{Rezension} Glamourama
Die Liebe ist (k)eine Challenge

Glamourama
Die Liebe ist (k)eine Challenge
von Silja Lund

Oetinger Verlag
Taschenbuch
Kinder- / Jugendbuch
200 Seiten
Altersempfehlung: 11 – 13 Jahre
ISBN: 978-3-8415-0639-9
Ersterscheinung: 08.05.2021

Meine Lieblingszitate:
Was Realität ist oder nicht, hat aber jeder selbst in der Hand. Wenn alle so denken wie du, wird die Realität sich niemals ändern. (S. 113)

Hier bestätigt sich mal wieder eine meiner Theorien. Ein Trend – egal wie bescheuert – bleibt ein Trend. Und die besten Trends sind die, die man selber setzt. (S. 135)

Liebe kann verdammt kompliziert sein und ziemlich wehtun. Aber sie ist doch auch so schön! (S. 258)

Es lohnt sich, auch mal genauer hinzuschauen, weil man sonst einen extrem wertvollen Menschen einfach übersehen würde. (S. 258)

Manchmal glaubt man, man hat verloren. Und dann stellt man fest, dass man vielleicht doch den ganz großen Hauptgewinn gezogen hat… (S. 266)

Inhalt:
Leo ist eigentlich ein ganz normales Mädchen, deren Leben so ziemlich perfekt verläuft. Mit Annika und Nessie hat sie zwei ganz tolle Freundinnen an ihrer Seite und zu dritt sind sie das erfolgreiche YouTube-Trio von „Glamourama“. Zu Leos Glück fehlt allerdings noch Niklas – doch der ist nun mit der allseits beliebten und immerzu perfekten Laura zusammen. Da hilft nur noch ein Plan. Ein sehr guter Plan. Der neue Mitschüler Frederic spielt dabei ungewollt eine sehr große Rolle…

Meinung:
Als ich den Klappentext gelesen habe, war ich sofort hin und weg und ich hatte schon so eine kleine Vorahnung, dass mir das Buch gefallen könnte. Nicht dass es mich irgendwie beeinflusst hätte, dass endlich eine Leonie, die von allen Leo genannt wird, die Protagonistin der Geschichte ist, aber ja, das war mitunter ein Grund, weshalb ich diese lustige Geschichte einfach klasse fand. Wenn die „Knie zu Gummi und das Gehirn zu Glibbergrütze“ werden, dann kann es nur eins sein: die erste Liebe und der ganz normale Wahnsinn aus dem Leben eines pubertierenden Teenagers. Leo ist fast 15 Jahre alt und irgendwie verändert sich gerade alles um sie herum. Plötzlich sind alle glücklich verliebt. Alle verhalten sich so merkwürdig. Oder ist es vielleicht doch sie selbst, die sich gerade verändert? Der Schreibstil der Autorin ist äußerst witzig, jugendlich frisch und sehr authentisch und daher nah dran am Leben eines Teenagers. Wenn ich es nicht besser wüsste, hätte man fast vermuten können, dass die Autorin ziemlich nah dran an meinem Leben war, denn „ich sag ja, Modeln wär nichts für mich. Ich esse einfach viel zu gern und leider auch nicht nur gesund. Und wenn es Pommes gibt, dann schmelzen meine guten Vorsätze, was gesundes Essen angeht, wie Schnee in der Sahara“. Auch Leos positive Lebenseinstellung kommt mir ziemlich bekannt vor, denn auch mein Motto lautet: „Haltung bewahren, Leonie! Immer versuchen, das Beste aus jeder noch so bescheidenen Situation zu machen.“ Einen Frederic kenne ich zwar nicht, aber Sätze wie „Du solltest Journalistin werden, Leonie.“ höre ich tatsächlich auch ab und zu. Leider auch Sätze wie „Mal ehrlich, Leo. Manchmal bist du echt total verstrahlt!“. Leo ist ein sympathisches Mädchen und toll fand ich die Entwicklung, die sie im Verlauf der Geschichte macht. Leos Welt steht gerade Kopf. Gnadenlos ehrlich und absolut hinreißend erleben wir ihr Gefühlschaos hautnah mit und erfahren so ganz nebenbei, dass „Liebe verdammt kompliziert sein kann und ziemlich wehtut. Aber sie ist doch auch so schön!“. Themen wie Ehrlichkeit, Offenheit, Zusammenhalt und Freundschaft spielen eine ganz große Rolle in dieser zuckersüßen Teenie-Lovestory und vor allem die wichtigste Botschaft, nämlich dass die inneren Werte doch mehr zählen, mochte ich sehr. Vielleicht noch ein kleiner Hinweis: zu diesem Buch gibt es ein Lied, die Ballade „Learning Love the Hard Way“. Tom Steinbrecher hat nach den Texten von Silja Lund den Song zum Leben erweckt und Laureen Ritter hat den Song dann eingesungen. Einfach mega! Hier der Link zum YouTube-Video.

