{Rezension} Healthy Me-Time
Mein Mitmachbuch für ein gesundes Ich

Healthy Me-Time
Mein Mitmachbuch für ein gesundes Ich
von Silke Cuypers

arsEdition
Hardcover mit Spiralbindung
Ratgeber
128 Seiten
ISBN: 978-3-8458-3668-3
Ersterscheinung: 27.01.2020

Inhalt:
Dieser liebevoll gestaltete Ratgeber ist ein Wegbegleiter für mehr Wohlfühlmomente im Alltag.

Meinung:
Gesund leben und sich dabei wohlfühlen, einmal inne halten und sich um sich selbst kümmern – man sollte meinen, dass wir das alles verinnerlicht haben, aber leider machen wir uns erst dann Gedanken um unsere Gesundheit, wenn wir uns unwohl oder sogar schlecht fühlen. Dieses Mitmachbuch hilft dabei, sich selbst wieder bewusster wahrzunehmen und sich und seinen Körper mehr zu lieben. Nichts verändert sich, bis du dich selbst veränderst. Deshalb sollten wir öfters mal die Komfortzone verlassen und für mehr Selbstliebe und Achtsamkeit sorgen. Dieses Mitmachbuch ist ein persönlicher Ratgeber mit Hintergrundwissen und Fakten rund um Ernährung, Lebensmittel, gesundes Kochen und die richtige Work-Life-Balance. Mithilfe der persönlichen Eintragungen und Checklisten kann man sich den individuellen Wohlfühlalltag zusammenstellen. Ich bin übrigens ganz begeistert von den Rezepten, denn das gesunde Sommer-Eis „Nice Cream“ und der „Chia-Pudding mit Beeren“ sind schnell gemacht und schmecken einfach lecker!

Fazit:
„Healthy Me-Time. Mein Mitmachbuch für ein gesundes Ich“ von Silke Cuypers ist ein hochwertig und liebevoll gestalteter Ratgeber mit fundierten Fakten zu den Themen Ernährung und entspanntes Leben. Mit inspirierenden Impulstexten, konkreten Tipps und viel Platz für eigene Notizen und Gedanken macht dieser praktische Begleiter dir deine Stärken bewusst und deshalb gibt es sehr gute 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an arsEdition für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Burgen bauen
Tipi, Höhle und Schloss –
kuschelige Deckenverstecke mit wenig Aufwand

Burgen bauen
Tipi, Höhle und Schloss –
kuschelige Deckenverstecke mit wenig Aufwand
von Catharina Aydemir

mvg Verlag
Ratgeber / Beschäftigungsbuch für Kinder
48 Seiten
Altersempfehlung: ab 7 Jahren
ISBN: 978-3-7474-0293-1
Ersterscheinung: 23.03.2021

Der Buckingham Palast von S. 16

Inhalt:
Dieser Ratgeber beinhaltet 10 Anleitungen und zahlreiche Tipps für kreative Burgen, Tipis und Schlösser.

Meinung:
Welches Kind liebt es nicht, sich in Räuberhöhlen oder Ritterburgen zu verstecken? Also meine Schwester und ich schon! Deshalb haben wir gleich ein paar Ideen und Tipps umgesetzt. Wir waren so frei und haben uns nicht immer an die Bauanleitungen gehalten, denn die zehn Beispiele dienten uns lediglich als Anregung. Hilfreich fanden wir die Übersicht der nützlichen Alltagsgegenstände zum Burgen bauen. Am einfachsten umzusetzen war natürlich der Buckingham Palast, denn einen Tisch und ein paar Decken und Bücher hat ja wohl jeder irgendwo rumstehen. Anfangs war ich eher kritisch eingestellt und fragte mich, wozu denn so ein Ratgeber notwendig wäre, denn Höhlen bauen kann ja wohl jedes Kind. Ja, das stimmt. Aber die zahlreichen Tipps und die Schritt-für-Schritt-Bilder sind einfach wahnsinnig toll und so herrlich einfach umzusetzen, dass wir zwei Nachwuchsarchitektinnen auf jeden Fall jedes einzelne kreative Bauwerk nachbauen wollen. Das Ergebnis ist dabei nicht wichtig. So wunderhübsche Burgen wie auf den Bildern im Buch werden wir wahrscheinlich nicht hinbekommen, aber wir haben definitiv eine ganze Menge Spaß dabei.

