{Rezension} One of us is lying

One of us is lying
(Bd. 1 der „One of us is lying“-Reihe)
von Karen M. McManus

cbt
Taschenbuch
Jugendbuch
496 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
ISBN: 978-3-570-31165-3
Ersterscheinung: 13.01.2020

Inhalt:
Simon ist nicht sonderlich beliebt, eher gefürchtet, denn er gibt auf seinem Blog die schlimmsten Geheimnisse seiner Mitschüler preis. Als er eines Tages beim Nachsitzen einen allergischen Schock erleidet und danach stirbt, steht für die Polizei fest: es war Mord. Infrage kommen genau die vier Mitschüler, die mit ihm nachsitzen mussten, denn Simon wollte einen Skandalpost auf seinem Blog veröffentlichen und Bronwyn, Addy, Cooper und Nate hatten etwas zu verbergen und somit ein Motiv…

Meinung:
Ich hatte bereits viel von diesem Jugendthriller im Vorfeld gehört, viel Gutes und davon wollte und musste ich mich selbst überzeugen. Allein das Cover machte mich schon neugierig und kaum hatte ich mit dem Lesen angefangen, wurde ich von der spannenden Story mitgerissen. Die Geschichte wird abwechselnd aus vier Perspektiven erzählt, somit erhält man als Leser einen guten Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der Jugendlichen. Ich habe mit Bronwyn, Addy, Cooper und Nate mitgefiebert und mitgelitten und die ganze Zeit mitgerätselt, wer denn tatsächlich zu solch einer Tat fähig wäre. Jeder von ihnen hat gelogen und seine Fehler gemacht. Authentisch und glaubhaft stellt die Autorin die Entwicklungen der Figuren in eine wahnsinnig spannende Rahmenhandlung. Das Ganze wird durch einen tollen, leicht zu lesenden, aber auch fesselnden Schreibstil untermauert. Für mich war das eine spannende Story mit überraschendem Ende.

Fazit:
Mit „One of us is lying“ ist Karen M. McManus ein grandioser Reihenauftakt gelungen. Eine fesselnde Story mit großartigen Protagonisten macht dieses Buch zu einem Lesehighlight. Diesen Jugendthriller empfehle ich Lesern ab 14 Jahren und vergebe liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Random House GmbH für dieses Rezensionsexemplar.

2 Antworten auf „{Rezension} One of us is lying“

  1. Ich wurde leider von einer anderen Rezension gespoilert. Ich fand das Buch aber trotzdem super. Auf den Täter wäre ich nie gekommen, aber ich konnte relativ schnell ausschließen, wer es nicht war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.