{Rezension}
Ich bin dann mal Prinzessin
Chaos, Kekse und königliche Cousinen (Bd. 2)

Ich bin dann mal Prinzessin
Chaos, Kekse und königliche Cousinen (Bd. 2)
von Meg Cabot

dtv junior
Hardcover
Kinderbuch
256 Seiten
Altersempfehlung: 9-12 Jahre
ISBN: 978-3-423-76217-5
Ersterscheinung: 20.07.2018

Inhalt:
Seit einigen Wochen lebt Olivia nun in Genovien – und das als echte Prinzessin! Doch, dass sie Prinzessin ist, ändert nichts an der Tatsache, dass sie weiterhin zur Schule gehen muss. So kommt sie an die Royal Genovian Academy, an die auch ihre nervige Cousine Luisa geht, die ihr das Leben wirklich schwer macht. Und als ob das noch nicht genug wäre, steht auch noch die große Hochzeit von Olivias Halbschwester Mia an.

Meinung:
Der Schreibstil und vor allem die Idee dieser überaus wunderbaren Geschichte sind einfach sagenhaft! Auch die Fortsetzung der Reihe „Ich bin dann mal Prinzessin“ von Meg Cabot wird in Tagebuchform erzählt. Olivia lässt den Leser auf amüsante Weise an ihrer Gefühls- und Gedankenwelt teilhaben. Das Cover passt hervorragend zu Band 1 und vor allem die Übersichtskarte des Schlosses von Genovien vorne und der Stammbaum der königlichen Familie hinten im Einband sind wunderschön gestaltet. Die zahlreichen Illustrationen stammen auch dieses Mal von der Autorin, allerdings konnte ich mich für diese nicht sonderlich begeistern. Die witzig-spritzige Story kommt auch gut ohne diese Illustrationen aus, denn der humorvolle Schreibstil entführt den Leser in eine Märchenwelt, in der man denkt, tatsächlich selbst vor dem Palast der genovischen Königsfamilie zu stehen. Dem Handlungsverlauf der Geschichte kann man ohne Umstände folgen und es gibt keinerlei Inhaltslücken. Ich finde es vor allem toll, dass die Autorin Personen aus Olivias altem Umfeld noch einmal miteinbezieht und Nishi Olivia in Genovien besuchen kommt. Aber auch Luisa finde ich sinngemäß gut in die Geschichte eingefügt. An Olivias alter Schule gab es die mobbende und prügelnde Annabelle, deren Part als große Zicke nun Luisa übernehmen darf. Doch ich kann euch versprechen, dass sich das am Ende noch ändern wird – und das liegt nicht nur an Prinz Gunther…

Fazit:
Auch die Fortsetzung der zauberhaften Reihe „Ich bin dann mal Prinzessin“ von Meg Cabot ist wieder witzig und spannend zugleich. Junge Leserinnen im Alter von 9-12 Jahren werden ihre wahre Freude an Olivias Tagebuch haben. Da ich sehr viel Spaß beim Lesen hatte, vergebe ich liebend gerne auch für Band 2 wieder 5 von 5 Sternchen.

Alle, die von dieser Reihe genauso begeistert sind wie ich, können sich freuen, denn am 19. Juli 2019 erscheint bereits Band 3.

Herzlichen Dank an dtv junior für dieses Rezensionsexemplar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.