{Rezension} Winterzauber an der Seine
(Bd. 6 der „Winterzauber in“-Reihe)

Winterzauber an der Seine
(Bd. 6 der „Winterzauber in“-Reihe)
von Mandy Baggot
übersetzt von Sylvia Strasser

Goldmann Verlag
Taschenbuch
448 Seiten
Originaltitel: A Perfect Paris Christmas
ISBN: 978-3-442-49228-2
Ersterscheinung: 20.09.2021

Während zarte Schneeflocken um den festlich beleuchteten Eiffelturm tanzen, finden zwei Herzen zueinander…

Inhalt:
Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Schwester kämpft sich Keeley nur sehr mühsam ins Leben zurück. Als sie kurz vor Weihnachten eine unerwartete Einladung nach Paris erhält, nimmt sie diese dankend an. Denn obwohl Keeley ein klein wenig mulmig bei dem Gedanken ist, diese Reise anzutreten, ist sie froh über diese Ablenkung und reist zusammen mit ihrer besten Freundin Rach nach Paris. Dort trifft sie immer wieder auf Ethan, der eigentlich noch nicht bereits für eine neue Liebe ist…

Meinung:
Auf Fortsetzungen dieser Reihe freue ich mich immer wieder aufs Neue. Der rote Regenschirm, der auf jedem Cover der „Winterzauber in“-Reihe zu finden ist, und die glitzernden Schneeflocken darauf sind einfach zauberhaft. Und dann der Klappentext… das klingt schon so dermaßen nach perfekter Romantik mit Happy End, dass ich mich umgehend ins winterliche Paris zum Lesen zurückziehen musste. Diese stimmungsvolle und winterliche Lovestory beinhaltet dieses Mal teils tragische, teils sentimentale und dennoch romantische Momente. Mandy Baggots Schreibstil ist wie immer locker und humorvoll und deshalb fühlte ich mich durchweg bestens unterhalten. Die Protagonisten Keeley und Ethan sind authentisch und beide auf ihre Art sehr sympathisch. Für mich ist die Mischung aus Weihnachtsstimmung und Romantik einfach grandios, eine ganz zauberhafte Liebesgeschichte mit einem schönen Ende.

Fazit:
„Winterzauber an der Seine“ von Mandy Baggot ist bereits der 6. Band dieser bezaubernden Reihe. Wer auf der Suche nach Winterromantik mit perfekter Weihnachtsstimmung ist, sollte unbedingt diese Reihe lesen. Von mir gibt es sehr gute 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Driving Home for Christmas
Kein Weihnachten ohne dich

Driving Home for Christmas
Kein Weihnachten ohne dich
von Beth Reekles

cbj Kinder- und Jugendbuchverlag
Taschenbuch
Jugendbuch
320 Seiten
Altersempfehlung: ab 14 Jahren
Originaltitel: It Won’t Be Christmas Without You
ISBN: 978-3-570-31382-4
Ersterscheinung: 11.10.2021

Inhalt:
Eloise ist ein Weihnachtself durch und durch. Nichts könnte ihre Stimmung in der Vorweihnachtszeit trüben, es sei denn, dass ihre Schwester Cara, die vor lauter Arbeit manchmal das Wesentliche im Leben nicht sieht, ihr versucht, beizubringen, dass sie eventuell an Weihnachten nicht nach Hause kommt, weil sie lieber in London bleiben möchte, um zu arbeiten.

Meinung:
Ich sage es direkt und frei heraus: dieses Buch ist einfach toll! Für alle Weihnachtswichtel, die Weihnachten kaum erwarten können, für all die Romantiker unter uns, die die Liebe lieben, und für all diejeniegen, die Fans der „Kissing Booth“-Reihe sind, ist dieses Buch ein vorweihnachtliches Lese-Pflichtprogramm. Die Autorin hatte schon immer die große Gabe, mein Herz zu berühren, denn ihr Schreibstil ist wunderbar leicht und jungendlich und lässt sich daher flüssig lesen. Die Ausarbeitung der Hauptcharaktere ist Beth Reekles gut gelungen, man fühlt direkt mit den beiden Schwestern Eloise und Cara mit. Als Leserin habe ich die Tage bis Weihnachten mitgezählt. Ich konnte das Buch keinen Moment aus der Hand legen und habe gebibbert, gezittert und gehofft, dass Cara die richtige Entscheidung trifft. Auch wenn ich die Ich-Perspektive tatsächlich etwas mehr mag, konnte ich mich mit der Sicht aus der dritten Person doch recht gut anfreunden. Da sich die Perspektiven kapitelweise abwechseln und wir sowohl Caras als auch Eloises Gedanken- und Gefühlswelt erleben, konnte man tatsächlich beide Seiten und Ansichten gut nachempfinden. Ob Cara nun tatsächlich nicht zu Weihnachten nach Hause kommt und wer George und Jamie sind, erzähle ich jetzt nicht – ich könnte sonst zu sehr ins Schwärmen geraten und viel zu viel verraten.

