{Rezension} Eine Weihnachtsmaus namens Miika

Eine Weihnachtsmaus namens Miika
von Matt Haig
mit Illustrationen von Chris Mould
übersetzt von Sophie Zeitz

dtv
Hardcover
Kinderbuch
192 Seiten
Altersempfehlung: ab 8 Jahren
Originaltitel: Miika
ISBN: 978-3-423-76397-4
Ersterscheinung: 21.09.2022

Wie die Maus zu Weihnacht(en) kam

Inhalt:
Eigentlich möchte die kleine Maus Miika nur dazugehören, doch in einer Welt voller Elfen und Trolle ist dies gar nicht so einfach. In der Mäusedame Künna, der Kühnen, findet er dann endlich eine Freundin. Doch Künna ist so ganz anders als er. Mit dieser Freundschaft beginnt Miikas großes Abenteuer…

Meinung:
Wie war das eigentlich, als der Weihnachtsmann noch ein Junge war? War der Weihnachtsmann schon immer so alt und dick und weißhaarig? Man kann sich das kaum vorstellen, aber jeder fängt mal klein an – so auch der Weihnachtsmann. Letztes Jahr um die gleiche Zeit habe ich euch das Buch „Ein Junge namens Weihnacht“ von Matt Haig vorgestellt. In dieser Geschichte dreht sich alles um den elfjährigen Nikolas aus Finnland, der sich auf den Weg zum Nordpol macht, um seinen Vater Joel zu suchen. Nikolas ist ein liebenswerter Junge, aber Miika, die kleine, sprechende Maus, hatte damals schon mein Herz im Sturm erobert. Dem Autor ist auch diesmal wieder eine ganz zauberhafte Geschichte gelungen, die mich nicht nur in Weihnachtsstimmung gebracht, sondern mich mithilfe der Weihnachtsmagie vollkommen verzaubert hat. Dies ist die Geschichte einer Maus, der das Leben in dunklen Löchern nicht mehr genug ist und die sich aufmacht, um den großen Käse des Lebens zu entdecken, und dabei neue Freunde findet – und mir ist beim Lesen tatsächlich das Herz aufgegangen. Eine wunderbare Weihnachtslektüre, die wie gemacht ist für diese Jahreszeit!

Fazit:
„Eine Weihnachtsmaus namens Miika“ von Matt Haig ist eine herzerwärmende und wunderschöne Geschichte für die Vorweihnachtszeit. Kinder ab 8 Jahren, aber auch Erwachsene, die sich gerne in die Weihnachtswelt entführen lassen, werden dieses Buch lieben. Von mir gibt es 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die dtv Verlagsgesellschaft für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Für immer im Dezember

Für immer im Dezember
von Emily Stone

Penguin Verlag
Taschenbuch
Winter Romance
464 Seiten
Originaltitel: Always, in December
ISBN: 978-3-328-10910-5
Ersterscheinung: 28.09.2022

Kannst du die große Liebe vergessen, wenn sie dir einmal begegnet ist?

Inhalt:
Jedes Jahr an Weihnachten spürt Josie diesen Schmerz, diese Traurigkeit. Jedes Jahr im Dezember sendet Josie einen Brief an ihre geliebten Eltern, die sie vor vielen Jahren in einer Weihnachtsnacht auf tragische Weise verloren hat. Jedes Jahr erinnert sie das Fest der Liebe an ihren Verlust – und die Menschen, die sie so schmerzlich vermisst. Doch dieses Jahr soll endlich alles anders werden. Nach der Trennung von ihrem Freund und dem Verlust ihres Jobs begegnet sie ein paar Tage vor Weihnachten einem Mann. Mit ihm verbringt sie fünf traumhaft schöne Tage im winterlichen London. Und gerade als Josie denkt, sie könnte nicht glücklicher sein, verlässt Max sie. Er geht, ohne sich von ihr zu verabschieden…

