{Rezension} A Touch of Wilderness
(Bd. 1 der „Whispers of the Wild“-Dilogie)

A Touch of Wilderness
(Bd. 1 der „Whispers of the Wild“-Dilogie)
von Mareike Allnoch

everlove (ein Imprint der Piper Verlag GmbH)
Klappenbroschur
Romance / New Adult
352 Seiten
ISBN: 978-3-492-06451-4
Ersterscheinung: 31.05.2023

Malerische Sonnenuntergänge, Frühstück mit Giraffen und abenteuerliche Safaris

Inhalt:
Nike ist unglücklich. Eigentlich liebt sie den Wein, doch den erfolgreichen Weinhandel der Eltern eines Tages zu übernehmen und das BWL-Studium weiterzuführen, erfüllt ihr Herz nicht. Als sich die Gelegenheit bietet, den Sommer in Südafrika zu verbringen, um dort ein Tierschutzprojekt zu unterstützen, ergreift sie diese. Sie will die Zeit nutzen, um zu sich selbst zu finden. Kaum im Kruger-Nationalpark angekommen lernt sie den charmanten Safari-Guide Liam kennen. Vom ersten Moment an fühlt Nike sich zu ihm hingezogen, jedoch hat Liam mit seiner Vergangenheit zu kämpfen…

Meinung:
Ich liebe den Schreibstil der Autorin, weshalb ich mich natürlich sehr darüber gefreut habe, als Mareike Allnoch mich gefragt hatte, ob ich Testleserin dieser Dilogie sein möchte. Die Tiere, die Natur und die wahnsinnig schöne Landschaft konnte ich mir bildlich vorstellen und vor allem konnte ich mich fallen lassen und träumen. Die Story ist eine klassische New Adult-Geschichte und in diesem ersten Band der „Whispers of the Wild“-Dilogie findet die Liebesgeschichte von Nike und Liam ihren Anfang. Diese in sich stimmige und authentische Lovestory verläuft eher ruhig und ohne großes Drama, auch punktet sie nicht mit tiefgründigen Dialogen, aber dennoch fühlte ich mich durchweg sehr gut unterhalten. Der Schreibstil der Autorin ist locker-leicht und jugendlich-frisch, sodass man einfach von der einen Seite zur nächsten gleitet. Sowohl Nike, lebenslustig und sympathisch, so liebenswert und herzlich, als auch Liam, der anfangs noch recht verschlossen und mürrisch zu sein scheint, haben mein Herz im Sturm erobert.

Fazit:
Mit „A Touch of Wilderness“ von Mareike Allnoch habe ich wahrhaftig einen Sommer voller Abenteuer und Romantik im Herzen Südafrikas erlebt. Dieser erste Band der „Whispers of the Wild“-Dilogie ist eine gefühlvolle und herzerwärmende Lovestory mit sympathischen Charakteren und für mich ein absolut lesenswerter Wohlfühlroman. Deshalb vergebe ich sehr gerne 5 von 5 Sternchen.

{Rezension} Fußball Freestyle
Lerne die besten Tricks der Welt

Fußball Freestyle
Lerne die besten Tricks der Welt
von Marcel Gurk

‎Delius Klasing Verlag
Taschenbuch
160 Seiten
ISBN: 978-3-3667-12490-6
Ersterscheinung: 09.09.2022

Jeder kann es lernen!

Inhalt:
Mithilfe von Schritt-für-Schritt-Anleitungen, leicht verständlichen Erklärungen und exklusiven Videos, die über einen QR-Codes im Buch aufrufbar sind, präsentiert TikToker Marcel Gurk seine besten und spektakulärsten Fußball-Tricks.

