{Rezension} Conni und die Jungs in geheimer Mission
(Conni-Erzählbände, Folge 40)

Conni und die Jungs in geheimer Mission
(Conni-Erzählbände, Folge 40)
von Julia Boehme
mit Bildern von Herdis Albrecht

Silberfisch
CD
Gesamtspielzeit: ca. 66 Min.
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-7456-0379-8
Ersterscheinung: 22.10.2022

Inhalt:
Conni und ihre Freundinnen Anna und Billi machen über Halloween Urlaub bei ihrer Freundin Annika auf dem Bauernhof. Auch die Jungs von nebenan sind wieder mit am Start und scheinen sich sogar zu freuen, sie wiederzusehen. Doch natürlich geht schnell das Streichespielen zwischen den Mädchen und den Jungs wieder in die nächste Runde. Und da Halloween ist, darf der nötige Spuk natürlich auch nicht fehlen. Doch zwischen Gruselgeschichten, Kartoffelernten und einem großen Kürbiswettbewerb fällt den Mädchen auf, dass die Jungs ihnen etwas zu verheimlichen scheinen. Was kann das wohl sein?

Meinung:
Ich warte immer ganz gespannt auf neue Abenteuer mit meiner Freundin Conni und natürlich habe ich mich auch sehr gefreut, Annika wiederzusehen. Zudem passt diese Geschichte, die sogar bereits die 40. dieser Reihe ist, perfekt zur aktuellen Jahreszeit, denn auch bei uns steht Halloween schon in wenigen Tagen vor der Tür. Dieses Abenteuer wurde sehr liebevoll erzählt und ist ein echtes Hörerlebnis. Mir hat besonders das Ende gefallen, aber ich möchte ja schließlich nicht spoilern…

Fazit:
„Conni und die Jungs in geheimer Mission“ ist das Hörspiel zum 40. Band der Conni-Erzählbände von Julia Boehme. Diese liebevolle Geschichte für Kinder ab 6 Jahren passt jetzt im Oktober hervorragend zu Halloween. Meine Erwartungen wurden vollständig erfüllt und ich wurde bestens unterhalten. Daher vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen. 

Herzlichen Dank an den Hörbuch Hamburg Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Disney Cruella
Hello, wildes Herz!

Disney Cruella
Hello, wildes Herz!
von Maureen Johnson
übersetzt von Petra Sparrer

Carlsen Verlag
Hardcover
336  Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Meine persönliche Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-551-28084-8
Ersterscheinung: 29.09.2022

Inhalt:
Nachdem sie als junges Mädchen den tragischen Tod ihrer Mutter mit ansieht und sie sich dafür verantwortlich fühlt, schließt Estella sich einer Bande an. Jasper und Horace sind nun ihre Familie und sie finanzieren sich ihr Leben mit kleineren Diebstählen. Doch ihr größter Traum ist es eigentlich, Modedesignerin zu werden. Unverhofft ändert sich eines Tages ihr Schicksal und sie landet in der Welt der Reichen und Schönen.

Meinung:
Ich habe mich so auf dieses Buch gefreut, denn Cruella ist nach wie vor meine Lieblingsschurkin. Der Anfang der Geschichte ähnelt dem Film. Estella erzählt von dem verhängnisvollen Tag, an dem ihre Mutter ums Leben kam und wie sie Jasper und Horace traf und bei ihnen unterkam. Aber anders als im Film geht es hier nun um den Tenager Estella. Auf einem ihrer Diebeszüge begegnet sie den reichen Geschwister Magda und Richard, die völlig hingerissen von Estella sind und sie unter ihre Fittiche nehmen. Für Estella eröffnet sich dadurch eine ganz neue Welt – verständlich, dass sie total begeistert ist und sich mehr für ihr Leben wünscht. Dass es dann aber manchmal im Leben anders kommen kann, wissen wir alle nur allzu gut. Die charakterliche Entwicklung der sechzehnjährigen Estella finde ich interessant und irgendwie entwickelt man fast Mitleid mit der bekannten Schurkin aus „101 Dalmatiner“, aber im Vergleich zu diesem Buch finde ich tatsächlich das Buch „Disney Cruella: Der Roman zum Film“ aus dem Ravensburger Verlag spannender und nicht gar so langatmig und zäh.

