{Rezension} Mia
und das große Halligalli der Gefühle (Bd. 14)

Mia
und das große Halligalli der Gefühle (Bd. 14)
von Susanne Fülscher

Carlsen Verlag
Hardcover
Kinder- und Jugendbuch
240 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-551-65079-5
Ersterscheinung: 18.03.2021

Inhalt:
Mia ist total in ihren Freund Max verliebt und deshalb verbringen sie jede freie Minute miteinander. Vor lauter Schmetterlingen im Bauch darf Mia allerdings ihre Freundinnen nicht vernachlässigen, doch das ist im Halligalli der Gefühle nicht immer einfach. Gerade jetzt braucht ihre allerallerbeste Freundin Jette dringend ihre Unterstützung, denn Jettes Au-pair-Mädchen muss zurück nach Polen. Eine Katastrophe, denn Justyna ist auch Mia ans Herz gewachsen. Außerdem ist Jette mal wieder verknallt. Und dann bekommt Mia endlich ihr erstes eigenes Zimmer und alle helfen mit. Ist das nicht toll?! Ein neues, aber auch das letzte Abenteuer aus dem Leben einer 13-Jährigen beginnt…

Meinung:
Oh Mia, meine Mia – was werde ich dich vermissen. Mia Hansen, die sympathisch-chaotische Heldin dieser bezaubernden Reihe, muss man einfach lieb haben. Ich habe mich zwar riesig gefreut, endlich diesen 14. Band in meinen Händen halten zu können, jedoch bin ich zugleich auch etwas traurig, denn es ist leider auch der Abschluss der erfolgreichen „Mia“-Reihe. Die Geschichte ist auch dieses Mal wieder total giga-genial und wir Mädchen der Zielgruppe können uns wunderbar in Mias Gefühle und Gedanken hineinversetzen. Wie immer hat mich das Buch völlig mitgenommen und gefesselt, denn der Schreibstil der Autorin ist jugendlich frisch und herrlich leicht. Mias Abenteuer sind humorvoll und süß, lustig und spannend, witzig und äußerst unterhaltsam. Die einzelnen Bände sind zwar alle in sich abgeschlossene Geschichten und man muss diese nicht in chronologischer Reihenfolge lesen, jedoch macht es Sinn, da man als Leserin mit Mia wachsen und reifen kann. Mia und ihre Freundinnen Jette, Alina und Leonie, ihre Familie, ihr Freund Max und natürlich ihre quirlige Omi Olga sind mir mittlerweile so sehr ans Herz gewachsen, dass mir nun das Herz blutet. Der Abschied fällt mir wirklich schwer. Liebste Mia, mein Leben war einfach giga-gigantisch schön mit dir. Danke, dass du meine Herzensfreundin warst – du wirst es auch immer bleiben. Heute, morgen und bestimmt auch noch in hundert Jahren. Großes Schmetterlingsehrenwort!

Fazit:
Mit „Mia und das große Halligalli der Gefühle“ ist Susanne Fülscher ein wunderschöner Abschluss der beliebten „Mia“-Reihe gelungen. Auch dieser letzte Band bringt Mädchen im Alter zwischen 10 und 14 Jahren zum Lachen und zum Schmunzeln, denn Mia ist witzig und chaotisch, vorlaut und liebenswert. Diese Reihe ist nicht nur großartig, sondern einfach giga-genial! Und weil ich gemeinsam mit Miss Butterfly das große Halligalli der Gefühle durchleben durfte, verabschiede ich mich nun mit einer kleinen Träne im Auge und vergebe ein letztes Mal mega-giga-irre 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die drei !!!
Vampire in der Nacht

Die drei !!!
4 Bände im Schuber
Vampire in der Nacht
von Petra Steckelmann

Carlsen Verlag
Taschenbuch
Kinderbuch
144 Seiten
Altersempfehlung: 10 – 12 Jahre
ISBN: 978-3-551-31951-7
Ersterscheinung: 25.02.2021

Inhalt:
Die drei Freundinnen Kim, Franzi und Marie können es kaum glauben, als die Schlagzeile „Vampire in der Stadt“ die Runde macht und somit Panik verbreitet. Wer oder was steckt wirklich hinter dieser Schlagzeile? Die drei Freundinnen nehmen die Ermittlungen auf und stellen fest: Vampire gibt es wirklich! Oder etwa doch nicht?!

