{Rezension} Mein Lotta-Leben
Wer den Wal hat (Bd. 15)

Mein Lotta-Leben
Wer den Wal hat (Bd. 15)
von Alice Pantermüller
mit Illustrationen von Daniela Kohl

Arena Verlag
Sonderausgabe im Schmuckschuber mit den Bänden 11 – 15
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung des Verlags: 9 – 12 Jahre
Meine Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-401-60517-3
Ersterscheinung: 13.10.2020

Inhalt:
Juhu! Lotta hat Geburtstag. Doch anstatt ihren Lieblingshund Anton geschenkt zu bekommen, kriegt sie nur eine Sprachreise: „English&Adventure“ auf der Isle of Sheepy. Zum Glück kommt Lottas allerbeste Freundin Cheyenne mit. Das Programm hört sich zwar wirklich spannend an und Lotta und Cheyenne finden auch eine neue Freundin, allerdings müssen sie die ganze Zeit Englisch sprechen. Oh no!

Meinung:
Die lustige Reihe „Mein Lotta-Leben“ ist das beste Mittel gegen Langeweile und ideal für wenig geübte Leser, denn viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Kein Wunder, dass diese Reihe zum lustigsten und erfolgreichsten Mädchen-Tagebuch der Welt zählt. Die vielen Illustrationen, Doodles und Kritzeleien von Daniela Kohl sind einfach wunderbar. Ich habe mich mal wieder köstlich amüsiert und freue mich auf weitere Abenteuer.

Fazit:
„Wer den Wal hat“ von Alice Pantermüller ist der 15. Band der „Mein Lotta-Leben“-Reihe. Die witzigen Alltagsabenteuer von Lotta Petermann empfehle ich vor allem Comicliebhabern und Mädchen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren. Von mir gibt mal wieder die vollen 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Arena Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Wer die Buchreihe „Mein Lotta-Leben“ in der richtigen Reihenfolge lesen möchte, findet alle Infos hier.

{Rezension} Mein Lotta-Leben
Da lachen ja die Hunde! (Bd. 14)

Mein Lotta-Leben
Da lachen ja die Hunde! (Bd. 14)
von Alice Pantermüller
mit Illustrationen von Daniela Kohl

Arena Verlag
Sonderausgabe im Schmuckschuber mit den Bänden 11 – 15
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung des Verlags: 9 – 12 Jahre
Meine Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-401-60517-3
Ersterscheinung: 13.10.2020

Inhalt:
Lottas Klasse besucht mit ihrer Klasse einige Eltern ihrer Mitschüler, um ihnen bei der Arbeit zuzuschauen. Dabei ist auch Lottas Papa dabei – davor hat sie ziemlich Angst, denn ihr Papa ist normalerweise richtig peinlich und vor allem langweilig. Aber zum Glück schauen sich Lotta und ihre Klasse auch andere Berufe an und gehen auch ins Tierheim. Diese Projektwoche wird auf jeden Fall etwas ganz Besonderes!

Meinung:
Die lustige Reihe „Mein Lotta-Leben“ ist das beste Mittel gegen Langeweile und ideal für wenig geübte Leser, denn viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Kein Wunder, dass diese Reihe zum lustigsten und erfolgreichsten Mädchen-Tagebuch der Welt zählt. Die vielen Illustrationen, Doodles und Kritzeleien von Daniela Kohl sind einfach wunderbar. Ich habe mich mal wieder köstlich amüsiert und freue mich auf weitere Abenteuer.

Fazit:
„Da lachen ja die Hunde!“ von Alice Pantermüller ist der 14. Band der „Mein Lotta-Leben“-Reihe. Die witzigen Alltagsabenteuer von Lotta Petermann empfehle ich vor allem Comicliebhabern und Mädchen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren. Von mir gibt es dieses Mal 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Arena Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Wer die Buchreihe „Mein Lotta-Leben“ in der richtigen Reihenfolge lesen möchte, findet alle Infos hier.

{Rezension} Mein Lotta-Leben
Wenn die Frösche zweimal quaken (Bd. 13)

Mein Lotta-Leben
Wenn die Frösche zweimal quaken (Bd. 13)
von Alice Pantermüller
mit Illustrationen von Daniela Kohl

Arena Verlag
Sonderausgabe im Schmuckschuber mit den Bänden 11 – 15
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung des Verlags: 9 – 12 Jahre
Meine Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-401-60517-3
Ersterscheinung: 13.10.2020

Inhalt:
An Lottas Schule wird dieses Jahr ein Vorlesewettbewerb veranstaltet und Lottas beste Freundin Cheyenne kommt tatsächlich in die nächste Runde. Doch warum kann Cheyenne auf einmal so gut lesen? Zur Vorbereitung auf die kommende Runde des Wettbewerbs schauen sich Lotta und Cheyenne einen Gruselfilm an. Aber danach geschehen unheimliche Dinge. Erst taucht der gruselige Katzenfänger aus dem Film in der Realität auf und ausgerechnet an einem Freitag, den 13. verletzt sich Lottas Mama den Knöchel. Deshalb müssen Lotta und ihre Blödbrüder Jakob und Simon bei ihren Großeltern wohnen. Doch Cheyenne und Lotta haben den Verdacht, dass der Katzenfänger auch Mohrle, den schwarzen Kater von Lottas Oma, fangen will. Das müssen die beiden Freundinnen unbedingt verhindern! Es gibt so viele ungeklärte Fragen. Aber natürlich sind Lotta und Cheyenne zur Stelle und zur Not hat Lotta ja auch noch ihre indische Blockflöte…

Meinung:
Die lustige Reihe „Mein Lotta-Leben“ ist das beste Mittel gegen Langeweile und ideal für wenig geübte Leser, denn viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Kein Wunder, dass diese Reihe zum lustigsten und erfolgreichsten Mädchen-Tagebuch der Welt zählt. Die vielen Illustrationen, Doodles und Kritzeleien von Daniela Kohl sind einfach wunderbar. Ich habe mich mal wieder köstlich amüsiert und freue mich auf weitere Abenteuer.

