{Rezension} Tschakka!
Huhn voraus (Bd. 1)

Tschakka!
Huhn voraus (Bd. 1)
von Mara Andeck
mit Illustrationen von Phine Wolff

FISCHER KJB
Hardcover
Kinderbuch
176 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-7373-4246-9
Ersterscheinung: 28.07.2021

Inhalt:
Die 10-jährige Tabea Schakker, auch Tschakka genannt, und ihr bester Freund Jonas aka Einstein aka Stoneman versuchen unbedingt, das ausgebüxte, schwarze Huhn ihrer Nachbarn wieder einzufangen. Gar nicht auszudenken, was sonst dem armen Huhn passieren könnte. Und dafür brauchen sie natürlich auch echte Superheldenkostüme. Doch nicht nur der nervige Luis stellt sich den beiden in den Weg, sondern auch Tabeas Eltern. Werden sie das Huhn trotzdem wiederfinden? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Mara Andeck ist mit „Huhn voraus“ ein herrlich lustiger Reihenauftakt gelungen. Allein schon das Cover ist ein mega Eyecatcher. Als ich das Buch zum ersten Mal in meinen Händen hielt, war ich mehr als fasziniert. Die knuffigen Illustrationen mit Comicelementen lockern den fließenden Schreibstil der Autorin auf, sodass man von einer Seite zur nächsten durch das ganze Buch gleitet. Die Schrift ist angenehm groß und die Kapitel sind sehr kurz – einfach perfekt für geübtere Leseanfänger. Dieses Buch ist ein ganz großer Lesespaß und regt mit Themen zum Umweltschutz auch zum Nachdenken an. Mit Tschakka und Einstein konnte ich mich total gut identifizieren und deshalb konnte ich mit beiden bis zum Schluss mitfiebern.

Fazit:
„Tschakka! Huhn voraus“ von Mara Andeck punktet mit vielen frechen Illustrationen und Comicelementen und ist eine wirklich lustige und spannende Geschichte. Ich empfehle das Buch Kindern ab 8 Jahren und vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag (FISCHER KJB) für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Emma Charming
Nicht zaubern ist auch keine Lösung (Bd. 1)

Emma Charming
Nicht zaubern ist auch keine Lösung (Bd. 1)
von Katy Birchall
mit Vignetten von Eva Schöffmann-Davidov

FISCHER KJB
Hardcover
Kinderbuch
320 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Originaltitel: Morgan Charmley: Spells and Secrets
ISBN: 978-3-7373-4248-3
Ersterscheinung: 25.08.2021

Inhalt:
Endlich hat Emma Charming die Junghexenprüfung, kurz auch JHP, bestanden und darf nun endlich auf eine öffentliche Schule gehen. Doch als junge Hexe mit einem Begleittier, das sich über all ihre Missgeschicke freut, hat sie definitiv kein leichtes Spiel. Ihrer Mutter, der Hexenmeisterin, hat sie außerdem versprochen, keine Magie in der Schule anzuwenden. Doch ihr Begleittier Merlin bringt sie schon am ersten Schultag in so eine missliche Lage, dass niemand etwas mit ihr zu tun haben will. Dabei möchte sie doch unbedingt Freunde finden. Emma tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste und stiftet unabsichtlich ein magisches Chaos. Wird sie dieses beseitigen können? Und was ist, wenn sie als Hexe enttarnt wird? Denn dann dürfte sie auf keinen Fall mehr an die öffentliche Schule gehen und sie würde mächtigen Ärger bekommen…

Meinung:
Der besondere Titel und das traumhafte Cover haben gleich mein Interesse geweckt. Zu guter Letzt hat mich dann der Klappentext völlig und restlos überzeugt, das Buch zu lesen, denn Katy Birchall ist eine meiner Lieblingsautorinnen. Genauso wie Emma würde ich übrigens auch sehr gerne eine Hexe sein wollen, um mit nur einem Fingerschnipsen zaubern zu können. Die 13-jährige Emma ist liebenswert, tollpatschig und einfach ein Mädchen, das man sofort in sein Herz schließen muss. Die Story, die aus Emmas Perspektive erzählt wird, ist wirklich gut, allerdings hat sie mich nicht ganz überzeugen können, da mir andere Bücher von Katy Birchall einfach besser gefallen haben. Der Schreibstil der Autorin ist aber wie immer wunderbar magisch und wirklich sehr amüsant, sodass mir das Lesen der Geschichte eine große Freude bereitet hat. Gegen Ende wird es dann sogar noch ein wenig spannend und der leichte Cliffhanger sorgt für große Vorfreude auf die Fortsetzung, die im Frühjahr 2022 erscheinen soll.