Fazit:
„Glamourama – Die Liebe ist (k)eine Challenge“ von Silja Lund ist eine humorvolle Geschichte aus dem Leben eines Teenagers für Mädchen ab 11 Jahren. Ich bin vollkommen begeistert und vergebe daher liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die 30 schönsten Weihnachtslieder

Die 30 schönsten Weihnachtslieder
Komponisten: Kay Poppe und Bastian Pusch
von Kindern und Erwachsenen gesungen

Oetinger Media / Oetinger Audio
Musik-CD
Laufzeit: ca. 70 Min. / 30 Tracks
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
EAN: 4260173788440
Ersterscheinung: 21.9.2021

Inhalt:
Mit 30 weihnachtlichen Melodien geht es beschwingt durch die schönste Zeit des Jahres.

Meinung:
Weihnachten ist für mich das Highlight des Jahres, dazu gehört selbstverständlich auch die passende Musik, die uns durch die Adventszeit begleitet. Die 30 Weihnachtslieder auf dieser CD werden teilweise von Kindern, aber auch teilweise von Erwachsenen gesungen. Leider ist die musikalische Umsetzung nicht perfekt gelungen.

Fazit:
„Die 30 schönsten Weihnachtslieder“ von Kindern und Erwachsenen gesungen ist hervorragend geeignet zum Einstimmen auf das große Weihnachtsfest. Bereits Kinder ab 5 Jahren kommen gleich in Stimmung und singen gerne mit. Von mir gibt es 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Mama Muh und Krähe werden Freunde
und andere Geschichten

Mama Muh und Krähe werden Freunde
und andere Geschichten
von Jujja Wieslandere
mit Illustrationen von Sven Nordqvist
gesprochen von Matthias Haase und Gabriele Blum

Oetinger Media / Oetinger Audio
Hörspiel-CD
Laufzeit: ca. 42 Min.
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-8373-1189-1
Ersterscheinung: 06.02.2021

Inhalt:
Die Krähe ist traurig, was Mama Muh aber gar nicht verstehen kann, denn die Krähe hat morgen schließlich Geburtstag. Aber die Krähe hat gar keine Freunde, die ihr zu ihrem großen Tag gratulieren könnten. Natürlich hat Mama Muh Mitleid mit ihr, denn eigentlich ist die Krähe richtig nett. Darum überlegt sie sich für die Krähe eine tolle Geburtstagsüberraschung. Wird sich die Krähe darüber freuen? Und werden die Krähe und Mama Muh vielleicht sogar Freunde?

Meinung:
Ich freue mich immer wieder auf neue Abenteuer mit Mama Muh, denn die Geschichten für die ganz kleinen Zuhörer begeistern mich immer wieder aufs Neue. Die Hörspiele „Mama Muh und Krähe werden Freunde“, „Mama Muh tanzt“ und „Mama Muh will rutschen“ wurden so schön erzählt und mit passenden Geräuschen und Klängen umgesetzt, dass ich gar nicht aufhören konnte, weiterzuhören. Vor allem die Musik fand ich schön.