Fazit:
„Wenn die Frösche zweimal quaken“ von Alice Pantermüller ist der dreizehnte Band der „Mein Lotta-Leben“-Reihe. Die witzigen Alltagsabenteuer von Lotta Petermann empfehle ich vor allem Comicliebhabern und Mädchen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren. Obwohl es dieses Mal etwas gruselig war, vergebe ich dennoch sehr, sehr gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Arena Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Wer die Buchreihe „Mein Lotta-Leben“ in der richtigen Reihenfolge lesen möchte, findet alle Infos hier.

{Rezension} Mein Lotta-Leben
Eine Natter macht die Flatter (Bd. 12)

Mein Lotta-Leben
Eine Natter macht die Flatter (Bd. 12)
von Alice Pantermüller
mit Illustrationen von Daniela Kohl

Arena Verlag
Sonderausgabe im Schmuckschuber mit den Bänden 11 – 15
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung des Verlags: 9 – 12 Jahre
Meine Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-401-60517-3
Ersterscheinung: 13.10.2020

Inhalt:
Die Turnhalle soll demnächst eingeweiht werden und deshalb studiert Lottas Klasse ein Unterhaltungsprogramm ein. Während Lottas beste Freundin Cheyenne das Lämmer-Girl Liv-Grete zugelost bekommt, soll Lotta mit Benni, dem Rocker, eine Clowns-Nummer aufführen. Doch weder Lotta noch Benni haben Lust darauf. Und als Cheyenne sich nur noch mit Liv-Grete trifft und Lottas andere Freunde Paul und Rémi auch nur noch am Proben sind, fühlt sich Lotta ein wenig allein gelassen. Vielleicht hilft es ja, wenn Lotta ihre indische Blockflöte spielt?

Meinung:
Die lustige Reihe „Mein Lotta-Leben“ ist das beste Mittel gegen Langeweile und ideal für wenig geübte Leser, denn viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Kein Wunder, dass diese Reihe zum lustigsten und erfolgreichsten Mädchen-Tagebuch der Welt zählt. Die vielen Illustrationen, Doodles und Kritzeleien von Daniela Kohl sind einfach wunderbar. Ich habe mich mal wieder köstlich amüsiert und freue mich auf weitere Abenteuer.

Fazit:
„Eine Natter macht die Flatter“ von Alice Pantermüller ist der zwölfte Band der „Mein Lotta-Leben“-Reihe. Die witzigen Alltagsabenteuer von Lotta Petermann empfehle ich vor allem Comicliebhabern und Mädchen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren. Mich konnten die Charaktere und Illustrationen wieder vollkommen überzeugen und deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Arena Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Wer die Buchreihe „Mein Lotta-Leben“ in der richtigen Reihenfolge lesen möchte, findet alle Infos hier.

{Rezension} Mein Lotta-Leben
Volle Kanne Koala (Bd. 11)

Mein Lotta-Leben
Volle Kanne Koala (Bd. 11)
von Alice Pantermüller
mit Illustrationen von Daniela Kohl

Arena Verlag
Sonderausgabe im Schmuckschuber mit den Bänden 11 – 15
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung des Verlags: 9 – 12 Jahre
Meine Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-401-60517-3
Ersterscheinung: 13.10.2020

Inhalt:
Die Firma Koala-Cola veranstaltet ein ganz tolles Gewinnspiel, bei dem man eine Reise nach Australien gewinnen kann. Natürlich wollen Lotta und ihre beste Freundin Cheyenne unbedingt gewinnen, um Lottas Cousinen Amelia und Olivia zu treffen. Aber Lotta darf Koala-Cola eigentlich gar nicht trinken. Volle Kanne unfair! Vielleicht hilft es aber, wenn Lotta jeden einzelnen Deckel mit ihrer indischen Blockflöte beschwört. Dann klappt es bestimmt, oder?

Meinung:
Die lustige Reihe „Mein Lotta-Leben“ ist das beste Mittel gegen Langeweile und ideal für wenig geübte Leser, denn viele Bilder und kurze Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Kein Wunder, dass diese Reihe zum lustigsten und erfolgreichsten Mädchen-Tagebuch der Welt zählt. Die vielen Illustrationen, Doodles und Kritzeleien von Daniela Kohl sind einfach wunderbar.

Fazit:
„Volle Kanne Koala“ von Alice Pantermüller ist der elfte Band der „Mein Lotta-Leben“-Reihe. Nach wie vor bin ich ein ganz großer Fan von Lotta und deren Freundin Cheyenne, denn die Abenteuer sind immer sehr amüsant und äußerst unterhaltsam. Mich konnten die Charaktere und die Illustrationen wieder vollkommen überzeugen und deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Arena Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

Wer die Buchreihe „Mein Lotta-Leben“ in der richtigen Reihenfolge lesen möchte, findet alle Infos hier.