{Rezension} Emmi & Einschwein
Lesen macht lustig

Emmi & Einschwein
Lesen macht lustig
von Anna Böhm
mit Illustrationen von Susanne Göhlich

Oetinger Verlag
Hardcover
Kinderbuch
60 Seiten
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-7891-1479-3
Ersterscheinung: 24.08.2020

Inhalt:
Emmis Papa hat Einschwein ein Buch aus der Bücherei ausgeliehen, damit Einschwein das Lesen lernt. Doch Einschwein hat keine Lust aufs Lesen. Aber als Emmi und Einschwein einige Lese-Fabelwesen kennenlernen und auch in der Bücherei helfen, für Ordnung zu sorgen, begeistert sich Einschwein immer mehr fürs Lesen. Doch wird er das ganze Buch lesen, das Emmis Papa ihm gegeben hat?

Meinung:
Mit diesem Buch können endlich auch die allerkleinsten Leser in die „Emmi & Einschwein“-Welt versinken. Die Illustrationen von Susanne Göhlich sind zauberhaft und schön bunt. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, der Text ist kindgerecht und leicht verständlich. Die Kürze der Kapitel und die gut lesbare Schrift sind vor allem für Erstleser optimal geeignet. Mal lustig und fröhlich, mal spannend und aufregend macht Einschweins (Vor-)Lesestarter-Reihe große Lust aufs Lesen. Toll finde ich übrigens die bunten Kästchen mit Fragen, die zum Mitmachen einladen. So macht das Lesen lernen Spaß!

Fazit:
Mit „Lesen macht lustig“ von Anna Böhm ist nun bereits das zweite Buch für Erstleser aus der zauberhaften Reihe „Emmi & Einschwein“ erschienen. Diese liebenswerte und fantasievolle Geschichte, die für Kinder ab 5 Jahren zum Vorlesen oder dem ersten Selbstlesen geeignet ist, hat mich gut unterhalten. Allerdings konnte mich diesmal das Gesamtpaket leider nicht ganz so gut überzeugen, weshalb es nur sehr gute 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} TKKG Junior
Der gepanschte Punsch (Bd. 11)

TKKG Junior
Der gepanschte Punsch (Bd. 11)
erzählt von Kirsten Vogel
nach Motiven von Stefan Wolf

KOSMOS Verlag
Hardcover
Kinderbuch
128 Seiten
Altersempfehlung: 8 – 11 Jahre
ISBN: 978-3-440-16847-9
Ersterscheinung: 13.08.2020

Inhalt:
Auf dem Öko-Weihnachtsmarkt, den Klößchens Onkel Theo organisiert hat, passieren merkwürdige Dinge. Viele der Kunden klagen über Übelkeit, nachdem sie etwas an den Ständen gegessen haben. Außerdem bricht das Eis der Eisbahn zentimetertief ein. Dies ist ganz klar ein neuer Fall für die Jungdetektive Tim, Karl, Klößchen, Gaby und Oskar, Gabys Cockerspaniel. Werden sie es schaffen, den Täter dingfest zu machen, bevor der Weihnachtsmarkt schließen muss? Denn seit die Medien über die Geschehnisse berichten, möchte niemand mehr den Öko-Weihnachtsmarkt von Onkel Theo besuchen… Die Zeit rennt!

Meinung:
Dieser Fall passt hervorragend in die Vorweihnachtszeit, denn die vier mutigen Freunde und Gabys Cockerspaniel Oskar nehmen uns mit in ein weihnachtliches Abenteuer. Der Schreibstil ist wie immer mitreißend, die Kapitel sind übersichtlich gestaltet und die Schrift ist angenehm groß. Junge Detektive werden auch diesmal nicht enttäuscht sein, denn die Geschichte ist wie immer spannend bis zum Schluss.

