{Rezension} Checker Tobi
Der große Digital-Check
Smartphone, Internet, Social Media
Das check ich für euch!

Checker Tobi
Der große Digital-Check
Smartphone, Internet, Social Media:
Das check ich für euch!
(Band 2 der „Checker Tobi“-Sachbuchreihe)
von Checker Tobi
mit Texten von Gregor Eisenbeiß
mit Illustrationen von Carolin Flammang

cbj Kinder- und Jugendbuchverlag
Hardcover
Sachbuch / Wissensbuch für Kinder
112 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-570-17856-0
Ersterscheinung: 08.03.2021

Inhalt:
In diesem zweiten Band der „Checker Tobi“-Sachbuchreihe geht es um die Digitalisierung und deshalb lässt sich Tobi das Internet und die digitalen Medien von Experten erklären.

Meinung:
Vor genau einem Jahr wurden wir Schüler unerwartet in unser erstes Homeschooling-Abenteuer geschickt. Glücklicherweise bin ich mit der digitalen Technik aufgewachsen – ein „Digital Native“ sozusagen, sonst wäre ich wohl ziemlich aufgeschmissen gewesen, denn der Anfang war ziemlich holprig, vor allem für die etwas ältere Generation, nämlich die Lehrer. Ich glaube, wir alle waren froh, als sich endlich die Sommerferien näherten und wir das Thema Homeschooling vorerst beiseiteschieben konnten. Nach kurzer Präsenzphase im Herbst an der Schule bin ich nun seit über drei Monaten wieder im Homeoffice und das wird sich für mich in nächster Zeit leider auch nicht ändern, denn das baden-württembergische Kultusministerium lässt die gymnasiale Mittelstufe definitiv nicht vor Ostern zurück in den Präsenzunterricht. Bisher haben wir auf soziale Kontakte verzichtet und uns mithilfe von Videokonferenzen neue Lerneinheiten größtenteils selbst erarbeitet. Nun werden wir aber komplett in die Wüste geschickt, zumindest an meiner Schule. Da die Lehrer die Klassen 5 & 6 und 11 & 12 vor Ort und analog in der Schule unterrichten müssen, können sie die Klassen 7 bis 10 leider nicht mehr digital unterrichten. Das Internet an unserer Schule ist nämlich viel zu schlecht, als dass man von dort aus Videokonferenzen abhalten könnte. Dass die Lehrer natürlich nicht nach zwei Schulstunden nach Hause fahren können, um dann eine Doppelstunde Videokonferenz mit der Mittelstufe abzuhalten, um dann abermals wieder in die Schule zu fahren, weil der Präsenzunterricht mit der Unter- und der Oberstufe wieder weitergeht, ist für mich nachvollziehbar. Aber was ich echt nicht verstehe, dass wir dieses technische Problem in einem so modernen und fortschrittlichen Land nicht in den Griff bekommen. Das Internet ist mittlerweile ein ständiger Begleiter unserer Gesellschaft und für mich definitiv nicht wegzudenken. Die digitale Technik und die digitalen Medien sind für mich so wichtig, dass ich es mir kaum vorstellen kann, wie meine Eltern damals ohne Internet und Handy überhaupt überleben konnten. Für mich ist diese digitale Technik so normal und alltäglich, dass ich mir irgendwie nie Gedanken darüber gemacht habe, wie das Internet eigentlich funktioniert. Oder habt ihr euch schon mal Gedanken gemacht, wie unsere Handys Netz bekommen? Oder warum auf Instagram immer alle so perfekt aussehen? Wie gut, dass Checker Tobi sich mit diesem Thema beschäftigt hat, denn in diesem Sachbuch stellt er wie gewohnt zahlreiche Checkerfragen, spricht mit Experten und lässt sich die Welt des Digitalen erklären. Die Entstehungsgeschichte des Internets und die Kapitel Fotografie und Film fand ich persönlich richtig spannend. Der Satz „Also macht öfter mal das Handy aus…denn etwas selbst zu machen und zu erfahren, macht immer noch am meisten Spaß“ ist sehr wichtig – allerdings ist das zu Zeiten von Corona noch nicht ganz umsetzbar. Noch brauche ich die digitalen Medien, um nicht ganz von der Außenwelt abgeschnitten zu sein. Ich weiß, es geht auch ohne – spätestens dann, wenn wir wieder Familie und Freunde treffen können, gehe ich wieder für einige Zeit offline.

