{Rezension} Petronella Apfelmus
Wer schleicht denn da durchs Erdbeerbeet? (Bd. 2)

Petronella Apfelmus
Wer schleicht denn da durchs Erdbeerbeet? (Bd. 2)
von Sabine Städing
mit Illustrationen von SaBine Büchner

Boje Verlag
Hardcover
Kinderbuch / Erstlesebuch
64 Seiten
Altersempfehlung: 7 – 9 Jahre
ISBN: 978-3-414-82565-0
Ersterscheinung: 30.04.2020

Inhalt:
Irgendjemand hat die Erdbeerpflanzen zertrampelt. Die Apfelhexe Petronella Apfelmus und die Apfelmännchen Gurkenhut, Spargelzahn & Co sind entsetzt. Lea und Luis wollen sofort helfen, den Übeltäter zu schnappen. Doch so einfach ist das nicht. In Petronellas Lexikon über magische Wesen können die Freunde die Spuren, die der Eindringling hinterlassen hat, nicht finden. War es also das Riesenkaninchen, von dem die Hühner erzählen? Oder das Gespenst, das Lea und Luis nachts im Garten gesehen haben? Eine spannende Suche beginnt…

Meinung:
Meine Schwester und ich sind schon lange sehr große Fans der „Petronella Apfelmus“-Reihe, weshalb wir uns sehr über das neue Abenteuer mit der Apfelhexe und ihren Freunden gefreut haben. Das Cover ist wie immer zauberhaft und auch die Illustrationen von SaBine Büchner sind liebenswert und passend zum Text gewählt. Der Schreibstil ist leicht und flüssig, die Schrift ist angenehm groß und die Kapitel sind sehr kurz – perfekt für Erstleser. Ich fand die Geschichte sehr spannend und wollte unbedingt wissen, wer durchs Erdbeerbeet geschlichen ist. Das Ende hat mich sehr überrascht, allerdings war es sehr, sehr unwahrscheinlich und nicht unbedingt realitätsnah, allerdings muss man ja aber auch sagen, dass Magie in diesem Buch eine große Rolle spielt und deshalb auch außergewöhnliche Dinge vorkommen können.

Fazit:
„Petronella Apfelmus – Wer schleicht denn da durchs Erdbeerbeet?“ von Sabine Städing ist ein tolles Erstleseabenteuer mit meiner liebsten Apfelhexe Petronella. Ich empfehle das Buch Kindern im Alter zwischen 7 und 9 Jahren und vergebe 4,5 von 5 Sternchen!

Herzlichen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die drei !!!
Spuk im Schloss
(Bücherhelden 2. Klasse)

Die drei !!!
Spuk im Schloss
(Bücherhelden 2. Klasse)
von Jule Ambach
mit Illustrationen von Katja Rau

Kosmos Verlag
Hardcover
Kinderbuch / Erstlesebuch
64 Seiten
Altersempfehlung: ab 7 Jahren
ISBN: 978-3-440-16413-6
Ersterscheinung: 16.01.2020

Inhalt:
Die drei Detektivinnen Kim, Franzi und Marie sind zu Besuch bei ihrer Freundin Hanna, die in einem alten Schloss wohnt. Doch dort spukt es. Die drei !!! sehen dort sogar ein Gespenst. Auch die Büsche in Hannas Garten werden zu Tieren zurechtgeschnitten. Doch wer macht das? Ist das wirklich ein Gespenst oder doch ein Mensch? Die drei Freundinnen werden hoffentlich Licht in die Angelegenheit bringen, denn schließlich haben sie schon viele Fälle gelöst. Ein spannender Kriminalfall beginnt…

Meinung:
Das Cover ist wieder richtig gut gelungen und verspricht bereits auf den ersten Blick ein spannendes Abenteuer. Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch, kindgerecht und leicht zu lesen. Die Sätze sind schön kurz und die Schrift ist angenehm groß. Die kurz gehaltenen Kapitel sind ideal für Bücherhelden der 2. Klasse. Auch die Illustrationen von Katja Rau, die den Leser großflächig durch das Buch begleiten, sind einfach toll. Am Anfang des Buches werden die drei Freundinnen Kim, Franzi und Marie kurz vorgestellt und nach jedem Kapitel gibt es ein kleines Leserätsel und Verständnisfragen. So macht das Lesen auf jeden Fall Spaß und ich freue mich jetzt schon auf das nächste Abenteuer.

Fazit:
„Spuk im Schloss“ von Jule Ambach ist bereits der dritte Band aus der „Die drei !!!“-Reihe für Bücherheldinnen der 2. Klasse. Ein spannendes Abenteuer und wunderschöne Illustrationen fördern den Lesespaß. Meine Erwartungen an dieses Buch wurden vollständig erfüllt und deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Miss Elli und die verschwundene Uhr (Bd. 3)

Miss Elli
und die verschwundene Uhr (Bd. 3)
von Susanne Fülscher
mit Bildern von Kristina Nowothnig

Carlsen Verlag
Hardcover
Kinderbuch / Erstleser
64 Seiten
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-551-06813-2
Ersterscheinung: 30.04.2020

Inhalt:
Die schicke blaue Armbanduhr von Bens Freund Tim ist verschwunden. Dabei ist die doch von seinem Opa! Natürlich machen sich Ben und Mieke gemeinsam mit ihrer magischen Babysitterin Miss Elli auf die Suche. Werden sie Tims Uhr wiederfinden? Ein magisches Abenteuer beginnt…

Meinung:
Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch, kindgerecht und leicht zu lesen. Die Sätze sind schön kurz und die Schrift ist angenehm groß. Die Kapitellänge ist gerade für Erstleser perfekt gewählt. Auch die Illustrationen von Kristina Nowothnig, die den Leser auf jeder Seite durch das Buch begleiten, sind farbenfroh und kunterbunt. Miss Ellis magische Kräfte sind einfach fantastisch. Gerne hätte ich auch einen magischen Stift oder Zeichenblock, Fliemo das Flugmobil wäre aber auch ziemlich praktisch. Diese Geschichte der verschwundenen Uhr ist spannend und auch die Einbindung der englischen Worte ist gut gelungen. Lesenlernen mit Miss Elli macht einfach ganz großen Spaß!

Fazit:
„Miss Elli und die verschwundene Uhr” von Susanne Fülscher ist eine spannende und fantasievolle Geschichte mit großartigen Charakteren, die für Leseanfänger ab 6 Jahren bestens geeignet ist. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an LovelyBooks für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Ella und das Einhörnchen
Der Zauberstein
(Bücherhelden 1. Klasse)

Ella und das Einhörnchen
Der Zauberstein
(Bücherhelden 1. Klasse)
von Anne Scheller
mit Illustrationen von Alexandra Helm

Kosmos Verlag
Hardcover
Kinderbuch / Erstlesebuch
48 Seiten
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-440-16304-7
Ersterscheinung: 16.01.2020

Inhalt:
Mitten im Garten entdeckt Ella ein Einhorn. Doch das Fabelwesen verbessert sie und meint, es wäre ein Einhörnchen, also ein sehr kleines Einhorn. Das Einhörnchen hat in der Stadt zu Ella gefunden und die beiden schließen Freundschaft. Doch das Einhörnchen möchte zurück in den Zauberwald, denn dort wohnt es und auch die Familie des Einhörnchens ist dort. Wird das Einhörnchen mit Ellas Hilfe wieder dorthin zurückkommen? Und wenn es so weit ist, wird sich Ella wieder vom Einhörnchen trennen können, wo sie mittlerweile doch so gute Freundinnen geworden sind? Ein magisches Abenteuer beginnt…

Meinung:
Von der ersten Seite an war ich entzückt und verzaubert. Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch, kindgerecht und leicht zu lesen. Die Sätze sind schön kurz und die Schrift ist angenehm groß. Die Kapitellänge ist gerade für Bücherheldinnen der 1. Klasse perfekt gewählt. Auch die Illustrationen von Alexandra Helm, die den Leser großflächig durch das Buch begleiten, sind einfach zauberhaft. Am Anfang des Buches werden die Protagonisten kurz vorgestellt und nach jedem Kapitel gibt es ein kleines Leserätsel. So macht das Weiterlesen natürlich Spaß.

Fazit:
„Ella und das Einhörnchen: Der Zauberstein“ von Anne Scheller ist eine magische Freundschaftsgeschichte für abenteuerlustige Bücherheldinnen der 1. Klasse. Die Mischung aus tollen Texten und wunderschönen Illustrationen fördert den Lesespaß. Meine Erwartungen an dieses Buch wurden vollständig erfüllt und ich vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Emmi & Einschwein
Schulstart mit Eierkuchen

Emmi & Einschwein
Schulstart mit Eierkuchen
von Anna Böhm
mit Illustrationen von Susanne Göhlich

Oetinger Verlag
Hardcover
Kinderbuch
58 Seiten
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-7891-1479-3
Ersterscheinung: 20.01.2020

Inhalt:
Heute ist ein ganz besonderer Tag für Emmis Fabelwesen Einschwein. Denn heute ist Einschweins erster Schultag. Emmis Fabelwesen verspricht, sich ganz fein und vornehm zu benehmen. Doch ob das klappen wird? Schon auf dem Weg zur Schule werden Emmi und Einschwein aufgehalten und kommen zu spät. Wird Einschwein die Zuckertüte dennoch erhalten, die es sich so unbedingt wünscht?

Meinung:
Bisher sind bereits 5 Bände der zauberhaften Reihe erschienen, allerdings für das Lesealter 8 – 10 Jahre. Mit diesem Buch können endlich auch die allerkleinsten Leser in die „Emmi & Einschwein“-Welt versinken. Die Illustrationen von Susanne Göhlich sind einfach zuckersüß und diesmal sogar in Farbe! Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, der Text ist kindgerecht und leicht verständlich. Die Kürze der Kapitel und die gut lesbare Schrift sind vor allem für Erstleser optimal geeignet. Mal lustig und fröhlich, mal spannend und aufregend macht Einschweins Schulstart große Lust aufs Lesen. Spitzenmäßig finde ich übrigens die bunten Kästchen mit Fragen, die zum Mitmachen einladen. Einschwein ist mein Lieblingscharakter dieses Buches. Allein schon die Idee, kein Einhorn sondern ein Einschwein in den Vordergrund zu stellen, finde ich richtig niedlich. Auch die restlichen Charaktere passen perfekt in die Geschichte und wachsen einem regelrecht ans Herz. Bei all meiner Sympathie und Liebe zu Einschwein habe ich allerdings auch etwas zu bemängeln: Begriffe wie Zuckertüte gibt es bei uns im süddeutschen Raum nicht und auch die Tatsache, dass Emmi in die 3. Klasse geht, aber bereits 10 Jahre alt ist, hat mich etwas verwirrt. Alles in Allem ist dieses Buch aber eine ideale Lektüre für angehende Schulkinder und somit das perfekte Geschenk für die Zucker- bzw. für die Schultüte.

Fazit:
Mit „Schulstart mit Eierkuchen“ von Anna Böhm ist nun endlich auch ein Buch für Erstleser aus der zauberhaften Reihe „Emmi & Einschwein“ erschienen. Diese liebenswerte und fantasievolle Geschichte, die für Kinder ab 5 Jahren zum Vorlesen oder dem ersten Selbstlesen geeignet ist, hat mich bestens unterhalten. Von mir gibt es sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.