{Rezension}
Ein Löwe unterm Tannenbaum
Eine Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln

Ein Löwe unterm Tannenbaum
von Irmgard Kramer
mit Illustrationen von Carola Sturm

LOEWE Verlag
Hardcover
Kinderbuch
144 Seiten
Altersempfehlung: 8-10 Jahre
ISBN: 978-3-7855-8365-4
Ersterscheinung: 17.09.2018

Inhalt:
Im „Laden für eh fast alles“ klettert um Mitternacht am 1. Dezember ein kleiner Stofflöwe aus einer Kiste und muss, um lebendig bleiben zu können, innerhalb von 24 Tagen jemanden finden, der ihn lieb hat. Tatsächlich kann der Weihnachtslöwe den griesgrämigen Rockmusiker Richie überreden, ihn zu kaufen. Allerdings möchte Richie den Löwen eigentlich schnell wieder loswerden. Wird es der Löwe schaffen, Richies Herz rechtzeitig zu gewinnen, um für immer ein lebendiges Stofftier bleiben zu können?

Meinung:
Als ich das Cover zum ersten Mal sah, musste ich an meinen Löwen Leo denken. Ich habe ein Stofftier, das dem Weihnachtslöwen dieser Geschichte gleicht und beim Gedanken daran, dass mein (bereits in Vergessenheit geratener) Löwe am 1. Dezember lebendig werden könnte, wusste ich, dass ich diese Geschichte unbedingt lesen muss. Dieses Buch ist wie ein Adventskalender aufgebaut und in 24 kurze Kapitel aufgeteilt. Gerade für Leseanfänger ist das ideal, da man das Ziel direkt vor Augen hat. Der Schreibstil der Autorin ist humorvoll und locker, der Text kindgerecht und leicht verständlich. Es ist eine wundervolle Geschichte voll Liebe und Freundschaft, eine besondere Weihnachtsgeschichte in 24 Kapiteln für die ganze Familie.

Fazit:
„Ein Löwe unterm Tannenbaum“ von Irmgard Kramer ist ein überaus gelungener Leseadventskalender. Es ist eine wundervolle und herzerwärmende Geschichte, die ich Mädchen und Jungs im Alter von 8-10 Jahren empfehlen würde. Als Vorlesegeschichte ist dieses Buch aber sicherlich auch schon für jüngere Kinder geeignet. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Der ganze Wald freut sich auf Weihnachten

Der ganze Wald freut sich auf Weihnachten
von Paul Bright, Gillian Lobel und Elizabeth Baguley
mit Illustrationen von Jane Chapman und Tim Warnes

LOEWE Verlag
Hardcover
Kinderbuch
96 Seiten
Altersempfehlung: 4-6 Jahre
ISBN: 978-3-7432-0474-4
Ersterscheinung: 18.09.2019

Inhalt:
Für die meisten ist die Vorweihnachtszeit die schönste Zeit im Jahr – auch für die Tiere im Wald. Sowohl „Grummel freut sich auf Weihnachten“, als auch „Der kleine Bär und das Mondscheinwunder“ und „Der kleine Hase und das Schneeflockengeflüster“ sind wunderschöne Wintergeschichten, die liebevoll illustriert wurden.

Meinung:
Diese drei Bilderbuchgeschichten sind einfach zuckersüß. Wer an kalten Winterabenden gerne mit seinen Kindern kuschelt, wird seine wahre Freude an der Geschichte „Der kleine Hase und das Schneeflockengeflüster“ haben. Mir persönlich hat aber „Grummel freut sich auf Weihnachten“ am besten gefallen. In dieser Geschichte freuen sich alle im Wald auf Weihnachten. Fast alle, denn Grummel muss erst noch überzeugt werden. Einfach zauberhaft!

Fazit:
„Der ganze Wald freut sich auf Weihnachten“ beinhaltet gleich drei Bilderbücher in einem Band. Diese drei liebevoll illustrierten Bilderbuchgeschichten sind ideal geeignet für ein paar gemütliche Lesestunden mit der ganzen Familie und erhalten 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den LOEWE Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Schneefunkelwunder

Schneefunkelwunder
von Tanya Stewner
mit Bildern von Mila Marquis

FISCHER KJB
Hardcover
Kinderbuch / Vorlesebuch
64 Seiten
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
ISBN: 978-3-7373-4177-6
Ersterscheinung: 25.09.2019

Inhalt:
Ungeduldig wartet Maya an ihrem Fenster darauf, dass es endlich aufhört so doll zu schneien. Als es endlich soweit ist, springt Maya schnell in ihren Schneeanzug und rennt hinaus, um mit ihrer Mama eine Schneefrau im Park zu bauen. Maya bewundert zufrieden ihr Werk und nennt ihre Schneefrau Frau Flocke. Doch was ist das? Hat ihr etwa eben die Schneefrau zum Abschied zugezwinkert?

Meinung:
Bei diesem Buch funkelt nicht nur der Titel, sondern auch das liebevoll gestaltete Cover. Das von Mila Marquis zauberhaft illustrierte Buch ist äußerst liebenswert und sehr fantasievoll. Leider spielt sich das winterliche Abenteuer in der Nacht ab, sodass die Bilder nicht gar so farbenfroh erscheinen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, kindgerecht und leicht verständlich. Allerdings mag ich persönlich die Vorstellung nicht, dass sich ein kleines Mädchen nachts aus dem Haus schleicht, um einem Schneemann zu helfen – auch wenn sie in Begleitung der zuckersüßen Nachbarskatze Lunafee ist. Dennoch ist es insgesamt ein schönes Buch mit einer magischen Geschichte, die mich jetzt schon auf die bevorstehende Winter- und Weihnachtszeit einstimmt.

