{Rezension} Kiss & Crime
Zeugenkussprogramm (Bd. 1)

Kiss & Crime
Zeugenkussprogramm (Bd. 1)
von Eva Völler

One Verlag
Paperback
Erzählendes für junge Erwachsene / Jugendbuch
368 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-8466-0162-4
Ersterscheinung: 26.08.2022

Inhalt:
Kurz vor dem Abitur gerät Emmys Leben komplett aus den Fugen. Nach einem bewaffneten Überfall landen ihre Mutter Sylvia und deren Freund Jonas im Krankenhaus, und das nur, weil dieser sich mit den falschen Leuten eingelassen hat. Doch es kommt noch schlimmer: Die Täter sind flüchtig und bedrohen Emmy. Die Lage spitzt sich zu, die Familie muss ins Zeugenschutzprogramm und von jetzt auf gleich muss Emmy nun alle Zelte in Berlin abreißen und aufs Land ziehen. Ihr einziger Lichtblick ist Pascal, ihr äußerst attraktiver Personenschützer…

Meinung:
Nachdem ich vor einigen Wochen die „Zeitenzauber”-Trilogie gelesen habe, war ich tatsächlich schon sehr gespannt auf die „Kiss & Crime”-Dilogie, die ebenso ein Facelift und nun ein wunderschön gestaltetes Cover erhalten hat. Während Emily mit ihren siebzehn Jahren ein recht kindischer und naiver Teenager zu sein scheint, steht Pascal schon mitten im Leben. Beide sind liebenswert und sympathisch und zusammen sind sie ein ziemlich süßes Paar. Die Liebesgeschichte der Protagonisten konnte ich allerdings nicht nachempfinden, die Emotionen haben mir gefehlt. Aus irgendwelchen Gründen hat mir der Titel suggeriert, dass die Romantik vielleicht eine größere Rolle spielen könnte – dem war aber nicht so. Neben Emmys Mutter, die absolut unsympathisch und egoistisch ist, gibt es eigentlich nur ein großes Highlight – und das ist Oma Gerti. Sie haucht der ganzen Geschichte so viel Witz und Charme ein, dass man fast vergessen könnte, wie unlogisch manche Teile der Story sind. Auch wenn der Schreibstil der Autorin großartig ist, bin ich mir gerade nicht ganz so sicher, ob ich tatsächlich den zweiten Band lesen soll.

Fazit:
„Zeugenkussprogramm” ist der erste Band der neu aufgelegten „Kiss & Crime”-Dilogie von Eva Völler. Dieser leicht romantische, aber sehr humorvolle Krimi für Jugendliche ab 14 Jahren konnte mich leider nicht gänzlich überzeugen und bekommt leider nur 3,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Bloggerjury für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Winterzauber in den Hamptons
(Bd. 7 der „Winterzauber in“-Reihe)

Winterzauber in den Hamptons
(Bd. 7 der „Winterzauber in“-Reihe)
von Mandy Baggot
übersetzt von Sylvia Strasser

Goldmann Verlag
Taschenbuch
432 Seiten
Originaltitel: Christmas by the Coast
ISBN: 978-3-442-49348-7
Ersterscheinung: 21.09.2022

Während die Küste von Long Island im Glanz der Schneeflocken erstrahlt, heilen zwei gebrochene Herzen…

Inhalt:
Kurz vor Weihnachten verstirbt Harriets Großmutter, weshalb sie ihre Koffer packt und in die Hamptons zu ihrem Großvater reist. Mitten in den Vorbereitungen des Weihnachtsfestes trifft sie auf Mack, in den sie einst verliebt war – der damals aber ohne eine Erklärung aus ihrem Leben verschwand…

Meinung:
Auf Fortsetzungen der „Winterzauber in“-Reihe freue ich mich immer wieder aufs Neue. Tatsächlich ist mir aber direkt ein bestimmtes Detail aufgefallen: Der rote Regenschirm, der auf jedem Cover der Reihe zu finden ist, fehlt. Dafür trägt das abgebildete Pärchen rote Accessoires wie Schal und Mütze. Eigentlich ein ganz unwichtiges Detail, aber ich fand’s irgendwie witzig, dass der rote Regenschirm auf jedem Cover zu finden war. Die glitzernden Schneeflocken und der funkelnde Titel sind aber nach wie vor ein Teil des optischen Erscheinungsbilds, sodass man in der Buchhandlung schon von Weitem erkennen kann, dass es ein Mandy Baggot-Winterroman sein muss. Nachdem ich also wieder sehr erfreut über die Gestaltung des Covers war, geriet ich beim Lesen des Klappentextes ins Träumen. Die Hamptons im Winter… das klingt schon so dermaßen nach perfekter Romantik mit Happy End, dass ich mich umgehend zum Lesen zurückziehen musste. Mandy Baggots Schreibstil ist wie immer locker und humorvoll und deshalb gleitet man von einer Seite zur nächsten. Die feine Ausarbeitung der Charaktere ist der Autorin ebenfalls gelungen, sodass Harriet und Mack authentisch und sehr sympathisch erscheinen. Für mich ist die Mischung aus Weihnachtsstimmung und Romantik einfach grandios, eine ganz zauberhafte Liebesgeschichte mit einem schönen Ende.

