{Rezension} Die Schöne und ihr Geheimnis
Die Schöne und das Biest
(„Twisted Tales“-Reihe)

Die Schöne und ihr Geheimnis
Die Schöne und das Biest
(„Twisted Tales“-Reihe)
von Walt Disney und Liz Braswell
übersetzt von Ronald Gutberlet

Carlsen Verlag
Hardcover
432  Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Originaltitel: As Old as Time
ISBN: 978-3-551-28051-0
Ersterscheinung: 18.03.2021

Was wäre, wenn Belles Mutter das Biest verflucht hätte?

Inhalt:
Als Belle in das Schloss des Biestes kommt und die verzauberte Rose berührt, kommen in ihr unerwartete Erinnerungen hoch. Sie stößt auf bisher unbekannte Familiengeheimnisse und erfährt, dass niemand anderes als ihre Mutter das Schloss und all seine Bewohner verzaubert hat. Um den Fluch zu brechen und den Zauber zu lösen, muss Belle gemeinsam mit dem Biest die Geheimnisse ihrer beider Familien aufdecken.

Meinung:
Nachdem ich bereits voller Begeisterung die bisher erschienenen Bände der „Twisted Tales“-Reihe verschlungen habe, musste ich natürlich auch eine meiner liebsten Disney-Geschichten in der Variante mit einem neuen und dunkleren Ansatz lesen. Ich war gespannt auf die „verdrehte“ Erzählung der allseits bekannten und beliebten Geschichte „Die Schöne und das Biest“. Bei dieser Reihe sollte man vorweg wissen, dass man sich nicht allzu sehr an die „echten“ Geschichten klammern darf – denn dann geht es euch so wie mir. Ich liebe die Verfilmung der Geschichte als Live-Action-Film mit Emma Watson in der Hauptrolle, sodass ich wirklich Schwierigkeiten hatte, diese düstere und brutale Story anzunehmen. Ähnlichkeiten zur eigentlichen Geschichte sind zwar da, aber die Atmosphäre, die ich an diesem Film so liebe, ist mir beim Lesen dieser Geschichte irgendwie abhandengekommen. Interessant fand ich allerdings die Intrigen und die Geheimnisse, die für völlig neue und somit auch überraschende Wendungen sorgten.

Fazit:
„Die Schöne und ihr Geheimnis“ von Liz Braswell ist ein spannender und magischer Fantasy-Roman für jugendliche Disney-Fans ab 12 Jahren. Von mir gibt es gute 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Elsas Suche
Die Eiskönigin
(„Twisted Tales“-Reihe)

Elsas Suche
Die Eiskönigin
(„Twisted Tales“-Reihe)
von Walt Disney und Jen Calonita
übersetzt von Ronald Gutberlet

Carlsen Verlag
Hardcover
320  Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Originaltitel: Conceal – Don’t Feel
ISBN: 978-3-551-28047-3
Ersterscheinung: 18.03.2021

Was wäre, wenn Elsa und Anna sich nie kennengelernt hätten?

Inhalt:
Nach dem plötzlichen Tod ihrer Eltern muss sich Prinzessin Elsa, die Tochter von König Agnar und Königin Iduna und einzige Thronerbin von Arendelle, schneller in die Rolle der Königin einfügen als gedacht. All die Jahre haben ihre Eltern ihr etwas verheimlicht, aber erst als in Elsa merkwürdige Erinnerungen an ein kleines Mädchen hochkommen, macht sie sich auf die Suche nach der Wahrheit und nach diesem Mädchen, das Elsa so innig und vertraut vorkommt. Eine gefährliche Reise beginnt…

