{Rezension} Die Zeitdetektive
Das Wunder von Bern (Bd. 3)

Die Zeitdetektive
Das Wunder von Bern (Bd. 3)
von Fabian Lenk
mit Illustrationen von Timo Grubing

KOSMOS Verlag
Hardcover
Kinderbuch
176  Seiten
Altersempfehlung: 9 – 12 Jahre
ISBN: 978-3-440-17843-0
Ersterscheinung: 22.04.2024

Ein Krimi zur Fußballweltmeisterschaft 1954

Inhalt:
Die Zeitdetektive Kim, Julian, Leon und die Katze Kija lieben Abenteuer. Auf ihren Reisen in die Vergangenheit kommen sie dabei so manchen Geheimnissen auf die Spur. In diesem dritten Band reisen die Freunde in die Schweiz zur Fußball-WM 1954, um sich das legendäre Spiel Ungarn gegen Deutschland einmal genauer anzusehen. Die Freunde sind beim Training und beim Finale der WM dabei. Doch dann fällt ihnen auf, dass sich einige Leute sehr verdächtig verhalten. Jemand scheint der deutschen Mannschaft schaden zu wollen. Wer könnte das nur sein?

Meinung:
Die Themen dieser Reihe orientieren sich am Lehrplan des Schulfachs Geschichte wäre eventuell ein Satz, der Kinder vom Lesen abhalten könnte. In diesem Fall wäre es allerdings ein Jammer, denn die Abenteuer der Zeitdetektive sind nicht nur lehrreich, sondern tatsächlich spannend und mitreißend. Die freche Kim, der schlaue Julian, der sportliche Leon und die rätselhafte Katze Kija ermitteln in fiktiven Fällen rund um genau recherchierte historische Ereignisse und Personen. Doch da gibt es etwas, was keiner erfahren darf und weiterhin ein gut gehütetes Geheimnis bleiben sollte: Sie besitzen den Schlüssel zu einer alten Bibliothek, in der ein unheimlicher Zeit-Raum verborgen ist, der im Rhythmus der Zeit pulsiert. Er hat keinen Anfang und kein Ende, aber Tausende von Türen, hinter denen sich jeweils ein Jahr der Weltgeschichte verbirgt. Der Schreibstil ist altersgerecht und lässt sich sehr flüssig lesen, auch die einzelnen Kapitel haben eine optimale Länge und sind daher sehr gut verständlich. Ergänzt wird die Story durch schwarz-weiße Illustrationen von Timo Grubing. Diese Zeichnungen im Comic-Stil lockern den Text auf und passen immerzu zu den einzelnen Textstellen. Für Kinder, die gerne spannende Abenteuer lesen und sich gleichzeitig für Geschichte interessieren, ist diese Reihe genau das Richtige.

Fazit:
„Das Wunder von Bern“ ist bereits der dritte Kriminalfall aus der Reihe „Die Zeitdetektive“. Die spannenden und unterhaltsamen Reisen in die Vergangenheit entführen Kinder im Lesealter ab neun Jahren in ein mitreißendes Abenteuer und vermitteln gleichzeitig wichtiges Wissen über historische Ereignisse und Personen. Ich vergebe sehr gerne 4,5 von 5 Sternchen.

{Rezension} Die drei !!!
Betrug, Brezn und ganz viel München

Die drei !!!
Betrug, Brezn und ganz viel München
von Henriette Wich

Kosmos Verlag
Taschenbuch
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung: 10 – 13 Jahre
ISBN: 978-3-440-17747-1
Ersterscheinung: 19.02.2024

Servus!

Inhalt:
Die drei !!! verbringen ein paar Tage in München, wo sie zufällig Liz begegnen, die Inhaberin eines Trachtengeschäfts ist und seit einiger Zeit bedrohliche Nachrichten erhält. Liz ist verzweifelt, doch Kim, Franzi und Marie wollen ihr selbstverständlich helfen und übernehmen den Fall sofort. Während ihrer Ermittlungen lernen die drei Freundinnen München immer besser kennen, geraten dabei allerdings immer tiefer in eine Geschichte voller Neid und Verrat…

Meinung:
Was habe ich mich auf diesen Fall gefreut, denn diesmal ermitteln meine Lieblingsdetektivinnen in der wunderschönen bayrischen Landeshauptstadt München. Spannend und mitreißend wird ein toller Krimi erzählt. Trotz der rasanten Verfolgungsjagd und den Ermittlungen bleibt aber dennoch sehr viel Zeit, näher auf die Sehenswürdigkeiten einzugehen. Die Schriftgröße ist sehr gut lesbar. Auch der Schreibstil ist angenehm locker und sehr detailliert. Witzige Fun-Facts, Sightseeing-Tipps, eine Landkarte und ein nützlicher Sprachführer, der in den bayrischen Dialekt einführt, sind die ideale Vorbereitung für einen Trip in den deutschen Süden und machen Lust auf einen Kurzurlaub.

