{Rezension} Conni und der geheime Brief

Conni und der geheime Brief
aus der Reihe „Lesespaß mit Conni“
von Julia Boehme
mit Bildern von Herdis Albrecht und Tilman Seelenmeyer

Carlsen Verlag
Hardcover
Kinderbuch
80  Seiten
Altersempfehlung: 6 -8 Jahre
ISBN: 978-3-551-18960-8
Ersterscheinung: 29.04.2021

Inhalt:
Conni und Paul bekommen nie Post, obwohl sie so gerne mal einen Brief bekommen möchten. Deshalb schicken beide jeweils eine Flaschenpost auf die Reise. Doch wenige Tage später entdeckt Conni Pauls Flaschenpost – allerdings komplett mit Wasser vollgelaufen und nicht mehr lesbar. Darum sagt sie ihrem Cousin Michi, dass er so tun soll, als ob er die Flaschenpost gefunden hätte. Doch wird Paul merken, dass Conni dahinter steckt?

Meinung:
Die Geschichte, in der es diesmal um Conni, ihren besten Freund Paul und um ihren Cousin Michi aus Berlin geht, enthält ein modernes Text-Bild-Konzept und leichte Sätze, sodass Kinder ab 6 Jahren das Buch problemlos alleine lesen können. Durch den hohen Bildanteil, die altersgerechte Wissensvermittlung und die Geschichte, die die Neugier der Leser weckt und die Leselust fördert, werden Kinder motiviert, die spannende Geschichte rund um das Thema Freundschaft auch selber zu lesen. Vor allem die Illustrationen und Bilder von Herdis Albrecht und Tilman Seelenmeyer sind ein Traum, denn sie sind nicht nur detailreich und farbenfroh, sie ergänzen die Geschichte auch perfekt.

Fazit:
„Conni und der geheime Brief“ von Julia Boehme ist ein ganz großer Lesespaß für alle Conni-Fans. Dieses Abenteuer rund um Conni und ihren besten Freund Paul, in dem es vor allem um Freundschaft geht, ist eine mitreißende Geschichte, die in sich abgeschlossen ist. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Mattis und Kiste
Abenteuer im Ferienlager (Bd. 1)

Mattis und Kiste
Abenteuer im Ferienlager (Bd. 1)
Ein Buch aus der Loewe Wow!-Reihe
von Patrick Wirbeleit
mit Illustrationen von Uwe Heidschötter

LOEWE Verlag
Hardcover
Kinderbuch
128 Seiten
Altersempfehlung: ab 7 Jahren
ISBN: 978-3-7432-0600-7
Ersterscheinung: 10.02.2021

Inhalt:
Mattis und sein bester Freund Kiste freuen sich schon sehr auf die Ferien, denn sie fahren zusammen in ein Zeltlager. Allerdings verschwindet Kiste dann plötzlich, denn die anderen Kinder haben sich einen Spaß gemacht und Kiste ganz nach oben in einen hohen Baum gesetzt. Aber das Schlimmste passiert erst kurz später, denn ein großer Vogel krallt sich Kiste und fliegt mit ihm davon. Jetzt ist guter Rat teuer! Werden Mattis und die anderen Kiste wiederfinden, bevor Kiste irgendetwas passiert?

Meinung:
Ich war sehr gespannt auf diesen Band aus der „Loewe Wow!“-Reihe. Diese Bücher sind bekannt für freche und coole Geschichten, für große und witzige Illustrationen, für innovative Text-Bild-Gestaltung und für den farbigen Buchschnitt. Allerdings wurde ich leider enttäuscht, denn die Illustrationen sind schwarz-weiß und dementsprechend blass und farblos. Auch die Geschichte selbst konnte mich nicht wirklich überzeugen. Der WOW!-Effekt ist bei mir nicht eingetreten. Aber Kinder, die wenig lesen und motiviert und animiert werden müssen, überhaupt mal ein Buch in die Hand zu nehmen, werden von diesem Buch bestimmt begeistert sein. Mir hat vor allem der farbige Buchschnitt gut gefallen, denn dieser ist bereits ein Markenzeichen der „Loewe Wow!“-Reihe und definitiv ein Eyecatcher. Die Lesegewohnheiten von jungen Lesern haben sich durch die modernen Medien stark verändert und deshalb steht eins fest: Wenn einige Kindern mit dieser „neuen Art zu lesen“ tatsächlich ein Buch lesen, dann sollte es auf jeden Fall noch mehr Bände aus dieser Reihe geben. Immerhin werden in dieser Geschichte auch wichtige Werte wie Freundschaft und Zusammenhalt thematisiert. Für mich persönlich wird es allerdings das letzte Buch aus dieser Reihe gewesen sein.