Meinung:
Fußball ist ein Sport, der weltweit leidenschaftlich geschaut und gespielt wird. Ein Sport, der große Emotionen auslöst – allerdings nur, wenn man sehr, sehr gut spielt. Die Frage stellt sich nur, wie kommt man zu solch ungeahnten Bestleistungen? Natürlich durch viel Talent und noch viel mehr Training, denn Übung macht den Meister. Neben den wichtigsten Basics setzt dieses Buch genau dort an, wo reguläres Training meist endet. Die ausführlichen Step-by-Step-Bilderserien sind gut strukturiert und leicht verständlich. Marcel Gurk zeigt in diesem Buch die besten Tricks und gibt Tipps für das Freestyle-Training – vom richtigen Jonglieren mit dem Ball bis zu High-Level-Tricks. Ob Lowers, Uppers, Flick-Ups oder Sit Downs – hier werden Freestyle-Fußball-Übungen und Tricks in einfachen Schritt-für-Schritt-Bildfolgen erklärt.

Fazit:
„Fußball Freestyle“ von Marcel Gurk ist ein Bildband mit vielen Step-by-Step-Anleitungen und kurzen Videos, die per QR-Code abgerufen werden können. Dieses How-to-do-Buch für kleine und große Freestyle-Fußballer erhält von mir sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

{Rezension} Before I Do

Before I Do
von Sophie Cousens
übersetzt von Babette Schröder

Penguin Verlag
Paperback
400 Seiten
ISBN: 978-3-328-11068-2
Ersterscheinung: 15.05.2024

Wenn das beste Date deines Lebens plötzlich wieder vor dir steht – am Tag deiner Hochzeit

Inhalt:
Audrey steht kurz vor ihrer Hochzeit mit Josh. Doch als Joshs Schwester Miranda mit Fred beim Probedinner erscheint, stellt sich für Audrey die Frage, ob sie Josh tatsächlich heiraten soll – denn Fred ist eigentlich der Mann ihrer Träume. Audrey und Fred haben sich vor vielen Jahren an einem Fotoautomaten an der Londoner Haltestelle Baker Street kennengelernt. Nach einem wunderschönen Date hört sie allerdings nie wieder was von ihm. Als dann bei den Hochzeitsvorbereitungen ein Missgeschick das andere jagt, muss Audrey sich fragen, ob die Begegnung mit Fred ein Wink des Schicksals ist, der sie vor einem riesengroßen Fehler bewahren soll…

Meinung:
Dieser Roman ist mein erstes Buch von Sophie Cousens, eine humorvolle RomCom über eine Braut, die sich nicht traut. Nicht, dass Audrey vor der ewigen Bindung Angst hätte, allerdings kommen ihr Zweifel, ob Josh tatsächlich der Mann fürs Leben ist. Kurz vor der Hochzeit erfahren wir in Rückblenden, wie Audrey und Josh sich kennengelernt haben – und dass Josh, obwohl er Audrey schon immer auf Händen getragen hat, nie so richtig Audreys erste Wahl war. Sie hatte nur eine einzige Begegnung mit Fred, die allerdings so prägend war, dass sie sich jahrelang an eine „Was-wäre-wenn-Fiktion“ klammerte. Und bis kurz vor Schluss habe ich nicht erahnen können, für wen sich Audrey entscheiden würde. Ich bin aber froh, dass es zu diesem Happy End kam. Schade, dass Audrey so lange gebraucht hat, um zu erkennen, welcher Mann der Mann fürs Leben ist.

Fazit:
„Before I Do“ von Sophie Cousens ist ein unterhaltsamer Roman mit vielen lustigen und warmherzigen Momenten und einem für mich unerwarteten Ende. Von mir gibt es gute 4 von 5 Sternchen.