Meinung:
Da ich ganz fasziniert von der „Disney Villains“-Reihe bin, in der die weltbekannten Märchen aus der Sicht der Bösewichte erzählt werden, musste ich natürlich auch Bekanntschaft mit der „Twisted Tales“-Reihe schließen. Hierbei werden berühmte Disney-Geschichten mit einem neuen und dunkleren Ansatz erzählt. Ich gehe schwer davon aus, dass man als Leser dieses Buches sicherlich den Film kennt, denn ansonsten könnte es schwierig sein, alle Zusammenhänge zu erkennen. Mir gefiel die alternative „Was wäre wenn“-Sicht sehr, auch wenn mir manchmal etwas die Spannung fehlte. Das lag wahrscheinlich aber auch daran, dass einige Szenen dann doch unverändert übernommen wurden. Ich bin anfänglich eigentlich davon ausgegangen, dass wir hier eine komplett neue Geschichte vorfinden würden. Trotz allem war die Story dennoch kreativ und fantasievoll und für mich ein freudiges Wiedersehen mit meiner Lieblings-Disney-Prinzessin Anna. Der Schreibstil ist der Zielgruppe entsprechend sehr einfach gehalten, sodass sich das Buch wunderbar in einem Stück lesen lässt. Mein ganz großes Highlight dieser Reihe sind auf jeden Fall die traumhaften Cover. Ich bin begeistert und freue mich nun aufs Lesen der anderen „Twisted Tales“.

Fazit:
„Elsas Suche“ von Jen Calonita ist ein spannender und magischer Fantasy-Roman für jugendliche Disney-Fans ab 12 Jahren. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Das Geheimnis der Dunklen Fee
(Folge 4 der „Disney Villains“-Reihe)

Das Geheimnis der Dunklen Fee
(Folge 4 der „Disney Villains“-Reihe)
von Walt Disney und Serena Valentino
gelesen von Tanja Geke

der Hörverlag (Verlagsgruppe Random House GmbH)
mp3-CD
vollständige Lesung
Laufzeit: ca. 7 Std. 1 Min.
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8445-4276-9
Ersterscheinung: 28.06.2021

Inhalt:
Dass Dornröschen, die schlafende Prinzessin, die sich an der Spindel des Spinnrades gestochen hat und mit einem Fluch belegt wurde, der nur durch den Kuss der wahren Liebe gebrochen werden kann, wissen wir alle. Aber in dieser Geschichte erfahren wir nun endlich den Grund, warum Maleficent diesen Fluch ausgesprochen hat und was dazu führte, dass die Dunkle Fee so böse wurde.

Meinung:
Nachdem mir der zweite und auch der dritte Band der „Disney Villains“-Reihe nicht so gut gefielen und mich eher etwas enttäuscht haben, war ich froh, dass mich diese Geschichte endlich wieder mitreißen konnte. Diesmal geht es um die Vergangenheit von Maleficent. Auch hier stellt sich die Frage, ob Maleficent, die Dunkle Fee aus Dornröschen, schon immer böse war. In Rückblenden wird nach und nach offengelegt, warum Maleficent eine Fee mit Hexenkräften ist. Die drei verdrehten Schwestern nehmen sich nämlich ihrer an und führen sie auf den Weg der schwarzen Magie. Maleficent wäre niemals die Herrscherin des Bösen geworden, wenn man sie in die Gemeinschaft aufgenommen hätte. Äußerst lehrreich lässt uns die Geschichte erkennen, dass Vorurteile und Ausgrenzung die Dunkle Fee erst böse gemacht haben.

Fazit:
„Das Geheimnis der Dunklen Fee“ aus der „Disney Villains“-Reihe von Walt Disney und Serena Valentino ist eine spannende und atemberaubende Geschichte für Hörer ab 14 Jahren. Das von Tanja Geke gelesene Hörbuch ist ein grandios umgesetztes Hörerlebnis und deshalb gibt es verdientermaßen 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Izara
Das ewige Feuer (Bd. 1)

Izara
Das ewige Feuer (Bd. 1)
von Julia Dippel

cbt
Taschenbuch
Jugendbuch
544 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-570-31374-9
Ersterscheinung: 12.07.2021

Inhalt:
Die achtzehnjährige Ariana Morrison lebt seit der Scheidung ihrer Eltern bei ihrer Mutter. Ihren Vater mag sie nicht, die Erinnerungen an ihn sind nicht die besten. Ansonsten lebt Ari ein recht durchschnittliches und normales Leben. Doch eines Tages taucht der attraktive und mysteriöse Lucian auf und ab da wird alles anders für sie. Plötzlich wird Ari gejagt und ihr offenbart sich eine vollkommen neue Welt. Doch sie findet sich schnell zurecht und zusammen mit Lucian versucht Ari, herauszufinden, wer sie ist und wer der Verräter ist, der ihr nach dem Leben trachtet.

