{Rezension} Gute Nacht, Stuttgart

Gute Nacht, Stuttgart
von Barbara Rose
mit Illustrationen von Leonie Daub

LOEWE Verlag
Hardcover
Bilderbuch
22 Seiten
Altersempfehlung: ab 18 Monaten
ISBN: 978-3-7432-0581-9
Ersterscheinung: 11.03.2020

Inhalt:
Dieses kleine Bilderbuch zeigt auf 22 Seiten alle wichtigen Sehenswürdigkeiten, Plätze und Feste der Stadt Stuttgart.

Meinung:
Bei diesem Buch handelt es sich um ein Pappbilderbuch für die allerkleinsten Leser. Vollkommen begeistert bin ich von den zauberhaften Illustrationen, denn jede einzelne Seite wurde herzallerliebst gestaltet. Auf den farbenfrohen Seiten entdecken Kinder ab 18 Monaten Stuttgarts Sehenswürdigkeiten und regionale Besonderheiten. Die kurzen Texte eignen sich hervorragend als Gutenachtgeschichte zum abendlichen Vorlesen. Die Informationen rund um die wichtigen Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen der Stadt sind zwar kindgerecht, fallen jedoch kurz aus. Ich persönlich hätte mir Texte in Reimform gut vorstellen können. Was ich außerdem komplett vermisst habe, ist der schwäbische Dialekt. „Dr Schwob schwätzt fei so“ und das kann man dann auch gerne als regionale Besonderheit hervorheben.

Fazit:
„Gute Nacht, Stuttgart“ von Barbara Rose ist ein farbenfroh gestaltetes Pappbilderbuch, das sich hervorragend zum abendlichen Vorlesen eignet. Von mir gibt es 4 von 5 Sternchen, weil mir das typisch Schwäbische etwas zu kurz kommt.

Herzlichen Dank an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Max und Mux und der Riesenwunschpilz

Max und Mux und der Riesenwunschpilz
von Sven Maria Schröder

Boje Verlag
Hardcover
Bilderbuch
64 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-414-82563-6
Ersterscheinung: 28.02.2020

Inhalt:
Die beiden Freunde Max und Mux leben im Fabelwald. Am allerliebsten verbringen sie die Zeit miteinander. Natürlich sind Max‘ Hund Hansi und Mux‘ Eichhörnchen Erika auch immer mit dabei – auch bei diesem aufregenden Abenteuer auf der Suche nach dem geheimnisvollen Wunschpilz.

Meinung:
Ich muss zugeben, dass es bei diesem Buch nicht gleich „Liebe auf den ersten Blick“ war, denn obwohl das Cover wunderschön gestaltet wurde, hat es mich nicht sofort gepackt. Das hat sich dann aber schlagartig geändert, als ich die erste Seite erblickt habe, denn Bücher mit Karten faszinieren mich. Auch die darauffolgenden Seiten haben dann ihr Übriges getan und mich verzaubert. Diese wunderschönen Bilder des Autors machen nicht nur Kindern Freude. Es gibt so viele Kleinigkeiten zu entdecken und es sind die zahlreichen Details, die mich zum Schmunzeln gebracht haben. Der Schreibstil des Autors ist kindgerecht und leicht verständlich. Die Geschichte ist spannend, aber dennoch lustig und liebevoll erzählt. Die Freunde Max und Mux sind einfach putzig und ja, ich würde mich riesig freuen, wenn ich die beiden bald wieder ins nächste Abenteuer begleiten dürfte – dann im Riesengebirge.

Fazit:
Mit dem Vorlesebuch „Max und Mux und der Riesenwunschpilz“ von Sven Maria Schröder werden nicht nur Kinder ab 4 Jahren ihre wahre Freude haben. Die Geschichte ist herzallerliebst und die Illustrationen sind einfach zauberhaft. Dieses Abenteuer aus dem großen Fabelwald ist mein bisheriges Highlight unter den Vorlesebüchern in diesem Jahr und deshalb gibt es fabelhafte 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Bastei Lübbe Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Der Junge und die kleine Blume

Der Junge und die kleine Blume
von Sarah Settgast

Deutsche Pappebuch Gesellschaft
Hardcover
Bilderbuch
24 Seiten
Altersempfehlung: 2-4 Jahre
ISBN: 978-3-947979-00-4
Ersterscheinung: 01.01.2019

Inhalt:
Ein Junge und eine Blume sind unzertrennliche Freunde – bis zu dem Tag, an dem der Löwenzahn sich langsam zu einer Pusteblume entwickelt.

