{Rezension}
Die drei !!!
Achtung, Gaunerzeichen! (Bd. 77)

Die drei !!!
Achtung, Gaunerzeichen! (Bd. 77)
von Maja von Vogel

Kosmos Verlag
Hardcover
Kinderbuch
144 Seiten
Altersempfehlung: 10-12 Jahre
ISBN: 978-3-440-16385-6
Ersterscheinung: 14.03.2019

Inhalt:
Bei Elena, einem sechzehnjährigen Mädchen, das genau wie Marie im Ostviertel lebt, wurde mitten in der Nacht eingebrochen. Zur Tatzeit war niemand im Haus, denn Elenas Eltern sind übers Wochenende weggefahren und sie selbst hat bei einer Freundin übernachtet. Natürlich nehmen “Die drei !!!“ das Haus sofort unter die Lupe. Dabei bemerken sie am Briefkasten ein merkwürdiges Zeichen: Ein Gaunerzeichen! Elena ist geschockt. Doch wie sollen die drei Detektivinnen die Ermittlungen aufnehmen, wenn es eigentlich überhaupt keine Hinweise gibt? Einzig und allein das Gaunerzeichen. Nach einigen Befragungen steht fest: Elena ist nicht so harmlos, wie sie tut. Was ist in der Einbruchsnacht tatsächlich passiert? Fragen über Fragen. Kim, Marie und Franzi werden die Antworten herausfinden.

Meinung:
Beim Lesen bin ich komplett durchgedreht! OMG!!! Tief durchatmen! Das Buch ist mega! Seit mir meine Mutter vor ein paar Jahren den ersten Kriminalfall der Mädchen mal aus der Bibliothek mitgebracht hat, bin ich ein totaler Fan der „Die drei !!!“-Reihe. Umso mehr freue ich mich, dass man die drei Jung-Detektivinnen demnächst auch auf der Leinwand bestaunen kann. Aber mal zum Buch: Der Fall ist spannend bis zum Schluss, man wird richtig in einen Bann gezogen. Auch das Cover ist wieder einmal wunderschön gestaltet. Es wirkt richtig geheimnisvoll. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht zu lesen. Vor allem hat mir Elenas Charakter sehr gut gefallen: Nach außen hin ist sie die unschuldige, schüchterne, kleine Elena, aber innen ist sie eine richtige Rebellin.

Fazit:
Das Buch hat mich so begeistert, ich konnte mir dank des umwerfenden Schreibstils der Autorin jedes einzelne kleine Detail genau vorstellen. An manchen Stellen habe ich sogar richtig Gänsehaut bekommen! Der Fall „Achtung, Gaunerzeichen!“ ist für Mädchen im Alter von 10-12 Jahren perfekt geeignet. Und da mir dieser Fall besonders gut gefallen hat, bekommt das Buch auch wohl verdiente 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Die drei !!!
#Falscher Ruhm (Bd. 76)

Die drei !!!
#Falscher Ruhm (Bd. 76)
von Ann-Katrin Heger

Kosmos Verlag
Hardcover
Kinderbuch
144 Seiten
Altersempfehlung: 10-12 Jahre
ISBN: 978-3-440-16224-8
Ersterscheinung: 14.03.2019

Inhalt:
Die bekannte Bloggerin Lena – genannt Supergirl – wird sabotiert, denn, da sind sich die Freundinnen Kim, Franzi und Marie einig. Lenas komplette Video-Ausrüstung zerstört sich nicht von alleine! Doch wer tut so etwas? Wer gönnt der Bloggerin den Erfolg nicht? Oder steckt mehr dahinter? Und vor allem: Was hat der geheimnisvolle „Froschkönig“, der ständig Hater-Kommentare in Lenas Livestreams schickt, mit der ganzen Sache zu tun? Gar nicht so einfach, gegen Personen zu ermitteln, die sich mit Nicknames als jemand anderes ausgeben. Doch „Die drei !!!“ wären nicht  „Die drei !!!“, wenn dieser Fall ungelöst bliebe.

Meinung:
Ich bin ja – davon gehe ich jetzt einfach mal aus – der größte „Die drei !!!“-Fan auf Erden. Deshalb habe ich mich riesig auf dieses Abenteuer der Jung-Detektivinnen gefreut, als mir der KOSMOS-Verlag dieses Rezensionsexemplar zugeschickt hat. Allerdings gab es auch schon bessere Geschichten der drei Freundinnen Kim Jülich, Franziska Winkler und Marie Grevenbroich. In diesem Kriminalfall geht es zwar um sehr wichtige Themen wie „Hater-Kommentare“ und „beliebt sein“, allerdings hat mir der Schluss des Buches nicht ganz gefallen. Die Ausarbeitung hätte noch einen kleinen Tick besser sein können. Die Story hat mich am Anfang und im Mittelteil total begeistert und gefesselt. Doch am Ende wurde ich als Leserin ein wenig enttäuscht. Was mich an dem Buch allerdings begeistert hat, ist das Cover. Es ist wie immer ein wahres Kunstwerk!

Fazit:
Dieses Abenteuer der wahrscheinlich cleversten Mädchen ist wieder ein spannender Fall. Die beliebte Reihe ist für alle Mädchen im Alter von 10-12 Jahren geeignet. Allerdings hätte das Ende etwas detailreicher ausgearbeitet werden können, so dass ich hierfür einen kleinen Abzug in die Bewertung einfließen lassen muss. Dennoch hat mich dieses Buch gut unterhalten und daher vergebe ich 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Blogstar Opa
Made with love (Bd. 2)

Blogstar Opa
Made with love (Bd. 2)
von Aygen-Sibel Çelik
Umschlaggestaltung und Illustrationen von Carolin Liepins
Mit Schnittmuster für ein cooles Partytäschchen

Kosmos Verlag
Hardcover
Kinderbuch
203 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-440-15953-8
Ersterscheinung: 14.02.2019

Inhalt:
Gretas Vlog ist beliebt und erfolgreich, jedoch kann Greta noch immer nicht vor der Kamera reden. Dabei ist das ziemlich wichtig für einen YouTuber. Um ihre Schüchternheit in den Griff zu bekommen, erhält sie unerwartete Hilfe von Edis, den Greta am Theater kennenlernt. Edis ist ein junger Schauspieler, der Greta vorschlägt, gemeinsam ein paar Sprechübungen zu machen, damit Greta nicht mehr ins Stottern gerät. Greta ist ganz angetan von dieser Idee – und natürlich auch von Edis.

Meinung:
„Blogstar Opa – Made with love“ ist bereits der 2. Band dieser Reihe, und auch ohne den Auftakt der Reihe gelesen zu haben, erhält man bereits nach wenigen Seiten einen klaren Überblick über das Geschehen und alle Charaktere. Das Cover ist auch diesmal bunt und farbenfroh und man erkennt auf den ersten Blick, um was es in der Geschichte geht. Auch die Illustrationen im Buch sind wunderschön gestaltet. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und lustig, die Erzählweise äußerst spritzig und lebendig. Die Kapitel sind übersichtlich und der Textfluss wird durch zahlreiche, liebevoll gestaltete Illustrationen aufgelockert. Außerdem wurden WhatsApp-Nachrichten und #Hashtags in den Fließtext eingebunden. Die zwei Nähanleitungen am Schluss des Buches sind außerdem eine kreative Idee. So kann man ganz einfach Gretas cooles Partytäschchen und das luftige Sommerkleid nachnähen. Die illustrierten Anleitungen sind spitze und trendy. Erzählt wird die Story aus der Sicht der Protagonistin Greta, die gerne näht und nun endlich einen eigenen Vlog hat, bei dem sie tatkräftig von ihrem Opa unterstützt wird. Dass das wahre Leben aber nicht immer einfach ist, wissen wir alle. Umso schöner ist es, wenn man eine Familie und Freunde wie Greta hat. Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt, Familie und die erste Liebe werden in diesem Buch wunderschön zusammengefasst. Eine wunderschöne Lektüre für die YouTube-Generation.

Fazit:
Eine absolut gelungene Fortsetzung! Die Autorin Aygen-Sibel Çelik hat mit „Blogstar Opa – Made with love“ wieder eine authentische Geschichte erschaffen, die in sich abgeschlossen ist, aber Lust auf eine weitere Fortsetzung macht. Wie Band 1 ist auch dieses Buch bestens für kreative Mädchen im Alter von 10 – 13 Jahren geeignet. Das Ende wurde meiner Meinung nach etwas zu schnell abgehändelt, aber ich bin guter Hoffnung, dass wir in einer weiteren Fortsetzung erfahren, wie es nun weitergeht. Deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Blogstar Opa
Mit Herz und Schere (Bd. 1)

Blogstar Opa
Mit Herz und Schere (Bd. 1)
von Aygen-Sibel Çelik
Umschlaggestaltung und Illustrationen von Carolin Liepins
Mit zwei Nähanleitungen (schicker Rock und stylische Tasche)

Kosmos Verlag
Hardcover
Kinderbuch
171 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-440-15930-9
Ersterscheinung: 05.07.2018

Inhalt:
Mit ihren fast 13 Jahren möchte Greta ihre Leidenschaft zum Nähen mit anderen teilen. Einen eigenen YouTube-Kanal zu haben, auf dem sie ihre selbst entworfene und selbst geschneiderte Kleidung präsentieren könnte, ist ihr größter Traum. Leider ist ihre Mutter nicht besonders angetan von dieser Idee. Einen Fürsprecher findet sie in ihrem Opa, der früher Kostümschneider am Theater war, und Gretas Entwürfe toll findet. Vielleicht kann er Gretas Mutter überzeugen?

Meinung:
Das Cover ist farbenfroh, fröhlich und lebenslustig. Die Kapitel sind übersichtlich und der Textfluss wird durch zahlreiche, liebevoll gestaltete Illustrationen aufgelockert. Der Schreibstil der Autorin ist erfrischend und kindgerecht, die Erzählweise spritzig und lebendig. Außerdem wurden WhatsApp-Nachrichten und #Hashtags in den Fließtext eingebunden, die sehr gut zum kreativen Thema passen. Selbst gemacht ist trendy! Deshalb gibt es am Ende des Buches auch Nähanleitungen für einen schicken Rock und eine stylische Tasche. Die illustrierten Anleitungen sind kreativ und sehr leicht umzusetzen.
Erzählt wird die Story aus der Sicht der 12-jährigen Protagonistin Greta, die gerne näht. Ihre Kreativität hat sie von ihrem Opa geerbt, der früher Kostümschneider an einem Theater war und nun Gretas Traum unterstützt und ihre Leidenschaft zum Nähen fördert. Auch Gretas beste Freundin Mimi ist ein sympathisches Mädchen, die Greta zur Seite steht und ihr Rückhalt gibt. Dass Gretas Mutter anfangs Bedenken hat und den YouTube-Kanal nicht erlaubt, kann ich gut nachvollziehen. Das Internet hat so seine Schattenseiten und Gretas Mutter, die nach der Scheidung nun ganz alleine die drei Kinder erzieht, möchte ihre Kinder einfach nur beschützen. Die Welt kann manchmal so ungerecht sein, wenn man nicht das bekommt, was man sich so sehr wünscht. Jedoch ist jeder Traum realisierbar, wenn man so eine tolle Familie hat wie Greta.
Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt und Familie werden in diesem Buch wunderschön zusammengefasst. Selbst Themen wie Cybermobbing oder auch Social Media kommen nicht zu kurz. In Greta werden sich viele Mädchen wiederfinden, die Träume haben und deswegen belächelt werden oder gar für ihr „Anderssein“ ausgeschlossen und gemobbt werden.