Meinung:
Wenn ich eine Lieblingsreihe benennen müsste, dann wären die drei !!! sicherlich ganz oben mit dabei. Dank des umwerfenden Schreibstils der Autorin kann man sich jedes einzelne kleine Detail dieser Geschichte genau vorstellen. Die drei Mädchen sind nicht nur beste Freundinnen, sondern auch clevere Jung-Detektivinnen, die mutig und mit viel Girlpower jedem Fall gewachsen sind. Diese perfekte Kombination aus Krimi, Freundschaft und Erwachsenwerden zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Fazit:
„Die drei !!!: 4 Bände im Schuber“ bietet viel Lesestoff für wenig Geld. Mit voller Begeisterung empfehle ich diesen Schuber allen Krimiliebhaberinnen ab 10 Jahren. Unter anderem ist auch der spannende Krimi „Vampire in der Nacht“ enthalten. Dieses spannende Abenteuer der drei Freundinnen Kim, Franzi und Marie erhält 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Conni und der zauberhafte Schulzirkus
(Conni-Erzählbände 37)

Conni und der zauberhafte Schulzirkus
(Conni-Erzählbände 37)
von Julia Boehme
mit Bildern von Herdis Albrecht

Carlsen Verlag
Hardcover
Kinderbuch
112 Seiten
Altersempfehlung: 7-10 Jahre
ISBN: 978-3-551-55627-1
Ersterscheinung: 18.03.2021

2017: Die zauberhafte Artistin des Mitmach-Zirkus‘ Piccolo kennt keine Furcht und spaziert freihändig auf der Kugel durch die Manege! – Das Publikum applaudiert lautstark und erhält natürlich umgehend die erwünschte Zugabe.

Inhalt:
Für das Schulfest plant Connis Klasse einen Schulzirkus. Connis Freund Valentino und sein Wanderzirkus „Miracolino“ helfen sogar dabei. Ist das nicht cool?! Doch Stella aus der Parallelklasse macht Conni mit blöden Bemerkungen das Leben schwer. Und nach einem Vorfall bei der Generalprobe möchte Conni eigentlich auch gar nicht mehr so richtig mitmachen. Wie wird sie sich entscheiden?

Meinung:
Akrobaten, Clowns, Zauberer und Jongleure … Zirkus findet Conni einfach toll. Und ich auch! Mit Conni habe ich nicht nur die Welt, den Alltag und das Leben kennengelernt, mit Conni habe ich schon unzählige Abenteuer erlebt. Als ich vor Jahren das Bilderbuch „Hereinspaziert! Conni im Zirkus“ gelesen hatte, wollte ich selbstverständlich auch an einer Projektwoche im Zirkus teilnehmen. Gesagt, getan. Ich war sogar mehrmals dabei, denn ich hatte das Glück, dass es bei uns im Sommerferienprogramm immer einen Mitmach-Zirkus im Angebot gab. Ich habe damals mit Bällen und Tellern jongliert, ich bin als Seiltänzerin von einer Seite der Manege zur anderen geschwebt und ich war sogar Clown und Zirkusdirektorin. Außerdem haben wir Kunststücke auf dem Trapez hoch oben in der Luft ausprobiert. Hullern kann ich vielleicht deshalb so gut, weil ich das damals von Profis gelernt habe. Wir haben den Reifen allerdings nicht nur um die Hüfte kreisen lassen, sondern zeitgleich auch noch an den Armen jeweils einen mitschwingen lassen. Einer meiner ersten Zeitungsartikel, den ich damals als achtjährige Ferienreporterin schreiben durfte, trug den Titel „Lustigsein ist gar nicht einfach“ und ich habe über meine Erlebnisse im Ferien-Mitmach-Zirkus Piccolo erzählt. Conni hat mich schon immer dazu inspiriert, Dinge einfach auszuprobieren. Themen wie Freundschaft und Abenteuer werden in den gefühlsstarken Conni-Geschichten immer spannend und unterhaltsam verpackt. Auch in dieser absolut zirkusreifen Geschichte habe ich wieder mit Conni mitgefiebert und mitgefühlt. Der Schreibstil der Autorin ist kindgerecht und harmonisch. Die Kapitel sind übersichtlich, die Schrift ist angenehm groß und der Text wird durch die diesmal besonders zauberhaften Illustrationen aufgelockert. Aufgrund meiner Erfahrung als Zirkusdirektorin sage ich abschließend nun: Vorhang auf und Manege frei, hier kommt Conni!