Fazit:
„Driving Home for Christmas – Kein Weihnachten ohne dich“ von Beth Reekles ist eine zuckersüße Weihnachts-Liebesgeschichte für das Lesealter ab 14 Jahren. Leichte Turbulenzen, die dennoch zum Happyend führen, haben mich gut unterhalten und auf die Vorweihnachtszeit eingestimmt. Deshalb vergebe ich liebend gerne 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an das Bloggerportal für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die drei !!!
Eingeschneit im Märchenwald
Adventskalender (2020)

Die drei !!!
Eingeschneit im Märchenwald
Adventskalender (2020)
von Jule Ambach und Kirsten Vogel

KOSMOS Verlag
Hardcover
Kinderbuch
208 Seiten
Altersempfehlung: 10 – 13 Jahre
ISBN: 978-3-440-16228-6
Ersterscheinung: 17.09.2020

Inhalt:
Der Weihnachtsmarkt im Hof des alten Wasserschlosses Schloss Sterntal ist gut besucht und märchenhaft schön, doch es passieren merkwürdige Dinge. Plötzlich sind die Plätzchen versalzen, Bratäpfel vergiftet und Wasser auf der Bühne, sodass keine Auftritte stattfinden können. Doch wer steckt dahinter? Nach einem Schneesturm müssen Kim, Franzi und Marie die Nacht auf Schloss Sterntal verbringen. Die Zeit drängt, als die drei Freundinnen dem Verbrechen auf die Spur kommen…

Meinung:
Ich liebe ja eigentlich alle Geschichten der drei !!!, doch in Kombination mit einem märchenhaften Weihnachtsfall sind die Bücher einfach unschlagbar und total genial! Ich konnte mir den Sterntaler Weihnachtsmarkt bildlich vorstellen, denn der Schreibstil der beiden Autorinnen war sehr detailliert – mitunter ein Grund, weshalb ich selbst gerne einmal über den Weihnachtsmarkt geschlendert wäre. Wie üblich gibt es auch in diesem Adventskalenderbuch der drei !!! nach jedem der 24 Kapitel DIY-Anleitungen, Rezepte oder Geschenkideen. Einiges davon habe ich tatsächlich auch selbst ausprobiert und ich bin absolut begeistert. Außerdem gibt es ganz hinten im Buch auch noch ziemlich coole Geschenkanhänger zum Aufkleben.

Fazit:
Mir hat der Adventskalender „Eingeschneit im Märchenwald“ aus der beliebten Reihe „Die drei !!!“ richtig gut gefallen. Vor allem die tollen DIYs und die zahlreichen Rezepte finde ich mega. Diesen weihnachtliche Kriminalfall kann ich deshalb guten Gewissens allen Mädchen ab 10 Jahren empfehlen. Selbstverständlich erhält dieser Fall 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an den KOSMOS Verlag für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} Die 30 schönsten Weihnachtslieder

Die 30 schönsten Weihnachtslieder
Komponisten: Kay Poppe und Bastian Pusch
von Kindern und Erwachsenen gesungen

Oetinger Media / Oetinger Audio
Musik-CD
Laufzeit: ca. 70 Min. / 30 Tracks
Altersempfehlung: ab 5 Jahren
EAN: 4260173788440
Ersterscheinung: 21.9.2021

Inhalt:
Mit 30 weihnachtlichen Melodien geht es beschwingt durch die schönste Zeit des Jahres.

Meinung:
Weihnachten ist für mich das Highlight des Jahres, dazu gehört selbstverständlich auch die passende Musik, die uns durch die Adventszeit begleitet. Die 30 Weihnachtslieder auf dieser CD werden teilweise von Kindern, aber auch teilweise von Erwachsenen gesungen. Leider ist die musikalische Umsetzung nicht perfekt gelungen.

Fazit:
„Die 30 schönsten Weihnachtslieder“ von Kindern und Erwachsenen gesungen ist hervorragend geeignet zum Einstimmen auf das große Weihnachtsfest. Bereits Kinder ab 5 Jahren kommen gleich in Stimmung und singen gerne mit. Von mir gibt es 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.

{Rezension} O du fröhliche Entführung
Eine ziemlich verrückte Weihnachtsgeschichte

O du fröhliche Entführung
Eine ziemlich verrückte Weihnachtsgeschichte
von Kirsten Boie
mit Bildern von Caroline Opheys

Oetinger Verlag
Hardcover
Kinderbuch
72 Seiten
Altersempfehlung: 8 – 10 Jahre
ISBN: 978-3-7891-1475-5
Ersterscheinung: 21.09.2020

Inhalt:
Kaum hat Nikkel von seiner Oma ein neues Handy geschenkt bekommen, erhält er auch schon WhatsApps von jemandem, der sich „SC“ nennt – es ist der Weihnachtsmann, der eigentlich dem Nikolaus schreiben wollte. Wie sich herausstellt hat der Weihnachtsmann ein gewaltiges Problem, denn seine Wichtel streiken, da sich die Kinder heutzutage anstatt Holzspielzeug lieber elektronische Geräte wie Computer oder Handys wünschen. Davon haben die Wichtel vom Weihnachtsmann aber keine Ahnung! Zum Glück hat Nikkel eine wirklich gute Idee. Wird er dem Weihnachtsmann helfen können?

Meinung:
Ich liebe die Bücher von Kirsten Boie – vor allem die „Möwenweg“-Reihe, deshalb habe ich mich sehr auf dieses neue Buch der erfolgreichen Autorin gefreut. Zudem ist es noch eine Weihnachtsgeschichte, was mich auch sehr freudig gestimmt hat, da ich ja ein großer Weihnachtsfan bin. Die Geschichte ist wirklich lustig und der Schreibstil der Autorin unglaublich spannend und mitreißend, aber leider hat mich das Ende nicht überzeugen können, da hätte ich mir vielleicht einen anderen Ausgang gewünscht. Die Charaktere haben mir gut gefallen, vor allem Nikkel, weil er sofort eine Lösung für das Problem des Weihnachtsmanns parat hat. Bei den Namen der Rentiere des Weihnachtsmanns musste ich herzhaft lachen, denn beispielsweise heißt das Rentier Rudolf nicht Rudolf, sondern Horst-Eberhard.

Fazit:
„O du fröhliche Entführung“ von Kirsten Boie ist eine ziemlich verrückte Weihnachtsgeschichte, die ich Kindern ab 8 Jahren empfehle. Von mir gibt es 4 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die Verlagsgruppe Oetinger für dieses Rezensionsexemplar.