Fazit:
Der Autorin Aygen-Sibel Çelik ist mit „Blogstar Opa – Mit Herz und Schere“ ein lustiger und authentischer Reihenauftakt gelungen. Band 1 ist eine in sich abgeschlossene Geschichte und beschert coolen und kreativen Mädchen im Alter von 10 – 13 Jahren unterhaltsame Lesestunden. Die zwei Nähanleitungen am Schluss des Buches sind außerdem eine megastarke Idee und sehr leicht umzusetzen. Deshalb erhält dieses Buch auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Mia Magie
und die verrückten Hühner (Bd. 2)

Mia Magie
und die verrückten Hühner (Bd. 2)
von Julie Bender
mit 20 Farbzeichnungen von Alexandra Helm

Kosmos Verlag
Hardcover
Kinderbuch
176 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 9783440160657
Ersterscheinung: 14.03.2019

Inhalt:
Die 10-jährige Mia weiß noch nicht lange, dass sie eine Hexe ist. Um zu lernen, wie sie mit den neu erworbenen Zauberkräften umgehen soll, schickt ihre Mutter sie zu Tante Polly, die eine Hexe ist. Tante Polly besitzt aber nicht nur Zauberkräfte, sondern auch einen Gefühlsanzeiger – eine Warze auf der Nase, die je nach Gefühlslage die Farbe ändert. Mia hat auch so einen Gefühlsanzeiger, glücklicherweise aber nur ein Muttermal. Dennoch muss sie lernen damit umzugehen, dass andere ihre Gefühle an der Farbe des Muttermals erkennen können. Besonders schlimm ist es daher für Mia, als sich ihr Muttermal gelb vor Neid verfärbt, weil sie ihre Freundin Emily um deren Familie beneidet. Als Mia dann auch noch verdächtigt wird, eine Diebin zu sein, versucht sie mit Hilfe ihrer Freunde den Diebstahl aufzuklären. Kann sie vielleicht ihre neue Zauberkraft zur Klärung des Falls nutzen?

Meinung:
Nachdem ich vom ersten Band der Reihe bereits hellauf begeistert war, musste ich unbedingt auch Band 2 lesen. Das Cover ist wieder herrlich bunt und man kann schon erahnen, dass Mias zweite Zauberkraft irgendetwas mit Buchstaben oder Worten zu tun haben muss. Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch, kindgerecht und gefällt mir unglaublich gut. Die Kapitel sind übersichtlich, die Schrift ist angenehm groß und der Textfluss wird durch zahlreiche Illustrationen aufgelockert. Im Vordergrund dieser Geschichte steht diesmal das Gefühl „Neid“ und die neue Zauberkraft. Mia merkt, dass sie ihren Vater vermisst, der sich nicht um sie kümmert und beneidet Emily um deren Vater, dabei färbt sich ihr Muttermal nilpferdpipigelb vor Neid. Außerdem ruckeln und zuckeln Mias Ohrläppchen, wenn sie jemanden beim Lügen erwischt. Es gelingt ihr, die ausgesprochenen Unwahrheiten dem Lügner im Mund zu verdrehen, sodass ein lustiger Wörtermix entsteht. Abgerundet wird die Geschichte durch ein spannendes Abenteuer, das sie wieder mit ihren Freunden erlebt.

Fazit:
Ich bin ganz verliebt in diese wunderschöne Reihe. Mädchen im Lesealter von 8-10 Jahren werden mit „Mia Magie und die verrückten Hühner“ nicht nur ein lustiges, sondern auch ein fantasiereiches Abenteuer erleben. Band 2 dieser zauberhaften Reihe ist eine lockere Geschichte mit Spannungselementen, die in sich abgeschlossen ist. Die detailreichen und farbenfrohen Illustrationen ergänzen die Geschichte perfekt. Liebend gerne vergebe ich 4,5 von 5 Sternchen und freue mich jetzt schon auf das nächste Abenteuer.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag und an LovelyBooks für dieses Rezensionsexemplar.