Lieblingszitate:
„Später erzählte er ihr, dass er sich das Hirn zermartert hätte, was er nur sagen könnte, und sich im Nachhinein ärgerte, so einen schlechten ersten Eindruck hinterlassen zu haben. Tatsächlich hatte er überhaupt keinen Eindruck hinterlassen.“ (S. 52)
und
„Sie spürte immer noch die Panik unter der Oberfläche brodeln, aber wenn sie sie unterdrückte und so tat, als wäre alles in Ordnung, dann wäre vielleicht auch alles in Ordnung. Fake it until you make it.“ (S. 947)
und
„Wieder nahm er ihre Hand und drückte sie fest. Es war, als hätte sie das Puzzle gefunden, in das sie hineinpasste, obwohl sie heute Morgen noch nicht einmal gewusst hatte, dass sie ein Puzzleteil war. Audrey erwiderte den Druck – eine stumme Botschaft, dass sie es auch fühlte. So hatte sie sich die Begegnung mit dem Richtigen vorgestellt.“ (S. 188)
und
„Mein wichtigster Rat für dich, mein Schatz, lautet: Gib die Liebe niemals auf.
Gib. Niemals. Auf.
Du bist die beste Geschichte, die ich je begonnen habe, Audrey – und ich vertraue darauf, dass du sie fortschreibst.“ (S. 368)
und
„Als ich dich kennenlernte, war ich nicht auf der Suche nach Liebe, aber du hast mir gezeigt, wie wunderbar sie sein kann. Du erdest mich auf die bestmögliche Art. Dieser Typ, Fred, war vor langer Zeit vielleicht mal ein »Was wäre wenn«, aber Josh, du bist mein »Was ist«. Es tut mir so leid, dass ich dich verletzt habe. Und weißt du, ich glaube nicht, dass Liebe vom Schicksal vorherbestimmt ist. Man wählt selbst aus, für wen es sich zu kämpfen lohnt, und, Josh, ich wähle dich! Ich würde mich immer wieder für dich entscheiden. Ich hoffe nur, du kannst mir verzeihen, dass ich dir jemals einen Grund gegeben habe, daran zu zweifeln.“
(S. 371)

{Rezension} Die drei !!!
Der Ball der Baronesse

Die drei !!!
Der Ball der Baronesse
von Maja von Vogel

KOSMOS Verlag
Hardcover
Kinderbuch
208 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-440-17836-2
Ersterscheinung: 24.06.2024

Inhalt:
Endlich Sommerferien! Kim möchte am liebsten ganz lange ausschlafen, doch ihre Mutter hat andere Pläne: ein Familienausflug zum Wasserschloss Lilienfels. Das klingt ziemlich öde, weshalb sich Kim riesieg freut, dass Franzi und Marie mitkommen wollen. Doch als Kim bei der Besichtigung des alten Wasserschlosses auf der Treppe stolpert, finden sich die Freundinnen plötzlich in der Vergangenheit wieder. Im 19. Jahrhundert gibt es nicht nur viel zu entdecken, sondern tatsächlich auch einen neuen Fall. Die junge Baronesse Lissi, die eigentlich Schriftstellerin werden will, soll einen Grafen heiraten. Das müssen die drei Detektivinnen allerdings verhindern, denn dieser finstere Graf verhält sich sehr verdächtig.

Meinung:
Ich war schon immer ein großer Fan von Kim, Franzi und Marie, weshalb ich mich sehr über diesen allerneuesten Band der Reihe gefreut habe. Die Gestaltung des Covers und des Buchschnitts ist wirklich traumhaft schön. Da ich mich allerdings nicht mehr zur eigentlichen Zielgruppe dieser Buchreihe zähle, habe ich mich tatsächlich lange gescheut, einen neuen Fall der drei !!! zu lesen. Kennt ihr das Gefühl, dass man sich all die schönen Erinnerungen bewahren möchte? Die Angst, dass es einfach nicht mehr so wie früher ist? Aber ein Zeitreise-Krimi… Und dann auch noch aus Kims Perspektive erzählt… Da konnte ich schlichtweg nicht Nein sagen! Kim mochte ich irgendwie immer etwas mehr als Franzi und Marie – immerhin teilt sie mit mir die Leidenschaft fürs Lesen und Schreiben. Die drei Mädchen sind nicht nur beste Freundinnen, sondern auch clevere Jung-Detektivinnen, die mutig und mit viel Girlpower jedem Fall gewachsen sind – selbst einem Fall im 19. Jahrhundert. Dank des umwerfenden Schreibstils der Autorin kann man sich jedes noch so kleine Detail dieser Geschichte genau vorstellen. Dieser Zeitreise-Krimi ist an Spannung und Drama WIRKLICH nicht zu übertreffen, dennoch ist es aber leider nicht mein Lieblingsfall. An manchen Stellen ist mir alles einfach ein wenig too much und ich muss zugeben, dass ich schon einige bessere Fälle von Kim, Franzi und Marie gelesen habe. Inhaltlich konnte mich diese Geschichte daher nicht vollends überzeugen. Ich vermute aber schwer, dass es tatsächlich etwas damit zu tun hat, dass ich mittlerweile „zu alt“ für die drei !!! bin.