Fazit:
Das Hörspiel „Mama Muh und die Krähe werden Freunde und andere Geschichten“ sind drei liebevolle Geschichten für Kinder ab 4 Jahren. Meine Erwartungen wurden vollständig erfüllt und ich wurde bestens unterhalten. Daher vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Respekt!
Das Fragespiel für Weltveränderer

Respekt!
Das Fragespiel für Weltveränderer
von Sebastian Grusnick und Thomas Möller

Dressler Verlag
Kartenspiel
60 Fragekarten, 2 Spielanleitungskarten
Altersempfehlung: 10 – 12 Jahre
EAN: 4260160881604
Ersterscheinung: 09.01.2021

Inhalt:
Die 60 Fragekarten zu Themen rund um Mut, Toleranz und Offenheit inspirieren und ermutigen Kinder, darüber nachzudenken, was man alles tun könnte, um die Welt ein kleines Stückchen besser zu machen.

Meinung:
Der Dressler Verlag veröffentlicht unter dem Leitspruch „Sei der Unterschied“ nicht nur Bücher, Kalender und Postkarten, sondern auch Spiele. Das Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen Mut zu schenken, aufzuklären und zu inspirieren. Dieses Fragespiel des Autorenduos Sebastian Grusnick und Thomas Möller ist ein Kartenspiel mit Wissensfragen, mutigen Aktionen und kleinen Heldentaten. Die Spielanleitung ist kurz und leicht verständlich, sodass man eigentlich direkt loslegen kann. Benötigt werden Zettel und Stift, um die Punkte aufzuschreiben. Außerdem wäre noch eine Uhr hilfreich oder praktischerweise ein Timer, um eine Minute zu zählen. Man kann dieses Spiel zu zweit oder aber mit bis zu sechs Personen spielen und Ziel des Spiels ist es, so viele Punkte wie möglich zu bekommen. Dieses Fragespiel öffnet die Augen für kleine und große Nettigkeiten, zeigt clevere und spannende Fakten auf, stellt inspirierende Menschen vor und beweist, dass mutig sein, sehr viel Spaß machen kann. Ich habe das Spiel mit meiner zehnjährigen Schwester ausprobiert und wir hatten sehr viel Spaß. Die meisten Fragen fanden wir tatsächlich interessant und inspirierend, allerdings waren auch Fragen dabei, bei denen Zehnjährige etwas ins Straucheln geraten könnten.

Fazit:
Das Kartenspiel „Respekt!: Das Fragespiel für Weltveränderer“ unterstützt Kinder ab 10 Jahren auf spielerische Weise, intellektuell und emotional zu wachsen. Wir hatten Spaß und vergeben deshalb 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Sebastian Grusnick und Thomas Möller für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Emmi & Einschwein
Hoppla, eine Hochzeit!

Emmi & Einschwein
Hoppla, eine Hochzeit!
von Anna Böhm
mit Illustrationen von Susanne Göhlich

Oetinger Verlag
Hardcover
Kinderbuch
60 Seiten
Altersempfehlung: 6 – 8 Jahre
ISBN: 978-3-7512-0043-1
Ersterscheinung: 09.01.2021

Inhalt:
Antonia will super gern Heiraten spielen und Emmi und Moritz sollen als Brautpaar herhalten, doch die beiden wollen eigentlich gar nicht. Emmis Fabeltier Einschwein hingegen würde Emmi sehr gerne heiraten. Da ist Chaos doch eigentlich schon vorprogrammiert, oder?

Meinung:
Die fünf Bände der „Emmi & Einschwein“-Reihe für Kinder zwischen 8 und 10 Jahren finde ich einfach super. Ich mag die liebenswerten und fantasievollen Geschichten rund um Emmi und ihr Fabeltier. Dieses Buch gehört allerdings zur Reihe der jungen Lesestarter. Die Kürze der Kapitel und die gut lesbare Schrift sind vor allem für Erstleser bis 8 Jahren optimal geeignet. Am Ende der Geschichte gibt es noch einige Rätsel und Verständnisfragen, um das eben gelesene nochmals abzufragen. Allerdings muss ich gestehen, dass mich die Erstlesereihe bisher nicht richtig begeistern konnte und vor allem dieses Buch war so gar nicht mein Ding, denn die Geschichte passt überhaupt nicht zum Rest der Reihe.

Fazit:
Mit „Hoppla, eine Hochzeit!“ ist wieder ein weiterer Band der zauberhaften „Emmi & Einschwein“-Reihe von Anna Böhm erschienen. Diese Geschichte für Erstleser zwischen 6 und 8 Jahren konnte mich allerdings nicht ganz überzeugen, deshalb gibt es nur 3,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.