmeyer

Edel Kids Books
Hardcover
Kinderbuch
248 Seiten
Altersempfehlung: 10 – 12 Jahre
ISBN: 978-3-96129-120-5
Ersterscheinung: 06.01.2020

Inhalt:
Wenn Leo eine Tür öffnet, dann kann es sein, dass er an einem anderen Ort landet, vielleicht sogar in einer anderen Zeit. Diesmal will Leo nur mal schnell auf die Schultoilette und landet erst bei einem Heavy-Metal-Fan, der sich als sein Vater entpuppt, wird dann von einem Hund verfolgt, steht plötzlich in der Spielerkabine des FC Bayern und anschließend auf einem Segelschiff, das sich gerade in einer Schlacht befindet. Von allen Orten verschwindet Leo schnell wieder durch eine Tür, doch als er plötzlich in einem Palast steht und nun Geld in Hülle und Fülle hat, genießt er das Leben in vollen Zügen. Unter keinen Umständen will er wieder zurück, denn hier hat er sogar eine Kreditkarte, eine sogenannte Platin-Titan-Diamant-Karte ohne Limit, mit der er alles kaufen kann, was er haben will. Das Dasein als Millionärssohn hat allerdings auch seine Schattenseiten, denn Leo wird entführt! Was nun? Und dann ist da ja auch noch Miriam, in die sich Leo im echten Leben verliebt hat… Ob er sich traut, sie zum Eis einzuladen? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Ich finde es ja immer total spannend, wenn Buchcharaktere genauso heißen wie ich. Egal ob Junge oder Mädchen – Leo ist immer cool! 😉 Ich musste oft lachen und habe mir gewünscht, durch Türen reisen zu können, auch wenn das bestimmt ziemlich nervenaufreibend ist. Der Schreibstil ist leicht zu lesen und dennoch fesselnd. Die Schrift ist angenehm groß und die Illustrationen im Comic-Stil passen gut zum Text. Dieses Buch eignet sich daher hervorragend für Lesemuffel.

Fazit:
„Plötzlich Millionär!“ von Rüdiger Bertram ist ein witziges und aufregendes Abenteuer und ein großer Lesespaß für Mädchen und Jungs zwischen 10 und 12 Jahren. Insgesamt gebe ich dem Buch 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Edel Kids Books für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Lotti & Otto
Eine Geschichte über Jungssachen und Mädchenkram

Lotti & Otto
Eine Geschichte über Jungssachen und Mädchenkram
von Collien Ulmen-Fernandes
mit Illustrationen von Carola Sieverding

Edel Kids Books
Hardcover
Kinderbuch
32 Seiten
Altersempfehlung: 4 – 6 Jahre
ISBN: 978-3-96129-008-6
Ersterscheinung: 07.09.2018

Inhalt:
Die beiden Otterkinder Lotti und Otto, die sich sehr ähneln, begegnen sich zum ersten Mal im Ferienlager. Doch dort wird Lotti mit den Mädchen zum Backen eingeteilt, während Otto mit den anderen Jungs fischen gehen soll. Dabei backt Otto doch eigentlich leidenschaftlich gerne und Lotti fischt am liebsten. Aber eigentlich ist doch Backen Mädchenkram und Fischen Jungssache, oder? Lotti und Otto hecken einen Plan aus. Eine tolle Geschichte über das Thema „Typisch Mädchen – typisch Junge“ nimmt seinen Lauf…

Meinung:
Rein zufällig habe ich dieses Buch entdeckt und ich war sofort entzückt. Das liebevoll gestaltete Cover und die niedlichen Otterkinder haben mich auf den ersten Blick verzaubert. Die wunderschönen Bilder von Carola Sieverding machen nicht nur Kindern Freude. Es gibt so viele Kleinigkeiten zu entdecken und es sind die zahlreichen Details, die mich zum Schmunzeln bringen. Der Schreibstil der Autorin ist kindgerecht und leicht verständlich. Eine tolle Freundschaftsgeschichte, die die individuellen Stärken des einzelnen aufzeigt und bereits den Allerkleinsten zeigt, dass Schubladendenken nicht angebracht ist. Allerdings hat mich dann doch die Kleinigkeit gestört, dass die Autorin zu sehr auf dem Thema „rumgeritten“ ist, denn ein unterschwelliger Hinweis ist meistens effektiver als der erhobene Zeigefinger.

Fazit:
Mit dem Vorlesebuch „Lotti & Otto – Eine Geschichte über Jungssachen und Mädchenkram“ von Collien Ulmen-Fernandes werden nicht nur Kinder zwischen 4 und 6 Jahren ihre wahre Freude haben. Diese niedliche Geschichte mit einer wichtigen Botschaft erhält von mir sehr gute 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Edel Kids Books für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Jule und das Winter-Weihnachtswunder
Eine magische Adventsgeschichte in 24 Kapiteln

Jule und das Winter-Weihnachtswunder
Eine magische Adventsgeschichte in 24 Kapiteln
von Annette Moser
mit Illustrationen von Jennifer Coulmann

Edel Kids Books
Hardcover
Kinderbuch
106 Seiten
Altersempfehlung: 5-7 Jahre
ISBN: 978-3-96129-069-7
Ersterscheinung: 01.10.2019

Inhalt:
Am 1. Dezember muss Jule mit ihren Eltern umziehen. Das neue Haus steht etwas abseits der Stadt in einer Siedlung, die Weihnachtsdorf genannt wird. Jedoch kann Jule kaum etwas Weihnachtliches erkennen. Die Nachbarn sind alle schlecht gelaunt, weihnachtliche Dekoration ist auch nirgends zu finden und dann erfährt sie auch noch, dass ein Fluch über dem Weihnachtsdorf liegt. Wird es Jule gelingen den Weihnachtszauber in die Siedlung zurückzubringen?

