{Rezension} Ein Junge namens Weihnacht
Das Buch zum Film

Ein Junge namens Weihnacht
Das Buch zum Film
von Matt Haig
mit Illustrationen von Chris Mould

dtv
Taschenbuch
Kinderbuch
272 Seiten
Altersempfehlung: 10 – 12 Jahre
Originaltitel: A Boy Called Christmas
ISBN: 978-3-423-28088-4
Ersterscheinung: 17.09.2021

Inhalt:
Der Weihnachtsmann war nicht immer ein dickbäuchiger, graubärtiger Mann. Auch er war mal ein kleiner Junge – mit großen Träumen! Nikolas wächst in bescheidenen Verhältnissen in einer kleinen Holzhütte mitten in Finnland auf. Als sein Vater Joel aufbricht, um das sagenhafte Dorf „Wichtelgrund“ zu finden, übernimmt die unwirsche Tante Carlotta die Betreuung des elfjährigen Jungen. Doch die Sehnsucht nach seinem Vater ist so groß, dass sich Nikolas auf den Weg in den hohen Norden macht, um ihn zu suchen. Begleitet von seinem besten Freund, der Maus Miika, trifft Nikolas nicht nur auf eine mysteriöse Elfe, einen aufgebrachten Troll und richtige Wichtel, sondern auch auf ein fliegendes Rentier. Seine fantastischen Erlebnisse lassen in ihm einen Gedanken reifen. Was wäre, wenn er die Welt zu einem besseren Ort machen würde? Und wie könnte ihm das gelingen? Eine abenteuerliche Reise beginnt…

Meinung:
Wie war das eigentlich, als der Weihnachtsmann noch ein Junge war? War der Weihnachtsmann schon immer so alt und dick und weißhaarig? Man kann sich das kaum vorstellen, aber jeder fängt mal klein an – so auch der Weihnachtsmann. In dieser Geschichte dreht sich alles um den elfjährigen Nikolas aus Finnland, der sich auf den Weg zum Nordpol macht, um seinen Vater Joel zu suchen. Dabei begegnet er magischen Wesen. Verzaubert von der Magie des Winters beschließt er, Freude in die ganze Welt zu tragen. Nikolas ist ein liebenswerter Junge, aber Miika, die kleine, sprechende Maus, hat mein Herz im Sturm erobert. Dem Autor ist eine ganz zauberhafte Geschichte gelungen, die mich nicht nur in Weihnachtsstimmung gebracht, sondern mich mithilfe der Weihnachtsmagie vollkommen verzaubert hat. Obwohl die Geschichte traurig beginnt, nimmt uns Nikolas auf eine Reise in eine völlig andere Welt, eine Welt, die uns alle auf eine ganz wundervolle Weise daran erinnert, um was es an Weihnachten geht – um Liebe, Freundschaft, viel Freude und ein liebevolles Miteinander. Mir ist bei dem Buch tatsächlich das Herz aufgegangen. Eine wunderbare Weihnachtslektüre, die wie gemacht ist für diese Jahreszeit!

Fazit:
„Ein Junge namens Weihnacht“ von Matt Haig ist eine herzerwärmende und wunderschöne Geschichte für die Vorweihnachtszeit. Kinder ab 10 Jahren, aber auch Erwachsene, die sich gerne in die Weihnachtswelt entführen lassen, werden dieses Buch lieben. Von mir gibt es 5 von 5 Sternchen.

Herzlichen Dank an die dtv Verlagsgesellschaft für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.