{Rezension} Can you help me find you?

Can you help me find you?
von Amy Noelle Parks

Wunderlich Verlag
Paperback
Jugendbuch
368 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-805-20057-8
Ersterscheinung: 24.03.2020

Inhalt:
Evie Beckham hatte bisher kein sonderlich großes Interesse an Jungs – eher an der Mathematik. Sie ist introvertiert und hat in ihrem Leben mit einigen Ängsten zu kämpfen. Nur bei Caleb blüht sie auf, immerhin ist er seit Ewigkeiten ihr bester Freund. Für Caleb ist Evie allerdings mehr als nur die beste Freundin, denn er ist heimlich in sie verliebt. Caleb wartet auf den richtigen Moment, denn er geht schließlich davon aus, dass nur er der Richtige für Evie sein kann. Als sich Evie allerdings in Leo verliebt, muss Caleb handeln. Ein Plan muss her! Aber warum muss das mit der Liebe so verdammt kompliziert sein?

Meinung:
Diese lustige Liebesgeschichte macht einfach nur gute Laune. Der Schreibstil ist unbeschwert leicht und die humorvolle Story ist unglaublich romantisch. Die Mathematik spielt in diesem Roman eine sehr große Rolle, allerdings hatte ich nie das Gefühl, dass ich von Formeln und Definitionen erschlagen wurde. Teilweise fand ich das Detailwissen tatsächlich höchst interessant und ich gebe zu, dass in diesem Fall die Mathematik ganz und gar nicht langweilig, sondern eher erfrischend und spannend war. Die Story wird abwechselnd aus der Sicht von Evie und Caleb erzählt. Das hat mir richtig gut gefallen, denn so konnte ich beide Gefühls- und Gedankenwelten durchleben. Ich konnte mit den beiden Protagonisten lachen und auch mitfühlen. Beide haben ihre Macken, aber auf ihre ganz spezielle Art und Weise sind beide einfach nur liebenswert. Und obwohl Leo ja der große Konkurrent von Caleb ist, muss man ihn dennoch lieb haben, denn er ist offenherzig, nett und sehr sympathisch. Insgesamt fand ich die Liebesgeschichte süß und sehr unterhaltsam, aber leider viel zu kurz.

Fazit:
„Can you help me find you?” von Amy Noelle Parks ist ein zuckersüßer und herzerfrischender Jugendroman. Mädchen ab 14 Jahren, die gerne romantische und lustige Geschichten lesen und ein Faible für Naturwissenschaften haben, werden dieses Buch lieben. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Rowohlt Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Lia Sturmgold
Die Macht der Kristalle (Folge 1)

Lia Sturmgold
Die Macht der Kristalle (Folge 1)
ungekürzt gelesen von Yvonne Greitzke

DAV (Der Audio Verlag)
mp3-CD
Laufzeit: ca. 6 h 10 min
Altersempfehlung: 10 – 12 Jahre
ISBN: 978-3-7424-1592-9
Ersterscheinung: 24.07.2020

Inhalt:
Die elfjährige Lia steckt aufgrund eines misslungenen Zaubers der Elfenprinzessin Asalia nun in deren Körper fest. Asalia Laliala Pergusta von Silberhaar ist eine Luftprinzessin und treibt nun in Lias Körper ihr Unwesen bei den Menschen. Asalias Bruder Dorient hingegen versucht, Lia zu helfen, denn sie muss das Elfeninternat „Springwasser“ besuchen. Allerdings muss Lia aufpassen, denn es darf niemand erfahren, dass sie gar nicht die echte Asalia ist…

Meinung:
Die magische Welt um das Elfeninternat hat mich fasziniert. Die Autorin Aniela Ley hat es tatsächlich geschafft, das fantasievoll dargestellte Elfenreich zum Leben zu erwecken. Diese erste Folge der bezaubernden Elfenmädchen-Serie ist spannend bis zum Schluss. Die Vorstellung, den Körper mit einer Elfenprinzessin zu tauschen, fand ich ziemlich amüsant. Lia meistert ihre Aufgabe bestens und wächst über sich hinaus. Dieses magische Abenteuer ist eine zauberhafte Geschichte über Freundschaft und Zusammenhalt und zeigt uns, dass es sich lohnt, seinen Freunden beizustehen. Die ungekürzte Lesung mit einer Laufzeit von 6 Stunden und 10 Minuten ist definitiv ein Highlight und ein wunderbares Hörvergnügen. Yvonne Greitzkes Stimme ist vielfältig und sie lässt kleine und große Lauscher in magische und fantastische Welten eintauchen.

Fazit:
„Die Macht der Kristalle“ von Aniela Ley ist ein gelungener Auftakt der zauberhaften „Lia Sturmgold“-Reihe. Mädchen ab 10 Jahren werden ihre Freude an diesem spannenden und lustigen Hörerlebnis haben. Die wundervolle Stimme von Yvonne Greitzke, die die Figuren lebendig werden lässt, begeistert mich. Ich konnte mir die Geschichte bildlich vorstellen und freue mich auf weitere magische Abenteuer. Deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an LovelyBooks für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die Haferhorde
Volle Ponyfahrt voraus! (Bd. 15)

Die Haferhorde
Volle Ponyfahrt voraus! (Bd. 15)
von Suza Kolb
mit Illustrationen von Nina Dulleck

Magellan Verlag
Hardcover mit Prägung und UV-Lack
Kinderbuch
160 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-7348-4038-8
Ersterscheinung: 15.07.2020