Fazit:
Checker Tobi lässt wissbegierige Kinder ab 8 Jahren mit dem grandiosen zweiten Band der „Checker Tobi“-Sachbuchreihe tief in die digitale Welt eintauchen.Der große Digital-Check“ hat mich mit dem vielschichtigen und spannenden Thema „Digitalisierung“ wahnsinnig begeistert und deshalb vergebe ich sehr gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

Hier findet ihr übrigens mein Interview mit Tobias Krell.

{Rezension} Checker Tobi
Der große Gefühle-Check
Freude, Wut, Traurigkeit
Das check ich für euch!

Checker Tobi
Der große Gefühle-Check
Freude, Wut, Traurigkeit:
Das check ich für euch!
(Band 1 der „Checker Tobi“-Sachbuchreihe)
von Checker Tobi
mit Texten von Gregor Eisenbeiß
mit Illustrationen von Carolin Flammang

cbj Kinder- und Jugendbuchverlag
Hardcover
Sachbuch / Wissensbuch für Kinder
112 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
ISBN: 978-3-570-17855-3
Ersterscheinung: 08.03.2021

Inhalt:
Gefühle hat jeder. Gefühle kennt jeder. Aber wie kann man Gefühle beschreiben? Und was wissen wir eigentlich darüber? Checker Tobi hat sich von Experten erklären lassen, was Emotionen mit uns und mit unserem Körper machen und welchen Einfluss diese auf unsere Entscheidungen haben.

Meinung:
Dass ich ein ganz großer Fan von Wissens- und Sachbüchern bin, dürfte ja schon länger kein Geheimnis sein. Aber auf diese Reihe habe ich mich besonders gefreut. Die Kinderwissenssendung „Checker Tobi“ ist eine der wenigen Sendungen, die ich mir regelmäßig im TV anschaue, und obwohl die „Checker“-Entdeckershows eher für Grundschulkinder angedacht sind, fühle ich mich noch immer richtig gut unterhalten. Und da wären wir eigentlich auch schon beim Thema dieses Buches, denn es geht tatsächlich ums Fühlen oder besser gesagt um Gefühle. Tobi stellt wie gewohnt zahlreiche Checkerfragen, spricht mit Experten und lässt sich die Basisemotionen erklären und was dabei in unserem Körper vorgeht. Da Tobi natürlich nicht alles alleine recherchieren kann, hat er dieses Mal sogar Hilfe von einem mega-modernen ULTRA-HYPER-SUPER-ROBOTER. Das Multitalent Roberta unterstützt Tobi und sammelt Fakten oder erklärt Fremdwörter und Fachbegriffe. Gefühle wie Wut, Ekel, Freude, Traurigkeit, Angst, Überraschung und Liebe werden in den einzelnen Kapiteln interessant und kindgerecht erklärt. Zusätzlich ergänzen noch zahlreiche Fotos aus den Sendungen und Illustrationen von Carolin Flammang die spannenden Checkerfragen. Und weil mich dieses Wissensbuch für Kinder auf eine Achterbahnfahrt der Gefühle mitgenommen hat und ich total begeistert bin von dieser neuen Sachbuchreihe, check‘ ich jetzt einfach mal Band 2 ab – denn da geht es um den großen Digital-Check und das ist ein Thema, das mich wirklich brennend interessiert.

Fazit:
Mit „Der große Gefühle-Check“ startet die neue „Checker Tobi“-Sachbuchreihe direkt mit einem interessanten Thema. Wissbegierige Kinder ab 8 Jahren erfahren erstaunliche Fakten und erhalten dabei spannende Einblicke in die Gefühlswelt. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und somit auch 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

Hier findet ihr übrigens mein Interview mit Tobias Krell.

{Rezension} Weltraum
Alles über unser Sonnensystem

Weltraum
Alles über unser Sonnensystem
(inkl. Virtual-Reality-Brille)
von Assata Frauhammer

Carlsen Verlag
Hardcover
Sachbuch / Wissensbuch für Kinder
64 Seiten
Altersempfehlung: 8 – 11 Jahre
ISBN: 978-3-551-22082-0
Ersterscheinung: 15.06.2018

Die Anwendung ist so easy! Einfach die VR-Brille aus dem Buch nehmen, dann die Brille zusammenbauen, die App laden und starten, das Smartphone in die VR-Brille legen und los geht’s!