Fazit:
„Die drei !!!: Betrug, Brezn und ganz viel München“ von Henriette Wich ist ein spannender Krimi, der uns durch die schönsten und beliebtesten Straßen Münchens mitnimmt. Die Fun-Facts und die zahlreichen Sightseeing-Tipps sind ein Highlight. Mit voller Begeisterung empfehle ich dieses Buch allen Krimiliebhaberinnen ab 10 Jahren und vergebe daher auch liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

{Rezension} Die drei !!!
Luftballonküsse (Folge 84)

Die drei !!!
Luftballonküsse
Folge 84

Europa (Sony Music Entertainment Germany GmbH)
Hörspiel-CD
Gesamtspielzeit: ca. 82 Min.
Altersempfehlung: 9 – 12 Jahre
ISBN: 978-3-8032-6187-8
Ersterscheinung: 15.09.2023

Inhalt:
Kim hat sich ein wenig mit ihrem Freund David gezofft, doch als sein Opa Rainer in Verdacht gerät, einige Überfälle vor langer, langer Zeit begangen zu haben, nehmen die drei Detektivinnen Kim, Franzi und Marie natürlich sofort die Ermittlungen auf. Was die Sache noch erschwert, ist, dass Kim und ihre Freundinnen David und seiner Mutter versprochen haben, bei der Renovierung vor der Neueröffnung des Fotostudios, das einmal Opa Rainer gehört hat, zu helfen. Werden die drei !!! trotzdem den Fall lösen? Immerhin sind sie nicht nur beste Freundinnen, sondern auch die besten Detektivinnen.

Meinung:
Ich bin schon sehr lange ein ganz großer Fan der drei Detektivinnen. Deshalb ist es eigentlich auch nicht verwunderlich, dass mich auch dieser Fall wieder gefesselt hat. Meistens höre ich mir die CDs sogar mehrmals vor dem Rezensieren an, da es für mich einfach ein perfektes Hörerlebnis ist. Die wundervollen Stimmen, die die Figuren lebendig werden lassen, begeistern mich immer wieder aufs Neue. Die verschiedenen Charaktere kommen durchweg gut zur Geltung und auch die Ereignisse bauen gut aufeinander auf. Auch dieses Mal überzeugt die Reihe mit einer spannenden und abwechslungsreichen Geschichte. Die Gestaltung des Covers finde ich übrigens äußerst gut gelungen, denn im Vordergrund sieht man zunächst Kim und ihren Freund David, während sich im Hintergrund Franzi und Marie um die Dekoration der Eröffnungsfeier kümmern.

Fazit:
„Luftballonküsse“ ist definitiv eine der schönsten Folgen der beliebten „Die drei !!!“-Reihe. Die Stimmen und Soundeffekte tragen dazu bei, eine wundervolle Atmosphäre zu erschaffen. Zuhörerinnen im Alter zwischen 9 und 12 Jahren, die Detektivgeschichten lieben, werden von diesem Hörspiel sehr schnell begeistert sein. Meine Erwartungen wurden erfüllt und ich wurde bestens unterhalten, daher vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

{Rezension} Kommissar Pfote
Hier riecht doch was faul! (Bd. 5)

Kommissar Pfote
Hier riecht doch was faul! (Bd. 5)
von Katja Reider
mit Illustrationen von Dirk Hennig

LOEWE Verlag
Hardcover
Kinderbuch
80  Seiten
Altersempfehlung: 6 – 8 Jahre
ISBN: 978-3-7432-1157-5
Ersterscheinung: 08.02.2023

Inhalt:
In der Schillerstraße 12 soll es spuken. Frau Hansen hat schon mehrfach bei der Polizei angerufen, weil sie Gespenster gesehen haben will, aber bisher konnte die Polizei keine Eindringlinge auf frischer Tat ertappen. Vielmehr glauben mittlerweile alle, dass die alte Dame etwas verwirrt ist. Aber sie ist sich sicher, dass sie Gespenster gesehen hat. Gibt es eine plausible Erklärung? Können Pepper und Paul den Fall lösen?