Fazit:
„Der gepanschte Punsch“ von Kirsten Vogel ist bereits der elfte Kriminalfall aus der „TKKG Junior“-Reihe. Dieses Buch empfehle ich Detektivfans ab 8 Jahren, die gerne Abenteuer mit viel Fantasie, Humor und Spürsinn erleben wollen. Tim, Karl, Klößchen und Gaby haben mir ein paar unterhaltsame Lesestunden beschert und deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} SOS
Mission Blütenstaub

SOS
Mission Blütenstaub
von Esther Kuhn

Magellan Verlag
Hardcover mit Relieflack
Kinderbuch
256 Seiten
Altersempfehlung: ab 11 Jahren
Meine Altersempfehlung: 10 – 12 Jahre
ISBN: 978-3-7348-4724-0
Ersterscheinung: 15.07.2020

Inhalt:
Oh nein! Hugos Mutter hat den Garten verkauft, um Rechnungen bezahlen zu können. Aber das war nicht nur irgendein Garten – das war Hugos Garten. Dieser Garten war das Einzige, was Hugo noch von seinem Opa geblieben ist, der vor einem Jahr verstorben ist. In diesem Schrebergarten hat Hugo sehr viel Zeit mit seinem Opa verbracht und dort auch sehr viel über Bienen gelernt, denn sein Opa war Imker. Nun sollen aber der Garten und die Bienen weg. Glücklicherweise taucht dieses sonderbare Mädchen namens Merle auf, die trotz ihrer Allergie mit Hugo die Bienen und den Garten retten will.

Meinung:
Aufgrund des Titels kann man tatsächlich erahnen, dass es sich um eine Geschichte rund um das Thema Bienen handeln muss. Bereits die optische Beschaffenheit des Covers hat mich mehr als begeistert, denn das Buch fühlt sich richtig mega an. Wenn man über das Buch streichelt, spürt man jede einzelne Wabe. Eine grandiose Idee! Die Geschichte selbst ist gut ausgearbeitet und wird kindgerecht wiedergegeben. Als Leser erfährt man recht viel über Bienen und auch darüber, wie wichtig es ist, die Bienen zu retten und wie man dies ganz einfach auch selbst tun kann. Die beiden Protagonisten Merle und Hugo fand ich klasse. Für Merle habe ich mich richtig gefreut, dass sie endlich zeigen konnte, was in ihr steckt. Aber auch die Nebencharaktere wie Yay, Juna oder Samira sind einfach tolle Kinder. Diese fantasievolle Geschichte mit Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt und Mut, aber auch Trauerbewältigung hat mir sehr gut gefallen, wenn ich auch bemängeln muss, dass mich ein paar Kleinigkeiten gestört haben. Ich habe mich die ganze Zeit gefragt, weshalb Fibie und Merle diese magische Verbindung haben. Wieso hatte diese Biene magische Kräfte? Woher kam diese Magie, die zur besonderen Verbindung zwischen Biene und Mensch geführt hat? Und Merles Gesundheitszustand ganz am Schluss war mir persönlich doch zu viel Fantasy – das hätte die Geschichte gar nicht gebraucht. Nichtsdestotrotz ist dieses Kinderbuch äußerst lehrreich und unterhaltsam und deshalb lesenswert.

Fazit:
„SOS – Mission Blütenstaub“ von Esther Kuhn ist nicht nur eine schöne Freundschaftsgeschichte, sondern auch ein Appell mehr zur Rettung der Bienen beizutragen. Junge Leser im Alter zwischen 10 und 12 Jahren, aber auch jung gebliebene Erwachsene werden ihre wahre Freude an diesem Abenteuer haben. Von mir gibt es 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Lovelybooks für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Mein Lotta-Leben
Wenn die Frösche zweimal quaken (Bd. 13)

Mein Lotta-Leben
Wenn die Frösche zweimal quaken (Bd. 13)
von Alice Pantermüller
mit Illustrationen von Daniela Kohl

Arena Verlag
Sonderausgabe im Schmuckschuber mit den Bänden 11 – 15
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung des Verlags: 9 – 12 Jahre
Meine Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-401-60517-3
Ersterscheinung: 13.10.2020