Fazit:
„Disney Cruella: Hello, wildes Herz!“ von Maureen Johnson ist ein spannender Roman, den ich Kindern und Jugendlichen ab 12 Jahren empfehle. Für Disney Fans ist dieses Buch natürlich ein Must-have. Für mich persönlich gilt jedoch: Estella ist cool, aber Cruella ist einfach zum Niederknien. Deshalb vergebe ich „nur“ 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Püttchen und der Himmelskönig

Püttchen und der Himmelskönig
von Maite Kelly
mit Illustrationen von Joëlle Tourlonias und Robert Scheffner

Verlag Herder
Hardcover
Kinderbuch / Vorlesebuch
32 Seiten
Altersempfehlung: ab 3 Jahren
ISBN: 978-3-451-71640-9
Ersterscheinung: 12.09.2022

Inhalt:
Püttchen, das kleinste Engelchen im ganzen Himmelreich, ist süß und frech und neugierig. Mit viel Liebe, Wärme und einer Prise göttlichem Humor findet der Himmelskönig natürlich himmlische Antworten auf Püttchens Fragen.

Meinung:
Als ich das Cover zum ersten Mal erblickte, ging mir das Herz auf – es ist so traumhaft schön. Was mich aber immer wieder auf die Palme bringt, ist dieser aufgedruckte Sticker, der uns unbedingt mitteilen muss, dass Maite Kelly eine Bestsellerautorin ist. Ich denke, dass der Zielgruppe, also Kindern ab drei Jahren, vollkommen schnuppe ist, ob die Autorin eine Bestsellerautorin ist oder nicht. Was aber Kinderaugen sehen, ist ein riesiger Kreis, der die Optik zerstört und vom Wesentlichen, nämlich dem schlafenden Püttchen, ablenkt. Schade! Mag sein, dass es Menschen gibt, die sich daran nicht stören, ich mag es auf jeden Fall gar nicht. Diese Geschichte zum Vorlesen und Anschauen geht der Frage nach, weshalb der Himmelskönig eigentlich der Himmelskönig ist. Die Botschaft des Buches könnte so wertvoll und wichtig sein und das Selbstwertgefühl der Kinder stärken, allerdings ist die Umsetzung der Thematik leider sehr schwach. Mir erschienen die Antworten des Himmelskönigs zu einfach – als gläubige Christin hätte ich mir ein wenig mehr Tiefe gewünscht. Dies ist tatsächlich auch bei Büchern für die Kleinsten möglich.

Fazit:
„Püttchen und der Himmelskönig“ von Maite Kelly ist eine himmlische Geschichte für Groß und Klein über Gott und seinen Herzensengel. Dieses liebevoll gestaltete Vorlesebuch ist eine lehrreiche Geschichte für Kinder zwischen 3 und 5 Jahren über eine Frage, die Menschen schon seit jeher beschäftigt. Von mir gibt es leider nur lieb gemeinte 3,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Herder für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Alva und das Rätsel der flüsternden Pflanzen

Alva und das Rätsel der flüsternden Pflanzen
von Yarrow Townsend
mit Bildern von Torben Kuhlmann

Thienemann-Esslinger Verlag
Hardcover
Kinderbuch
320 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
Originaltitel: The Map of Leaves
ISBN: 978-3-522-18601-8
Ersterscheinung: 27.08.2022

Inhalt:
Die zwölfjährige Alva lebt seit dem Tod ihrer Mutter in einer kleinen Holzhütte am Thorne-Creek-Fluss. Sie besitzt eine ungewöhnliche Gabe, denn Alva hat eine ganz besondere Bindung zu ihren Pflanzen, aus denen sie sogar Medizin herstellt. Doch als immer mehr Menschen und auch die Natur erkranken, ist für den mächtigen Dorfvorsteher Atlas klar, dass die Pflanzen der Auslöser der Krankheit sind. Deshalb befiehlt er, diese zu vernichten. Alva will unbedingt die Wahrheit herausfinden und macht sich mit dem Heilpflanzenbuch ihrer Mutter auf eine Reise ins Ungewisse, wo sie auf Idris und Ariana trifft. Aus der anfänglichen Schicksalsgemeinschaft werden echte Freunde und gegen alle Widerstände gelingt es ihnen, eine geheime Verschwörung aufzudecken und das lebenswichtige Heilmittel zu beschaffen.