Fazit:
Mit „Burgen bauen“ von Catharina Aydemir erhalten nun Burgfräulein und Schlossherr Tipps und Anregungen zum Bauen von Tipi, Höhle und Schloss. Der eigenen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt und mit wenig Aufwand entstehen kuschlige Rückzugsorte und Wohlfühloasen. Von uns gibt es 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den mvg Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Camping-Glück
80 außergewöhnliche Plätze in Deutschland
(Ausgabe 2021/2022)

Camping-Glück
80 außergewöhnliche Plätze in Deutschland
erweiterte und aktualisierte Neuausgabe 2021
von Björn Staschen

Prestel Verlag
Broschiert mit Klappen
Ratgeber
320 Seiten
ISBN: 978-3-7913-8760-4
Ersterscheinung: 01.03.2021

Inhalt:
Dies ist die aktualisierte Ausgabe der Zeltbibel „Cool Camping Deutschland“, die mit 7 neuen Plätzen und aktuellen Preisen, Öffnungszeiten und sonstigen Hinweisen auf den neuesten Stand gebracht wurde.

Meinung:
Ich leide bereits seit letztem Jahr an folgenden Symptomen: Langeweile, Unmut, in die Ferne schweifender Blick, hibbelige Füße und viel zu viel Energie. Meine Ärztin meinte, dass sie die Symptome kennt und dass ich höchstwahrscheinlich unter akutem Fernweh leide. Es könnte aber auch das etwas weniger bekannte Meerweh sein oder aber schlichtweg die Reiselust. So ganz genau kann man das jetzt auch nicht sagen. Aber es gibt Aussicht auf Heilung. Leider nicht dieses Jahr. Wobei… So ein klein wenig könnte man die Symptome zumindest lindern, indem wir dieses Jahr einfach ein paar außergewöhnliche Plätze in Deutschland besuchen. Ich werde mich also auf die Suche nach meinem persönlichen „Camping-Glück“ machen und zwar mithilfe dieser „Bibel für alle Outdoor-Fans“. Unter dem Motto „Camping in Deutschland macht glücklich!“ befinden sich zahlreiche Anregungen und Tipps in diesem Buch. Eine große Übersichtskarte der 80 Plätze im Klappumschlag, schöne Fotos und praktische Hinweise zur Anreise, Unterbringung und Verpflegung runden den Ratgeber ab. Vor allem gefiel mir der lockere Schreibstil des Autors. Außerdem finde ich den QR-Code klasse, über den alle Kurzbeschreibungen zum Download zur Verfügung gestellt werden.

Fazit:
„Camping-Glück: 80 außergewöhnliche Plätze in Deutschland“ von Björn Staschen ist tatsächlich die „Bibel für alle Outdoor-Fans“, die auf der Suche nach einem romantischen, kleineren Campingplätzchen sind. Ich hatte leider eine etwas andere Erwartungshaltung an das Buch, denn der Titel verspricht 80 „außergewöhnliche“ Plätze und diese habe ich in diesem Ratgeber leider nicht gefunden. Von mir gibt es daher leider nur lieb gemeinte 3 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Meist sonnig
Eine Liebeserklärung an das Leben

Meist sonnig
Eine Liebeserklärung an das Leben
von Andrea Kiewel

Eden Books
Klappenbroschur
265 Seiten
ISBN: 978-3-95910-304-6
Ersterscheinung: 04.12.2020

Inhalt:
Mal kritisch, mal humorvoll blickt die stets gutgelaunte und sympathische Moderatorin Andrea Kiewel auf ihr Leben zurück und erkennt, dass dieses meist sonnig war.