Fazit:
„Conni und der zauberhafte Schulzirkus“ von Julia Boehme ist bereits der 37. Erzählband für Kinder ab 7 Jahren. Die Geschichten der abenteuerlustigen Conni Klawitter sind liebevoll erzählt und ein echtes Leseerlebnis. Mit kindgerechten Texten, wunderschönen Illustrationen und spannenden Erlebnissen macht der Einstieg ins Lesen lernen sehr viel Spaß. Ich bin begeistert und vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Carlsen Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die drei !!!
Elfenzauber
(Bücherhelden 2. Klasse)

Die drei !!!
Elfenzauber
(Bücherhelden 2. Klasse)
von Jule Ambach
mit Illustrationen von Katja Rau

Kosmos Verlag
Hardcover
Kinderbuch / Erstlesebuch
64 Seiten
Altersempfehlung: 7 – 9 Jahre
ISBN: 978-3-440-17032-8
Ersterscheinung: 21.01.2021

Inhalt:
Die drei Jungdetektivinnen Kim, Franzi und Marie sind bei der Aufführung zum Stück „Elfenzauber“ in Maries Ballettschule beschäftigt und alles läuft wie am Schnürchen, aber dann gibt es einige merkwürdige Vorfälle. Auf der Bühne wird Farbe verschmiert, die Tür zur Ballettschule lässt sich nicht öffnen, weil das Schloss zugeklebt ist, selbst Kostüme verschwinden. Wer macht denn so etwas? Und wer hätte ein Motiv?

Meinung:
Mein Highlight ist definitiv das wunderschöne Cover, denn das verspricht bereits auf den ersten Blick eine grandiose Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist harmonisch, kindgerecht und leicht zu lesen. Die Sätze sind schön kurz und die Schrift ist angenehm groß. Die kurz gehaltenen Kapitel sind ideal für Bücherhelden der 2. Klasse. Auch die Illustrationen von Katja Rau, die den Leser großflächig durch das Buch begleiten, sind einfach toll. Am Anfang des Buches werden die drei Freundinnen Kim, Franzi und Marie kurz vorgestellt und nach jedem Kapitel gibt es ein kleines Leserätsel und Verständnisfragen. So macht das Lesen auf jeden Fall Spaß und ich freue mich jetzt schon auf weitere fesselnde Abenteuer.

Fazit:
„Elfenzauber“ von Jule Ambach ist bereits der vierte Band der „Die drei !!!“-Reihe für Bücherheldinnen der 2. Klasse und auf jeden Fall ein wirklich lesenswertes Buch. Dieser Band der beliebten Reihe rund um die drei Detektivinnen Kim, Franzi und Marie ist eine mitreißende Geschichte mit Spannungselementen, die in sich abgeschlossen ist. Die detailreichen und farbenfrohen Illustrationen von Katja Rau ergänzen die Geschichte perfekt. Deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Penny Pepper
Hochzeitstorten und Halunken (Bd. 9)

Penny Pepper
Hochzeitstorten und Halunken (Bd. 9)
von Ulrike Rylance
mit Illustrationen von Lisa Hänsch

dtv junior
Flexcover
160 Seiten
Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-423-76327-1
Ersterscheinung: 18.03.2021

Inhalt:
Frau Weinerlein, die Klassenlehrerin von Penny, Ida, Flora und Marie, und der Hausmeister der Schule, heiraten. Penny und ihre Detektivfreundinnen dürfen sogar Blumenmädchen sein. Wie aufregend! Natürlich brauchen sie da ein ganz besonders tolles Geschenk für das Hochzeitspaar. Gemeinsam mit einem französischen Gourmet-Konditor kümmern sie sich um die Hochzeitstorte. Doch als die plötzlich verschwunden ist, steht fest: Das ist ein Fall für Penny Pepper und ihre Freundinnen! Werden sie den Täter finden? Ein spannendes Abenteuer beginnt…

Meinung:
In diesem neunten Band der beliebten „Penny Pepper“-Reihe wird endlich geheiratet. Wie schön, dass Penny, Ida, Flora und Marie sogar die Blumenmädchen sein dürfen. Die vielen Bilder und kurzen Texte sorgen für gute Laune und viele Lachmomente. Die Geschichten rund um Penny und ihre Freundinnen sind aber nicht nur lustig, sondern tatsächlich auch richtig spannend, denn die vier Mädchen lösen jeden Fall. Der Schreibstil der Autorin ist locker und leicht und die Texte unterhaltsam und humorvoll. Selbst Lesemuffel werden ihre wahre Freude an diesem Comicroman haben. Es wird mit verschiedenen Schriftarten gespielt, die sich zudem noch in Größe und Intensität unterscheiden. Die Illustrationen im Comicstil, die den Text zusätzlich auflockern, sind wahre Kunstwerke. Aber auch die zahlreichen Detektivtipps und Infokästen sind einfach spitze. Mein heimlicher Star ist und bleibt das kaputte Diktiergerät, das Penny tatsächlich in manch blöde Situation bringt, die für den Leser aber sehr unterhaltsam ist.

Fazit:
„Penny Pepper: Hochzeitstorten und Halunken“ von Ulrike Rylance ist ein Comicroman, der selbst Lesemuffel begeistern kann. Diese witzige Reihe empfehle ich vor allem abenteuerlustigen Detektivinnen im Alter zwischen 8 und 10 Jahren. Von mir gibt es auf jeden Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den dtv junior Verlag für dieses Rezensionsexemplar.