Fazit:
„Nicht zaubern ist auch keine Lösung“ ist der zauberhafte Auftakt der „Emma Charming“-Reihe von Katy Birchall. Diese humorvolle Geschichte aus dem Leben einer Junghexe für Kinder zwischen 10 und 13 Jahren ist nicht nur magisch, sondern auch wahnsinnig witzig. Von mir gibt es gute 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag (FISCHER KJB) für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Glück & selig!
Lina und die Sache mit den Wünschen (Bd. 3)

Glück & selig!
Lina und die Sache mit den Wünschen (Bd. 3)
von Dagmar Bach
mit Illustrationen von Inka Vigh

FISCHER KJB
Hardcover
Jugendbuch
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-7373-4150-9
Ersterscheinung: 30.06.2021

Inhalt:
Eigentlich läuft in Linas Leben gerade alles perfekt, denn sie ist mittlerweile eine richtig gute Fee und endlich verliebt! Allerdings in ihren neuen Stiefbruder Arthur und das finden weder ihre neue Stiefmutter Bea, noch ihr Vater so richtig toll. Sie stellen nun einen Haufen Regeln auf, wodurch es für Lina und Arthur praktisch unmöglich ist, sich zu treffen. Außerdem ist da ja auch noch Senta, die, wie Lina herausgefunden hat, auch eine Fee ist. Allerdings eine böse, denn sie erfüllt nur Wünsche, mit denen sie anderen schaden kann. Das wird langsam ziemlich gefährlich für Lina. Wie kann sie Senta stoppen? Und wird sich ihre Familie in Bezug auf sie und Arthur noch einmal umentscheiden? Ein spannendes und turbulentes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Da ich ein ganz großer Fan der Autorin Dagmar Bach bin und mir die ersten beiden Bücher der Trilogie rund um die bezaubernde Lina schon so gut gefallen haben, habe ich mich riesig auf den dritten Band dieser magischen Reihe gefreut. Diese Geschichte schließt nahtlos an Band 2 an und ich würde jedem empfehlen, tatsächlich die chronologische Reihenfolge zu beachten. Ich denke, dass das Lesen einfach mehr Spaß macht, wenn man von Anfang an alle Zusammenhänge kennt. Wie auch bei den anderen beiden Büchern ist das Cover ein echter Hingucker. Der aufwändig gestanzte Schutzumschlag, der den goldenen Einband durchschimmern lässt, ist wunderschön. Der Schreibstil ist äußerst erfrischend, leicht und jugendlich und macht dadurch die Geschichte zu etwas ganz Besonderem. Vor allem zum Ende hin wird es sehr, sehr spannend und ich habe wirklich mit Lina mitgefühlt. Aber ich will ja nicht zu viel verraten. 😉 Liebeschaos, Herzenswünsche, eine böse Gegenspielerin und tolle Freundinnen machen diese Reihe zu einem magischen Leseerlebnis und ich muss sagen, dass mir die Trilogie so gut gefallen hat, dass ich Lina & Co sicherlich vermissen werde.

Fazit:
Mit dem finalen Band der „Glück“-Trilogie ist der Autorin Dagmar Bach ein unsagbar magisches Leseerlebnis gelungen. „Glück & selig!“ ist turbulent, spannend und definitiv ein ganz großes Highlight für Mädchen ab 12 Jahren. Mich hat die Geschichte vollkommen überzeugt und mir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, deshalb vergebe ich natürlich 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag (FISCHER KJB) für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die Wunderfabrik
Nehmt euch in Acht! (Bd. 2)

Die Wunderfabrik
Nehmt euch in Acht! (Bd. 2)
von Stefanie Gerstenberger

FISCHER KJB
Hardcover
Kinderbuch
336 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7373-4191-2
Ersterscheinung: 26.08.2020

Inhalt:
Winnie weiß nun, dass sie die Gabe besitzt, magische Lakritzbonbons herzustellen. Am liebsten möchte sie nur noch neue Rezepte ausprobieren. Eigentlich wollten ihre Großeltern Winnie endlich alles beibringen, doch irgendwie benehmen sie sich eigenartig. Was steckt dahinter? Und wieso darf ER das magische Rezeptbuch nicht in die Finger bekommen? Plötzlich befinden sich Winnie und ihre Geschwister mittendrin in einem weiteren Abenteuer, denn dieser mysteriöse Unbekannte hat es auf Henry abgesehen…