Fazit:
Mit „Der Ball der Baronesse“ ist der Autorin Maja von Vogel ein spannender Zeitreise-Krimi gelungen. Diesen wunderschönen Schmuckband mit romantischen Motiven empfehle ich Mädchen ab 10 Jahren, die spannende Abenteuer und Freundschaftsgeschichten genauso gerne lesen wie ich. Von mir gibt es 4 von 5 Sternchen.

{Rezension} Belladaire Academy of Athletes:
Liars
(Bd. 1 der „Belladaire Academy“-Reihe)

Belladaire Academy of Athletes:
Liars
(Bd. 1 der „Belladaire Academy“-Reihe)
von Maren Vivien Haase

Blanvalet in der Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH
Paperback
480 Seiten
ISBN: 978-3-7341-1278-2
Ersterscheinung: 27.09.2023

Was, wenn aus Lügen Gefühle werden?

Inhalt:
Für Nika Blum wird ein Traum wahr, denn sie darf an der elitären Belladaire Academy, einer Eliteschule für aufstrebende Leistungssportler, studieren. Im Gegensatz zu ihren reichen Kommilitonen kann sie sich die Studiengebühren kaum leisten. Da sie aber unbedingt dazugehören möchte, verstrickt sich zunehmend in Lügen. Doch Ambrose durchschaut ihre Lügen und erpresst sie dann damit…

Meinung:
Dies ist tatsächlich das erste Buch, das ich von Maren Vivien Haase gelesen habe. Die „Golden Oaks“-Reihe besitze ich zwar auch, aber die liegt seit Ewigkeiten ungelesen auf meinem SuB. Nun denn, ich war vor genau einem Jahr in Monaco im Urlaub, und ich kann gar nicht oft genug sagen, wie schön es dort ist. Ich wollte einfach noch einmal – zumindest gedanklich – an die Côte d’Azur reisen, weshalb die Wahl auf dieses Buch fiel. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und recht einfach gehalten, daher natürlich auch leicht lesbar. Die Protagonisten sind eher charakterschwach und nicht sonderlich sympathisch. Leider sind auch viele Dialoge flach und oberflächlich gehalten. Die Autorin versucht zwar einen gewissen Spannungsbogen aufzubauen und diesen aufrechtzuerhalten, jedoch wirken einige Szenen zu konstruiert und zu gewollt. Mich stören auch sich ständig wiederholende Aussagen und der leicht primitive Sprachstil. Wenn ich nun darüber nachdenke, bin ich wirklich etwas enttäuscht, denn der sportliche Aspekt kam mir auch zu kurz. Im Grunde erfahren wir kaum etwas über den Sport der Protagonistin, was sehr, sehr schade ist, denn über das Fechten hätte ich wirklich gerne mehr gelesen. Das Setting hingegen ist wirklich gut gewählt, denn sportliche Rich Kids an einer Akademie in Monaco bieten wahnsinnig viele gute Geschichten. Ich hoffe daher, dass mir die Fortsetzungen eventuell das bieten können, was ich von einer Sports Romance eigentlich erwarte.

Fazit:
„Liars“ ist der Auftakt der „Belladaire Academy“-Reihe von Maren Vivien Haase. Die Geschichte voller Geheimnisse, Lügen und Intrigen war zwar nicht perfekt, aber ich hatte dennoch ein paar schöne Lesemomente. Wer die Idylle und die Atmosphäre einer Eliteschule an der Côte d’Azur erleben will, wird wohl gut unterhalten werden. Mir hat das allerdings nicht gereicht, weshalb es leider nur 3,5 von 5 Sternchen gibt.