Meinung:
Bereits mit dem ersten Band der Reihe hat Pepper, vielen auch als Kommissar Pfote bekannt, mein Herz im Sturm erobert. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, der Text ist kindgerecht und leicht verständlich und die Schrift ist groß und lesefreundlich, daher ist diese Reihe bestens für das erste Selberlesen, aber auch für jüngere Kinder zum gemeinsamen Vorlesen geeignet. Die Hauptcharaktere werden am Anfang des Buches kurz vorgestellt, denn neben dem cleveren Polizeihund Pepper und seinem Partner Paul gibt es auch noch ein paar weitere Charaktere, die alle sehr sympathisch sind. Vor allem Lulu, die ebenfalls in der Polizeihund-Ausbildung ist, finde ich sehr liebenswert. Das charmante und witzige an dieser Geschichte ist auf jeden Fall die Erzählperspektive, denn wir erleben das Abenteuer aus Peppers Sicht. Ich bin gespannt, wie es weitergeht, denn Pepper und Paul bei ihren Abenteuern zu begleiten, ist immer wieder ein spannender Lesespaß.

Fazit:
Mit „Hier riecht doch was faul!“ ist der Autorin Katja Reider eine tolle Fortsetzung gelungen. Die Erstleserreihe „Kommissar Pfote“ überzeugt durch ein ausgewogenes Text-Bild-Verhältnis und ist daher bestens zum ersten Selberlesen ab 7 Jahren oder aber zum gemeinsamen Lesen ab 5 Jahren geeignet. Kommissar Pfote erhält von mir 5 von 5 Pfötchen.

Herzlichen Dank an Katja Reider für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Rocky Beach Crimes
Tödliche Törtchen (Bd. 1)

Rocky Beach Crimes
Tödliche Törtchen (Bd. 1)
(Tante Mathilda ermittelt)
erzählt von Kari Erlhoff

Kosmos Verlag
Taschenbuch
Kinderbuch
192 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-440-17591-0
Ersterscheinung: 17.02.2023

Inhalt:
Eigentlich wollte Mathilda Jonas mit ihrem berühmten Kirschkuchen nur am Backwettbewerb in Rocky Beach teilnehmen, doch urplötzlich sackt der bekannte Schauspieler Gregory Weston, der in der Jury sitzt, in sich zusammen – und das ausgerechnet in dem Moment, in dem er Tante Mathildas Kuchen probiert! Weston verstirbt angeblich an einem Herzinfarkt, doch anscheinend steckt mehr hinter seinem Tod. Und da ihr Neffe Justus und auch die restlichen Mitglieder der drei ??? gerade nicht in Rocky Beach sind, nimmt Tante Mathilda kurzerhand selbst die Ermittlungen in die Hand. Wurde der Schauspieler Gregory Weston eventuell ermordet? Wenn ja, von wem? All diesen Fragen geht Mathilda auf den Grund…

Meinung:
Da ich früher sehr gerne die Bücher der drei ??? gelesen habe, war ich ziemlich gespannt auf diese neue Spin-Off-Reihe. Natürlich war ich etwas skeptisch und natürlich hatte ich Bedenken, ob Verbrechensaufklärung in Rocky Beach ohne Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews funktionieren kann. Aber dass nun die sonst eher im Hintergrund agierenden Nebencharaktere selbst Hinweise entschlüsseln und Spuren verfolgen sollen, ist eine ganz fabelhafte Idee. Im ersten Fall ermittelt nun Tante Mathilda, die ich früher schon total sympathisch fand – und was soll ich sagen? Ich bin begeistert, begeistert von Tante Mathilda und ihrem detektivischen Talent und natürlich auch begeistert von diesem Fall selbst, denn die Geschichte ist spannend und humorvoll zugleich. Auch die Anspielungen auf die alten Kriminalfälle der drei ??? wurden sehr gut in die Geschichte eingebettet. Zu keinem Zeitpunkt kam Langeweile auf und ich konnte tatsächlich bis zum Schluss mitfiebern.

Fazit:
„Tödliche Törtchen“ ist der Auftakt der Spin-Off-Reihe „Rocky Beach Crimes“ der bekannten „Die drei ???“-Reihe. Diesen Wohlfühlkrimi mit ganz viel Charme und einer extra Portion Heimatgefühl direkt aus dem kalifornischen Rocky Beach empfehle ich Kindern ab 12 Jahren, aber auch jung gebliebenen Fans der drei ???. Ich bin total begeistert und vergebe deshalb liebend gerne 5 von 5 Sternchen.