Meinung:
Aufgrund des Covers und des Klappentextes ging ich eigentlich von einer vor Romantik triefenden Weihnachts-Lovestory aus. Aber ich musste schnell feststellen, dass es kein typischer Weihnachtsroman ist. Tatsächlich ist es auch kein typischer Wohlfühlroman an sich, denn das Ende ist nicht das Ende, das man erwarten würde. Der Roman ist in fünf Abschnitte unterteilt, die diverse Zeitsprünge beinhalten, sodass sich die Handlung an mehreren Orten und über ein ganzes Jahr zieht. Den Anfang im winterlichen London finde ich einfach zauberhaft, doch danach zieht sich die Geschichte unnötigerweise in die Länge. Auch wenn das Ende etwas unerwartet und sehr, sehr traurig ist, ist es der Autorin sehr gut gelungen. Tatsächlich bleibt es bis zum Schluss ein großes Fragezeichen, was Max daran hindert, gemeinsam mit Josie das Glück zu suchen. Unter einem anderen Gesichtspunkt hätte ich wahrscheinlich gesagt, dass das Buch perfekt ist, aber ich hatte einfach eine komplett andere Erwartungshaltung. Vor allem reißt das Ende ein sehr großes Loch in mein Herz, eine Wunde, die sich gerade erst zu schließen begann und nun wieder aufgerissen wurde…

Fazit:
„Für immer im Dezember“ von Emily Stone ist eine gefühlsstarke und bewegende Lovestory, die ich Leserinnen ab 16 Jahren empfehle. Für mich persönlich kommt aber leider zu wenig Weihnachtsstimmung auf, weshalb es „nur“ 4 von 5 Sternchen von mir gibt.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Ein Wintertraum in London

Ein Wintertraum in London
von Joanna Bolouri

Heyne Verlag
Taschenbuch
Winter Romance
384 Seiten
Originaltitel: All I Want for Christmas
ISBN: 978-3-453-42547-7
Ersterscheinung: 14.09.2022

Ein Weihnachtsmann zum Verlieben

Inhalt:
Das Leben kann manchmal so grausam sein, denn kurz vor den Feiertagen steht Nick plötzlich ohne Job und ohne Freundin da. Während sich alle anderen auf Weihnachten freuen, nimmt Nick einen Job als Weihnachtsmann in einem Einkaufszentrum in London an und lernt dabei den vierjährigen Alfie kennen. Dieser hat nur einen einzigen Wunsch: Seine Mutter Sarah soll endlich wieder glücklich sein.

Meinung:
Ein einziger Blick aufs Cover reichte mir aus, um zu wissen, dass ich diesen Roman unbedingt lesen muss und dass ich diesen lieben würde. „Ein Wintertraum in London“ und „Ein Weihnachtsmann zum Verlieben“ – was will man denn mehr? Gibt es denn ein perfekteres Setting zur Weihnachtszeit als London? Ich glaube kaum – und so ließ ich mich auf emotionale, romantische und gemütliche Lesestunden ein.  Ich konnte jede einzelne Zeile genießen und ich wünschte mir unentwegt, ich wäre selbst in London. Joanna Bolouris Schreibstil ist federleicht und äußerst humorvoll und deshalb fühlte ich mich durchweg bestens unterhalten.

Fazit:
„Ein Wintertraum in London“ von Joanna Bolouri ist die perfekte Mischung aus Weihnachtsstimmung und Romantik. Leichte Turbulenzen, die dennoch zum Happy End führen, haben mich gut unterhalten und auf die Vorweihnachtszeit eingestimmt. Deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Schneeflöckchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Weihnachtsküsse in Snowflake Valley

Weihnachtsküsse in Snowflake Valley
von Ella Thompson

Heyne Verlag
Taschenbuch
Winter Romance
352 Seiten
ISBN: 978-3-453-42641-2
Ersterscheinung: 14.09.2022

Vierundzwanzig Türchen bis zur großen Liebe

Inhalt:
Emma Porter liebt Weihnachten, weshalb sie die Feiertage jedes Jahr im Kreise ihrer Familie in ihrer Heimatstadt Snowflake Valley verbringt. Als sie erfährt, dass die Lokalzeitung vor dem Bankrott steht, beschließt Emma, die Snowflake Valley Gazette zu retten, was allerdings nicht ganz so einfach ist, denn in dem tief verschneiten Tal in den Rocky Mountains gibt es nicht einmal eine stabile Internetverbindung. Wie gut, dass Jared Dawson IT-Profi ist. Gemeinsam entwickeln die beiden die Idee eines ganz besonderen Adventskalenders.

Meinung:
Die Idee dieser Geschichte gefällt mir außerordentlich gut. Der lockere und leichte Schreibstil der Autorin verbreitet eine Atmosphäre der besonderen Art. Ella Thompson hat die Gabe, einem das Gefühl zu vermitteln, als würde man beim Lesen an einen vertrauten Ort zurückzukommen. So emotional, romantisch und gemütlich ist es nur im verträumten Städtchen Snowflake Valley. Für mich ist die Mischung aus Weihnachtsstimmung und Romantik einfach grandios.

Fazit:
Wer auf der Suche nach Winterromantik mit perfekter Weihnachtsstimmung ist, sollte „Weihnachtsküsse in Snowflake Valley“ von Ella Thompson unbedingt lesen. Auf mich ist der weihnachtliche Zauber des verträumten Dörfchens übergegangen und deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Schneeflöckchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Winterzauber in den Hamptons
(Bd. 7 der „Winterzauber in“-Reihe)

Winterzauber in den Hamptons
(Bd. 7 der „Winterzauber in“-Reihe)
von Mandy Baggot
übersetzt von Sylvia Strasser

Goldmann Verlag
Taschenbuch
432 Seiten
Originaltitel: Christmas by the Coast
ISBN: 978-3-442-49348-7
Ersterscheinung: 21.09.2022

Während die Küste von Long Island im Glanz der Schneeflocken erstrahlt, heilen zwei gebrochene Herzen…

Inhalt:
Kurz vor Weihnachten verstirbt Harriets Großmutter, weshalb sie ihre Koffer packt und in die Hamptons zu ihrem Großvater reist. Mitten in den Vorbereitungen des Weihnachtsfestes trifft sie auf Mack, in den sie einst verliebt war – der damals aber ohne eine Erklärung aus ihrem Leben verschwand…

Meinung:
Auf Fortsetzungen der „Winterzauber in“-Reihe freue ich mich immer wieder aufs Neue. Tatsächlich ist mir aber direkt ein bestimmtes Detail aufgefallen: Der rote Regenschirm, der auf jedem Cover der Reihe zu finden ist, fehlt. Dafür trägt das abgebildete Pärchen rote Accessoires wie Schal und Mütze. Eigentlich ein ganz unwichtiges Detail, aber ich fand’s irgendwie witzig, dass der rote Regenschirm auf jedem Cover zu finden war. Die glitzernden Schneeflocken und der funkelnde Titel sind aber nach wie vor ein Teil des optischen Erscheinungsbilds, sodass man in der Buchhandlung schon von Weitem erkennen kann, dass es ein Mandy Baggot-Winterroman sein muss. Nachdem ich also wieder sehr erfreut über die Gestaltung des Covers war, geriet ich beim Lesen des Klappentextes ins Träumen. Die Hamptons im Winter… das klingt schon so dermaßen nach perfekter Romantik mit Happy End, dass ich mich umgehend zum Lesen zurückziehen musste. Mandy Baggots Schreibstil ist wie immer locker und humorvoll und deshalb gleitet man von einer Seite zur nächsten. Die feine Ausarbeitung der Charaktere ist der Autorin ebenfalls gelungen, sodass Harriet und Mack authentisch und sehr sympathisch erscheinen. Für mich ist die Mischung aus Weihnachtsstimmung und Romantik einfach grandios, eine ganz zauberhafte Liebesgeschichte mit einem schönen Ende.

Fazit:
„Winterzauber in den Hamptons“ von Mandy Baggot ist bereits der 7. Band dieser bezaubernden Reihe. Wer auf der Suche nach Winterromantik mit perfekter Weihnachtsstimmung ist, sollte unbedingt diese Reihe lesen. Von mir gibt es sehr gute 4,5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.