{Rezension} Das große Conni-Buch der Schulgeschichten
(Conni-Erzählbände)

Das große Conni-Buch der Schulgeschichten
(Conni-Erzählbände)
von Julia Boehme
mit Bildern von Herdis Albrecht

Carlsen Verlag
Hardcover
Kinderbuch
176 Seiten
Altersempfehlung: 5 – 8 Jahre
ISBN: 978-3-551-52142-2
Ersterscheinung: 26.05.2021

Inhalt:
Dieser große Sammelband beinhaltet die beliebtesten Schulgeschichten mit Conni.

Meinung:
Das Buch beinhaltet mehrere, beliebte Schulgeschichten sowie auch zwei ganz neue Schulabenteuer. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, der Text ist kindgerecht und leicht verständlich und die Schrift ist groß und lesefreundlich, daher ist diese Reihe bestens für das erste Selberlesen, aber auch für jüngere Kinder zum gemeinsamen Vorlesen geeignet. Dieser tolle Sammelband ist ein wahrer Geschichtenschatz und lässt die Herzen aller Conni-Fans höher schlagen.

Fazit:
„Das große Conni-Buch der Schulgeschichten“ von Julia Boehme ist ein liebevoll illustrierter Sammelband mit sechs Geschichten, die zum ersten Selberlesen ab 7 Jahren oder aber zum gemeinsamen Lesen ab 5 Jahren bestens geeignet sind. Conni erhält von mir 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} The Greenest Wind
A Summer in Ireland

The Greenest Wind
A Summer in Ireland
von Gesine Schulz

Carlsen Verlag
Taschenbuch
Kinderbuch
176 Seiten
Sprache: Englisch
Originaltitel: Eine Tüte grüner Wind
Altersempfehlung: 10 – 12 Jahre
ISBN: 978-3-551-31883-1
Ersterscheinung: 29.04.2021

Inhalt:
Lucys Mutter macht unplanmäßig mit ihrem Freund Kurt Urlaub, weshalb der eigentlich geplante Urlaub mit Lucy in Kalifornien ausfällt. Lucy ist total sauer, denn sie kann die Sommerferien nicht einmal bei ihrem Papa in Südfrankreich verbringen, sondern muss zu ihrer Tante nach Irland. Auf die verrückte Tante Paula hat Lucy so gar keine Lust, denn diese wohnt tatsächlich in einem Haus ohne Dach! Aber Lucy hat keine andere Wahl. Werden das nun die schlimmsten Sommerferien ihres Lebens? Oder vielleicht sogar doch die besten? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
„The Greenest Wind“ ist die englische Ausgabe der Ferien- und Freundschaftsgeschichte „Eine Tüte grüner Wind“. Da ich diese Lektüre tatsächlich noch nicht gelesen hatte, versuchte ich mein Glück auf Englisch. Zugegebenermaßen liegt mein Sprachniveau natürlich deutlich über den Anforderungen an das Buch, sodass ich keinerlei Verständnisschwierigkeiten hatte. Mit der Altersempfehlung für Kinder ab 10 Jahren wäre ich inhaltlich grundsätzlich einverstanden, allerdings würde ich die englische Ausgabe eher Kindern empfehlen, die bereits Ende der 5. oder 6. Klasse sind. Zumindest bei uns in Baden-Württemberg wird Englisch nicht mehr in der Grundschule unterrichtet und somit könnte es dann für Kinder mit geringen Englisch-Grundkenntnissen schwierig werden. Man will ja Spaß haben am Lesen und wenn man kaum ein Wort versteht, sinkt die Lesemotivation rapide. Ich selbst habe alles verstanden, auch wenn ich an manch einer Stelle über Vokabeln gestolpert bin, die ich so auch noch nicht gehört oder genutzt habe. Ganz unten am Ende jeder Seite gibt es übrigens noch ein paar Vokabelhilfen, die im Text fett gedruckt sind. Somit muss man nicht lange überlegen, was das Wort bedeuten könnte – ein kurzer Blick nach unten reicht, um wieder direkt weiterlesen zu können. Der Schreibstil ist dem Alter der Zielgruppe entsprechend einfach gehalten, sodass sich das Buch recht flüssig lesen lässt. Die Geschichte selbst ist eigentlich ganz toll, auch wenn mir der Anfang nicht besonders gut gefallen hat. Aber ab dem Zeitpunkt, als Lucy endlich in Irland ankam, war es eine tolle und spannende Story für mich.

Fazit:
„The Greenest Wind“ von Gesine Schulz ist eine schöne Geschichte über Freundschaft, Ferien und eine Reise nach Irland, die ich Kindern ab Ende der 5. Klasse zum Englischlernen ans Herz legen kann. Es sind die kleinen Momente, die mich entzückt haben. Deshalb vergebe ich 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Gesine Schulz und LovelyBooks für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Dein Mädchen Journal

Dein Mädchen Journal
von Nikki Busch
mit Illustrationen von Christiane Hahn

Carlsen Verlag
Softcover
Kreatives Mitmachbuch
160 Seiten
Altersempfehlung: 10 – 14 Jahre
ISBN: 978-3-551-16219-9
Ersterscheinung: 28.06.2021

Inhalt:
Dieses kreative Mitmachbuch bietet unzählige Ideen gegen Langeweile. Zahlreiche Seiten mit Fragen, Listen und Ideen zum Nachdenken und Selbsteinschätzen warten nur darauf befüllt zu werden.