Meinung:
Werte wie Freundschaft, Mut, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft und die Liebe zur Natur spielen eine sehr große Rolle in diesem Kinderbuchdebüt der Autorin Yarrow Townsend. Vor allem die Wissensvermittlung über Heilpflanzen fand ich richtig gut umgesetzt. Die verschiedenen Charaktere sind gut herausgearbeitet und die Handlung ist jederzeit nachvollziehbar. Schön finde ich auch das Cover und die Innengestaltung mit den wunderschönen Vignetten am Kapitelanfang und den Karten vorne und hinten im Buch. Die Geschichte wirkt nicht immer beschwingt, denn es gibt auch einige drückende und düstere Momente, die zum Nachdenken angeregen.

Fazit:
In dem Kinderbuch „Alva und das Rätsel der flüsternden Pflanzen“ von Yarrow Townsend geht es um die geheimnisvolle Reise eines besonderen Mädchens, das mit Pflanzen kommuniziert. Diese Mischung aus Freundschafts- und Abenteuergeschichte empfehle ich Kindern ab 10 Jahren. Von mir gibt es 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Thienemann-Esslinger Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Plötzlich vertauscht

Plötzlich vertauscht
von Stefanie Gerstenberger

FISCHER KJB
Hardcover
Kinderbuch
400 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7373-4193-6
Ersterscheinung: 12.10.2022

Inhalt:
Isa, von allen nur „Friedhofsmädchen“ genannt, ist nicht sonderlich beliebt in ihrer Klasse. Sie hat Angst, sich vor Leuten zu zeigen, spricht ungern vor der Klasse und vor Erwachsenen bringt sie erst recht kein Wort heraus. Wie dumm, dass gerade sie Anthony die Hausaufgaben vorbeibringen muss, weil dieser mal wieder in der Schule fehlt. Isa mag Anthony nämlich gar nicht, denn er ist einer von den Coolen, den alle Mädchen immerzu anhimmeln. Doch dann passiert etwas Magisches: Isa landet in Anthonys Körper und umgekehrt…

Meinung:
Ich habe im Laufe der letzten Jahre schon einige Bücher von Stefanie Gerstenberger gelesen – und ich bin immer wieder aufs Neue begeistert vom fröhlich-frechen Schreibstil der Autorin. Von der ersten Seite an hat mich dieses magische Leseabenteuer in einen Bann gezogen und ich wollte am liebsten gar nicht mehr mit dem Lesen aufhören. Mit den Protagonisten Isa und Anthony hat die Autorin zwei ganz wundervolle Charaktere erschaffen – zwei Teenager, die unterschiedlicher kaum sein könnten. Isa und Anthony können sich anfangs nicht sonderlich gut leiden. Dies ändert sich aber, als sie sich eher unfreiwillig besser kennenlernen. Unermüdlich versuchen die beiden, den Körpertausch wieder rückgängig zu machen. In der Hoffnung nicht für immer im fremden Körper festzustecken, trauen sie sich oft Dinge zu, die sie sonst nicht tun würden. Beide wachsen über sich hinaus und machen eine wunderbare Entwicklung. Unbedingt erwähnenswert sind auch die Nebencharaktere Ruby-Lee und Wilma, denn die beiden bereichern die Story ungemein. Die Idee der Geschichte ist nicht neu, schließlich kann das Rad ja nicht neu erfunden werden. Aber aufgrund des Körpertauschs gibt es die eine oder andere Szene, die wirklich amüsant und lustig ist. Deshalb gibt es für diesen Body Switch auf jeden Fall einen Daumen nach oben von mir.

Fazit:
Mit „Plötzlich vertauscht“ hat mich die Autorin Stefanie Gerstenberger wieder einmal verzaubert. Diesen Roman empfehle ich Kindern ab 10 Jahren, die magische Leseabenteuer mit Slapstick-Humor vom Feinsten lieben. Von mir gibt es 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag (FISCHER KJB) für dieses Rezensionsexemplar.