Fazit:
Mit „Abenteuer im Ferienlager“ von Patrick Wirbeleit ist nun der erste Band der „Mattis und Kiste“-Reihe im Buchprogramm der frechen und coolen „Loewe Wow!“-Reihe erschienen. Mit dieser Geschichte erleben Kinder ab 7 Jahren ein mäßig spannendes Abenteuer, das mich leider nicht ganz überzeugen konnte. Von mir gibt es deshalb leider nur lieb gemeinte 3 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die drei !!!
Elfenzauber
(Bücherhelden 2. Klasse)

Die drei !!!
Elfenzauber
(Bücherhelden 2. Klasse)
von Jule Ambach
mit Illustrationen von Katja Rau

Kosmos Verlag
Hardcover
Kinderbuch / Erstlesebuch
64 Seiten
Altersempfehlung: 7 – 9 Jahre
ISBN: 978-3-440-17032-8
Ersterscheinung: 21.01.2021

Inhalt:
Die drei Jungdetektivinnen Kim, Franzi und Marie sind bei der Aufführung zum Stück „Elfenzauber“ in Maries Ballettschule beschäftigt und alles läuft wie am Schnürchen, aber dann gibt es einige merkwürdige Vorfälle. Auf der Bühne wird Farbe verschmiert, die Tür zur Ballettschule lässt sich nicht öffnen, weil das Schloss zugeklebt ist, selbst Kostüme verschwinden. Wer macht denn so etwas? Und wer hätte ein Motiv?

Meinung:
Mein Highlight ist definitiv das wunderschöne Cover, denn das verspricht bereits auf den ersten Blick eine grandiose Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch, kindgerecht und leicht zu lesen. Die Sätze sind schön kurz und die Schrift ist angenehm groß. Die kurz gehaltenen Kapitel sind ideal für Bücherhelden der 2. Klasse. Auch die Illustrationen von Katja Rau, die den Leser großflächig durch das Buch begleiten, sind einfach toll. Am Anfang des Buches werden die drei Freundinnen Kim, Franzi und Marie kurz vorgestellt und nach jedem Kapitel gibt es ein kleines Leserätsel und Verständnisfragen. So macht das Lesen auf jeden Fall Spaß und ich freue mich jetzt schon auf weitere fesselnde Abenteuer.

Fazit:
„Elfenzauber“ von Jule Ambach ist bereits der vierte Band der „Die drei !!!“-Reihe für Bücherheldinnen der 2. Klasse und auf jeden Fall ein wirklich lesenswertes Buch. Dieser Band der beliebten Reihe rund um die drei Detektivinnen Kim, Franzi und Marie ist eine mitreißende Geschichte mit Spannungselementen, die in sich abgeschlossen ist. Die detailreichen und farbenfrohen Illustrationen von Katja Rau ergänzen die Geschichte perfekt. Deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Kommissar Pfote
Auf der Spur der Diamanten-Diebin (Bd. 2)

Kommissar Pfote
Auf der Spur der Diamanten-Diebin (Bd. 2)
von Katja Reider
mit Illustrationen von Dirk Hennig

LOEWE Verlag
Hardcover
Kinderbuch
80 Seiten
Altersempfehlung: 6 – 8 Jahre
ISBN: 978-3-7432-0654-4
Ersterscheinung: 10.03.2021

Inhalt:
Eine gewiefte Diamantendiebin klaut eine teure Kette direkt vor der Nase des cleveren Polizeihundes Pepper, doch dann ist sie auf einmal verschwunden. Das darf doch nicht wahr sein! Natürlich machen sich Pepper und sein zweibeiniger Kollege Paul sofort auf die Suche. Aber werden sie die Diebin wiederfinden? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Bereits der Auftakt der Reihe hat mein Herz im Sturm erobert, denn die zahlreichen farbigen Illustrationen von Dirk Hennig sind einfach grandios. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, der Text ist kindgerecht und leicht verständlich und die Schrift ist groß und lesefreundlich, daher ist diese Reihe bestens für das erste Selberlesen, aber auch für jüngere Kinder zum gemeinsamen Vorlesen geeignet. Die Hauptcharaktere werden am Anfang des Buches kurz vorgestellt, denn neben dem cleveren Polizeihund Pepper und seinem Partner Paul gibt es auch noch ein paar weitere Charaktere, die alle sehr sympathisch sind – vor allem Lulu, die ebenfalls in der Polizeihund-Ausbildung ist, finde ich sehr liebenswert. Das charmante und witzige an dieser Geschichte ist auf jeden Fall die Erzählperspektive, denn wir erleben das Abenteuer aus Peppers Sicht. Ich bin gespannt, wie es weitergeht, denn Pepper und Paul bei ihren Abenteuern zu begleiten, ist immer wieder ein spannender Lesespaß.

Fazit:
Mit „Auf der Spur der Diamanten-Diebin“ ist der Autorin Katja Reider eine tolle Fortsetzung gelungen. Die Erstleserreihe „Kommissar Pfote“ überzeugt durch ein ausgewogenes Text-Bild-Verhältnis und ist daher bestens zum ersten Selberlesen ab 7 Jahren oder aber zum gemeinsamen Lesen ab 5 Jahren geeignet. Kommissar Pfote erhält von mir 5 von 5 Pfötchen.

Herzlichen Dank an Katja Reider für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Meja Meergrün
Nixenwirbel in der Schule
(Bd. 1 für Leseanfänger)

Meja Meergrün
Nixenwirbel in der Schule
(Bd. 1 für Leseanfänger)
von Erik Ole Lindström
mit Illustrationen von Alexandra Langenbeck

Coppenrath Verlag
Hardcover
Kinderbuch
72 Seiten
Altersempfehlung: 6 – 8 Jahre
ISBN: 978-3-649-63707-3
Ersterscheinung: 26.02.2021

Inhalt:
Meja Meergrün mag eigentlich nicht in die Schule gehen, denn das quirlig-fröhliche Meermädchen erlebt lieber gemeinsam mit ihren Freunden Abenteuer. Doch als die neue Lehrerin, ein Wasserwusel namens Frau Dotta, den Unterricht übernimmt, beginnt sogar Meja sich für die Schule zu interessieren. Frau Dotta experimentiert mit ihren Schülern, turnt mit ihnen und lässt sie alles ausprobieren. Außerdem sorgt sie sogar dafür, dass jeder ihren Schulunterricht besuchen kann. Auch Robben, Delfine und Kugelfische – jeder ist willkommen. Die strenge Schulleiterin Frau Bläck hingegen hält überhaupt nichts von Frau Dottas Lernmethoden und möchte sie loswerden. Das muss Meja natürlich verhindern! Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Das Cover ist kunterbunt und lebendig gestaltet und verzaubert jeden Lesemuffel, denn es glitzert und funkelt und man spürt sofort die Energie des kleinen Meermädchens Meja Meergrün. Die Schrift ist angenehm groß und die Sätze sind dem Lesealter entsprechend einfach gehalten. Mein absolutes Highlight sind übrigens die Mitmachrätsel nach jedem Kapitel, die für Abwechslung beim Lesen sorgen, und die zahlreichen Illustrationen von Alexandra Langenbeck, die den Textfluss auflockern. Kurzum: so macht Selberlesen Spaß!

Fazit:
„Nixenwirbel in der Schule“ ist ein lustiges Abenteuer meines Lieblingsmeermädchens Meja Meergrün. Der hohe Bildanteil und die einfachen Sätze bereiten Erstlesern ab 6 Jahren ein unterhaltsames Lesevergnügen und erhalten von mir 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Coppenrath Verlag für dieses Rezensionsexemplar.