Meinung:
Wie schon beim ersten Band erstrahlt auch die Fortsetzung in einer farbenfrohen, edlen Aufmachung. Das Buch ist aber nicht nur äußerlich ein wahres Träumchen, denn auch inhaltlich konnte mich der zweite Band überzeugen. Wer sich entscheidet, diese Reihe zu lesen, sollte unbedingt auf die chronologische Reihenfolge achten, denn die Fortsetzung knüpft nahtlos an den ersten Band an. Neue Fragen und Rätsel taten sich auf und ließen mich gebannt dem Geschehen folgen. Auch der Schreibstil der Autorin hat mich mitgerissen und begeistert, denn Stefanie Gerstenberger hat jeder einzelnen Figur ein bisschen Magie eingehaucht und sie zum Leben erweckt. Vor allem die Protagonistin Winnie mochte ich auf Anhieb, denn sie ist sehr sympathisch und authentisch. Winnie ist ein aufgewecktes und lustiges Mädchen, sieht sich selbst aber eher als mittelmäßig bzw. durchschnittlich an, weil sie ihrer Meinung nach nicht sonderlich hübsch ist, nicht besonders viel kann und auch noch das mittlere Kind ist. Cecilia, Winnies ältere Schwester, und Henry, der kleine Bruder, sind mir auch schon sehr ans Herz gewachsen. Wie die drei Geschwister zusammenhalten, finde ich echt toll.

Fazit:
Mit „Nehmt euch in Acht!“ ist der Autorin Stefanie Gerstenberger eine magische Fortsetzung gelungen. Diese Reihe empfehle ich Kindern ab 10 Jahren, die sich gerne für ein paar Lesestunden auf ein spannendes und mitreißendes Abenteuer einlassen möchten. Auch wenn ich selbst gar keine Lakritzbonbons mag, ist „Die Wunderfabrik“ dennoch ein Leckerbissen und deshalb gibt es 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag (FISCHER KJB) für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Pauline Schnüffel
Ein Schwein mischt sich ein (Bd. 1)

Pauline Schnüffel
Ein Schwein mischt sich ein (Bd. 1)
von Uli Leistenschneider
mit Illustrationen von Kristina Nowothnig

FISCHER KJB
Hardcover
Kinderbuch
128 Seiten
Altersempfehlung: ab 7 Jahren
ISBN: 978-3-7373-4184-4
Ersterscheinung: 04.03.2020

Inhalt:
Pauline ist die beste Schnüffelnase in ganz Wurz, dem Dorf, in dem Pauline gemeinsam mit Familie Pott wohnt. Familie Pott besteht aus der neunjährigen Leonie und ihrem zwölfjährigen Bruder Fabian sowie Mama und Papa Pott. Mama Pott ist die Dorfpolizistin in Wurz und Pauline möchte am liebsten gemeinsam mit ihr spannende Kriminalfälle lösen – blöd nur, dass in Wurz nichts passiert. Doch dann riecht Pauline etwas Sonderbares – ist das etwa ein Eindringling? Pauline stürzt sich umgehend in ein Abenteuer…

Meinung:
Das Cover ist so herrlich schön bunt und lädt direkt zum Lesen ein. Dieser witzige Tierkrimi ist ein genialer Reihenauftakt. Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch und kindgerecht. Die Schrift ist angenehm groß und der Textfluss wird durch zahlreiche Illustrationen aufgelockert. In den 12 kurzen Kapiteln ist mir das Wildschwein Pauline Schnüffel sehr ans Herz gewachsen. Aber am meisten habe ich mich gefreut, dass Paulines allerliebstes Mitglied der Familie Pott Leonie heißt – genau wie ich. Die Wühlmaus Eddie mochte ich am Anfang irgendwie gar nicht, aber Eddie hat schließlich am Ende zur Lösung des Kriminalfalls beigetragen. Das hätte ich echt nicht gedacht. Die Mischung aus spannendem Krimi und witziger Tiergeschichte finde ich einfach perfekt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

Fazit:
Mit „Ein Schwein mischt sich ein“ ist Uli Leistenschneider ein toller Auftakt gelungen. Liebevolle Illustrationen von Kristina Nowothnig und ein spannender Fall haben mich vollkommen begeistert. Die neue Kinderkrimireihe „Pauline Schnüffel“ empfehle ich Kindern ab 7 Jahren und vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Uli Leistenschneider für dieses Rezensionsexemplar.