Meinung:
Auf dem Cover lächelt uns Andrea Kiewel entgegen und das kann sie gut. Ihre gute Laune ist ansteckend und einer der Gründe, weshalb meine Familie regelmäßig den ZDF Fernsehgarten schaut. Allerdings war es im Corona-Jahr 2020 irgendwie anders als sonst, das musste auch Andrea Kiewel feststellen. In diesem Buch erzählt sie nicht nur vom ZDF Fernsehgarten, der zum allerersten Mal ohne Publikum stattfinden musste, sondern auch von ihrer Kindheit in der DDR, von ihren Freunden, ihrer Familie und ihrem Leben in Tel Aviv. Der Schreibstil ist flüssig und leicht und die Kapitel recht kurz und überschaubar. Zwischen den Kapiteln gibt es zahlreiche private Bilder zu entdecken, die stets eine lebenslustige Andrea Kiewel zeigen. Ich dachte tatsächlich, ich wüsste schon recht viel über meine Lieblingsmoderatorin, aber ich habe mich getäuscht. Die Vielzahl der angesprochenen Themen fand ich äußerst interessant, jedoch waren die einzelnen Kapitel wahllos aneinandergereiht. Ein klares oder chronologisches Konzept konnte ich leider nicht entdecken. Teilweise wurden wirklich interessante Fakten angesprochen, dann aber nicht zu Ende erzählt – was ich natürlich sehr schade fand, weil ich sehr gerne noch mehr erfahren hätte. Wie gerne würde ich mal mit Andrea Kiewel einen Nachmittag verbringen, um über ihre und meine Lieblingsbücher zu reden oder über den ZDF Fernsehgarten oder einfach nur über das Leben, das meistens sonnig ist. Da Andrea Kiewel kein Fan von Social Media ist, finde ich es ganz zauberhaft, dass sie zumindest in ihrem Buch einen Teil ihrer privaten Fotosammlung mit uns teilt. Und wäre ich nicht schon längst ein Fan von ihr, dann würde ich es spätestens ab dem Kapitel werden, in dem sie erzählt, dass sie gerne ihr Lieblingsbuch aus Kindertagen verschenkt. Liebe Kiwi, irgendwann schreibe ich dir eine Postkarte, weil ich auch ganz fest daran glaube, dass Kinder, die lesen, dank ihrer Fantasie die tollsten Abenteuer erleben.

Fazit:
„Meist sonnig“ von Andrea Kiewel ist – wie es der Untertitel schon sagt – eine Liebeserklärung an das Leben. Dieses Buch ist für alle gedacht, die gerne mal die private „Kiwi“ kennenlernen möchten. Von mir gibt es lieb gemeinte 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an LovelyBooks für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Kinder backen mit Christina

Kinder backen mit Christina
von Christina Bauer
mit Fotos von Nadja Hudovernik und Katharina Mühlbacher

Löwenzahn Verlag
Gebunden
176 Seiten
ISBN: 978-3-7066-2679-8
Ersterscheinung: 01.07.2020

Inhalt:
Christina Bauer hat unzählige Tipps parat, wie das Backen mit Kindern am besten klappt. Leben, entdecken, kosten, spielen, Spaß haben. 30 einfache Rezepte, die ganz sicher gelingen, und viele spannende Geschichten rund um den Bauernhof!

Meinung:
Wenn aus der Küche Kinderlachen ertönt und kleine Bäckermeister mit mehligen Nasenspitzen ein bisschen Teig aus der Schüssel stibitzen, dann habt ihr bestimmt das neue Backbuch von Christina Bauer ausprobiert. Ich bin wahrlich mit vielen Talenten gesegnet, nur die Küchenfee hat irgendwie den Weg zu mir nicht finden können. Dennoch versuche ich immer wieder mal einen Kuchen zu backen. Deshalb kannte ich auch schon das Buch „Kuchen backen mit Christina“, vor allem habe ich aber auch schon Bekanntschaft mit Christina und ihren YouTube-Backanleitungen gemacht. Da kann gar nichts schiefgehen! Sicherlich gibt es in diesem Backbuch auch aufwendigere Rezepte, die ich als Laie in der Küche auch sehr schnell überblättert habe. Jedoch gibt es auch zahlreiche Rezepte, die ziemlich einfach und schnell nachzubacken sind. Empfehlen kann ich die Turboschnecken-Biskuitroulade und die Sterntaler-Kekse am Stiel und das Sommereis mit Joghurt. Das Cover ist jetzt nicht gerade meins, es sieht schon arg gestellt aus – das geht definitiv etwas natürlicher, denn immerhin sind das Christina und ihre beiden Kinder. Von den Rezepten bin ich begeistert, allerdings habe ich bei der Dicke des Buches doch etwas mehr erwartet.

Hinweis:
Dieses Buch wird klimapositiv hergestellt, cradle-to-cradle gedruckt und bleibt plastikfrei unverpackt.

Fazit:
„Kinder backen mit Christina“ ist bereits das vierte Backbuch der Autorin Christina Bauer, das jeder Hobbybäcker in seinem Bücherregal stehen haben sollte. Dieses Backbuch ist sowohl für Backanfänger als auch für fortgeschrittene Bäckermeister zu empfehlen. Für mich sind die Backanleitungen von Christina Bauer ein wahrer Glücksgriff. Nur schade, dass es so wenige Rezepte sind. Von mir gibt es 4 von 5 Sternchen gibt.

Herzlichen Dank an Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar.