{Rezension} Ich, die Jungs und die Sache mit dem Coolsein

Ich, die Jungs und die Sache mit dem Coolsein
von Yvonne Struck

Boje Verlag
Hardcover
Erzählendes Jugendbuch
224 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
ISBN: 978-3-414-82640-4
Ersterscheinung: 27.05.2022

Liebeschaos auf der Klassenfahrt

Inhalt:
Lena ist vierzehn Jahre alt und möchte endlich geküsst werden – am liebsten von Justin, dem coolsten Jungen der Klasse. Das wäre ein Traum! Leider sind Lena und ihre beste Freundin Amira aber nicht besonders cool und deshalb gehören sie auch nicht zur supercoolen Clique rund um Justin. Die Klassenfahrt wäre der ideale Zeitpunkt, um dies zu ändern. Allerdings kommen Lena langsam Zweifel auf, ob es wirklich eine so tolle Idee war, cool zu werden. Irgendwie hat sie sich das alles spaßiger vorgestellt. Und von Justin geküsst zu werden, ist irgendwie auch kein Highlight mehr.

Meinung:
Der Einstieg in die Geschichte gefiel mir richtig gut, denn man ist direkt mittendrin im Geschehen. Alles beginnt mir der Abfahrt, und da Lena alles minutengenau und in Tagebuchform erzählt, entgeht uns auch kein einziges Detail der chaotischen Klassenfahrt. Die Protagonisten muss man nicht kennen und dennoch kommen sie einem ziemlich bekannt vor. Einen Justin und eine Fabienne hat es nämlich in jeder Klasse. Justin, der supercoole Schönling, den alle Mädchen toll finden, und Fabienne, die Oberzicke, die von allen angehimmelt wird, obwohl sie meistens fies und gemein ist. Schade, dass so liebenswerte Charaktere wie Paula, Selina und Simon immer als Streber und Nerds abgestempelt werden. Viel zu oft schließt man vom äußeren Erscheinungsbild auf den Charakter und dann man macht sich ein Bild von einer Person, ohne tatsächlich je ein Wort mit dieser Person geredet zu haben. Das muss auch Lena feststellen, als sie merkt, dass Simon eigentlich ein ganz netter Junge ist. Oder auch Nadja, die leider nur zu schwach ist, um der selbstbewussten Fabienne auch mal die Meinung zu sagen. Ich mag die kurzen Einträge, denn Geschichten in Tagebuchform klingen irgendwie immer witzig und authentisch. Der Karaokeabend hat mir direkt ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, weil ich dazu direkt ein eigenes Erlebnis vor meinem inneren Auge gesehen habe. Was ich toll finde, ist übrigens die Tatsache, dass das Buch wirklich altersentsprechend geschrieben wurde. Meist ist es leider so, dass Erwachsene leider nicht so genau wissen, was im Kopf eines Teenagers vorgeht. In diesem Buch passt aber fast alles und ich fühle mich komplett an meine eigene Klasse und an meine Paraklassen erinnert. In Lenas Leben und in den paar Tagen auf Klassenfahrt geht alles drunter und drüber. Eigentlich ganz normal für einen Teenager. Wenn die Gefühle Achterbahn fahren, weil die Hormone schon wieder verrückt spielen, kann es schon mal sein, dass man merkt, dass man sich vielleicht doch in den falschen Jungen verliebt hat. Dass Lena also endlich merkt, dass Justin nur eine Luftpumpe ist, fand ich prima. Den mochte ich von Anfang an nicht. Es gibt so viele nette Jungs auf dieser Welt, da muss man sich nicht an einen binden, der einen ständig auslacht und doofe Dinge zu einem sagt. Oder man macht es wie Paula, denn die findet Jungs überhaupt nicht interessant, sondern eher Mädchen. Wie man es aber auch dreht und wendet, Liebe kann so schön sein, aber bis man den Richtigen oder sogar die Richtige gefunden hat, ist es eine lange, chaotische, manchmal auch peinliche und verzweifelte Suche.