Inhalt:
Welcher Planet ist denn eigentlich der größte und was erforscht ein Astronaut? Alles Wissenswerte über unser Sonnensystem, die Sterne und die Raumfahrt erfahren junge Weltraumforscher mit der Virtual-Reality-Brille und der kostenlosen App nun in diesem Buch.

Meinung:
Seit meinem ersten Besuch im Stuttgarter Planetarium interessiere ich mich sehr für das Thema Weltraum. Meine Liebe zum Universum fing damals an, als ich für die Stuttgarter Kinderzeitung im Planetarium zu Gast war. Nach einer langen Umbauphase durften wir Kinderreporter nämlich das Planetarium kurz vor der Wiedereröffnung vorab besuchen und uns umschauen. Mein großes und unvergessliches Highlight war dabei der Moment, als ich mir mit dem Joystick die Sterne vom Himmel holen durfte. Wow! Ich kann mich heute noch erinnern, wie die Sonne um mich herumkreiste. Als ich dann vor einem halben Jahr beim Deutschen Kinder Medien Festival Goldener Spatz als Jurykind dabei sein durfte, war ich mehr als begeistert, denn der Sichtungsraum der Kinderjury DIGITAL wurde tatsächlich im Planetarium der Stadt Gera untergebracht. Für mich war das Arbeit und Vergnügen in einem – einfach faszinierend. Zum Abschluss unserer Sichtungswoche sollten wir ein digitales Medium wählen und eine Begründung dazu schreiben. Als Beispiel hatte uns unser Betreuer die Jurybegründung des Vorjahressiegers vorgelesen und Gewinner des Goldenen Spatz 2019 war tatsächlich die App „Weltraum VR“, denn die Kombination aus Buch, Virtual-Reality-Brille und App bietet sehr anschaulich und leicht verständlich viele Informationen rund um das Sonnensystem. Kinder können sich Planeten und Sterne in einem 360-Grad-Raum anschauen, lernen Planeten und Sternenbilder kennen und verstehen anhand von zahlreichen bewegten 3 D-Modellen komplexe Vorgänge wie die Entstehung der Tageszeiten oder die Mondphasen. Klar, dass ich dieses Buch auch unbedingt haben wollte. Das Buch ist rundherum spannend, informativ und übersichtlich aufgebaut. Allerdings wäre es praktischer, wenn man das Buch aus der unhandlichen Mappe entnehmen könnte. Auch die Bindung des Buches ist nicht sonderlich ideal, denn die Seiten schlagen immer wieder von alleine zu. Die Handhabung mit der VR-Brille und das Herunterladen und Anwenden der App war hingegen kinderleicht. Schwierigkeiten gab es tatsächlich nur bei der Größe des Handys, denn es passte nicht richtig in die Brille. Mit einem kleineren Modell funktionierte dann aber alles bestens. Dementsprechend konnte mich das Komplettpaket aus Buch und App richtig begeistern und ich kann der Kinderjury DIGITAL 2019 nur zustimmen – das wäre auch mein Gewinner gewesen. Eine kleine Anekdote muss ich euch aber noch preisgeben, denn hier schließt sich wieder der Kreis der Zufälle. Als ich gesehen habe, wer die Autorin dieses grandiosen Buches ist, musste ich direkt wieder an ein Erlebnis als Kinderreporterin denken, denn Assata Frauhammer und ich, wir kennen uns tatsächlich von früher. Ich war damals gerade mal 7 Jahre alt und durfte bereits bei meinem zweiten Einsatz als Kinderreporterin die Sängerin Namika interviewen. Assata war damals als begleitende Redakteurin der Kinderzeitung dabei und wer hätte gedacht, dass sich unsere Wege eines Tages hier und jetzt kreuzen – sie als Autorin und ich als Buchbloggerin?! Ich definitiv nicht. Ich freue mich riesig auf ihr neues Buch „Ozeane“, das bereits in ein paar Tagen erscheint.

Fazit:
Die Buch-App-Kombination „Weltraum“ von Assata Frauhammer lädt Kinder zwischen 8 und 11 Jahren zu einer virtuellen Reise durch das Sonnensystem ein. Mithilfe der beiliegenden VR-Brille und der App „Weltraum VR“ bietet dieses Wissensbuch für Kinder nicht nur lehrreiche Informationen, sondern auch ein dreidimensionales Weltraumabenteuer. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.