Fazit:
„Winterzauber in den Hamptons“ von Mandy Baggot ist bereits der 7. Band dieser bezaubernden Reihe. Wer auf der Suche nach Winterromantik mit perfekter Weihnachtsstimmung ist, sollte unbedingt diese Reihe lesen. Von mir gibt es sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} The Way You Crumble
(Bd. 2 der „Hungry-Hearts“-Reihe)

The Way You Crumble
(Bd. 2 der „Hungry-Hearts“-Reihe)
von Nena Tramountani

Penguin Verlag
Paperback
New Adult
448 Seiten
ISBN: 978-3-328-10856-6
Ersterscheinung: 14.09.2022

Echo & Alexis

Inhalt:
Echo ist müde, frustriert und wütend. Das Leben meinte es bisher nicht sonderlich gut mit ihr. Nur ihrem Großvater zuliebe fängt sie als Aushilfskraft im Sternerestaurant Prisma an und ist überrascht, dass sie tatsächlich Gefallen am Konditorhandwerk findet. Im Prisma arbeitet sie mit Alexis, dem jüngsten Sohn der Restaurantbesitzer, zusammen. Während sie Seite an Seite feine Desserts kreieren, keimt in Echo Hoffnung auf eine glücklichere Zukunft auf – wäre da nur nicht ihre Vergangenheit…

Meinung:
Wie bereits beim Reihenauftakt ist auch das Cover der Fortsetzung ein wahres Träumchen. Diese schlichte Eleganz ist einfach wunderschön. Aber nicht nur optisch hat mich dieses Buch überzeugen können, denn der Schreibstil der Autorin trögt einen förmlich durch die Seiten. Gefühlsstark und herzzerreißend geht es auf eine romantisch-kulinarische Reise, wobei wir in diesem zweiten Band der „Hungry Hearts“-Trilogie Echo und Alexis begegnen. Die Charaktere sind der Autorin wirklich gut gelungen – so leidenschaftlich und echt, wobei ich leider nur bedingt mit den Protagonisten mitfühlen konnte, da ich rein gar nichts mit dem Thema Drogensucht anfangen kann. Dies war wahrscheinlich der ausschlaggebende Grund, weshalb mir der Bezug und die Nähe zur Story fehlte.

Fazit:
„The Way You Crumble“ ist der zweite Band der „Hungry-Hearts“-Trilogie von Nena Tramountani. Diese gefühlsstarke und bewegende Lovestory empfehle ich Leserinnen ab 16 Jahren. Für mich persönlich kommt die Fortsetzung leider nicht ganz an den ersten Band ran, weshalb es „nur“ 4 von 5 Sternchen gibt.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Dating on ice

Dating on ice
von Jennifer Iacopelli

Egmont Schneiderbuch
Broschiert mit Klappe
Jugendbuch
304 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Meine persönliche Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Originaltitel: Finding Her Edge
ISBN: 978-3-505-15074-6
Ersterscheinung: 23.08.2022

Gefühlschaos auf dem Eis

Inhalt:
Genau wie ihre beiden Schwestern liebt die sechzehnjährige Adriana Russo das Eis, die familieneigene Eishalle ist ihr Zuhause. Den drei Mädchen liegt das Schlittschuhfahren im Blut, denn Adrianas Eltern haben vor Jahren bereits Goldmedaillen errungen, und genau diese wollen die drei Schwestern auch gewinnen – jede in ihrer Disziplin. Als jedoch Elisa, ihre ältere Schwester, bei den Olympischen Spielen in Peking beim Eiskunstlaufen patzt, liegt es nun in Adrianas Hand, die Familienehre aufrecht zu erhalten und mit einem Sieg bei der Juniorenweltmeisterschaft im Eistanzen Sponsoren anzuwerben. Die Zukunft der Eisbahn ihrer Familie hängt allein von ihrem Erfolg ab. Für Marketingzwecke geht Adriana deshalb mit ihrem Tanzpartner Brayden eine Fake-Beziehung ein. Kompliziert wird es jedoch, als dieser ihr seine Liebe gesteht. Genau zur gleichen Zeit tritt Adrianas ehemaliger Tanzpartner Freddie wieder in ihr Leben. Zwischen Erfolgsdruck und Liebeschaos wird Adriana nun wichtige Entscheidungen für ihre Zukunft treffen müssen…