Meinung:
Das liebevoll gestaltete Cover hat mich auf den ersten Blick verzaubert. Die Illustrationen von Jennifer Coulmann sind einfach traumhaft. Das Buch selbst ist wie ein Adventskalender aufgebaut und in 24 sehr kurze Kapitel aufgeteilt – für mich tatsächlich zu kurz. Gerade für Leseanfänger ist das allerdings ideal, da man das Ziel direkt vor Augen hat. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, der Text ist kindgerecht und leicht verständlich und die Schrift ist groß und lesefreundlich. Jule ist ein aufgewecktes Mädchen, allerdings erschien sie mir deutlich älter. Dass sie und der Nachbarsjunge erst 6 Jahre alt sein sollen, fällt jungen Lesern wahrscheinlich nicht auf, aber ich habe das als äußerst merkwürdig empfunden. Insgesamt ist es aber eine liebenswerte Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln für die ganze Familie.

Fazit:
„Jule und das Winter-Weihnachtswunder“ von Annette Moser ist ein liebevoll illustrierter Leseadventskalender. Es ist eine warmherzige Geschichte, die ich Mädchen und Jungs im Alter zwischen 5 und 8 Jahren empfehlen würde. Mit diesem Buch macht das Warten auf Weihnachten Spaß und deshalb gibt es lieb gemeinte 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Edel Kids Books für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Pages & Co.:
Matilda und das Geheimnis der Buchwandler (Bd. 1)

Pages & Co.:
Matilda und das Geheimnis der Buchwandler (Bd. 1)
von Anna James
aus dem Englischen übersetzt von Birgit Salzmann
mit Illustrationen von Paola Escobar

Edel Kids Books
Hardcover mit Schutzumschlag
Kinderbuch
368 Seiten
Altersempfehlung: 10-12 Jahre
ISBN: 978-3-96129-118-2
Ersterscheinung: 01.10.2019

Inhalt:
Die elfjährige Matilda Pages lebt bei ihren Großeltern, die eine gemütliche Buchhandlung mitten in London besitzen. Matilda hat ihren Vater nie kennengelernt und ihre Mutter ist auch bereits kurz nach ihrer Geburt spurlos verschwunden. Als Tilly eines Tages Alice aus dem Wunderland und Anne von Green Gables begegnet und mit ihnen durch die Geschichten reist, wird ihr klar, dass sie die Gabe einer Buchwandlerin hat. Tilly hegt die Hoffnung, dass sie vielleicht ihre Mutter in deren Lieblingsbuch „Sara, die kleine Prinzessin“ wiederfinden könnte und macht sich gemeinsam mit ihrem Freund Oskar auf ein Abenteuer durch die Bücher.

Meinung:
Die Idee dieses Buches hat mich gleich von Anfang an fasziniert. Welches Kind hat noch nicht davon geträumt, wenigstens einmal eine kleine Rolle in einem Buch einzunehmen, um das Abenteuer hautnah mitzuerleben? Mir passiert das ständig und ich bin ein klein wenig neidisch auf Tilly und Oskar, die sich mutig und neugierig auf eine Reise durch die Bücher begeben. Anfangs ist die Geschichte noch etwas ruhig, doch als Tilly erkennt, dass sie eine Buchwandlerin ist, wird es nicht nur interessant, sondern tatsächlich auch richtig spannend. Was habe ich mit Tilly und Oskar mitgefiebert! Teilweise habe ich die Angst der beiden vor dem Bösewicht Chalk gespürt und gehofft, dass alles ein gutes Ende nimmt. Anderseits habe ich immer wieder den Lesefluss unterbrochen, weil ich mir Gedanken gemacht habe, welches 10-12-jährige Kind die erwähnten Bücher überhaupt kennt. Ich vermute, dass Kinder in meinem Alter – also die Zielgruppe dieses Buches, keine Ahnung haben von Werken wie „Stolz und Vorurteil“ oder „Sara, die kleine Prinzessin“. Deshalb bin ich diesmal bei der Meinungsfindung etwas unschlüssig. Die wunderschöne Gestaltung des Covers und auch die Atmosphäre der Buchhandlung „Pages & Co.“ finde ich einfach traumhaft. Der Schreibstil der Autorin ist fesselnd und detailliert, sodass man sich die Handlungsorte und Buchwelten sehr gut vorstellen kann. Auch die bunte Mischung aus einem spannenden Abenteuer und der Liebe zu Büchern machen aus dieser Geschichte ein lesenswertes Kinderbuch. Aber wie gesagt, die genannten Kinderbuchklassiker sind meiner Meinung nach sicherlich nicht jedem Kind bekannt. Dementsprechend bin ich nun auf die Fortsetzung gespannt und entscheide dann, ob ich Fan dieser Reihe werde.

Fazit:
„Pages & Co.: Matilda und das Geheimnis der Buchwandler“ von Anna James ist ein zauberhafter Reihenauftakt und eine fantasievolle Geschichte für Mädchen und Jungs im Lesealter von 10 – 12 Jahren. Gemeinsam mit Tilly und Oskar begibt man sich auf eine spannende Reise in magische Buchwelten und erlebt einige Abenteuer voller Kuriositäten. Von mir gibt es allerdings nur 3,5 von 5 Sternchen, da die genannten Kinderbuchklassiker der deutschen Zielgruppe wahrscheinlich weniger bekannt sein werden und sich die jungen Leser etwas schwer tun könnten, die Zusammenhänge der Buchfiguren und der einzelnen Handlungsstränge zu finden.

Herzlichen Dank an Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar.