{Rezension}
Mein (geheimes) YouTube-Leben

East Side Gallery, Berlin

Mein (geheimes) YouTube-Leben
von Charlotte Seager

Egmont Schneiderbuch
broschiert mit Klappe
Jugendbuch
352 Seiten
Altersempfehlung: ab 12 Jahren
Meine persönliche Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-505-14292-5
Ersterscheinung: 01.08.2019

Inhalt:
Mehr als drei Millionen Abonnenten auf Lilys YouTube Kanal verfolgen tagtäglich ihr perfektes Leben. Lily sieht einfach umwerfend aus, so lässig und normal und dennoch perfekt gestylt. Sie teilt sich eine luxuriöse Wohnung mitten in London mit ihrem gutaussehenden Freund Bryan, der auch noch Rockstar ist, und verdient sehr viel Geld mit zahlreichen Werbeverträgen. Viele Mädchen himmeln Lily an, in der Hoffnung eines Tages selbst so ein Leben führen zu können. Auch die 16-jährige Melissa würde alles dafür tun, um ein klein wenig wie Lily zu sein. Eines Tages reicht es Melissa nicht mehr aus, sich nur Lilys YouTube-Videos anzuschauen, sie will auch einen Blog, auf dem sie anderen ihr glanzvolles Leben zeigen kann. Leider hat Melissa aber weder einen Freund noch lebt sie in London. Also beginnt sie ein wenig an ihrem Leben zu feilen und zu retuschieren. Melissa verstrickt sich immer mehr in einer Scheinwelt aus kleinen Lügen, bis sie zufällig eines Tages im realen Leben auf Lily trifft. Allerdings hat dieser Moment ungeahnte Folgen für beide…

Meinung:
Der Buchtitel und das Cover haben sofort mein Interesse geweckt. Auch der Klappentext erschien mir recht interessant. Die „Selbstdarstellung in den sozialen Medien“ ist mittlerweile für Jugendliche und junge Erwachsene ziemlich wichtig. Immer häufiger brauchen junge Menschen die Bestätigung anderer, um ein gutes Selbstwertgefühl zu erhalten und Selbstzweifel zu bekämpfen. Auch die 16-Jährige Protagonistin Melissa strebt nach einem Leben als Influencerin und verstrickt sich mehr und mehr in irgendwelchen Illusionen eines perfekten Online-Lebens. Ich hatte tatsächlich Schwierigkeiten, dem Verhalten teilweise zu folgen, denn obwohl ich als junge Bloggerin selbst Teil der sozialen Medien bin, hätte ich nie Melissas Weg eingeschlagen. Zu was sind junge Menschen tatsächlich fähig, um ein paar Likes und Follower mehr zu erhalten? Auch Lily hat jahrelang dieses Spiel mitgespielt, um ihre Fans nicht zu enttäuschen. Da der Roman abwechselnd aus Sicht der beiden Protagonistinnen erzählt wird, kann man sich sehr gut in die Gefühle reinversetzen. Der Schreibstil ist leicht und flüssig gehalten. Die Kapitel sind kurz und übersichtlich und die Erzählweise ist locker. Dennoch habe ich mich durch die ersten Seiten quälen müssen. Da ich grundsätzlich nie aufgebe, war ich dann auch dankbar, als die Geschichte dann ab Mitte des Buches etwas Fahrt aufnahm. Die Kapitel aus Lilys Sicht waren mir immer lieber, da Lily eine sympathische Person ist. Mit Melissas Verhalten habe ich bis zum Schluss innerlich gekämpft. Auch mit der Altersempfehlung seitens des Verlages hadere ich ein wenig, denn ich würde das Buch eher Mädchen ab 14 Jahren empfehlen. Erstens ist Melissa 16 Jahre alt und Lily irgendwo in den Zwanzigern, sodass die beiden Protagonistinnen deutlich älter als eine 12-Jährige sind, und in diesem Alter ist der Unterschied von 4 Jahren doch immens. Zweitens sind einige Passagen im Buch vielleicht doch eher etwas für ältere Leserinnen geeignet. Ich kann mich irren, aber ich bin einfach der Meinung, dass man mit 12 Jahren eigentlich noch auf Wolke 7 schweben und von der großen Liebe träumen sollte. Details wie geküsst und geknutscht wird oder auch welche Ansichten z.B. Bryan von einer Partnerschaft hat (ich sage nur „Snapchat-Nina“), sind einfach nichts für junge Mädchen im zarten Alter von 12 Jahren. Alles in allem behandelt das Buch zwar ein wichtiges und aktuelles Thema, jedoch ist es eins der Bücher, das ich leider kein zweites Mal lesen werde.

Fazit:
„Mein (geheimes) YouTube-Leben“ von Charlotte Seager ist ein Roman, der von der Selbstdarstellung in den sozialen Medien handelt. Ich empfehle die Geschichte rund um den YouTube-Star Lily und ihren allergrößten Fan Melissa Leserinnen im Alter ab 14 Jahren. Von mir erhält das Buch allerdings nur 3 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an BUCH CONTACT für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.