Fazit:
„Ich, die Jungs und die Sache mit dem Coolsein” von Yvonne Struck ist eine witzige Geschichte aus dem Leben eines Teenagers für Jugendliche ab 12 Jahren. Sehr authentisch erleben wir Lenas Gefühlschaos hautnah mit und begleiten sie und ihre Freunde auf Klassenfahrt. Ich wurde sehr gut unterhalten und vergebe liebend gerne 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an LovelyBooks für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Petronella Apfelmus
Krawall im Hühnerstall (Bd. 3)

Petronella Apfelmus
Krawall im Hühnerstall (Bd. 3)
von Sabine Städing
mit Illustrationen von SaBine Büchner

Boje Verlag
Hardcover
Kinderbuch / Erstlesebuch
64 Seiten
Altersempfehlung: ab 7 Jahren
ISBN: 978-3-414-82565-0
Ersterscheinung: 25.02.2022

Inhalt:
Nachdem ein Kaninchen ein Loch zum Zaun des Auslauf gebuddelt hat, ist im Hühnerstall nichts mehr, wie es war. Als dann auch noch der Fuchs mit knurrendem Magen vorbeischleicht und sich ein Huh schnappt, ist die Aufregung unter den Hnühnern sehr groß. Wie gut, dass Petronella immer eine Lösung für Probleme jeglicher Art hat…

Meinung:
Ich finde die „Petronella Apfelmus“-Reihe zauberhaft schön! Die kleine Apfelhexe ist mir tatsächlich schon sehr ans Herz gewachsen und deshalb finde ich auch dieses lustige und liebevolle Erstleseabenteuer recht gut gelungen. Das Cover ist wie immer zauberhaft und auch die Illustrationen von SaBine Büchner sind liebenswert und passend zum Text gewählt. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, die Schrift ist angenehm groß und die Kapitel sind sehr kurz – perfekt für Erstleser. Das Ende der Geschichte hat mich dann doch sehr überrascht, irgendwie fand ich es allerdings nicht ganz so passend.

Fazit:
„Petronella Apfelmus – Krawall im Hühnerstall“ von Sabine Städing ist bereits das dritte Erstleseabenteuer mit meiner liebsten Apfelhexe Petronella. Von mir gibt es für diese Geschichte, die ich kleinen Hexen und Hexenmeistern ab 7 Jahren empfehle, lieb gemeinte 3,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Durch die Nacht und alle Zeiten

Durch die Nacht und alle Zeiten
von Eva Völler

Boje Verlag
Hardcover
Erzählendes Jugendbuch
384 Seiten
Altersempfehlung: 12 – 14 Jahre
ISBN: 978-3-414-82595-7
Ersterscheinung: 26.02.2021

Inhalt:
Die sechzehnjährige Loreley besucht mit ihrer Familie ein historisches Kostümfestival. Da sie aber eigentlich gar keine Lust auf das Festival hat, geht sie ein wenig spazieren. Kurze Zeit später erscheinen aus dem Nichts Blitze und sie verliert während des Gewitters ihr Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kommt, begegnet sie in der Dämmerung dem jungen Engländer Thomas Wakefield. Zuerst meint Lori, es handle sich nur um einen Festivaldarsteller, da er ebenfalls historisch kostümiert ist. Als sie allerdings merkt, dass er sein Verhalten nicht nur spielt, sondern tatsächlich aus dem Jahr 1813 stammt, kann sie es kaum glauben. Lori will Thomas bei der Rückkehr in seine Zeit helfen, aber dann ergeben sich einige Komplikationen…

Meinung:
Hätte ich gewusst, dass mich dieses Buch dermaßen gut unterhalten würde, dann hätte ich es wahrscheinlich schon viel eher verschlungen. Von der ersten Seite an hat mich diese humorvolle und leicht verrückte Geschichte in einen Bann gezogen und mir wundervolle Lesestunden beschert. Der Schreibstil der Autorin ist großartig, denn die Erzählweise ist flüssig und leicht, aber auch mitreißend und lustig zugleich. Mit den beiden Protagonisten Lori und Thomas hat Eva Völler zwei sehr liebenswerte Charaktere erschaffen, die mir auf Anhieb sympathisch waren. Schade, dass es sich bei Roman um einen Einzelband handelt, denn ich würde Lori und Thomas sehr gerne auf weiteren Zeitreiseabenteuern begleiten.