Meinung:
Dass ich ein großer Fan von Sport Romance bin, ist natürlich schon lange kein Geheimnis mehr. Als ich dann das Cover von dieser winterlichen Lovestory das erste Mal erblickt habe, war es sofort um mich geschehen. Wenn das Eis auf dem Cover noch funkeln und glitzern würde, dann wäre es tatsächlich perfekt. Der Schreibstil der Autorin ist leicht wie eine Feder und man gleitet hervorragend von der einen Seite zur nächsten. Die Ausarbeitung der Charaktere ist Jennifer Iacopelli sehr gut gelungen, die Protagonisten wirken sehr authentisch. Da die Story aus Adrianas Perspektive erzählt wird, erhält man einen guten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der sympathischen Teenagerin. Mit Adrianas Vater und ihrer älteren Schwester kann ich nicht viel anfangen, solche Menschen mag ich grundsätzlich nicht. Umso mehr haben mich die zahlreichen Nebencharaktere überzeugt. Vor allem Adrianas jüngere Schwester ist der Knaller, ein ganz liebenswerter Mensch. Auch Riley, ihre beste Freundin und jetzige Eislaufpartnerin ihres Exfreundes Freddie, muss man direkt ins Herz schließen. So eine Freundin wünscht sich jeder – auch wenn es in Adrianas Fall sogar ihre direkte Konkurrentin ist. Die Themen Eiskunstlaufen, Eistanzen und Paarlaufen sind natürlich omnipräsent, jedoch kann man der Geschichte mühelos auch ohne Kenntnisse dieser Sportarten folgen. Für wen sich Adriana am Ende entscheidet, verrate ich natürlich nicht, aber ich bin glücklich, dass sie auf ihr Herz gehört hat und den Richtigen gewählt hat.

Fazit:
„Dating on Ice“ von Jennifer Iacopelli ist eine sportliche Winterromanze für Jugendliche ab 12 Jahren. Herzkribbeln, Spannung und ganz viel Gefühlschaos auf dem Eis sorgen für das perfekte Winterfeeling und deshalb vergebe ich sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Harper Collins für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Ein Heartstopper-Roman
Nick & Charlie
Eine Liebesgeschichte – definitiv

Ein Heartstopper-Roman
Nick & Charlie
Eine Liebesgeschichte – definitiv
von Alice Oseman
gelesen von Tom Raczko & Nicolas Rathod

Argon Verlag AVE GmbH
Hörbuch-Download
ungekürzte Ausgabe
Laufzeit: ca. 1 Std. 53 Min.
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-7324-0607-4
Ersterscheinung: 14.09.2022

Inhalt:
Seit zwei Jahren führen Nick und Charlie schon eine glückliche Beziehung, doch diese wird nun auf die Probe gestellt, denn Nick geht an die Uni, während Charlie noch ein Jahr an der Truham verbringt. Wird ihre Beziehung das aushalten? Denn von allen Seiten bekommt Charlie gesagt, dass Fernbeziehungen normalerweise nicht funktionieren. Und dann trennen sich plötzlich auch noch Elle und Tao – ist das etwa ein Zeichen? Während Charlie sich allerdings Sorgen macht, bemerkt Nick seinen Kummer nicht, sondern schwärmt nur weiter von der Uni. Was wird nun aus ihrer Beziehung? Werden sie es schaffen, eine Fernbeziehung zu führen? Oder sollten sie sich lieber trennen?

Meinung:
Wie viele andere „Heartstopper“-Fans bin auch ich durch die Netflix-Serie auf die Comics und Romane der Autorin gestoßen. Als ich dann hörte, dass Nicks und Charlies Liebesgeschichte fortgesetzt wird, war ich echt gespannt. Ganz toll finde ich übrigens, dass das Hörbuch von den deutschen Stimmen der Netflix-Serie eingesprochen wurde, denn dadurch fiel es mir ziemlicht leicht, mir „Nick & Charlie“ bildlich vorzustellen. Neben der räumlichen Trennung der beiden spielen das Erwachsenwerden und die damit verbundenen Veränderungen im Leben und in der Beziehung der beiden Protagonisten eine große Rolle. Manchmal ist die Stimmung drückend und wahnsinnig traurig, aber im Grunde ist die Geschichte ganz süß und bezaubernd. Diese Novelle ist eine ergänzende Geschichte, die uns einen Blick in Nicks und Charlies Zukunft gewährt. Leider kommt das Ende etwas schnell und abrupt – aber es hat mich dennoch sehr berührt, weil es einfach so schön ist.

Fazit:
„Nick & Charlie: Eine Liebesgeschichte – definitiv“ von Alice Oseman ist eine fesselnde und herzerwärmende Liebesgeschichte für Jugendliche ab 14 Jahren. Die Autorin schafft es immer wieder aufs Neue, Themen anzusprechen, die besonders für Teenager unglaublich wichtig sind. Von mir gibt es sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Argon Verlag für dieses Rezensionsexemplar.