{Rezension} Kleiner Löwe, großer Mut
Eine Mutmachgeschichte inspiriert von Tom Belz

Kleiner Löwe, großer Mut
Eine Mutmachgeschichte inspiriert von Tom Belz
von Tom Belz und Carolin Helm
mit Bildern von Alexandra Helm

arsEdition
Hardcover
Bilderbuch
32 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-8458-3759-8
Ersterscheinung: 22.05.2020

Inhalt:
Tobe ist eigentlich ein ganz gewöhnlicher kleiner Löwe. Er brüllt gerne um die Wette, spielt Fange und macht Wettrennen. Doch seit ein Krokodil ihm ein Bein geklaut hat, wollen ihn seine Freunde schonen. Doch Tobe will gar nicht geschont werden, sondern genauso weitermachen wie bisher. Also beschließt er, mit seinem besten Freund, dem Büffel, den höchsten Berg zu besteigen. Ob er es schaffen wird?

Meinung:
Als ich das Cover zum ersten Mal sah, wusste ich es sofort: die Illustrationen können nur von Alexandra Helm sein. Sie hat die Gabe, Geschichten zum Leben zu erwecken, denn ihre liebenswerten und farbenfrohen Illustrationen sind einfach grandios. Inspiriert von einer wahren Geschichte ermutigt dieses Bilderbuch kleine Kinder, anderen zu sagen und zu zeigen, was ihnen guttut und was nicht. Die Geschichte des kleinen Löwen Tobe ist nämlich auch die Geschichte von Tom Belz, der im Alter von 8 Jahren sein linkes Bein an Knochenkrebs verlor. Mit nur einem Bein und zwei Krücken bestieg Tom Belz erfolgreich den Gipfel des Kilimandscharo und zeigt somit Kindern, denen man nicht viel zutraut, dass sie stärker und mutiger sein können, als alle glauben.

Fazit:
„Kleiner Löwe, großer Mut“ von Tom Belz und Carolin Helm ist ein liebevoll gestaltetes Bilderbuch mit einer starken Botschaft, das ich als Vorlesegeschichte für Kinder ab 4 Jahren empfehlen würde. Von mir gibt es für dieses Mutmachbuch löwenstarke 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an arsEdition für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die drei !!!
Tatort, Tee und ganz viel London

Die drei !!!
Tatort, Tee und ganz viel London
von Kari Erlhoff

Kosmos Verlag
Taschenbuch
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-440-16530-0
Ersterscheinung: 12.03.2020

Inhalt:
Eigentlich wollen die drei !!! nur Franzis Cousine Lissy in London besuchen, da diese Kim, Franzi und Marie zu ihrer Hochzeit eingeladen hat. Doch als Lissy Drohbriefe und auch einen Erpresserbrief erhält, machen sich die Detektivinnen sofort daran, den Täter zu schnappen. Leichter gesagt als getan, denn die drei Mädchen müssen für Lissy Rätsel lösen. Werden sie die Rätsel lösen können? Und werden sie den Briefeschreiber und den Erpresser überführen? Eine spannende Schnitzeljagd durch die Hauptstadt Großbritanniens beginnt…

Meinung:
Diesmal ermitteln meine drei Lieblingsdetektivinnen im wunderschönen London. Viele der zahlreichen Fun-Facts waren tatsächlich interessant und neu für mich. Aufgrund der rasanten Schnitzeljagd blieb aber leider nicht viel Zeit, näher auf die Sehenswürdigkeiten einzugehen. Schade! Entschädigt wird man aber mit einem praktischen Stadtplan und einem nützlichen Sprachführer. Das bunte Cover passt hervorragend zu den drei weiteren Sonderbänden, die uns durch die Hauptstädte Europas führen. Die Schriftgröße ist sehr gut lesbar und auch der Schreibstil ist angenehm locker und jugendlich. Die Geschichte ist spannend, aber diesmal hat mir insgesamt leider irgendetwas gefehlt.

Fazit:
„Die drei !!!: Tatort, Tee und ganz viel London“ von Kari Erlhoff empfehle ich Mädchen ab 10 Jahren, die gerne Krimis lesen, in denen Freundschaft und Girlpower groß geschrieben werden. Der Stadtplan und der kleine Sprachführer sind ein tolles Extra und deshalb gibt es von mir 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Hope
Der Ruf der Pferde

Hope
Der Ruf der Pferde
von Sarah Lark

Boje Verlag
Hardcover
Jugendbuch
368 Seiten
Altersempfehlung: 12 – 15 Jahre
ISBN: 978-3-414-82572-8
Ersterscheinung: 28.02.2020

Inhalt:
Nur weil ihre Mutter eine berühmte Pferdetrainerin ist und nun auf einem Gestüt auf Neuseeland arbeiten möchte, muss die 13-jährige Emily nun in das ferne Land ziehen. Darüber ist sie gar nicht erfreut. Widerwillig lässt sie sich auf dieses Abenteuer ein, denn sie lernt das Fohlen Hope kennen. Allerdings wurde Hope bereits einem Verkäufer versprochen…

Meinung:
Als ich das Buch zum ersten Mal in den Händen hielt, war ich begeistert. Der Klappentext hat mich vollkommen überzeugt und neugierig gemacht und so ließ ich mich auf ein paar gefühlvolle und mitreißende Lesestunden ein. Ich war überwältigt und habe das Buch in einem Zug verschlungen. Die Seiten flogen nur so dahin und ich saß mittendrin im malerischen Neuseeland. Die Insel wird wunderschön und detailliert beschrieben und auch über die Kultur der Maori erfährt man einiges. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und jugendlich. Die Charaktere sind authentisch und fein ausgearbeitet und die Handlung ist weitestgehend schlüssig. Die Protagonistin Emily ist ein nettes und sympathisches Mädchen, das man gleich in sein Herz schließen muss. Auch die Verbindung zwischen ihr und dem Fohlen Hope wird emotional und einfühlsam beschrieben. Themen wie Freundschaft und die erste Liebe und natürlich auch die Liebe zu Pferden spielen eine große Rolle in diesem Buch.

Fazit:
„Hope: Der Ruf der Pferde“ von Sarah Lark ist ein einfühlsamer und mitreißender Pferdedroman, den ich Lesern im Alter zwischen 12 und 15 Jahren mit gutem Gewissen ans Herz legen kann. Ich bin vollkommen begeistert und vergebe deshalb auch 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Bloggerjury für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Bibi & Tina
Wahrheit oder Pflicht (Bd. 2)

Bibi & Tina: Wahrheit oder Pflicht
Die „Bibi & Tina“-Reihe zur neuen Serie, Bd. 2
von Bettina Börgerding und Wenka von Mikulicz

cbj Kinder- und Jugendbuchverlag
Hardcover
Kinderbuch
176 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-570-17740-2
Ersterscheinung: 30.03.2020

Inhalt:
Bibi ist endlich wieder bei ihrer besten Freundin Tina auf dem Martinshof, der ihrer Mutter gehört. Allerdings muss eine Weide verkauft werden, denn Tinas Mutter hat nicht mehr genug Geld. Doch diese Weide soll ausgerechnet an Kim Win Win verkauft werden, die daraus eine Kieslandschaft machen will. Und was hat es überhaupt mit dem geheimnisvollen Spanier Chico de la Mancha auf sich? Der zweite Teil eines spannenden Abenteuers beginnt…