Meinung:
Dieser neue Titel der beliebten und erfolgreichen Mädchenbuch-Reihe ist vollgepackt mit 291 einfallsreichen Fragen, Listen und originellen Schreibideen. Ich habe selten ein Mitmachbuch mit so vielen kreativen Ideen gesehen. Vor allem geht es dabei nicht um die Quantität der Fragen, sondern tatsächlich auch um die Qualität. Das Cover ist zauberhaft und wunderschön, die Farben harmonieren hervorragend miteinander und ich war bereits beim ersten Anblick verliebt in dieses Buch. Außerdem ist das Buch mit einem Gummiband zum Verschließen, das man aber auch als Lesezeichen nutzen kann, ausgestattet.

Fazit:
„Dein Mädchen Journal“ von Nikki Busch ist ein modern gestaltetes Tagebuch für Mädchen zwischen 10 und 14 Jahren. Unzählige Ideen zum Nachdenken und Selbsteinschätzen garantieren Spaß und Unterhaltung. Ich bin vollkommen begeistert und vergebe deshalb auch grandiose 5 von 5 Glitzersternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Der kleine Waschbär traut sich was

Der kleine Waschbär traut sich was
von Lea Käßmann
mit Illustrationen von Jana Walczyk

bene! Verlag
Hardcover
Kinderbuch
20 Seiten
Altersempfehlung: 2 – 4 Jahre
ISBN: 978-3-96340-155-8
Ersterscheinung: 01.02.2021

Inhalt:
Der kleine Waschbär ist ganz traurig, denn am ersten Tag im Waldkindergarten fällt ihm einfach nichts ein, was er den anderen vorführen kann. Kann er überhaupt etwas gut? Die anderen jedenfalls lachen ihn aus. Auf dem Nachhauseweg vom Kindergarten trifft der kleine Waschbär dann den kleinen Fuchs und sie haben viel Spaß miteinander, indem sie über Baumstämme balancieren und von Stein zu Stein springen. Eine spannende Geschichte über Freundschaft und Mut…

Meinung:
Ich liebe diese Reihe, denn der kleine Waschbär ist einfach zuckersüß und putzig. Die großflächigen Illustrationen von Jana Walczyk sind traumhaft schön und laden zum gemeinsamen Erkunden ein. Die Botschaften, die hinter den Geschichten des kleinen Waschbären stecken, werden liebevoll und kindgerecht verpackt. Gerade das Thema „Mut“ erfordert viel Mut, um darüber zu sprechen. Mithilfe dieser Geschichte lernen Kinder, dass jeder etwas gut kann, man muss nur mutig genug sein, um es herauszufinden. Mir gefiel vor allem Mama Waschbärs Aussage: „Du bist toll, so wie du bist“.

Fazit:
„Der kleine Waschbär traut sich was“ von Lea Käßmann ist ein zauberhaft illustriertes Bilderbuch für Kinder ab 2 Jahren. Diese Geschichte kann ich allen Familien mit auf den Weg geben, die ihren Kindern vermitteln möchten, dass jeder mutig sein kann. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und somit auch 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Droemer Knaur Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Conni und der geheime Brief

Conni und der geheime Brief
aus der Reihe „Lesespaß mit Conni“
von Julia Boehme
mit Bildern von Herdis Albrecht und Tilman Seelenmeyer

Carlsen Verlag
Hardcover
Kinderbuch
80  Seiten
Altersempfehlung: 6 -8 Jahre
ISBN: 978-3-551-18960-8
Ersterscheinung: 29.04.2021

Inhalt:
Conni und Paul bekommen nie Post, obwohl sie so gerne mal einen Brief bekommen möchten. Deshalb schicken beide jeweils eine Flaschenpost auf die Reise. Doch wenige Tage später entdeckt Conni Pauls Flaschenpost – allerdings komplett mit Wasser vollgelaufen und nicht mehr lesbar. Darum sagt sie ihrem Cousin Michi, dass er so tun soll, als ob er die Flaschenpost gefunden hätte. Doch wird Paul merken, dass Conni dahinter steckt?

Meinung:
Die Geschichte, in der es diesmal um Conni, ihren besten Freund Paul und um ihren Cousin Michi aus Berlin geht, enthält ein modernes Text-Bild-Konzept und leichte Sätze, sodass Kinder ab 6 Jahren das Buch problemlos alleine lesen können. Durch den hohen Bildanteil, die altersgerechte Wissensvermittlung und die Geschichte, die die Neugier der Leser weckt und die Leselust fördert, werden Kinder motiviert, die spannende Geschichte rund um das Thema Freundschaft auch selber zu lesen. Vor allem die Illustrationen und Bilder von Herdis Albrecht und Tilman Seelenmeyer sind ein Traum, denn sie sind nicht nur detailreich und farbenfroh, sie ergänzen die Geschichte auch perfekt.

Fazit:
„Conni und der geheime Brief“ von Julia Boehme ist ein ganz großer Lesespaß für alle Conni-Fans. Dieses Abenteuer rund um Conni und ihren besten Freund Paul, in dem es vor allem um Freundschaft geht, ist eine mitreißende Geschichte, die in sich abgeschlossen ist. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.