Fazit:
„Schneefunkelwunder“ von Tanya Stewner ist eine zauberhafte Geschichte, die ein klein wenig Magie versprüht. Auch die fantasievoll gestalteten Bilder von Mila Marquis sind herzallerliebst. Mayas Winterabenteuer ist ein schönes Vorlesebuch für Kinder ab 5 Jahren und bekommt lieb gemeinte 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag (FISCHER KJB) für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Das endlos lange Weihnachtswarten

Das endlos lange Weihnachtswarten
von Stephanie Schneider
mit Bildern von Astrid Henn

FISCHER Sauerländer
Hardcover
Kinderbuch / Vorlesebuch
32 Seiten
Altersempfehlung: ab 4 Jahren
ISBN: 978-3-7373-5652-7
Ersterscheinung: 25.09.2019

Inhalt:
Wie alle Kinder freut sich auch Mia auf Weihnachten. Einen Tag vor Heilig Abend kann sie es aber kaum noch erwarten, denn der Tag will einfach nicht herumgehen. Gut, dass Papa noch ein Geschenk für Mama braucht, sodass sich die beiden kurzerhand ins Weihnachtsgetümmel begeben. Allerdings ist es gar nicht so leicht, das passende Geschenk für Mama zu finden. Als Papa dann auch noch plötzlich weg ist, klopft Mias Herz ganz schnell. Wie gut, dass sie einen „echten“ Engel entdeckt, der gerade Kekse im Kaufhaus verteilt – denn ein Engel ist genau das, was Mia gerade braucht.

Meinung:
Ich liebe die Vorweihnachtszeit und dazu gehören natürlich auch eine ganze Menge Weihnachtsbücher. Auf der Suche nach einem neuen Buch, das mich auf die schönste Zeit im Jahr einstimmen könnte, habe ich „Das endlos lange Weihnachtswarten“ von Stephanie Schneider entdeckt. Das liebevoll gestaltete Cover und das Lächeln der kleinen Mia haben mich auf den ersten Blick verzaubert. Die wunderschönen Bilder von Astrid Henn machen nicht nur Kindern Freude. Es gibt so viele Kleinigkeiten zu entdecken und es sind die zahlreichen Details, die mich zum Schmunzeln bringen, wie beispielsweise die Dame im Pelzmantel, die mit ihrem Dackel auf fast jeder Seite zu finden ist. Die Texte sind kurz und verständlich. Vor allem kann jeder mit Mia mitfühlen, denn das endlos lange Warten auf Weihnachten finden nicht nur die Kleinen doof. 😉

Fazit:
Mit dem Vorlesebuch „Das endlos lange Weihnachtswarten“ von Stephanie Schneider werden nicht nur Kinder ab 4 Jahren, sondern auch die Erwachsenen ihre wahre Freude haben. Die Geschichte ist herzallerliebst und die Illustrationen sind einfach zauberhaft. Mit diesem Buch macht das endlos lange Warten auf Heilig Abend viel mehr Spaß und deshalb gibt es weihnachtliche 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den Fischer Kinder- und Jugendbuch Verlag (FISCHER Sauerländer) für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension}
Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company

Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company
von Corinna Gieseler

Hummelburg Verlag
Hardcover
Kinderbuch
288 Seiten
Altersempfehlung: ab 10 Jahren
ISBN: 978-3-7478-0003-4
Ersterscheinung: 31.08.2019

Inhalt:
Freda ist erstaunt, als am 6. Dezember das Telefon klingelt und der Anrufer ihren Kater Mr Livingston sprechen möchte. Noch erstaunlicher ist aber, dass ihr Kater tatsächlich reden kann. Gemeinsam begeben die beiden sich an den Nordpol zur Christmas Company, dem Großunternehmen des Weihnachtsmanns. Weihnachten ist in Gefahr! Freda, Mr Livingstone, Engel Serafin und Kobold Jonker geraten auf ihrer gefährlichen Reise ins ewige Eis in so manches Abenteuer. Aber können die vier Weihnachten tatsächlich retten?

Meinung:
Bereits das Cover hat mich magisch in seinen Bann gezogen. Dieses Blau ist einfach himmlisch. Der lockere und flüssige Schreibstil der Autorin lässt den Leser nur so durch die Seiten gleiten. Die Schrift ist angenehm groß und die Kapitel haben eine angenehme Länge. Irgendwie hatte ich mit weihnachtlichen 24 Kapiteln gerechnet, aber es sind dann doch nur 22 gewesen. Die Geschichte ist eine schöne Mischung aus Abenteuer und Weihnachtsgeschichte. Mir persönlich waren es dann aber doch zu viele fantastische Wesen, sodass ich mich nicht vollständig auf dieses Weihnachtsabenteuer einlassen konnte.

Hinweis:
Wer sich nicht ganz so gut mit Winterfiguren und Weihnachtsbräuchen auskennt, darf gerne mal ans Ende des Buches spicken. Auf 8 Seiten kann man nachschlagen und erhält dabei hilfreiche Informationen.

Fazit:
„Die fantastischen Abenteuer der Christmas Company“ ist ein spannendes Weihnachtsabenteuer, eine fantastische Reise zum Nordpol und eine unterhaltsame vorweihnachtliche Lektüre für Leser ab 10 Jahren. Von mir erhält das Buch 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an Vorablesen für dieses Rezensionsexemplar.