Meinung:
Schon seit Jahren kann ich mich immer wieder für die Hexe Bibi Blocksberg begeistern. So kommt es nicht selten vor, dass ich mich ab und an zu meiner kleinen Schwester ins Zimmer setze, wenn sie mal wieder eine Bibi-CD anhört. Gemeinsam haben wir uns natürlich auch die neue Serie angeschaut und viel gelacht. Allerdings waren die 10 Folgen viel zu schnell vorbei. Wer wie ich nicht bis zur Ausstrahlung der zweiten Staffel warten kann, der muss sich unbedingt die beiden Bücher zur neuen Serie besorgen, denn hier werden die Geschichten wunderbar nacherzählt. Außerdem sind in der Mitte des Buches ganz viele Filmfotos zu finden. Der Schreibstil ist flüssig und locker und die Schrift ist angenehm groß. Auch die kurz gehaltenen Kapitel sind ideal für Leseanfänger. Bibi Blocksberg schafft es immer wieder, mir ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Hex-Hex!

Fazit:
„Bibi & Tina: Wahrheit oder Pflicht“ von Bettina Börgerding und Wenka von Mikulicz ist der zweite Band zur neuen Serie und beinhaltet die Folgen 6 bis 10. Die lustigen und spannenden Abenteuer der sympathischen Hexe Bibi Blocksberg und ihrer besten Freundin Tina Martin empfehle ich pferdebegeisterten Leseratten ab 8 Jahren. Von mir gibt es 5 von 5 Sternchen und ich hoffe sehnsüchtig, dass es bald eine zweite Staffel mit vielen neuen Abenteuer vom Martinshof gibt.

Herzlichen Dank an den cbj Kinder- und Jugendbuchverlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Petronella Apfelmus
Wer schleicht denn da durchs Erdbeerbeet? (Bd. 2)

Petronella Apfelmus
Wer schleicht denn da durchs Erdbeerbeet? (Bd. 2)
von Sabine Städing
mit Illustrationen von SaBine Büchner

Boje Verlag
Hardcover
Kinderbuch / Erstlesebuch
64 Seiten
Altersempfehlung: 7 – 9 Jahre
ISBN: 978-3-414-82565-0
Ersterscheinung: 30.04.2020

Inhalt:
Irgendjemand hat die Erdbeerpflanzen zertrampelt. Die Apfelhexe Petronella Apfelmus und die Apfelmännchen Gurkenhut, Spargelzahn & Co sind entsetzt. Lea und Luis wollen sofort helfen, den Übeltäter zu schnappen. Doch so einfach ist das nicht. In Petronellas Lexikon über magische Wesen können die Freunde die Spuren, die der Eindringling hinterlassen hat, nicht finden. War es also das Riesenkaninchen, von dem die Hühner erzählen? Oder das Gespenst, das Lea und Luis nachts im Garten gesehen haben? Eine spannende Suche beginnt…

Meinung:
Meine Schwester und ich sind schon lange sehr große Fans der „Petronella Apfelmus“-Reihe, weshalb wir uns sehr über das neue Abenteuer mit der Apfelhexe und ihren Freunden gefreut haben. Das Cover ist wie immer zauberhaft und auch die Illustrationen von SaBine Büchner sind liebenswert und passend zum Text gewählt. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, die Schrift ist angenehm groß und die Kapitel sind sehr kurz – perfekt für Erstleser. Ich fand die Geschichte sehr spannend und wollte unbedingt wissen, wer durchs Erdbeerbeet geschlichen ist. Das Ende hat mich sehr überrascht, allerdings war es sehr, sehr unwahrscheinlich und nicht unbedingt realitätsnah, allerdings muss man ja aber auch sagen, dass Magie in diesem Buch eine große Rolle spielt und deshalb auch außergewöhnliche Dinge vorkommen können.

Fazit:
„Petronella Apfelmus – Wer schleicht denn da durchs Erdbeerbeet?“ von Sabine Städing ist ein tolles Erstleseabenteuer mit meiner liebsten Apfelhexe Petronella. Ich empfehle das Buch Kindern im Alter zwischen 7 und 9 Jahren und vergebe 4,5 von 5 Sternchen!

Herzlichen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für dieses Rezensionsexemplar.