Meinung:
„Der Junge und die kleine Blume“ ist ein Buch mit viel Liebe zum Detail. Der Text ist recht einfach gehalten und thematisiert auf kindliche Art und Weise das Loslassen und den Abschied. Leider wechselt der Text mehrmals zwischen Erzählform und Reimform, sodass der Rhythmus beim Lesen ins Stocken gerät. Außerdem finde ich die Textlänge etwas zu langatmig. Das 24-seitige Pappbilderbuch wird bei Sachsendruck Plauen auf 400g ökologischem Papier produziert und nach Spielzeugnorm DIN EN 71 gefertigt. Der Bucheinband ist mit Relieflack verziert und die Ecken sind abgerundet.

Fazit:
„Der Junge und die kleine Blume“ von Sarah Settgast ist ein Bilderbuch mit schönen Illustrationen und einer liebevollen Geschichte zum Thema Abschied nehmen. Leider muss ich bei der Bewertung Abzüge machen, da mir der Text zu langatmig und zu holprig erscheint. Der Rhythmus passt nicht bei jedem Reim und man gerät beim Lesen leider ins Stocken. Von mir gibt es daher lieb gemeinte 3 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Sarah Settgast für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Das Mädchen und die kleine Wolke

Das Mädchen und die kleine Wolke
von Sarah Settgast

Deutsche Pappebuch Gesellschaft
Hardcover
Bilderbuch
24 Seiten
Altersempfehlung: 2-4 Jahre
ISBN: 978-3-947979-01-1
Ersterscheinung: 15.12.2018

Inhalt:
Ein Mädchen und eine kleine Wolke sind unzertrennliche Freunde – bis zu dem Tag, an dem die Wolke zu dem Mädchen sagt, dass sie leider bald gehen muss.

Meinung:
„Das Mädchen und die kleine Wolke“ ist ein Buch mit viel Liebe zum Detail. Der Text ist recht einfach gehalten und thematisiert auf kindliche Art und Weise das Loslassen und den Abschied. Leider wechselt der Text mehrmals zwischen Erzählform und Reimform, sodass der Rhythmus beim Lesen ins Stocken gerät. Das 24-seitige Pappbilderbuch wird bei Sachsendruck Plauen auf 400g ökologischem Papier produziert und nach Spielzeugnorm DIN EN 71 gefertigt. Der Bucheinband ist mit Relieflack verziert und die Ecken sind abgerundet.

Fazit:
„Das Mädchen und die kleine Wolke“ von Sarah Settgast ist eine liebevoll gestaltete Geschichte mit schönen Illustrationen. Da mir der Textfluss leider etwas zu holprig erscheint, bekommt das Pappbilderbuch lieb gemeinte 3 von 5 Sternchen von mir.

Herzlichen Dank an Sarah Settgast für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Die kleine Spinne Widerlich
sagt Gute Nacht (Pappbilderbuch)

Die kleine Spinne Widerlich sagt Gute Nacht
(Pappbilderbuch)
von Diana Amft
mit Illustrationen von Martina Matos

Baumhaus Verlag
Hardcover
Bilderbuch
16 Seiten
Altersempfehlung: ab 2 Jahren
ISBN: 978-3-8339-0602-2
Ersterscheinung: 30.08.2019

Inhalt:
Bevor die kleine Spinne Widerlich zu Bett geht, möchte sie gerne noch ihren Verwandten und Freunden Gute Nacht sagen.

Meinung:
Die Geschichten rund um die kleine Spinne Widerlich kenne ich nun schon seit einigen Jahren. Allerdings waren es bisher immer die Bücher mit einer Altersempfehlung von 4-6 Jahren. Der Unterschied zu diesem Buch ist aber nicht nur die Zielgruppe, sondern auch der recht kurz gehaltene Text, der in Reimform geschrieben wurde. Als sehr, sehr kurze Vorlesegeschichte am Abend ist dieses Pappbilderbuch mit abgerundeten Kanten ganz gut geeignet, da man die kleinen Zuhörer nicht überfordern, sondern unterhalten möchte. „Die kleine Spinne Widerlich – Ausflug ans Meer“ ist eines meiner Lieblingsbücher, denn obwohl ich selbst Spinnen gruselig und ekelig finde, liebe ich die putzige kleine Spinne Widerlich, die überhaupt nicht widerlich ist. Die Illustrationen von Martina Matos sind so liebevoll und detailliert gestaltet, dass man die kleine Spinne einfach lieb haben muss.

Fazit:
„Die kleine Spinne Widerlich sagt Gute Nacht“ von Diana Amft ist eine liebevoll gestaltete Gutenachtgeschichte mit zauberhaften Illustrationen. Auch wenn diese niedlichen Darstellungen eigentlich schon eine volle Bewertungspunktzahl verdient hätten, muss ich leider einen Punkt abziehen, da mir der Text etwas zu holprig erschien. Der Rhythmus passt nicht bei jedem Reim und man gerät beim Lesen leider ins Stocken. Das Pappbilderbuch für die allerkleinsten Fans der putzigen Spinne bekommt daher lieb gemeinte 4 von 5 Sternchen von mir.

Herzlichen Dank an die Lesejury für dieses Rezensionsexemplar.