{Rezension} Unheimlich peinlich
Das Tagebuch der Ruby Black

Unheimlich peinlich
Das Tagebuch der Ruby Black
von Cally Stronk
mit Illustrationen von Constanze von Kitzing

dtv junior
Flexcover
224 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-423-76274-8
Ersterscheinung: 19.06.2020

Inhalt:
Rubinia Rosalinde Black, genannt Ruby, hat die Schule gewechselt, denn die anderen Kinder haben sie gehänselt. Das liegt daran, dass sie auf dem Friedhof wohnt. Ihre Mutter betreibt das Friedhofscafé, ihre Oma den Blumenladen und ihr Vater baut Särge. Doch an ihrer neuen Schule soll niemand davon erfahren! Das ist aber gar nicht so einfach mit so einer peinlichen Familie! Und noch dazu wollen die Zwillinge Milli und Lilli für ihre Show „Glossy – Die wahrste Wahrheit“ unbedingt wissen, was es mit der neuen Schülerin auf sich hat. Ach, und dann ist da ja auch noch Ben, in den sich Ruby verliebt hat… Und das Phantom, das Ruby erpresst. Es will Schokolade und andere Süßigkeiten, ansonsten sagt es der ganzen Welt, woher Ruby wirklich kommt… Ein spannendes und sehr lustiges Abenteuer beginnt.

Meinung:
Ich war schon sehr gespannt auf dieses Buch, denn der Klappentext klingt richtig vielversprechend. Der Schreibstil der Autorin ist erfrischend leicht und die Texte sind unterhaltsam und humorvoll, sodass ich das Buch in einem Zug durchlesen musste. Selbst Lesemuffel werden ihre wahre Freude an diesem Tagebuch haben. Viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Es wird mit verschiedenen Schriftarten gespielt, die sich zudem noch in Größe und Intensität unterscheiden. Die Illustrationen im Comicstil, die den Text zusätzlich auflockern, sind wahre Kunstwerke. Die einzelnen Charaktere waren sehr aussagestark – vor allem Rubys neue Freundin Selma und Oma Ottilie Black sind mir sehr ans Herz gewachsen. Auch die Protagonistin Ruby war mir von Anfang an sympathisch, auch wenn ich an ein paar Stellen vielleicht anders gehandelt hätte als sie. Alles in allem ist es ein tolles Buch, das mir gut gefallen hat, allerdings hätte man das Ende ein wenig ausführlicher ausbauen können.

Hinweis:
Ganz hinten im Buch gibt es noch einen Test, bei dem man sein Peinlichkeitslevel testen kann und ein leckeres Rezept für Totenkopftörtchen.

Fazit:
„Unheimlich Peinlich – Das Tagebuch der Ruby Black“ von Cally Stronk ist ein aberwitziges Kinderbuch. Dieses äußerst schräge und skurrile Tagebuch empfehle ich Kindern ab 10 Jahren und allen, die gerne lachen. Ruby erhält von mir sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den dtv junior Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Conni und das Geheimnis um Kater Mau

Conni und das Geheimnis um Kater Mau
aus der Reihe „Meine Freundin Conni“
von Liane Schneider
mit Illustrationen von Janina Görrissen

Carlsen Verlag
Hardcover
Bilderbuch
32  Seiten
Altersempfehlung: 3 – 6 Jahre
ISBN: 978-3-551-51833-0
Ersterscheinung: 02.07.2020

Inhalt:
Conni ist traurig, dass sie ihren geliebten Kater Mau nicht auf die Kinderferienreise mitnehmen darf. Als sie aber gemeinsam mit Anna, Simon und den anderen Kindern ankommt, bemerkt sie den kleinen Frechdachs – dieser hat sich doch tatsächlich klammheimlich selbst eingeschmuggelt. Conni und ihre Freunde begegnen Luca, dem Sohn der Herbergsmutter, und seinem Waschbär Oskar. Als Oskar für den Unfug, den Kater Mau anrichtet, bestraft wird, ist Luca sauer, denn er glaubt, dass Mau auch die Dinge geklaut hat, die verschwinden. Doch Kater Mau ist kein Dieb, oder? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Ich habe mich sehr gefreut, als ich mitbekommen habe, dass ein animierter Conni-Film in die Kinos kommen soll. Als ich dann endlich das Bilderbuch zum Film in den Händen gehalten habe, war ich richtig neugierig. Ich wurde glücklicherweise nicht enttäuscht, denn diese Bilderbuchausgabe zum Kinofilm „Conni und das Geheimnis um Kater Mau“ ist eine zuckersüße und auch sehr spannende Geschichte. Der Text ist kindgerecht geschrieben, das hat die Autorin wirklich gut gemacht. Aber vor allem die doppelseitigen und sehr detailreichen Illustrationen von Janina Görrissen haben mich begeistert und in ihren Bann gezogen. Und nun geht es ab ins Kino!

Fazit:
„Conni und das Geheimnis um Kater Mau“ von Liane Schneider ist ein spannendes, neues Bilderbuch von meiner Lieblingsbuchheldin Conni Klawitter. Die wunderschönen, doppelseitigen Illustrationen von Janina Görrissen sind detailreich und farbenfroh und ergänzen die Geschichte perfekt. Dieses Leseerlebnis, das sich zum Vorlesen für Kinder ab 3 Jahren eignet, hat mir sehr gut gefallen. Deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Schneefeuer

Schneefeuer
von Kyra Dittmann

Coppenrath Verlag
Hardcover
Jugendbuch
320 Seiten
Altersempfehlung: 12 – 15 Jahre
ISBN: 978-3-649-62709-8
Ersterscheinung: 01.10.2018

Inhalt:
Schon seit Jahren träumt Ash davon, beim großen Ereignis, dem Pferderennen durch die Berge ins Tal des Frühlings, mitzureiten. Allerdings werden nur die jungen Männer des Landes, die sogenannten „Prinzen“, zugelassen. Kurzerhand nimmt sie eine Stelle als Stallbursche auf einem angesehenen Hof an und schmuggelt sich so auf die Liste der Reiter. Kuba, der Sohn des Hofbesitzers, nimmt auch am Wettkampf teil und als Favorit des Rennens ist er Ashs direkter Konkurrent. Aber nicht nur das, denn Ash verliebt sich auch noch in ihn. Fliegt nun ihre Tarnung auf?

Meinung:
Das zauberhafte Setting im Land des ewigen Schnees erinnerte mich ein wenig an mein Lieblingsmärchen, denn dieses Buch versprüht denselben Charme wie „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“. Einige Details wurden geändert, doch im Grunde war es einfach eine modernere Fassung von Aschenbrödel. Was ja nicht unbedingt schlecht sein muss, wenn man Märchen sosehr liebt wie ich. Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch und teilweise hatte ich das Gefühl, selbst ein Teil der Geschichte zu sein und auf dem Rücken eines Pferdes zu sitzen. Die Hauptprotagonistin Ash wurde glaubhaft und authentisch dargestellt und ich fieberte die ganze Zeit mit – in der Hoffnung, dass ihre Tarnung nicht auffliegt. Die Story war toll und größtenteils auch spannend, allerdings hatte ich zum Ende hin das Gefühl, dass mir irgendetwas gefehlt hat. Zum Cover muss ich noch eine Kleinigkeit loswerden, denn es ist ein wahrgewordener Traum. Diese kleinen, funkelnden Schneeflocken sind einfach wunderschön.

Fazit:
„Schneefeuer“ von Kyra Dittmann ist kein typisches Pferdebuch, es ist vielmehr eine märchenhafte Geschichte in einer verwunschenen Winterwelt mit einer außergewöhnlichen Heldin. Dieses Buch empfehle ich Mädchen im Alter zwischen 12 und 15 Jahren, die romantische Geschichten mit einem zauberhaften Setting mögen. Von mir gibt es sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Coppenrath Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Das Gegenteil von Hasen

Das Gegenteil von Hasen
von Anne Freytag

Heyne Verlag
Hardcover mit Schutzumschlag
Jugendbuch
416 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-453-27280-4
Ersterscheinung: 25.05.2020

Inhalt:
Julia ist eigentlich beliebt, jedoch hat sie niemanden, mit dem sie reden kann oder ihre persönlichen und privaten Gedanken austauschen kann. Deshalb hält sie diese auf einem geheimen Blog fest. Ganz sie selbst, schreibt sie sich alles von der Seele und nimmt kein Blatt vor den Mund. Doch dann vergisst Julia ihren Laptop im Bus und am nächsten Tag ist ihr Blog plötzlich öffentlich und somit sind auch die Blogeinträge für jeden sichtbar. Julias Gedanken verbreiten sich nun schwarz auf weiß wie ein virales Lauffeuer. Wer steckt hinter der Aktion? Und warum? Gründe dafür hätten tatsächlich einige…

Meinung:
Als ich hörte, dass ein neues Buch von Anne Freytag erscheint, wusste ich, dass ich diesen Jugendroman unbedingt lesen muss. Die Autorin hat nämlich einen unverwechselbaren Schreibstil, der mich immer wieder packt. Kurz und knackig bringt sie die Probleme und Gedanken der jugendlichen Zielgruppe immer wieder auf den Punkt. Ich war von Anfang an von der Story gefesselt. Ständig habe ich gerätselt, wer denn hinter der Veröffentlichung stecken könnte. Nach und nach kommt dabei ans Licht, dass nicht alles so ist, wie es scheint. Ich konnte mich bestens in die Gefühle der Charaktere hineinversetzen. Jugendprobleme wie Mobbing und der Fluch und Segen des Internets werden thematisiert und authentisch dargestellt. Die Macht der Worte und die gnadenlose Wahrheit tun manchmal weh, aber manchmal tut das alles auch einfach nur gut, denn so wird man förmlich dazu gezwungen, endlich zu sich selbst zu stehen.

Fazit:
Mit „Das Gegenteil von Hasen“ ist Anne Freytag wieder einmal ein grandioses Werk gelungen. Diesen Jugendroman empfehle ich Lesern ab 14 Jahren, die gerne Geschichten aus dem Leben lesen. Jugendlich, lebensnah, anspruchsvoll und einfühlsam widmet sich die Autorin aktuellen Themen wie Mobbing, Freundschaften, Selbstfindung, Vertrauen und Verrat. Ich bin beeindruckt und vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Heyne Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Conni feiert Geburtstag
(Conni-Erzählbände 4)

Conni feiert Geburtstag
(Conni-Erzählbände 4)
von Julia Boehme
mit Bildern von Herdis Albrecht

Carlsen Verlag
Hardcover
Kinderbuch
96 Seiten
Altersempfehlung: ab 7 Jahren
ISBN: 978-3-551-55284-6
Ersterscheinung: 21.07.2003

Inhalt:
Connis Mama fängt nun wieder an zu arbeiten und daher muss Conni sich ein bisschen mehr um ihren Bruder kümmern. Während sie für ihren Geburtstag Vorbereitungen trifft, läuft irgendwie alles aus dem Ruder und sie verliert sogar ihren Hausschlüssel. Was werden ihre Eltern dazu sagen? Und was wird aus Connis Geburtstag, wenn ihre Eltern ihren Geburtstag gar nicht organisieren können? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Connis Mama geht jetzt wieder arbeiten und damit wird der Alltag der Familie Klawitter durcheinanderwirbelt, denn Connis Geburtstag naht, aber die Planungen und Vorbereitungen laufen nicht gerade so, wie Conni es sich gewünscht hätte. Ach, ich kann so sehr mit Conni mitfühlen, aber zum Glück wissen wir ja, dass am Ende alles wieder gut wird. Dieses Abenteuer eignet sich hervorragend für Leseanfänger. Der Schreibstil der Autorin ist kindgerecht und harmonisch. Die Kapitel sind kurz und übersichtlich, die Schrift ist angenehm groß und der Textfluss wird durch zahlreiche, liebevoll gestaltete Illustrationen aufgelockert. Themen wie Familie, Freundschaft und Abenteuer werden in den gefühlsstarken Geschichten lebensnah und authentisch verpackt. All diese Geschichten geben Kindern Hoffnung und Mut, dass es für jedes Problem eine Lösung gibt.

Fazit:
„Conni feiert Geburtstag“ von Julia Boehme ist ein weiterer Band aus der allseits beliebten Conni-Reihe für Kinder ab 7 Jahren. Die Geschichten sind liebevoll und einfühlsam erzählt. Mit kindgerechten Texten, wunderschönen Illustrationen und spannenden Erlebnissen macht jedes einzelne Abenteuer mit Conni sehr viel Spaß. Ich bin begeistert und vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.