Fazit:
„Durch die Nacht und alle Zeiten” von Eva Völler ist ein wunderbarer Jugendroman, den ich Leserinnen im Alter zwischen 12 und 14 Jahren empfehlen kann, die gerne Geschichten über das Zeitreisen lesen. Von mir gibt es 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Bloggerjury für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Petronella Apfelmus
Das große Ferienaktivbuch

Petronella Apfelmus
Das große Ferienaktivbuch

Boje Verlag
Taschenbuch
Kreatives Mitmachbuch
96 Seiten
Altersempfehlung: ab 7 Jahren
ISBN: 978-3-414-82605-3
Ersterscheinung: 28.05.2021

Inhalt:
Dieses kreative Mitmachbuch beinhaltet spannende Rätsel, Rezepte, viel Platz zum Malen und zahlreiche Spiel- und Bastelideen.

Meinung:
Ich bin ein ganz großer Fan der „Petronella Apfelmus“-Reihe. Die kleine Apfelhexe ist mir mittlerweile schon sehr ans Herz gewachsen und deshalb finde ich auch dieses Ferienaktivbuch einfach klasse. Mit Petronella Apfelmus wird der Sommer bestimmt nicht langweilig.

Fazit:
Verregnete Ferientage zu Hause oder eine öde Autofahrt in den Urlaub? Mit „Petronella Apfelmus“ wird es kleinen Hexen und Hexenmeistern ab 7 Jahren bestimmt nicht langweilig. „Das große Ferienaktivbuch“ beinhaltet viele knifflige Rechenrätsel und abwechslungsreiche Ideen zum Spielen, Kochen und Basteln. Von mir gibt es 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Bloggerjury für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Sophie und die Magie
Eine zauberhafte Klassenfahrt (Bd. 2)

Sophie und die Magie
Eine zauberhafte Klassenfahrt (Bd. 2)
von Katharina Martin
mit Bildern von Angela Glökler

Boje Verlag
Hardcover
Kinderbuch
192 Seiten
Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-414-82600-8
Ersterscheinung: 26.03.2021

Inhalt:
Sophie und ihre magischen Freunde freuen sich schon riesig auf die Klassenfahrt. Doch kurz vor der Abfahrt erfahren sie, dass Frau Munk mitfahren wird. Die unbeliebte Lehrerin verhält sich allerdings recht merkwürdig und ist plötzlich nett zu allen. Dem müssen Sophie und ihre Freunde natürlich sofort auf den Grund gehen. Ein spannendes und vor allem sehr magisches Abenteuer beginnt…

Meinung:
Wie auch beim ersten Band dieser zauberhaften Reihe über Freundschaft, Zusammenhalt und Anderssein ist auch dieses Mal das Cover bunt und lebendig gestaltet. Leider sind die Illustrationen im Buch nicht farbig, aber dennoch schön und immerzu passend zu den Textstellen. Auch der Schreibstil der Autorin ist großartig, denn die Erzählweise ist witzig und spannend zugleich. Liebend gerne würde ich mit Sophie die magische Aurora-Fanning-Gesamtschule besuchen. Davon träumt doch jedes Kind! Toll finde ich auch das schöne Leseband. Am Ende des Buches gibt es übrigens noch ein Rätsel, ein Rezept und eine Bastelidee.

Fazit:
Der Autorin Katharina Martin ist mit „Sophie und die Magie: Eine zauberhafte Klassenfahrt“ eine magische Fortsetzung gelungen. Junge Leser im Alter zwischen 8 und 10 Jahren erleben nicht nur ein spannendes, sondern auch ein unterhaltsames Abenteuer. Diese fantasiereiche Geschichte erhält deshalb magische 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Lesejury für dieses Rezensionsexemplar.