Inhalt:
Schoko und Lotte begleiten die Gräfin und die Chefin auf einen superschicken Reiterhof nach Frankfurt. Darauf hat Schoko aber so gar keine Lust! Oberäppelmist ist das! Die Stadtponys rund um Cremi sind nämlich überhaupt nicht nett zu Schoko. Als der Anführer Theo auch noch die Gräfin heiraten will, muss Schoko Superpony einfach etwas unternehmen – da gehört nicht nur ein Ausflug in die große Stadt dazu. Ein sehr witziges Abenteuer mit den tollsten Ponys der Welt beginnt…

Meinung:
Dies ist bereits das 15. Abenteuer, das lustige und spannende Geschichten aus Sicht der Ponys Schoko, Keks und Toni erzählt. Aber auch ohne Blümchenhof-Vorkenntnisse findet man sehr schnell ins Geschehen, denn gleich zu Beginn des Buches gibt es eine hübsche Übersicht der tierischen Blümchenhof-Charaktere. Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch, kindgerecht und monstermohrrübenstark. Die Kapitel sind übersichtlich, die Schrift ist angenehm groß und der Textfluss wird durch zahlreiche Illustrationen aufgelockert. Bis zum Schluss ist das Abenteuer spannend und lustig und ich freue mich jetzt schon auf das nächste Abenteuer, wenn es dann heißt: „Advent, Advent, ein Pony rennt!“

Fazit:
„Die Haferhorde – Volle Ponyfahrt voraus!“ von Suza Kolb ist eine in sich abgeschlossene Geschichte, die sowohl für Mädchen als auch Jungen ab 8 Jahren zum Selbstlesen bestens geeignet ist. Die detailreichen und farbenfrohen Illustrationen von Nina Dulleck ergänzen die Geschichte perfekt. Schoko & Co. im Großstadtdschungel ist einfach ein witziger und sehr unterhaltsamer Lesespaß und deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Magellan Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Kommissar Pfote
Immer der Schnauze nach (Bd. 1)

Kommissar Pfote
Immer der Schnauze nach (Bd. 1)
von Katja Reider
mit Illustrationen von Dirk Hennig

LOEWE Verlag
Hardcover
Kinderbuch
80 Seiten
Altersempfehlung: ab 6 Jahren
ISBN: 978-3-7432-0608-3
Ersterscheinung: 22.07.2020

Inhalt:
Der kleine Jannik soll Kopfhörer aus einem Elektro-Geschäft gestohlen haben, doch daran glauben weder Polizeihund Pepper, auch Kommissar Pfote genannt, noch sein zweibeiniger Freund und Kollege Paul. Schon bald haben sie eine Spur, denn Jannik wird erpresst. Doch als der kleine Junge angeblich ein teures Handy geklaut haben soll, müssen Pepper und Paul beweisen, dass Jannik unschuldig ist. Oder war er es doch? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
Das farbenfroh gestaltete Cover zum Auftakt der „Kommissar Pfote“-Reihe hat mich auf den ersten Blick verzaubert. Die Illustrationen von Dirk Hennig sind einfach knuffig. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und locker, der Text ist kindgerecht und leicht verständlich und die Schrift ist groß und lesefreundlich – einfach perfekt für Erstleser. Ich fand die Geschichte sehr spannend und wollte unbedingt wissen, wer der Übeltäter ist. Die Hauptcharaktere werden am Anfang des Buches kurz vorgestellt und da wusste ich bereits, dass mir Pepper und Lulu sehr ans Herz wachsen werden. Pepper ist ein cleverer Polizeihund, der seinem zweibeinigen Kollegen Paul hilft, jeden noch so kniffligen Fall zu lösen, und Polizeihündin Lulu, die von Pepper heimlich angehimmelt wird, fand ich natürlich auch äußerst liebenswert. Ich freue mich deshalb jetzt schon auf weitere spannende Fälle.

Fazit:
Mit „Immer der Schnauze nach“ ist der Autorin Katja Reider ein toller Reihenauftakt gelungen. Die neue Erstleserreihe „Kommissar Pfote“ überzeugt durch ein ausgewogenes Text-Bild-Verhältnis und ist daher bestens zum ersten Selberlesen ab 7 Jahren oder aber zum gemeinsamen Lesen ab 5 Jahren geeignet. Kommissar Pfote hat sich definitiv 5 von 5 Sternchen verdient.

Herzlichen Dank an Katja Reider für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} myNOTES Notizbuch A5
Jeder kann etwas gut.
Ich zum Beispiel kann gut am Meer sitzen.

myNOTES Notizbuch A5
Jeder kann etwas gut.
Ich zum Beispiel kann gut am Meer sitzen.

arsEdition
Hardcover
Notizbuch
192 Seiten
GTIN: 4014489123064
Ersterscheinung: 24.03.2020

Inhalt:
Dieses kleine Notizbuch bietet auf 192 Seiten sehr viel Platz zum Festhalten fabelhafter Ideen, kleiner Glücksmomente, künstlerischer Abenteuer und To-do-Listen.

Meinung:
Ob als Bullet Journal, Reisetagebuch, Terminplaner oder zum Tagebuchschreiben, dieses Notizbuch eignet sich hervorragend für kreative Köpfe. Vor allem ist es aber auch sehr praktisch und äußerst ansprechend gestaltet. Ausgestattet mit einem Lesebändchen und einer Einstecktasche für lose Zettel ist dieses schöne Notizbuch im DIN A5-Format ein super Allrounder.

Fazit:
„Jeder kann etwas gut. Ich zum Beispiel kann gut am Meer sitzen.“ ist ein wunderschönes Notizbuch im praktischen Taschenformat. Ich mag es gar nicht mehr hergeben, denn für mich ist dieses kleine Buch mittlerweile ein wichtiger Begleiter. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an arsEdition für dieses Rezensionsexemplar.