Inhalt:
An Lottas Schule wird dieses Jahr ein Vorlesewettbewerb veranstaltet und Lottas beste Freundin Cheyenne kommt tatsächlich in die nächste Runde. Doch warum kann Cheyenne auf einmal so gut lesen? Zur Vorbereitung auf die kommende Runde des Wettbewerbs schauen sich Lotta und Cheyenne einen Gruselfilm an. Aber danach geschehen unheimliche Dinge. Erst taucht der gruselige Katzenfänger aus dem Film in der Realität auf und ausgerechnet an einem Freitag, den 13. verletzt sich Lottas Mama den Knöchel. Deshalb müssen Lotta und ihre Blödbrüder Jakob und Simon bei ihren Großeltern wohnen. Doch Cheyenne und Lotta haben den Verdacht, dass der Katzenfänger auch Mohrle, den schwarzen Kater von Lottas Oma, fangen will. Das müssen die beiden Freundinnen unbedingt verhindern! Es gibt so viele ungeklärte Fragen. Aber natürlich sind Lotta und Cheyenne zur Stelle und zur Not hat Lotta ja auch noch ihre indische Blockflöte…

Meinung:
Die lustige Reihe „Mein Lotta-Leben“ ist das beste Mittel gegen Langeweile und ideal für wenig geübte Leser, denn viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Kein Wunder, dass diese Reihe zum lustigsten und erfolgreichsten Mädchen-Tagebuch der Welt zählt. Die vielen Illustrationen, Doodles und Kritzeleien von Daniela Kohl sind einfach wunderbar. Ich habe mich mal wieder köstlich amüsiert und freue mich auf weitere Abenteuer.

Fazit:
„Wenn die Frösche zweimal quaken“ von Alice Pantermüller ist der dreizehnte Band der „Mein Lotta-Leben“-Reihe. Die witzigen Alltagsabenteuer von Lotta Petermann empfehle ich vor allem Comicliebhabern und Mädchen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren. Obwohl es dieses Mal etwas gruselig war, vergebe ich dennoch sehr, sehr gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Arena Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Meine Freundin Conni
Connis großer Adventskalender
24 Tage bis Weihnachten

Meine Freundin Conni
Connis großer Adventskalender
24 Tage bis Weihnachten
von Karoline Sander
mit Bildern von Herdis Albrecht

Carlsen Verlag
Hardcover
Adventskalenderbuch
208 Seiten
Altersempfehlung: 6 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-551-18302-6
Ersterscheinung: 01.10.2020

Inhalt:
Es ist die schönste Zeit im Jahr: die Vorweihnachtszeit! Doch irgendwie läuft im Hause Klawitter nichts nach Plan. Der Adventskranz brennt, Oma und Opa fahren über die Feiertage weg und Connis Eltern werden krank. Und was wird nun aus dem Weihnachtsfest? Conni und ihr kleiner Bruder Jakob wollen unbedingt Weihnachten retten, doch es gibt noch so viel zu tun. Das Weihnachtsessen muss vorbereitet werden, ein Tannenbaum muss her und außerdem sollten Mama und Papa versorgt werden. In 24 Kapiteln nimmt uns unsere Freundin Conni mit durch ihre Vorweihnachtszeit.

Meinung:
Mit diesem Leseadventskalender macht das Warten auf Weihnachten richtig Spaß. Das Buch ist wie ein Adventskalender aufgebaut und in 24 kurze Kapitel aufgeteilt. Jedes Kapitel besteht aus insgesamt 4 Seiten zum Vor- und Selberlesen und einer großflächig illustrierten Doppelseite. Gerade für Leseanfänger ist das ideal. Die einzelnen Seiten sind übrigens perforiert und lassen sich problemlos auftrennen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, der Text ist kindgerecht und leicht verständlich und die Schrift ist groß und lesefreundlich. Insgesamt ist dies eine liebenswerte Weihnachtsgeschichte für die ganze Familie. Da ich nicht nur ein großer Conni-Fan bin, sondern auch Weihnachten über alles liebe, ist dies für mich der perfekte Adventskalender.

Fazit:
„Connis großer Adventskalender“ von Karoline Sander ist ein liebevoll illustrierter Leseadventskalender. Diese warmherzige Geschichte, die ich Kindern ab 6 Jahren empfehle, erhält auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.