Meinung:
Dieser Auftakt der „Izara“-Fantasysreihe von Julia Dippel ist von der ersten Seite an spannend, fesselnd und äußerst vielversprechend. Am Anfang hatte ich kurz meine Startschwierigkeiten, da ich von einer Flut an neuen Begriffen fast erschlagen wurde. Da ging es Ari wahrscheinlich ähnlich, die auch erst einmal alles verstehen und verdauen musste. Aber die Entwicklungen in der Geschichte wurden von der Autorin hervorragend umgesetzt und die Handlung wirkt zu keinem Zeitpunkt zäh oder gar langweilig. Ari, die mutige und sympathische Heldin, und Lucian, der gnadenlose Vollstrecker und geheimnisvolle Beschützer – tatsächlich mochte ich beide Protagonisten gleich von Anfang an unglaublich gerne. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden hat mich berührt, mich schmunzeln lassen, aber auch an den Rand der Verzweiflung gebracht. Vor allem hat sie aber auch mein Herz erwärmt.

Fazit:
Mit „Das ewige Feuer“ ist Julia Dippel ein fantasiereicher und atmosphärischer Auftakt gelungen. Viele Spannungsmomente, ein wenig Humor und jede Menge Emotionen machen mich neugierig auf den zweiten Band der „Izara“-Reihe. Von mir gibt es 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Lia Sturmgold
Das Geheimnis der Meereselfe (Bd. 2)

Lia Sturmgold
Das Geheimnis der Meereselfe (Bd. 2)
von Aniela Ley

dtv junior
Hardcover
256 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-423-76324-0
Ersterscheinung: 19.02.2021

Inhalt:
Lia fühlt sich sehr wohl im Elfeninternat Springwasser und so ist sie auch gar nicht abgeneigt, noch eine Weile zu bleiben, um die Rolle der Luftprinzessin Asalia zu spielen. Sie hat mittlerweile nicht nur viel über Elfenmagie gelernt, sondern auch neue Freundinnen gefunden. Als das Elfeninternat aber von einer magischen Wasserflut bedroht wird und ihre Freundin, die Meereselfe Serafina, unter Verdacht gerät, macht sich Lia auf die riskante Suche, nach dem wahren Täter. Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Bereits die erste Folge rund um das Elfeninternat Springwasser hat mich wahnsinnig fasziniert, denn die Autorin Aniela Ley hat es geschafft, das fantasievoll dargestellte Elfenreich zum Leben zu erwecken. Um dem Geschehen entspannt folgen zu können, sind meiner Meinung nach einige Kenntnisse des ersten Bandes notwendig. Daher rate ich zwingend dazu, mit „Die Macht der Kristalle“ anzufangen. Die Vorstellung, den Körper mit einer Elfenprinzessin zu tauschen, fand ich von Anfang an ziemlich amüsant. Auch in der spannenden Fortsetzung geht es um wichtige Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft, Mut und Vertrauen. Die Geschichte lehrt uns, dass es sich lohnt, seinen Freunden beizustehen. Lia meistert abermals ihre Aufgabe und wächst über sich hinaus. Die Fortsetzung der bezaubernden Elfenmädchen-Serie ist tatsächlich spannend bis zum Schluss und ein grandioses Lesevergnügen.

Fazit:
„Das Geheimnis der Meereselfe“ von Aniela Ley ist eine fantastische Fortsetzung der zauberhaften „Lia Sturmgold“-Reihe. Mädchen ab 10 Jahren werden ihre wahre Freude an diesem spannenden und lustigen Lesehighlight haben. Ich konnte mir die Geschichte bildlich vorstellen und freue mich auf weitere magische Abenteuer. Deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den dtv junior Verlag für dieses Rezensionsexemplar.