{Rezension} Dark Ivy
Wenn ich falle
(„Dark-Academia-Duett“, Bd. 1)

Dark Ivy
Wenn ich falle
(„Dark-Academia-Duett“, Bd. 1)
von Nikola Hotel

Kyss (Rowohlt Taschenbuch Verlag)
Taschenbuch (mit Klappen)
Romance
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-499-00874-0
Ersterscheinung: 15.11.2022

Wenn ich falle, hälst du mich?

Inhalt:
Nach einem tragischen Todesfall war das letzte Highschooljahr für die achtzehnjährige Eden Collins die Hölle. Das Einzige, was sie sich nun wünscht, ist ein Neuanfang mit neuen Freunden. Allerdings ist das gar nicht so leicht, denn bereits in ihrem ersten Kurs an der traditionsreichen Woodford Academy bricht Eden beinahe zusammen, als sie bei einem sozialen Experiment an ihre Geheimnisse erinnert wird. Ausgerechnet William Grantham III., der ebenso faszinierende wie abweisende Millionenerbe, mit dem Eden bereits aneinandergeraten ist, bemerkt das. Obwohl sie sehr unterschiedlich zu sein scheinen, sind sich die beiden doch sehr ähnlich. Beide wollen nicht auffallen, wollen einfach nur dazugehören…

Meinung:
Allein beim Anblick des Covers bekomme ich Herzflattern. Diese schlichte Eleganz ist einfach traumhaft schön. Aber nicht nur optisch hat mich dieses Buch überzeugen können, denn der Schreibstil ist fabelhaft, einzigartig und emotional berührend. Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen und daher sollte ich es eigentlich wissen, dass ich mich jedes Mal aufs Neue in den Geschichten verlieren kann. Ich bin überwältigt und sprachlos – vor allem vom farbigen Buchschnitt und von den Blackout Poems im Innenteil. Ich liebe das Lesen zwischen den Zeilen, das Spielen mit Worten, die entspannende Wirkung der kreativen Schreib- und Lockerungsübung und das erfüllende Gefühl, am Ende ein Gedicht in den Händen zu halten. Wirklich eine tolle Idee. Ebenso kreativ wie die Origami-Faltanleitungen der „Paper Love“-Reihe. Die Charaktere sind der Autorin wirklich gut gelungen – so leidenschaftlich, authentisch und echt. Beide, sowohl Eden als auch William, wirken sehr sympathisch. Nur mit einem habe ich tatsächlich nicht gerechnet: Ich habe nicht erwartet, dass mich das Ende dermaßen mitnimmt und ich nun verzweifelt auf den zweiten Band warten muss.

Fazit:
„Dark Ivy – Wenn ich falle“ ist der Auftakt zum „Dark-Academia-Duett“ von Spiegel-Bestseller-Autorin Nikola Hotel. Dieser herzzerreißende erste Band hat mich sehr berührt und wird sicher noch ein Weilchen in meinem Kopf bleiben. Von mir gibt es wohlverdiente 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} The Sky in your Eyes
(Bd. 1 der „Island“-Dilogie)

The Sky in your Eyes
(Bd. 1 der „Island“-Dilogie)
von Kira Mohn

Kyss (Rowohlt Taschenbuch Verlag)
Taschenbuch (mit Klappen)
Romance
336 Seiten
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
ISBN: 978-3-499-00663-0
Ersterscheinung: 16.11.2021

Selbst in der dunkelsten Nacht kann der Himmel leuchten…

Inhalt:
Nach ihrer Trennung zieht Elín wieder bei ihren Eltern ein. Viel zu oft wurde sie in ihrer früheren Beziehung verletzt. Die Selbstzweifel sind groß und sie ist sehr verunsichert. Als sie bei einem Kochkurs den attraktiven und charmanten Jón kennenlernt, funkt es zwischen den beiden. Obwohl Jón ein großes Interesse an Elín bekundet, fällt es ihr schwer, sich auf ihn und eine neue Beziehung einzulassen…

Meinung:
Allein beim Anblick des Covers bekomme ich jedes Mal Fernweh. Das Motiv und die Farbgestaltung sind einfach traumhaft. Ich kenne bereits die „Kanada“-Reihe von Kira Mohn, die ich wirklich unglaublich gerne gelesen habe. Deshalb habe ich mich auch sehr auf diesen Roman gefreut. Dieses Mal ging es jedoch nicht nach Kanada, sondern nach Island. Die wunderschöne Natur Islands hat es mir angetan – ich bin vollkommen begeistert. Dass die Autorin Themen wie Bodyshaming und Selbstfindung mit einer zarten Lovestory verbindet, finde ich sehr gut. Gerade junge Mädchen leiden bereits wahnsinnig unter Selbstzweifeln. Jedoch stört mich ein klein wenig die Tatsache, dass die Protagonistin es nicht schafft, sich selbst zu lieben, ohne dass ihr dabei ein Mann helfen muss. Versteht ihr was ich meine? Elín fand ich als Protagonistin wahnsinnig sympathisch. Ihre Selbstzweifel und die daraus resultierenden Bedenken konnte ich gut nachvollziehen, aber das Gejammer war teilweise ein klein wenig drüber. Elín und Jón haben als Paar tatsächlich gut miteinander harmoniert, jedoch konnte ich mich für Jón nicht sonderlich begeistern. Er war mir irgendwie zu blass, eindeutig zu perfekt und viel zu verständnisvoll. Dennoch fand ich die Geschichte insgesamt gut gelungen, weshalb ich mich sehr auf den zweiten Band freue.

Fazit:
„The Sky in your Eyes“ von Kira Mohn ist ein zarter Liebesroman rund um die Themen Bodyshaming und Selbstfindung. Dieser Auftakt der „Island“-Dilogie hat mich sehr berührt und wird sicher noch ein Weilchen in meinem Kopf bleiben. Von mir gibt es sehr gute 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar.